Letzter Ausstieg Saar
Band 1
Kriminalromane im GMEINER-Verlag Band 1

Letzter Ausstieg Saar

Kriminalroman

Buch (Taschenbuch)

12,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.
Taschenbuch

Taschenbuch

12,00 €

Letzter Ausstieg Saar

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung

Eine Wasserleiche wirbelt bei einer Überfahrt auf der Saar das Leben von vier Menschen durcheinander. Während sich die Freundinnen Hanne und Gabriele nach dem Leichenfund auf die Suche nach den besonderen Umständen von Siegfried Brokatts Tod machen und auch Kommissar Forsberg den kuriosen Spuren nachgeht, verfolgt Dackel Günther seine ganz eigenen Pläne. Dass bei den Ermittlungen vieles nicht zusammenpasst, könnte daran liegen, dass der Tote im gelben Parka nicht wirklich Siegfried Brokatt ist …

Marion Demme-Zech wurde im Saarland geboren. Dort lebt sie noch heute, mit Tochter und Mann direkt unterhalb einer Burg. Sie studierte Erziehungswissenschaft, Soziologie und ein bisschen Bauingenieurwesen. Anfänglich schrieb sie pädagogische Autorenbeiträge, in den letzten Jahren folgten Romane und eine Reihe von Kurzgeschichten in verschiedenen Anthologien. »Letzter Ausstieg Saar“ ist nach »Ahrtrüffel« ihr zweiter Kriminalroman im Gmeiner-Verlag.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

09.09.2020

Verlag

Gmeiner-Verlag

Seitenzahl

279

Maße (L/B/H)

20/12,2/2,5 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

09.09.2020

Verlag

Gmeiner-Verlag

Seitenzahl

279

Maße (L/B/H)

20/12,2/2,5 cm

Gewicht

295 g

Auflage

2. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-8392-2728-2

Weitere Bände von Kriminalromane im GMEINER-Verlag

  • Letzter Ausstieg Saar
    Letzter Ausstieg Saar Marion Demme-Zech
    Band 1

    Letzter Ausstieg Saar

    von Marion Demme-Zech

    Buch

    12,00 €

    (8)

  • Fördelüge
    Fördelüge Harald Jacobsen
    Band 2

    Fördelüge

    von Harald Jacobsen

    Buch

    12,00 €

    (0)

  • LiebeHassMord
    LiebeHassMord Markus Matzner
    Band 3

    LiebeHassMord

    von Markus Matzner

    Buch

    11,99 €

    (0)

  • Gnadenbrot
    Gnadenbrot Paul Lascaux
    Band 4

    Gnadenbrot

    von Paul Lascaux

    Buch

    9,90 €

    (2)

  • Der Fall Fontane
    Der Fall Fontane Johannes Wilkes
    Band 5

    Der Fall Fontane

    von Johannes Wilkes

    Buch

    14,00 €

    (2)

  • Tells Geschoss
    Tells Geschoss Res Perrot
    Band 6

    Tells Geschoss

    von Res Perrot

    Buch

    14,00 €

    (0)

  • Heidefluch
    Heidefluch Kathrin Hanke
    Band 7

    Heidefluch

    von Kathrin Hanke

    Buch

    14,00 €

    (2)

  • Tod am Bauhaus
    Tod am Bauhaus Susanne Kronenberg
    Band 8

    Tod am Bauhaus

    von Susanne Kronenberg

    Buch

    14,00 €

    (2)

  • Steirerstern
    Steirerstern Claudia Rossbacher
    Band 10

    Steirerstern

    von Claudia Rossbacher

    Buch

    15,50 €

    (10)

  • Der Tote vom Zibelemärit
    Der Tote vom Zibelemärit Paul Lascaux
    Band 11

    Der Tote vom Zibelemärit

    von Paul Lascaux

    Buch

    13,00 €

    (2)

  • Friesengift
    Friesengift Sandra Dünschede
    Band 12

    Friesengift

    von Sandra Dünschede

    Buch

    14,00 €

    (1)

  • Ein Mörder aus Kurpfalz
    Ein Mörder aus Kurpfalz Harald Schneider
    Band 17

    Ein Mörder aus Kurpfalz

    von Harald Schneider

    Buch

    12,00 €

    (0)

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

8 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Vergnügliche KrimiLiteratur

dreamlady66 am 24.04.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die mir bereits bekannte und sehr geschätzte Autorin Marion Demme-Zech hat einen humorvollen Saar-Krimi geschrieben. Die 279 Seiten und dazu die immer betitelten Kapitel haben mir - als Leser - sehr gut gefallen. Durch die vielen Wendungen und Abwechslungen kam definitiv Spannung auf. Allerdings hat das Ende mich überrascht. Die Protagonisten wirkten auf mich authentisch, obwohl doch sehr verschieden. Und, oho, der Hund Gümther reizt zum Schmunzlen, allemal und eine klasse Idee! Alles in allem ein fesselndes Buch, das mich bis zum Schluss hin wirklich gut unterhalten hat! Daher vergebe ich sehr gerne eine LeseEmpfehlung mit vollen 5*! Danke an Gmeiner für dieses RezensionsExemplar!

Vergnügliche KrimiLiteratur

dreamlady66 am 24.04.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die mir bereits bekannte und sehr geschätzte Autorin Marion Demme-Zech hat einen humorvollen Saar-Krimi geschrieben. Die 279 Seiten und dazu die immer betitelten Kapitel haben mir - als Leser - sehr gut gefallen. Durch die vielen Wendungen und Abwechslungen kam definitiv Spannung auf. Allerdings hat das Ende mich überrascht. Die Protagonisten wirkten auf mich authentisch, obwohl doch sehr verschieden. Und, oho, der Hund Gümther reizt zum Schmunzlen, allemal und eine klasse Idee! Alles in allem ein fesselndes Buch, das mich bis zum Schluss hin wirklich gut unterhalten hat! Daher vergebe ich sehr gerne eine LeseEmpfehlung mit vollen 5*! Danke an Gmeiner für dieses RezensionsExemplar!

Es ist nicht alles so wie es scheint

Bewertung aus Königsbrunn am 12.03.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Spannung, Witz und ein besonderer Erzählstil haben mich begeistert und das Buch für mich zu einem tollen Lesegenuss gemacht. Eine Wasserleiche taucht auf und verschwindet wieder. Was hat es mit dieser Leiche auf sich? Wo ist sie und wer ist es? Das fragt sich nicht nur Hauptkommissar Forsberg ... Der Fall plus Zufall sind gut durchdacht, mit Spannung habe ich verfolgt, wie sich die Fäden entwirren, wie sich die Protagonisten in diesem Krimi finden und wer letztendlich welche Leiche im Keller bzw. in der Saar … aber ich will nichts verraten. Nur so viel: Die Spannung bleibt bis zum Schluss erhalten und der Humor kommt auch nicht zu kurz. Am Beginn jedes der kurzen Kapitel steht der Name des jeweiligen Protagonisten/in, was das Lesen sehr angenehm gemacht hat, man kann sich auf die Handlung konzentrieren und muss nicht lange überlegen, wer denn da gerade denkt und handelt. Da die Perspektiven nach jedem der kurzen Kapitel wechseln, fand ich das auf jeden Fall sehr passend. Was mir außerdem sehr gut gefallen hat, waren die in den Text eingebrachten Zeitungsartikel, ein besonderes Detail, auch optisch, und immer mit Informationsgehalt zum Krimi. Tolle Idee! Mein absoluter Liebling: Günther! Seine Gedanken waren so trocken und witzig formuliert, dass kein Auge trockenblieb – zumindest nicht meins! Mir hat schon der Krimi „Ahrtrüffel“ der Autorin sehr gut gefallen, „Letzter Ausstieg Saar“ ist wieder – auf eine ganz andere Art – originell, 5 Sterne von mir für dieses besondere, spannende Lesevergnügen und meine absolute Leseempfehlung!

Es ist nicht alles so wie es scheint

Bewertung aus Königsbrunn am 12.03.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Spannung, Witz und ein besonderer Erzählstil haben mich begeistert und das Buch für mich zu einem tollen Lesegenuss gemacht. Eine Wasserleiche taucht auf und verschwindet wieder. Was hat es mit dieser Leiche auf sich? Wo ist sie und wer ist es? Das fragt sich nicht nur Hauptkommissar Forsberg ... Der Fall plus Zufall sind gut durchdacht, mit Spannung habe ich verfolgt, wie sich die Fäden entwirren, wie sich die Protagonisten in diesem Krimi finden und wer letztendlich welche Leiche im Keller bzw. in der Saar … aber ich will nichts verraten. Nur so viel: Die Spannung bleibt bis zum Schluss erhalten und der Humor kommt auch nicht zu kurz. Am Beginn jedes der kurzen Kapitel steht der Name des jeweiligen Protagonisten/in, was das Lesen sehr angenehm gemacht hat, man kann sich auf die Handlung konzentrieren und muss nicht lange überlegen, wer denn da gerade denkt und handelt. Da die Perspektiven nach jedem der kurzen Kapitel wechseln, fand ich das auf jeden Fall sehr passend. Was mir außerdem sehr gut gefallen hat, waren die in den Text eingebrachten Zeitungsartikel, ein besonderes Detail, auch optisch, und immer mit Informationsgehalt zum Krimi. Tolle Idee! Mein absoluter Liebling: Günther! Seine Gedanken waren so trocken und witzig formuliert, dass kein Auge trockenblieb – zumindest nicht meins! Mir hat schon der Krimi „Ahrtrüffel“ der Autorin sehr gut gefallen, „Letzter Ausstieg Saar“ ist wieder – auf eine ganz andere Art – originell, 5 Sterne von mir für dieses besondere, spannende Lesevergnügen und meine absolute Leseempfehlung!

Unsere Kund*innen meinen

Letzter Ausstieg Saar

von Marion Demme-Zech

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Letzter Ausstieg Saar