A Fire Between Us

Roman

Between Us-Reihe Band 2

Nina Bilinszki

Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

12,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Der zweite Band der romantischen »Between us«-Reihe von Nina Bilinszki:
Du bist schön, so wie du bist!

Lizzy Carmichael ist beliebt bei ihren Freunden, schlagfertig und witzig, doch schon ihr Leben lang fühlt sie sich unwohl mit ihrer Figur. Niemals glaubt sie, dass der durchtrainierte und gutaussehende Kayson Washington, aufstrebender Basketballer am LaGuardia Community College, ernsthaftes Interesse an ihr haben könnte, und sie nimmt seine Flirtversuche deshalb überhaupt nicht ernst. Erst bei ihrer gemeinsamen Arbeit im örtlichen Tierheim kommen sie sich näher, und langsam lernt Lizzy, sich Kayson zu öffnen.
Trotzdem werden die Zweifel in Lizzy größer, je näher sie Kayson kommt. Zum ersten Mal wünscht sie sich, schlank zu sein, um jemand anderem zu gefallen. Doch damit bringt sie nicht nur ihre Beziehung zu Kayson, sondern auch sich selbst in große Gefahr ...

Die neue New Adult-Reihe von Nina Bilinszki:
»An Ocean between us«
»A Fire between us«

Produktdetails

Verkaufsrang 1379
Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Erscheinungsdatum 01.10.2020
Verlag Droemer Knaur Verlag
Seitenzahl 368 (Printausgabe)
Dateigröße 1128 KB
Auflage 1. Auflage
Sprache Deutsch
EAN 9783426459744

Weitere Bände von Between Us-Reihe

Das meinen unsere Kund*innen

4.5/5.0

23 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

5/5

Nina Bilinski greift hier ernste Themen auf, die meiner Meinung nach auch gut umgesetzt wurden!

ninas.zeilen am 08.04.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Mit "A Fire between us" greift Nina Bilinski ernstzunehmende, wichtige Themen auf, die auch gut umgesetzt wurden. Ich konnte mich zu 100% mit Lizzy identifizieren, denn auch, wenn ich anders als sie keine so krasse Mutter habe und auch wegen meiner Figur nie gemobbt wurde, so kämpfe ich doch auch tagtäglich mit Selbstzweifeln, meiner Unzufriedenheit und gebe den negativen Gedanken immer wieder den Raum sich frei zu entfalten und halte damit jeden fern, der mir näher kommen möchte, genau wie es Lizzy tut. Ich war so drin in der Geschichte, die mich so tief bewegt hat, einfach, weil ich sie so gut verstehen kann, aber mich hat auch Kayson bewegt, denn er hat nie aufgegeben und um Lizzy gekämpft, die beiden haben sich in einem schleichendem Prozess bei ihrer gemeinsamen Arbeit im Tierheim, was ich unglaublich schön fand, diese Momente, angenähert, es wirkte realistisch und authentisch! Auch zum Ende hin fand ich das Drama nicht zu viel und nicht zu wenig, sondern ganz einfach wichtig zur Aufklärung einer wirklich ernstzunegmenden Situation! Ich bin sehr dankbar, das Nina Bilinski ganz klar präsentiert, das Frauen mehr sind und mehr sein dürfen als nur einem Schönheitsideal entsprechend, den schon junge Mädchen teilweise nachahmen ohne zu wissen, wie gefährlich das werden kann. Dieses Buch wird für immer ein wichtiger Bestandteil meines Leserherzes sein

5/5

Nina Bilinski greift hier ernste Themen auf, die meiner Meinung nach auch gut umgesetzt wurden!

ninas.zeilen am 08.04.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Mit "A Fire between us" greift Nina Bilinski ernstzunehmende, wichtige Themen auf, die auch gut umgesetzt wurden. Ich konnte mich zu 100% mit Lizzy identifizieren, denn auch, wenn ich anders als sie keine so krasse Mutter habe und auch wegen meiner Figur nie gemobbt wurde, so kämpfe ich doch auch tagtäglich mit Selbstzweifeln, meiner Unzufriedenheit und gebe den negativen Gedanken immer wieder den Raum sich frei zu entfalten und halte damit jeden fern, der mir näher kommen möchte, genau wie es Lizzy tut. Ich war so drin in der Geschichte, die mich so tief bewegt hat, einfach, weil ich sie so gut verstehen kann, aber mich hat auch Kayson bewegt, denn er hat nie aufgegeben und um Lizzy gekämpft, die beiden haben sich in einem schleichendem Prozess bei ihrer gemeinsamen Arbeit im Tierheim, was ich unglaublich schön fand, diese Momente, angenähert, es wirkte realistisch und authentisch! Auch zum Ende hin fand ich das Drama nicht zu viel und nicht zu wenig, sondern ganz einfach wichtig zur Aufklärung einer wirklich ernstzunegmenden Situation! Ich bin sehr dankbar, das Nina Bilinski ganz klar präsentiert, das Frauen mehr sind und mehr sein dürfen als nur einem Schönheitsideal entsprechend, den schon junge Mädchen teilweise nachahmen ohne zu wissen, wie gefährlich das werden kann. Dieses Buch wird für immer ein wichtiger Bestandteil meines Leserherzes sein

3/5

Etwas unausgeglichen, aber das Thema des Buches ist unglaublich wichtig

Skyline Of Books am 14.11.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Etwas unausgeglichen, aber das Thema des Buches ist unglaublich wichtig Klappentext “Lizzy Carmichael ist beliebt bei ihren Freunden, schlagfertig und witzig, doch schon ihr Leben lang fühlt sie sich unwohl mit ihrer Figur. Niemals glaubt sie, dass der durchtrainierte und gutaussehende Kayson Washington, aufstrebender Basketballer am LaGuardia Community College, ernsthaftes Interesse an ihr haben könnte, und sie nimmt seine Flirtversuche deshalb überhaupt nicht ernst. Erst bei ihrer gemeinsamen Arbeit im örtlichen Tierheim kommen sie sich näher, und langsam lernt Lizzy, sich Kayson zu öffnen. Trotzdem werden die Zweifel in Lizzy größer, je näher sie Kayson kommt. Zum ersten Mal wünscht sie sich, schlank zu sein, um jemand anderem zu gefallen. Doch damit bringt sie nicht nur ihre Beziehung zu Kayson, sondern auch sich selbst in große Gefahr ...“ Gestaltung Ich mag die Farbgestaltung des Covers. Mir gefällt daran vor allem, dass die Farben von hell nach dunkel verlaufen und ineinander übergehen. Auch finde ich es schön, dass warme Farbtöne wie Orange, Gelb oder Magenta gewählt wurden. Beim ersten Band konnte ich beim Covermotiv auch einen Bezug zum Titelgebenden „Ocean“ erkennen. Dies fehlt mir hier bei Band zwei ein wenig, denn ich persönlich kann leider kein „Fire“ erkennen, abgesehen von den dazu passenden Farben… Meine Meinung Lizzy kannte ich schon aus “An Ocean between us”, sodass ich gespannt war, sie nun in „A Fire between us“ als Protagonistin kennen zu lernen. In diesem Buch geht es um Lizzy, die bei ihren Freunden beliebt ist und die mit ihrer Figur zu kämpfen hat. Sie fühlt sich nicht wohl in ihrem Körper und kann es deswegen auch nicht glauben, als der Sportler Kayson mit ihr flirtet. Erst als die beiden sich bei ihrer Arbeit im Tierheim besser kennen lernen, beginnt Lizzy, ihm zu vertrauen und sich ihm zu öffnen, aber ihr Ziel, schlank zu sein, könnte vieles aufs Spiel setzen… Ich stehe „A Fire between us“ ein wenig zwiegespalten gegenüber. Ich finde die Thematik des Buches super. Das Gefühl mit dem eigenen Körper uneins zu sein und sich darin unwohl zu fühlen, ist etwas, das meiner Meinung nach sehr wichtig ist, da es viele Menschen kennen. Vor allem angesichts der hohen Bedeutsamkeit von Perfektionismus und der Scheinwelt von Social Media, ist dies ein Thema, das ich gerne viel öfter in Romanen lesen würde. Gleichzeitig war es mir aber ein wenig zu viel des Guten, da sich der Großteil des Buches damit befasst, dass Lizzy abnehmen will und wie ihr dies gelingen könnte. Dies geschieht dann auch unter anderem mit dem Versuch, durch Tabletten abzunehmen, was für mich gerne im Nachhinein kritischer beleuchtet hätte werden können. Ich hatte beim Lesen ein wenig das Gefühl, als wäre die Balance zwischen dem Reflektieren des Unwohlseins im eigenen Körper, den Taten, den Konsequenzen und der Botschaft nicht ganz geglückt, da manches mehr und anderes weniger Raum erhalten hat. Gelungen fand ich aber, dass Lizzys Gefühlswelt wirklich nachvollziehbar dargestellt wurde. Es wird schnell klar, wie sie sich fühlt und wie sie sich sieht, sodass ich als Leser sofort mit ihr sympathisiert habe vor allem angesichts ihrer Vergangenheit. Auch Kayson mochte ich gerne, da er abgrundtief ehrlich ist. Er war Lizzy gegenüber offen und unterstützend, was mir sehr imponiert hat. So jemanden wünscht man sich für sein Leben. Die Bindung der Beiden und wie sich ihre Geschichte im Verlauf der Handlung entwickelt fand ich klasse. Fazit Ich finde das Thema, das “A Fire between us” aufgreift total wichtig und freue mich sehr, dass mit Lizzy eine Protagonistin im Mittelpunkt steht, die nachvollziehbar vermittelt, wie es ist, wenn man sich in seinem Körper unwohl fühlt und ein negatives Selbstbild von sich hat. In meinen Augen ist die Balance zwischen diesen Empfindungen und der Reflexion der Bedeutung und Botschaft dessen nicht ganz ausgeglichen gewesen. Überzeugen konnte mich zum Glück Kayson mit seiner ehrlichen Art und auch die Beziehung zwischen ihm und Lizzy fand ich schön. Zudem ist es dem Buch super gelungen, Lizzsys Gefühlswelt zu transportieren. 3 von 5 Sternen! Reihen-Infos 1. An Ocean between us 2. A Fire between us 3. A storm between us (erscheint am 01.12.2021)

3/5

Etwas unausgeglichen, aber das Thema des Buches ist unglaublich wichtig

Skyline Of Books am 14.11.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Etwas unausgeglichen, aber das Thema des Buches ist unglaublich wichtig Klappentext “Lizzy Carmichael ist beliebt bei ihren Freunden, schlagfertig und witzig, doch schon ihr Leben lang fühlt sie sich unwohl mit ihrer Figur. Niemals glaubt sie, dass der durchtrainierte und gutaussehende Kayson Washington, aufstrebender Basketballer am LaGuardia Community College, ernsthaftes Interesse an ihr haben könnte, und sie nimmt seine Flirtversuche deshalb überhaupt nicht ernst. Erst bei ihrer gemeinsamen Arbeit im örtlichen Tierheim kommen sie sich näher, und langsam lernt Lizzy, sich Kayson zu öffnen. Trotzdem werden die Zweifel in Lizzy größer, je näher sie Kayson kommt. Zum ersten Mal wünscht sie sich, schlank zu sein, um jemand anderem zu gefallen. Doch damit bringt sie nicht nur ihre Beziehung zu Kayson, sondern auch sich selbst in große Gefahr ...“ Gestaltung Ich mag die Farbgestaltung des Covers. Mir gefällt daran vor allem, dass die Farben von hell nach dunkel verlaufen und ineinander übergehen. Auch finde ich es schön, dass warme Farbtöne wie Orange, Gelb oder Magenta gewählt wurden. Beim ersten Band konnte ich beim Covermotiv auch einen Bezug zum Titelgebenden „Ocean“ erkennen. Dies fehlt mir hier bei Band zwei ein wenig, denn ich persönlich kann leider kein „Fire“ erkennen, abgesehen von den dazu passenden Farben… Meine Meinung Lizzy kannte ich schon aus “An Ocean between us”, sodass ich gespannt war, sie nun in „A Fire between us“ als Protagonistin kennen zu lernen. In diesem Buch geht es um Lizzy, die bei ihren Freunden beliebt ist und die mit ihrer Figur zu kämpfen hat. Sie fühlt sich nicht wohl in ihrem Körper und kann es deswegen auch nicht glauben, als der Sportler Kayson mit ihr flirtet. Erst als die beiden sich bei ihrer Arbeit im Tierheim besser kennen lernen, beginnt Lizzy, ihm zu vertrauen und sich ihm zu öffnen, aber ihr Ziel, schlank zu sein, könnte vieles aufs Spiel setzen… Ich stehe „A Fire between us“ ein wenig zwiegespalten gegenüber. Ich finde die Thematik des Buches super. Das Gefühl mit dem eigenen Körper uneins zu sein und sich darin unwohl zu fühlen, ist etwas, das meiner Meinung nach sehr wichtig ist, da es viele Menschen kennen. Vor allem angesichts der hohen Bedeutsamkeit von Perfektionismus und der Scheinwelt von Social Media, ist dies ein Thema, das ich gerne viel öfter in Romanen lesen würde. Gleichzeitig war es mir aber ein wenig zu viel des Guten, da sich der Großteil des Buches damit befasst, dass Lizzy abnehmen will und wie ihr dies gelingen könnte. Dies geschieht dann auch unter anderem mit dem Versuch, durch Tabletten abzunehmen, was für mich gerne im Nachhinein kritischer beleuchtet hätte werden können. Ich hatte beim Lesen ein wenig das Gefühl, als wäre die Balance zwischen dem Reflektieren des Unwohlseins im eigenen Körper, den Taten, den Konsequenzen und der Botschaft nicht ganz geglückt, da manches mehr und anderes weniger Raum erhalten hat. Gelungen fand ich aber, dass Lizzys Gefühlswelt wirklich nachvollziehbar dargestellt wurde. Es wird schnell klar, wie sie sich fühlt und wie sie sich sieht, sodass ich als Leser sofort mit ihr sympathisiert habe vor allem angesichts ihrer Vergangenheit. Auch Kayson mochte ich gerne, da er abgrundtief ehrlich ist. Er war Lizzy gegenüber offen und unterstützend, was mir sehr imponiert hat. So jemanden wünscht man sich für sein Leben. Die Bindung der Beiden und wie sich ihre Geschichte im Verlauf der Handlung entwickelt fand ich klasse. Fazit Ich finde das Thema, das “A Fire between us” aufgreift total wichtig und freue mich sehr, dass mit Lizzy eine Protagonistin im Mittelpunkt steht, die nachvollziehbar vermittelt, wie es ist, wenn man sich in seinem Körper unwohl fühlt und ein negatives Selbstbild von sich hat. In meinen Augen ist die Balance zwischen diesen Empfindungen und der Reflexion der Bedeutung und Botschaft dessen nicht ganz ausgeglichen gewesen. Überzeugen konnte mich zum Glück Kayson mit seiner ehrlichen Art und auch die Beziehung zwischen ihm und Lizzy fand ich schön. Zudem ist es dem Buch super gelungen, Lizzsys Gefühlswelt zu transportieren. 3 von 5 Sternen! Reihen-Infos 1. An Ocean between us 2. A Fire between us 3. A storm between us (erscheint am 01.12.2021)

Unsere Kund*innen meinen

A Fire Between Us

von Nina Bilinszki

4.5/5.0

23 Bewertungen

0 Bewertungen filtern

  • artikelbild-0