Die Kunst der Klassischen Moderne

Beck'sche Reihe Band 2560

Uwe M. Schneede

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,95
9,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Die Klassische Moderne (1800 - 1960) entfaltete sich in der Spannung zwischen zwei Polen: der abstrakten, ungegenständlichen Form und einer überscharfen Erfassung der Realität. An ihrem Anfang standen einsam kämpfende Individuen wie van Gogh, Munch und Cézanne, an ihrem Ende finden sich so unterschiedliche Künstler wie Mark Rothko und Francis Bacon. Kennzeichen der Epoche war eine bis dahin ungekannte Dynamik, in der die verschiedensten Ansätze aufeinander antworteten.

Uwe M. Schneede führt sachkundig durch Malerei, Skulptur, Fotografie und Architektur der Epoche und stellt die wichtigsten Künstler vor.

Uwe M. Schneede war von 1991 bis 2006 Direktor der Hamburger Kunsthalle.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 14.05.2020
Verlag C.H.Beck
Seitenzahl 128
Maße (L) 18/11,8/1,2 cm
Gewicht 141 g
Auflage 3. durchgesehene Auflage
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-406-75099-1

Weitere Bände von Beck'sche Reihe

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • artikelbild-0
  • Einleitung

    Die großen Erneuerer. 1880–1900

    Vincent van Gogh

    Paul Gauguin

    Edvard Munch

    Paul Cézanne

    Kluft zwischen Künstler und Bürgertum

    Die Epoche der Avantgarden. 1900–1920

    Frankreich. Der Kubismus

    Deutschland.
    Brücke und
    Blauer Reiter

    Österreich. Gerstl, Schiele, Kokoschka

    Russland.
    Karo-Bube, Eselsschwanz, Zielscheibe

    Italien. Der Futurismus

    Theorie von der künstlerischen Vielfalt (Kandinsky)

    Dada. Duchamp

    Die angewandte Moderne. 1900–1930

    Otto Wagner, Frank Lloyd Wright

    Expansion der Künste in den zwanziger Jahren

    De Stijl

    Sowjetischer Konstruktivismus

    Bauhaus

    Mies van der Rohe

    Die Welt des Surrealen. 1920–1940

    Tiefe und Tabu

    Max Ernst

    Miró, Masson, Tanguy

    Magritte, Dalí

    Fotografie

    Buñuel

    Jahrhundertkünstler

    Pablo Picasso

    Henri Matisse

    Max Beckmann

    Constantin Brancusi

    Wirklichkeit im Bild. 1920–1940

    Dix und der Verismus

    Hopper und sein künstlerisches Umfeld

    Das Neue Sehen: die Fotografie

    «Mit der Kunst bei Null anfangen»: Europa, USA. 1940–1960

    Das Primitive in Frankreich

    Das Erhabene in den USA

    Schließlich: die Straße, das Material, die Medien und die Aktion

    Und dennoch Malerei: Francis Bacon

    Rückblick: Die Moderne und ihr Betrieb. 1880–1960

    Von Courbet bis zu den Sezessionen

    Ausbau durch die Künstler

    Die Händler der Moderne

    Der Künstler als marktbewusster Produzent

    Ausstellungen und Museen

    Expansion

    Literaturhinweise

    Künstlerregist

    er Bildnachweis