Der Heimweg

Psychothriller

Sebastian Fitzek

Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
14,99
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

11,99 €

Accordion öffnen
  • Der Heimweg

    Knaur Taschenbuch

    Erscheint demnächst (Neuerscheinung)

    11,99 €

    Knaur Taschenbuch

Gebundene Ausgabe

22,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

14,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch

ab 10,00 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Nichts für schwache Nerven: Bestsellerautor Sebastian Fitzeks bislang unheimlichster Psychothriller.

Es ist Samstag, kurz nach 22.00 Uhr. Jules Tannberg sitzt am Begleit-Telefon. Ein ehrenamtlicher Telefon-Service für Frauen, die zu später Stunde auf ihrem Heimweg Angst bekommen und sich einen telefonischen Begleiter wünschen, dessen beruhigende Stimme sie sicher durch die Berliner Nacht nach Hause führt - oder im Notfall Hilfe ruft.
Noch nie gab es eine wirklich lebensgefährliche Situation. Bis heute, als Jules mit Klara spricht.
Die junge Frau hat entsetzliche Angst. Sie glaubt, von einem Mann verfolgt zu werden, der sie schon einmal überfallen hat und der mit Blut ein Datum auf ihre Schlafzimmerwand malte: Klaras Todestag! Und dieser Tag bricht in nicht einmal zwei Stunden an ...

"Eines vermag dieser Autor wie kein Zweiter: eine Spannung aufzubauen, die zum Schluss schon fast als schmerzhaft empfunden wird." krimi-couch

Produktdetails

Verkaufsrang 87
Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Erscheinungsdatum 21.10.2020
Verlag Droemer Knaur Verlag
Seitenzahl 400 (Printausgabe)
Dateigröße 841 KB
Auflage 1. Auflage
Sprache Deutsch
EAN 9783426439838

Das meinen unsere Kund*innen

4.1

218 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

achtzehntes Buch von Sebastian Fitzek

Kim aus Heiligenstadt am 22.11.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

mein achtzehntes Buch von Sebastian Fitzek und ich muss sagen, es war das "grausamste" Buch das ich bisher von ihm gelesen habe.

achtzehntes Buch von Sebastian Fitzek

Kim aus Heiligenstadt am 22.11.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

mein achtzehntes Buch von Sebastian Fitzek und ich muss sagen, es war das "grausamste" Buch das ich bisher von ihm gelesen habe.

Langweilig

Matthias Sahlmann aus Hagen am 07.11.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Ich bin ja selber Schuld. Ich habe in meinem Leben 3 Bücher von Herrn Fitzek gelesen und sie waren… jedenfalls nicht gut. Möglicherweise spannend aber die Auflösungen waren so hanebüchen und die Logiklöcher dermaßen groß, dass ich jedesmal reingefallen bin und mir den Lesefuss gebrochen habe. Aber der wachsende Erfolg und die riesige Fangemeinde haben mich dazu gebracht, es nochmal zu versuchen. Im Heimweg geht es ja um häusliche und um Gewalt an Frauen. Sollte mich also zumindest emotional berühren…. bildete ich mir ein. Also, machen wir es kurz: Abbruch nach einem Drittel. Wenn es so realistisch sein soll, dürfte es nicht so unglaubwürdig sein. Insgesamt langweilig. Das wird durch gewaltpornographische Szenen auch nicht besser. Wer so früh abbricht, muss sich zumindest nicht über eine dusselige Auflösung ärgern. Es tut mir ja leid: Ich mag den Sebastian Fitzek wirklich gerne. So ein netter Typ… aber seine Thriller taugen einfach Nichts. Der Erfolg ist mir ein Rätsel, aber es sei ihm gegönnt. Wer einen guten Thriller lesen will, hat zum Glück eine so große und gute Auswahl, dass er Fitzek einfach ignorieren kann. Da ich es nicht bis zum Ende geschafft habe, gibt es 2 Sterne… es wäre ja möglich, dass es besser wird… nein, das glaube ich nicht wirklich.

Langweilig

Matthias Sahlmann aus Hagen am 07.11.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Ich bin ja selber Schuld. Ich habe in meinem Leben 3 Bücher von Herrn Fitzek gelesen und sie waren… jedenfalls nicht gut. Möglicherweise spannend aber die Auflösungen waren so hanebüchen und die Logiklöcher dermaßen groß, dass ich jedesmal reingefallen bin und mir den Lesefuss gebrochen habe. Aber der wachsende Erfolg und die riesige Fangemeinde haben mich dazu gebracht, es nochmal zu versuchen. Im Heimweg geht es ja um häusliche und um Gewalt an Frauen. Sollte mich also zumindest emotional berühren…. bildete ich mir ein. Also, machen wir es kurz: Abbruch nach einem Drittel. Wenn es so realistisch sein soll, dürfte es nicht so unglaubwürdig sein. Insgesamt langweilig. Das wird durch gewaltpornographische Szenen auch nicht besser. Wer so früh abbricht, muss sich zumindest nicht über eine dusselige Auflösung ärgern. Es tut mir ja leid: Ich mag den Sebastian Fitzek wirklich gerne. So ein netter Typ… aber seine Thriller taugen einfach Nichts. Der Erfolg ist mir ein Rätsel, aber es sei ihm gegönnt. Wer einen guten Thriller lesen will, hat zum Glück eine so große und gute Auswahl, dass er Fitzek einfach ignorieren kann. Da ich es nicht bis zum Ende geschafft habe, gibt es 2 Sterne… es wäre ja möglich, dass es besser wird… nein, das glaube ich nicht wirklich.

Unsere Kund*innen meinen

Der Heimweg

von Sebastian Fitzek

4.1

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Der Heimweg