Jakob Wolff - Die Teufelshand

Jakob Wolff - Die Teufelshand

eBook

3,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Details

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

17.10.2020

Verlag

Leseratten Verlag

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Erscheinungsdatum

17.10.2020

Verlag

Leseratten Verlag

Seitenzahl

110 (Printausgabe)

Dateigröße

1425 KB

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

EAN

9783945230558

Das meinen unsere Kund*innen

4.6

5 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

spannende Geschichte mit historischen Fakten

labelloprincess am 24.06.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Das farbenfrohe Cover fand ich sehr interessant. Einerseits ist ein Pentagramm aber auch ein Kreuz abgebildet. Man sieht auf den ersten Blick um welches Genre es sich handeln wird. In einer Buchhandlung wäre ich aufgrund des farbigen Covers sicher darauf aufmerksam geworden. Der Schreibstil der Autorin war angenehm und flüssig zu lesen. Die Handlungen, Emotionen und Gedanken der Charaktere wurden sehr bildhaft beschrieben. Ich hatte dadurch kein Problem in die Geschichte einzutauchen und diese mitzuerleben. Das Buch handelt davon, dass Jakob Wolff auf der Suche nach einem neuen Opfer ist, um ein weiters Jahr zu leben. Was er jedoch nicht ahnte, ist dass er es mit einer angesehenen Persönlichkeit zu tun bekommt. Beim Lesen konnte man richtig miterleben wie Zweifel, Angst und Furcht in Jakob aufstiegen und ihn zu zerreißen drohten. Schlussendlich musste er eine bzw. der Gefangene von Napoleon eine folgenschwere Entscheidung treffen. Für dieses mitreißende Buch vergebe ich gerne 4 von 5 Sterne.

spannende Geschichte mit historischen Fakten

labelloprincess am 24.06.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Das farbenfrohe Cover fand ich sehr interessant. Einerseits ist ein Pentagramm aber auch ein Kreuz abgebildet. Man sieht auf den ersten Blick um welches Genre es sich handeln wird. In einer Buchhandlung wäre ich aufgrund des farbigen Covers sicher darauf aufmerksam geworden. Der Schreibstil der Autorin war angenehm und flüssig zu lesen. Die Handlungen, Emotionen und Gedanken der Charaktere wurden sehr bildhaft beschrieben. Ich hatte dadurch kein Problem in die Geschichte einzutauchen und diese mitzuerleben. Das Buch handelt davon, dass Jakob Wolff auf der Suche nach einem neuen Opfer ist, um ein weiters Jahr zu leben. Was er jedoch nicht ahnte, ist dass er es mit einer angesehenen Persönlichkeit zu tun bekommt. Beim Lesen konnte man richtig miterleben wie Zweifel, Angst und Furcht in Jakob aufstiegen und ihn zu zerreißen drohten. Schlussendlich musste er eine bzw. der Gefangene von Napoleon eine folgenschwere Entscheidung treffen. Für dieses mitreißende Buch vergebe ich gerne 4 von 5 Sterne.

Napoleons Geisel

Bewertung aus Eisenach am 14.01.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Frankreich zur Zeit Napoleons. Wieder neigt sich das Jahr dem Ende ent­gegen, und Jakob muss ein neues Opfer suchen, um sein unend­liches Leben zu erneuern. Dies­mal erprobt er einen selbst­erfun­denen Such­zauber, um einen Men­schen zu finden, der es ver­dient hat zu sterben. Als er in der Zita­delle von Valence ankommt, kann er es jedoch kaum glauben, zu wem ihn sein Zauber geführt hat. Kann, soll er diesen Men­schen wirklich opfern? Eine Besonderheit der Fantasy-Reihe „Jakob Wolff“ liegt darin, dass die Bände nicht in chrono­logischer Reihen­folge erschei­nen. Han­delte der vorher­gehende Band („Düs­teres London“) aus der Tastatur von Regine D. Ritter im London der Jahres 1888, so führt dieser Band den Leser fast 1 Jahr­hundert weiter in die Ver­gangen­heit des Prota­gonisten zurück. Süd­frank­reich im Jahr 1799 ist dies­mal der Hand­lungs­ort. Das verrät dem kun­digen Leser natür­lich bereits, dass der Prota­gonist erfolg­reich sein muss, denn er muss ja seinen ‚Vertrag‘ mit dem Teufel in diesem und 88 weiteren Jahren erfolg­reich ‚ver­längert‘ haben, um das Jahr 1888 zu erleben. Verena Jung stellt Jakob, den Protagonisten dieser Reihe, vor eine beson­dere mora­lische Heraus­forder­ung. Das vom Zauber auser­korene ‚Opfer‘ ist nämlich einer Persön­lichkeit, der Jakob eine gewisse Hoch­achtung ent­gegen­bringt, der er am liebsten helfen würde. Wie wird er sich ent­scheiden, denn es ließe sich bestimmt auch ein anderes Opfer finden? Jakob und seine Schick­sals­gefährtin Lilo sind in diesem Punkt unter­schied­licher Meinung. Die Autorin erzählt ihre Geschichte in interessanter Weise und ver­knüpft darin geschickt und glaub­würdig eine reale histo­risch Person. Beim histo­rischen Ambiente und den Umgangs­formen gestattet sie sich aller­dings auch Frei­heiten. Fazit: Eine weitere interessante Story aus dem langen Leben des Hexers Jakob Wolff.

Napoleons Geisel

Bewertung aus Eisenach am 14.01.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Frankreich zur Zeit Napoleons. Wieder neigt sich das Jahr dem Ende ent­gegen, und Jakob muss ein neues Opfer suchen, um sein unend­liches Leben zu erneuern. Dies­mal erprobt er einen selbst­erfun­denen Such­zauber, um einen Men­schen zu finden, der es ver­dient hat zu sterben. Als er in der Zita­delle von Valence ankommt, kann er es jedoch kaum glauben, zu wem ihn sein Zauber geführt hat. Kann, soll er diesen Men­schen wirklich opfern? Eine Besonderheit der Fantasy-Reihe „Jakob Wolff“ liegt darin, dass die Bände nicht in chrono­logischer Reihen­folge erschei­nen. Han­delte der vorher­gehende Band („Düs­teres London“) aus der Tastatur von Regine D. Ritter im London der Jahres 1888, so führt dieser Band den Leser fast 1 Jahr­hundert weiter in die Ver­gangen­heit des Prota­gonisten zurück. Süd­frank­reich im Jahr 1799 ist dies­mal der Hand­lungs­ort. Das verrät dem kun­digen Leser natür­lich bereits, dass der Prota­gonist erfolg­reich sein muss, denn er muss ja seinen ‚Vertrag‘ mit dem Teufel in diesem und 88 weiteren Jahren erfolg­reich ‚ver­längert‘ haben, um das Jahr 1888 zu erleben. Verena Jung stellt Jakob, den Protagonisten dieser Reihe, vor eine beson­dere mora­lische Heraus­forder­ung. Das vom Zauber auser­korene ‚Opfer‘ ist nämlich einer Persön­lichkeit, der Jakob eine gewisse Hoch­achtung ent­gegen­bringt, der er am liebsten helfen würde. Wie wird er sich ent­scheiden, denn es ließe sich bestimmt auch ein anderes Opfer finden? Jakob und seine Schick­sals­gefährtin Lilo sind in diesem Punkt unter­schied­licher Meinung. Die Autorin erzählt ihre Geschichte in interessanter Weise und ver­knüpft darin geschickt und glaub­würdig eine reale histo­risch Person. Beim histo­rischen Ambiente und den Umgangs­formen gestattet sie sich aller­dings auch Frei­heiten. Fazit: Eine weitere interessante Story aus dem langen Leben des Hexers Jakob Wolff.

Unsere Kund*innen meinen

Jakob Wolff - Die Teufelshand

von Verena Jung

4.6

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Jakob Wolff - Die Teufelshand