The Things I Never Said
Band 4
Never Band 4

The Things I Never Said

Liebesroman

eBook

5,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

The Things I Never Said

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 13,99 €
eBook

eBook

ab 5,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 14,95 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

4301

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Altersempfehlung

ab 16 Jahr(e)

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

4301

Altersempfehlung

ab 16 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

12.03.2020

Verlag

Zeilenfluss

Seitenzahl

366 (Printausgabe)

Dateigröße

1114 KB

Sprache

Deutsch

EAN

9783967140590

Weitere Bände von Never

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

5 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

The Things I Never Said

Bewertung aus St. Georgen am 03.09.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

J. Moldenhauer hat vor einer Weile mit ihrem Zweiteiler "Never expected you / us" für spannenden Lesestoff im Bereich Young Adult gesorgt. Da ging es um Footballer und Cheerleader. Glücklicherweise sind solche Teams ja groß, was dazu führt, dass man über ihre Mitglieder viele Geschichten erzählen kann. So gibt es jetzt eine über Dean und seine beste Freundin Amber. Wer die Never-expected-Bücher aufmerksam gelesen hat, wird wissen, was es Besonderes über Dean zu berichten gibt. Genau, er war stets etwas high. Und eines Abends hat ihn seine beste Freundin Amber abgeholt, als er einen Absturz hatte. Inzwischen hat Dean einen Entzug hinter sich, was aber außer Amber nur Ryan Paxton weiß. Um wieder nach San Diego zurückkehren und studieren zu können, hat Amber einem außergewöhnlichen Plan zugestimmt. Sie hat Deans Mutter versprochen, ein Auge auf ihren Sohn zu haben und mit ihm eine WG zu gründen. Das wäre alles ganz leicht für Amber, wenn da nicht eine Sache wäre, die sie seit der gemeinsamen Jugend mit Dean verbindet: Sie ist in ihn verliebt. Aber das darf er nicht wissen. Gleich zu Beginn kommt es zu einer unangenehmen Situation zwischen den beiden Hauptfiguren, was dazu führt, dass die Geschichte recht lebhaft und abwechslungsreich erzählt wird. Das macht die Autorin mit ihrem lockeren, modernen Schreibstil und dem Talent, ihre Figuren bis ins kleinste Detail auszuleuchten, zu einer unterhaltsamen Lektüre, bei der man dann auch auf alte Bekannte aus dem Never-expected-Zweiteiler wiedertrifft. Im Gegensatz dazu ist die Beziehung zwischen Dean und Amber aber komplexer und bisweilen auch schwieriger, sorgt daher für ein ständiges Auf und Ab an Gefühlen. Auch bei diesem Buch handelt es sich um den ersten Band eines Zweiteilers. Allerdings ist der Cliffhanger hier nicht so nervenaufreibend ausgefallen wie bei den bisherigen Büchern. "The things I never said" kann ohne Vorkenntnisse gelesen werden und bietet eine wundervoll romantische Geschichte, die nicht nur jungem Publikum das Herz aufgehen lässt. Es lohnt sich.

The Things I Never Said

Bewertung aus St. Georgen am 03.09.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

J. Moldenhauer hat vor einer Weile mit ihrem Zweiteiler "Never expected you / us" für spannenden Lesestoff im Bereich Young Adult gesorgt. Da ging es um Footballer und Cheerleader. Glücklicherweise sind solche Teams ja groß, was dazu führt, dass man über ihre Mitglieder viele Geschichten erzählen kann. So gibt es jetzt eine über Dean und seine beste Freundin Amber. Wer die Never-expected-Bücher aufmerksam gelesen hat, wird wissen, was es Besonderes über Dean zu berichten gibt. Genau, er war stets etwas high. Und eines Abends hat ihn seine beste Freundin Amber abgeholt, als er einen Absturz hatte. Inzwischen hat Dean einen Entzug hinter sich, was aber außer Amber nur Ryan Paxton weiß. Um wieder nach San Diego zurückkehren und studieren zu können, hat Amber einem außergewöhnlichen Plan zugestimmt. Sie hat Deans Mutter versprochen, ein Auge auf ihren Sohn zu haben und mit ihm eine WG zu gründen. Das wäre alles ganz leicht für Amber, wenn da nicht eine Sache wäre, die sie seit der gemeinsamen Jugend mit Dean verbindet: Sie ist in ihn verliebt. Aber das darf er nicht wissen. Gleich zu Beginn kommt es zu einer unangenehmen Situation zwischen den beiden Hauptfiguren, was dazu führt, dass die Geschichte recht lebhaft und abwechslungsreich erzählt wird. Das macht die Autorin mit ihrem lockeren, modernen Schreibstil und dem Talent, ihre Figuren bis ins kleinste Detail auszuleuchten, zu einer unterhaltsamen Lektüre, bei der man dann auch auf alte Bekannte aus dem Never-expected-Zweiteiler wiedertrifft. Im Gegensatz dazu ist die Beziehung zwischen Dean und Amber aber komplexer und bisweilen auch schwieriger, sorgt daher für ein ständiges Auf und Ab an Gefühlen. Auch bei diesem Buch handelt es sich um den ersten Band eines Zweiteilers. Allerdings ist der Cliffhanger hier nicht so nervenaufreibend ausgefallen wie bei den bisherigen Büchern. "The things I never said" kann ohne Vorkenntnisse gelesen werden und bietet eine wundervoll romantische Geschichte, die nicht nur jungem Publikum das Herz aufgehen lässt. Es lohnt sich.

Spannender und emotionaler 1. Teil

Bianka_Fri am 08.08.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Zum Inhalt verweise ich auf den Klappentext oder ggf Leseprobe Das ist der 4. Band der Never Reihe und der 1. Teil der Geschichte um Amber und Dean. Ich bin der Never Reihe total verfallen. Ich liebe es, wie die Autorin ernste Themen mit viel Fingerspitzengefühl in eine spannende, humorvolle und gut durchdachte, schlüssige Liebesgeschichte einbindet. So auch hier in der Geschichte um Amber und Dean. Die Geschichte wird in der ICH Form erzählt und abwechselnd aus Ambers und Deans Sichtweise. Dadurch konnte ich mich gut in Beide hineinversetzen und ihren Gedankengängen und Handlungen problemlos folgen. Dazu kommen immer wieder kleinere Rückblicke, so dass man die Handlung und die Beziehung der Beiden gut nachvollziehen kann. Hier in der Geschichte ist es Dean, der mit Problemen, sprich seinen Drogenmissbrauch zu kämpfen hat. Er kam ja in den vorherigen Bänden schon immer leicht stoned vor. Die Autorin hat das Thema mit viel Gefühl ausgearbeitet und man merkt auch, wieviel Recherche seitens der Autorin vorher da war. Ambers Deal mit Deans Mutter bekommt plötzlich ein interessantes Eigenleben. Was sich anfangs leicht anhörte, wird für Beide zur Herausforderung. Denn wo Probleme sind, gibt es Hintergründe. Gerade auch bez Deans Verhalten gegenüber Amber. Aber auch viele Emotionen, die auch hier sehr gut rüberkommen und den Leser mit in den Gefühlsstrudel ziehen. Ich musste oft lachen über Dialoge, aber auch viel Situationskomik. Die Charaktere haben eine wahnsinns Tiefe. Grade Dean gefällt mir sehr. Er gibt sich cool und selbstbewusst, ist aber eigentlich völlig verstört und voller Selbstzweifel. Die Autorin hat diese Gegensätze super hervorgehoben. Er war mir von Anfang an sympathisch, wenn ich ihn zwischendurch auch gern geschüttelt hätte.... Amber ist einfach nur sympathisch und liebenswert. Mit ihrer tollpatschigen Art manchmal, sorgt sie für reichlich Situationskomik. Aber sie hat ihr Herz am rechten Fleck und ihre Art mit Dean umzugehen, da geht einem einfach das Herz auf! Der Cliffhanger ist hier nicht ganz so fies, macht aber neugierig auf den 2. Teil! Ganz klare Leseempfehlung

Spannender und emotionaler 1. Teil

Bianka_Fri am 08.08.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Zum Inhalt verweise ich auf den Klappentext oder ggf Leseprobe Das ist der 4. Band der Never Reihe und der 1. Teil der Geschichte um Amber und Dean. Ich bin der Never Reihe total verfallen. Ich liebe es, wie die Autorin ernste Themen mit viel Fingerspitzengefühl in eine spannende, humorvolle und gut durchdachte, schlüssige Liebesgeschichte einbindet. So auch hier in der Geschichte um Amber und Dean. Die Geschichte wird in der ICH Form erzählt und abwechselnd aus Ambers und Deans Sichtweise. Dadurch konnte ich mich gut in Beide hineinversetzen und ihren Gedankengängen und Handlungen problemlos folgen. Dazu kommen immer wieder kleinere Rückblicke, so dass man die Handlung und die Beziehung der Beiden gut nachvollziehen kann. Hier in der Geschichte ist es Dean, der mit Problemen, sprich seinen Drogenmissbrauch zu kämpfen hat. Er kam ja in den vorherigen Bänden schon immer leicht stoned vor. Die Autorin hat das Thema mit viel Gefühl ausgearbeitet und man merkt auch, wieviel Recherche seitens der Autorin vorher da war. Ambers Deal mit Deans Mutter bekommt plötzlich ein interessantes Eigenleben. Was sich anfangs leicht anhörte, wird für Beide zur Herausforderung. Denn wo Probleme sind, gibt es Hintergründe. Gerade auch bez Deans Verhalten gegenüber Amber. Aber auch viele Emotionen, die auch hier sehr gut rüberkommen und den Leser mit in den Gefühlsstrudel ziehen. Ich musste oft lachen über Dialoge, aber auch viel Situationskomik. Die Charaktere haben eine wahnsinns Tiefe. Grade Dean gefällt mir sehr. Er gibt sich cool und selbstbewusst, ist aber eigentlich völlig verstört und voller Selbstzweifel. Die Autorin hat diese Gegensätze super hervorgehoben. Er war mir von Anfang an sympathisch, wenn ich ihn zwischendurch auch gern geschüttelt hätte.... Amber ist einfach nur sympathisch und liebenswert. Mit ihrer tollpatschigen Art manchmal, sorgt sie für reichlich Situationskomik. Aber sie hat ihr Herz am rechten Fleck und ihre Art mit Dean umzugehen, da geht einem einfach das Herz auf! Der Cliffhanger ist hier nicht ganz so fies, macht aber neugierig auf den 2. Teil! Ganz klare Leseempfehlung

Unsere Kund*innen meinen

The Things I Never Said

von J. Moldenhauer

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • The Things I Never Said