Radikale Zärtlichkeit - Warum Liebe politisch ist

Seyda Kurt

(7)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
18,00
18,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

18,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

13,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

14,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung


What is love? Ist die Liebe Sinn des Lebens, eine politische Allianz, Illusion oder Selbstzweck? Oder ist sie gar unmöglich, weil wir uns zwischen Zukunftsängsten, überhöhten Ansprüchen und diskriminierenden Strukturen völlig zerreiben?

Şeyda Kurt nimmt unsere allzu vertrauten Liebesnormen im Kraftfeld von Patriarchat, Rassismus und Kapitalismus auseinander – und erforscht am Beispiel ihrer eigenen Biografie, wie traditionelle Beziehungsmodelle in die Schieflage geraten, sobald sicher geglaubte Familienbande zerbrechen und hergebrachte Wahrheiten in Zweifel geraten. Denn Liebe existiert nicht im luftleeren Raum. Sie ist ein Spiegel unserer Gesellschaft. Und sie ist politisch.

Wie also wollen wir wirklich lieben? Wen und wie viele? Wie kann er aussehen, ein radikaler Neuentwurf der Liebe? Und wie können Menschen sich gemeinsam gegen die Ismen unserer Gesellschaft behaupten – als Partner*innen, Familie und Freund*innen?  Scharfsinnig, witzig und mit einem feinen Gespür für die zahlreichen Fallstricke und Dimensionen der Liebe erzählt Şeyda Kurt von ihrer Suche nach neuen Narrativen –  und einer uns eigenen Sprache der Zärtlichkeit, in der wir mit überkommenden Beziehungsmodellen brechen und ein gerechteres Miteinander wagen können.

»Es macht großen Spaß, sich von ihr den Kopf verdrehen zu lassen.« Alexandra Friedrich, NDR Kultur, 20.04.2021

»Ein zukunftsweisender und gerade wegen seiner Kritik an der Liebe radikal liebevoller Denkanstoß.« Marlene Halser, Berliner Zeitung, 30.04.2021 

 »Seyda Kurts Buch ist ein überzeugendes Plädoyer für eine Vielfalt von Beziehungsformen – und für die Bedeutsamkeit von Freundschaften.«  Inga Dreyer, neues deutschland, 06.05.2021

»Wenn Sie sich diese Frage auch stellen möchten, in welchen Beziehungen möchte ich leben, dann empfehlen wir Şeyda Kurt.« rbb die Literaturagenten, 09.05.2021

»Der langersehnte Befreiungsschlag – komprimiert auf 215 gut recherchierte und noch besser geschriebene Seiten.« Philipp Köpp, Esquire.de, 23.05.2021

»[Ein] Anfang der Auseinandersetzung auf Augenhöhe. ‘Radikale Zärtlichkeit‘ ist beides: radikal und zärtlich.« Mithu Sanyal, WDR5, 21.05.2021

»Es ist ein im positiven Sinne freches Buch.« Natascha Freundel, Rbb Kultur, 01.06.2021 

»Ich habe bei der Lektüre sehr viel über mich selbst gelernt.« Linus Giese, GQ, 03.06.2021 

»Spannend, humorvoll und absolut empfehlenswert.« Verena Kettner, An.schläge, 06.2021

»Regt zu einer Auseinandersetzung an.« Philipp Schröder, Berliner Morgenpost, 14.06.2021

»Lesenswert!« Marigona Sulejmani, Grazia, 01.07.2021

»Alle sollten es lesen.« Marlene Münßinger, Bücher Magazin, 08.2021

Produktdetails

Verkaufsrang 1586
Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 20.04.2021
Verlag HarperCollins
Seitenzahl 224
Maße 21,6/13,5/2,2 cm
Gewicht 292 g
Auflage 1. Auflage
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7499-0114-2

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
5
2
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 20.09.2021
Bewertet: anderes Format

Im Spiel und in der Liebe ist alles erlaubt! Warum dann nicht Liebe und Partnerschaft anders denken? Kurt beleuchtet die Liebe unter Berücksichtigung der Strukturen unserer Welt und regt zum Nachdenken an.

von einer Kundin/einem Kunden am 17.08.2021
Bewertet: anderes Format

Ein Buch, zum Nachdenken und Hinterfragen... Mit scharfsinnigen Blick analysiert Seyda Kurt unsere heutige Gesellschaft, ihre Machverhältnisse in Familien und Beziehungen...Mit zunächst radikal wirkenden Ansätzen führt Frau Kurt den Leser auf eine Reise der Selbstreflexion

Warum Liebe politisch ist
von einer Kundin/einem Kunden am 20.07.2021

"Love is the answer"...Aber ist sie immer die Antwort? Oder geht es vielmehr um die ungleiche Verteilung von Machtstruckturen in der Gesellschaft? Die Journalistin Şeyda Kurt analysiert den Begriff der Liebe in der heutigen Zeit und zerlegt ihn in all seine Einzelteile. Dabei kommt auch u.a. Karl Marx zu Wort und auch ein Blick... "Love is the answer"...Aber ist sie immer die Antwort? Oder geht es vielmehr um die ungleiche Verteilung von Machtstruckturen in der Gesellschaft? Die Journalistin Şeyda Kurt analysiert den Begriff der Liebe in der heutigen Zeit und zerlegt ihn in all seine Einzelteile. Dabei kommt auch u.a. Karl Marx zu Wort und auch ein Blick in die Filmwelt lässt sie dabei nicht aus. Unterhaltsam, interessant und vielschichtig greift sie ein sehr interessantes Thema auf und möchte einen "sprachlichen Neuanfang" beim Thema Intimität und Zärtlichkeit anstoßen. Gelungen!


  • artikelbild-0