Feels like Forever
Band 3
Feels-like-Reihe Band 3

Feels like Forever

Buch (Taschenbuch)

12,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Feels like Forever

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,99 €
eBook

eBook

ab 9,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 16,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

21.09.2021

Verlag

MIRA Taschenbuch

Seitenzahl

352

Maße (L/B/H)

21/13,6/3,1 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

21.09.2021

Verlag

MIRA Taschenbuch

Seitenzahl

352

Maße (L/B/H)

21/13,6/3,1 cm

Gewicht

448 g

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7457-0175-3

Weitere Bände von Feels-like-Reihe

Das meinen unsere Kund*innen

4.7

15 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Ein Abschlussband, der mich tief im Herzen berührt hat!

Lesekraenzchen am 12.05.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die Liebe besiegt alles! Spoiler möglich, da Band 3 einer Reihe - bittet lest auch die Triggerwarnung im Buch⁣ ⁣ Inhalt:⁣ Mila hat es geschafft! Nach all den Problemen, die das Leben ihr vor die Füße geworfen hat, arbeitet sie in ihrem Traumberuf und hat in Leo ihren Seelenverwandten gefunden. Die beiden schmieden weitere Zukunftspläne für ihr Familienleben, doch wieder werden diese unerwartet durchkreuzt, als Mila nach einem Unfall eine Fehlgeburt erleidet. Milas Welt liegt in Scherben, sie erkennt sich selber nicht wieder und fühlt sich wie eine leere Hülle. Während Mila die Situation mit sich alleine ausmacht, nimmt Leo das Schicksal eines kleinen Jungen aus der Kunstakademie mit. Über die Liebe und Fürsorge für Finn nähern sich Mila und Leo wieder an, nichtahnend, dass der größte Kampf noch vor ihnen liegt… ⁣ ⁣ Meine Meinung:⁣ Bei dem Buch handelt es sich um den dritten Band der Feels-Like-Reihe, der nicht unabhängig gelesen werden kann.⁣ Endlich geht es wieder nach Berlin, zurück zu Mila und Leo, die mein Herz schon in den ersten beiden Büchern erobern konnten.⁣ Die Autorin schreibt wieder aus der Sicht von Mila und Leo und schafft es, mich emotional so berühren, dass ich meine Tränen nicht zurück halten konnte. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass Sarah Heine es geschafft hat, das Thema Fehlgeburt realistisch darzustellen und die Emotionen, den Kummer, die Leere einer Frau emotional an den Leser zu bringen. ⁣ ⁣ Mila zeigt in diesem Buch wieder, dass sie eine unheimlich starke Frau ist. Nach ihrer Fehlgeburt will sie einfach die Leere in sich betäuben, sich abkapseln und ihren Kummer mit sich selbst ausmachen. Sie erkennt sich selber nicht mehr, es ist, als ob ihr Körper ein Eigenleben führt. Aber Mila wäre nicht Mila, wenn sie aufgeben würde, denn sie hat mit Leo einfach den besten Partner an ihrer Seite.⁣ Leo, der mein Herz tief berührt, der versucht Mila ihren Schmerz abzunehmen, aber nicht richtig an sie rankommt. Er fühlt sich hilflos, will Mila mit aller Macht wieder glücklich sehen und bewirkt damit das Gegenteil. ⁣ Der Graben zwischen den beiden wird immer tiefer und es tut weh zu sehen, wie sehr sie sich gegenseitig verletzen. Sie leben nebeneinander her, nehmen sich zu wenig Zeit für ihre Gefühle, bis eine Lebensveränderung sie enger zusammenschweißt, als anfangs gedacht…⁣ Der Abschied von Mila und Leo ist mir schwer gefallen. Die beiden sind älter geworden, haben sich mehrmals fast verloren, haben gekämpft und vor allen Dingen immer geliebt Von mir gibt es auch für diesen Band und natürlich die ganze Reihe eine absolute Leseempfehlung⁣ ⁣ Fazit:⁣ Liebe ist es dann, wenn man auch die schweren Zeiten zusammen übersteht und nicht aufgibt, auch wenn es manchmal hoffnungslos erscheint Liebe besiegt alles⁣

Ein Abschlussband, der mich tief im Herzen berührt hat!

Lesekraenzchen am 12.05.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die Liebe besiegt alles! Spoiler möglich, da Band 3 einer Reihe - bittet lest auch die Triggerwarnung im Buch⁣ ⁣ Inhalt:⁣ Mila hat es geschafft! Nach all den Problemen, die das Leben ihr vor die Füße geworfen hat, arbeitet sie in ihrem Traumberuf und hat in Leo ihren Seelenverwandten gefunden. Die beiden schmieden weitere Zukunftspläne für ihr Familienleben, doch wieder werden diese unerwartet durchkreuzt, als Mila nach einem Unfall eine Fehlgeburt erleidet. Milas Welt liegt in Scherben, sie erkennt sich selber nicht wieder und fühlt sich wie eine leere Hülle. Während Mila die Situation mit sich alleine ausmacht, nimmt Leo das Schicksal eines kleinen Jungen aus der Kunstakademie mit. Über die Liebe und Fürsorge für Finn nähern sich Mila und Leo wieder an, nichtahnend, dass der größte Kampf noch vor ihnen liegt… ⁣ ⁣ Meine Meinung:⁣ Bei dem Buch handelt es sich um den dritten Band der Feels-Like-Reihe, der nicht unabhängig gelesen werden kann.⁣ Endlich geht es wieder nach Berlin, zurück zu Mila und Leo, die mein Herz schon in den ersten beiden Büchern erobern konnten.⁣ Die Autorin schreibt wieder aus der Sicht von Mila und Leo und schafft es, mich emotional so berühren, dass ich meine Tränen nicht zurück halten konnte. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass Sarah Heine es geschafft hat, das Thema Fehlgeburt realistisch darzustellen und die Emotionen, den Kummer, die Leere einer Frau emotional an den Leser zu bringen. ⁣ ⁣ Mila zeigt in diesem Buch wieder, dass sie eine unheimlich starke Frau ist. Nach ihrer Fehlgeburt will sie einfach die Leere in sich betäuben, sich abkapseln und ihren Kummer mit sich selbst ausmachen. Sie erkennt sich selber nicht mehr, es ist, als ob ihr Körper ein Eigenleben führt. Aber Mila wäre nicht Mila, wenn sie aufgeben würde, denn sie hat mit Leo einfach den besten Partner an ihrer Seite.⁣ Leo, der mein Herz tief berührt, der versucht Mila ihren Schmerz abzunehmen, aber nicht richtig an sie rankommt. Er fühlt sich hilflos, will Mila mit aller Macht wieder glücklich sehen und bewirkt damit das Gegenteil. ⁣ Der Graben zwischen den beiden wird immer tiefer und es tut weh zu sehen, wie sehr sie sich gegenseitig verletzen. Sie leben nebeneinander her, nehmen sich zu wenig Zeit für ihre Gefühle, bis eine Lebensveränderung sie enger zusammenschweißt, als anfangs gedacht…⁣ Der Abschied von Mila und Leo ist mir schwer gefallen. Die beiden sind älter geworden, haben sich mehrmals fast verloren, haben gekämpft und vor allen Dingen immer geliebt Von mir gibt es auch für diesen Band und natürlich die ganze Reihe eine absolute Leseempfehlung⁣ ⁣ Fazit:⁣ Liebe ist es dann, wenn man auch die schweren Zeiten zusammen übersteht und nicht aufgibt, auch wenn es manchmal hoffnungslos erscheint Liebe besiegt alles⁣

Gelungener Abschluss

Bewertung aus Sulzbach-Rosenberg am 17.01.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die Autorin Sarah Heine hat einen sehr schönen und flüssigen Schreibstil. Sie kann mit Worten und Gefühlen sehr gut umgehen. In diesem Teil hat sie sich wirklich selbst übertroffen. Mila zeigt auch in diesem Teil wieder, dass sie eine unheimlich starke Frau ist. Die auch mit den schwierigsten Situationen umgehen kann. Allerdings sieht man in diesem Teil erstmals, dass auch sie tief fallen kann und Hilfe benötigt. Und dass es auch nicht schlimm ist, wenn man diese annimmt. Leo mochte ich wieder total gerne. Er ist als gefragter Modedesigner sehr viel unterwegs und ich konnte seine Ansichten manchmal nicht so teilen. Da war ich doch eher auf Mila’s Seite. Aber mit der Zeit konnte ich sehr gut verstehen, warum Leo in mancher Situation so gehandelt hat. Auch die Nebencharaktere fand ich wieder total klasse. Vor allem den leiblichen Vater von Leo mochte ich total gerne. Der Teil war wirklich ein gelungener Abschluss und ich konnte alles sehr gut nachvollziehen und auch die Gefühle kamen sehr gut rüber. Man ist wirklich mittendrin in der Geschichte und es tut schon fast ein wenig weh Mila und Leo nun gehen zu lassen.

Gelungener Abschluss

Bewertung aus Sulzbach-Rosenberg am 17.01.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die Autorin Sarah Heine hat einen sehr schönen und flüssigen Schreibstil. Sie kann mit Worten und Gefühlen sehr gut umgehen. In diesem Teil hat sie sich wirklich selbst übertroffen. Mila zeigt auch in diesem Teil wieder, dass sie eine unheimlich starke Frau ist. Die auch mit den schwierigsten Situationen umgehen kann. Allerdings sieht man in diesem Teil erstmals, dass auch sie tief fallen kann und Hilfe benötigt. Und dass es auch nicht schlimm ist, wenn man diese annimmt. Leo mochte ich wieder total gerne. Er ist als gefragter Modedesigner sehr viel unterwegs und ich konnte seine Ansichten manchmal nicht so teilen. Da war ich doch eher auf Mila’s Seite. Aber mit der Zeit konnte ich sehr gut verstehen, warum Leo in mancher Situation so gehandelt hat. Auch die Nebencharaktere fand ich wieder total klasse. Vor allem den leiblichen Vater von Leo mochte ich total gerne. Der Teil war wirklich ein gelungener Abschluss und ich konnte alles sehr gut nachvollziehen und auch die Gefühle kamen sehr gut rüber. Man ist wirklich mittendrin in der Geschichte und es tut schon fast ein wenig weh Mila und Leo nun gehen zu lassen.

Unsere Kund*innen meinen

Feels like Forever

von Sarah Heine

4.7

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Feels like Forever