Geschichte des modernen China

Inhaltsverzeichnis


Einleitung

ERSTER TEIL

Aufstieg und Fall des Reichs der Großen Qing

KAPITEL 1 Das ruhmreiche Zeitalter: 1644–1800

KAPITEL 2 Neuordnung der chinesischen Welt: 1800–1870

KAPITEL 3 Das Dilemma der späten Qing-Zeit: 1870–1900

ZWEITER TEIL

Chinesische Revolutionen

KAPITEL 4 Der Sturz des Kaiserreichs: 1900–1919

KAPITEL 5 Wiederaufbau während der Republik-Zeit: 1920–1937

KAPITEL 6 China im Krieg: 1937–1948

DRITTER TEIL

Die Umgestaltung Chinas

KAPITEL 7 Sozialistische Transformation: 1949–1955

KAPITEL 8 Sprung nach vorn: 1955–1960

KAPITEL 9 Die große Umwälzung: 1961–1976

VIERTER TEIL

Der Aufstieg Chinas

KAPITEL 10 Reform und Öffnung: 1977–1989

KAPITEL 11 Allumfassender Fortschritt: 1990–2012

KAPITEL 12 Ambitionen und Ängste: China in der Gegenwart

ANHANG

Zeittafel: China, 1644–2017

Liste der Karten

Abkürzungen

Anmerkungen

Danksagung

Bildnachweis

Ortsregister

Personenregister

Geschichte des modernen China

Von der Qing-Dynastie bis zur Gegenwart

Buch (Gebundene Ausgabe)

39,95 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Geschichte des modernen China

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 39,95 €
eBook

eBook

ab 30,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

44055

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

24.01.2022

Verlag

C.H.Beck

Seitenzahl

760

Maße (L/B/H)

22,2/15,2/5,3 cm

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

44055

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

24.01.2022

Verlag

C.H.Beck

Seitenzahl

760

Maße (L/B/H)

22,2/15,2/5,3 cm

Gewicht

1032 g

Auflage

2. Auflage

Originaltitel

Making China Modern. From the Great Qing to Xi Jinping

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-406-76506-3

Weitere Bände von Historische Bibliothek der Gerda Henkel Stiftung

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

5.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(1)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Ein sehr lesenswertes, aufschlussreiches Werk.

Wedma am 26.08.2021

Bewertungsnummer: 1556098

Bewertet: eBook (ePUB)

Solides Werk über die Geschichte Chinas. Kann als Standartwerk zu dem Thema angesehen werden. Sehr gern gelesen! Klappentext beschreibt die Inhalte sehr treffend: „Klaus Mühlhahn schildert in seinem großen Buch auf dem neuesten Stand der Forschung Chinas Geschichte von der Qing-Dynastie bis zu Xi Jinping und nimmt dabei von der Politik über die Gesellschaft bis zur Wirtschaft und Umwelt alle Felder detailliert in den Blick. Der Schlüssel seiner Interpretation sind die chinesischen Institutionen, die seit Konfuzius über alle Regime und Machthaber hinweg auf die jeweiligen Umstände reagiert und sie zugleich mit ihrem enormen Reichtum an Ideen und Modellen bis in die heutige Gegenwart mitgestaltet haben.“ Und gerade dieser Ansatz, die Geschichte Chinas vom Standpunkt der Institutionen aufzurollen, hat mich gleich mitgerissen und über das gesamte Buch hinweg als roter Faden am Ball bleiben ließ. Langsam und häppchenweise gelesen. Damit so etwas Gutes nicht schon wieder zu schnell vorbei ist. Auch die methodische Herangehensweise, die gleich am Anfang in der Einleitung beschrieben wurde: Wie man hier vorzugehen gedenkt und was der Leser erwarten kann, hat wunderbar auf das Buch eingestimmt. DA war gleich klar, hier ist ein Hochprofi an den Werken, hier wird es aufschlussreich und spannend. Und so wurde es auch. Meine Erwartungen wurden vollauf erfüllt. Es war wie ein reichhaltiges Gespräch mit einem guten Bekannten, der über das Thema bestens Bescheid und sein Wissen zu vermitteln weiß. Sachlich, unaufgeregt, zurückhaltend. Das passte. Auch diese angenehme Kommunikation mit dem Leser machte Lust auf mehr. Die Inhalte wurden sehr schön, klar und zugänglich, dargelegt. Das Buch kann also jeder lesen, der sich für chinesische Geschichte interessiert. Genug Stoff zum Nachdenken wurde ebenfalls geliefert, man konnte wunderbar Parallelen zur heutigen Zeit ziehen, z.B. als es um die Grundsätze der Kolonialherrschaft oder auch um die Verhaltensmuster ging, die bis heute gelten. Schön, dass man auch über die Entwicklungen in Korea, Japan und Indien am Anfang des XX Jh. unterrichtet wurde. Der Konflikt zw. China und Japan wurde ausführlich und auch schön sachlich und unaufgeregt dargelegt. Interessant, wie Maos Zeit geschildert wurde. Ergänzend, wenn man sich in dieses Thema vertiefen möchte, kann man sich gern „Maos langer Schatten“ von Daniel Leese anschauen. Das Buch war unter sechs Besten zum Deutschen Sachbuchpreis nominiert. Die Beschreibung der Moderne fiel recht zurückhaltend aus, aber gut, hier ging es hpts. um die Geschichte. Ich gehe nicht weiter ins Detail. Inhaltsverzeichnis liefert einen sehr guten und ausführlichen Überblick. Wenn Interesse an chinesischer Geschichte besteht, ist dieses Buch eine sehr gute Adresse. Dieses Werk kann ich mir sehr gut auch als Hörbuch vorstellen. So konnte man noch mehr Interessierte erreichen. So schön wie es geschrieben ist, wird es sich auch gut anhören. Fazit: Ein sehr lesenswertes, aufschlussreiches Werk. Die Ausführungen liefern eine gute Basis, um die heutigen gesellschaftlichen Entwicklungen in China besser begreifen zu können uvm. Sehr gern gelesen.
Melden

Ein sehr lesenswertes, aufschlussreiches Werk.

Wedma am 26.08.2021
Bewertungsnummer: 1556098
Bewertet: eBook (ePUB)

Solides Werk über die Geschichte Chinas. Kann als Standartwerk zu dem Thema angesehen werden. Sehr gern gelesen! Klappentext beschreibt die Inhalte sehr treffend: „Klaus Mühlhahn schildert in seinem großen Buch auf dem neuesten Stand der Forschung Chinas Geschichte von der Qing-Dynastie bis zu Xi Jinping und nimmt dabei von der Politik über die Gesellschaft bis zur Wirtschaft und Umwelt alle Felder detailliert in den Blick. Der Schlüssel seiner Interpretation sind die chinesischen Institutionen, die seit Konfuzius über alle Regime und Machthaber hinweg auf die jeweiligen Umstände reagiert und sie zugleich mit ihrem enormen Reichtum an Ideen und Modellen bis in die heutige Gegenwart mitgestaltet haben.“ Und gerade dieser Ansatz, die Geschichte Chinas vom Standpunkt der Institutionen aufzurollen, hat mich gleich mitgerissen und über das gesamte Buch hinweg als roter Faden am Ball bleiben ließ. Langsam und häppchenweise gelesen. Damit so etwas Gutes nicht schon wieder zu schnell vorbei ist. Auch die methodische Herangehensweise, die gleich am Anfang in der Einleitung beschrieben wurde: Wie man hier vorzugehen gedenkt und was der Leser erwarten kann, hat wunderbar auf das Buch eingestimmt. DA war gleich klar, hier ist ein Hochprofi an den Werken, hier wird es aufschlussreich und spannend. Und so wurde es auch. Meine Erwartungen wurden vollauf erfüllt. Es war wie ein reichhaltiges Gespräch mit einem guten Bekannten, der über das Thema bestens Bescheid und sein Wissen zu vermitteln weiß. Sachlich, unaufgeregt, zurückhaltend. Das passte. Auch diese angenehme Kommunikation mit dem Leser machte Lust auf mehr. Die Inhalte wurden sehr schön, klar und zugänglich, dargelegt. Das Buch kann also jeder lesen, der sich für chinesische Geschichte interessiert. Genug Stoff zum Nachdenken wurde ebenfalls geliefert, man konnte wunderbar Parallelen zur heutigen Zeit ziehen, z.B. als es um die Grundsätze der Kolonialherrschaft oder auch um die Verhaltensmuster ging, die bis heute gelten. Schön, dass man auch über die Entwicklungen in Korea, Japan und Indien am Anfang des XX Jh. unterrichtet wurde. Der Konflikt zw. China und Japan wurde ausführlich und auch schön sachlich und unaufgeregt dargelegt. Interessant, wie Maos Zeit geschildert wurde. Ergänzend, wenn man sich in dieses Thema vertiefen möchte, kann man sich gern „Maos langer Schatten“ von Daniel Leese anschauen. Das Buch war unter sechs Besten zum Deutschen Sachbuchpreis nominiert. Die Beschreibung der Moderne fiel recht zurückhaltend aus, aber gut, hier ging es hpts. um die Geschichte. Ich gehe nicht weiter ins Detail. Inhaltsverzeichnis liefert einen sehr guten und ausführlichen Überblick. Wenn Interesse an chinesischer Geschichte besteht, ist dieses Buch eine sehr gute Adresse. Dieses Werk kann ich mir sehr gut auch als Hörbuch vorstellen. So konnte man noch mehr Interessierte erreichen. So schön wie es geschrieben ist, wird es sich auch gut anhören. Fazit: Ein sehr lesenswertes, aufschlussreiches Werk. Die Ausführungen liefern eine gute Basis, um die heutigen gesellschaftlichen Entwicklungen in China besser begreifen zu können uvm. Sehr gern gelesen.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Geschichte des modernen China

von Klaus Mühlhahn

5.0

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Lukas Herberth

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Lukas Herberth

Thalia Osiander Konstanz – LAGO Shopping-Center

Zum Portrait

5/5

Die Geschichte einer Weltmacht, spannend und übersichtlich erklärt

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Wer hat nicht manchmal das Gefühl, zu wenig über etwas zu wissen, das einem tagtäglich unterkommt. China ist in aller Munde und doch wissen viele von uns leider viel zu wenig über das Land, die Menschen und die Kultur der Weltmacht. Wer sich also zukünftig hier nicht mehr inadäquat fühlen möchte, dem lege ich die "Geschichte des modernen China" an die Hand. In gewohnt üppiger Ausstattung bietet dieser Titel der Gerda-Henkel-Stiftung alles was man wissen sollte - und das dann auch noch spannend und gut verständlich erklärt. Ein echter Augenöffner!
5/5

Die Geschichte einer Weltmacht, spannend und übersichtlich erklärt

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Wer hat nicht manchmal das Gefühl, zu wenig über etwas zu wissen, das einem tagtäglich unterkommt. China ist in aller Munde und doch wissen viele von uns leider viel zu wenig über das Land, die Menschen und die Kultur der Weltmacht. Wer sich also zukünftig hier nicht mehr inadäquat fühlen möchte, dem lege ich die "Geschichte des modernen China" an die Hand. In gewohnt üppiger Ausstattung bietet dieser Titel der Gerda-Henkel-Stiftung alles was man wissen sollte - und das dann auch noch spannend und gut verständlich erklärt. Ein echter Augenöffner!

Lukas Herberth
  • Lukas Herberth
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Geschichte des modernen China

von Klaus Mühlhahn

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Geschichte des modernen China

  • Einleitung

    ERSTER TEIL

    Aufstieg und Fall des Reichs der Großen Qing

    KAPITEL 1 Das ruhmreiche Zeitalter: 1644–1800

    KAPITEL 2 Neuordnung der chinesischen Welt: 1800–1870

    KAPITEL 3 Das Dilemma der späten Qing-Zeit: 1870–1900

    ZWEITER TEIL

    Chinesische Revolutionen

    KAPITEL 4 Der Sturz des Kaiserreichs: 1900–1919

    KAPITEL 5 Wiederaufbau während der Republik-Zeit: 1920–1937

    KAPITEL 6 China im Krieg: 1937–1948

    DRITTER TEIL

    Die Umgestaltung Chinas

    KAPITEL 7 Sozialistische Transformation: 1949–1955

    KAPITEL 8 Sprung nach vorn: 1955–1960

    KAPITEL 9 Die große Umwälzung: 1961–1976

    VIERTER TEIL

    Der Aufstieg Chinas

    KAPITEL 10 Reform und Öffnung: 1977–1989

    KAPITEL 11 Allumfassender Fortschritt: 1990–2012

    KAPITEL 12 Ambitionen und Ängste: China in der Gegenwart

    ANHANG

    Zeittafel: China, 1644–2017

    Liste der Karten

    Abkürzungen

    Anmerkungen

    Danksagung

    Bildnachweis

    Ortsregister

    Personenregister