Sechs Leben

Rasantes Jugendbuch - Stellt die großen Fragen des Erwachsenwerdens

Véronique Petit

Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
15,00
15,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

15,00 €

Accordion öffnen
  • Sechs Leben

    Mixtvision

    Sofort lieferbar

    15,00 €

    Mixtvision

eBook (ePUB)

11,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Gabriel hat sechs Leben. Ein Privileg - mehr als viele andere in seiner Schule. Er fühlt sich wie im Rausch und riskiert in kurzer Zeit Leben um Leben. Doch eine Katastrophe zwingt ihn zum Handeln: Wird er als Held hervorgehen oder scheitern? Und wird er das Herz seiner großen Liebe Mila erobern?

„Sechs Leben“ hat er. Damit ist der 15-jährige Gabriel quasi unsterblich. Heimlich erfüllt er sich seinen Traum vom Fliegen mit dem Fallschirm - und schlägt tödlich auf: nur noch fünf. Gabriel verliert Leben um Leben - fahrlässig, naiv, sinnlos - und steht wie aus dem Nichts vor der Frage, was wirklich zählt: sein Ego oder die anderen.

Auf der Suche nach dem eigenen Glück reiht diese rasante Story Kick an Kick und stellt dabei meisterhaft leicht die großen Fragen, die zum Erwachsenwerden dazugehören.

Ein packendes Spiel mit dem Leben, das den Nerv der Jugendlichen trifft.

Klimafreundlich und regional: Dieses Buch wurde in Deutschland gedruckt.Gabriel hat sechs Leben. Ein Privileg - mehr als viele andere in seiner Schule. Er fühlt sich wie im Rausch und riskiert in kurzer Zeit Leben um Leben. Doch eine Katastrophe zwingt ihn zum Handeln: Wird er als Held hervorgehen oder scheitern? Und wird er das Herz seiner großen Liebe Mila erobern?

„Sechs Leben“ hat er. Damit ist der 15-jährige Gabriel quasi unsterblich. Heimlich erfüllt er sich seinen Traum vom Fliegen mit dem Fallschirm - und schlägt tödlich auf: nur noch fünf. Gabriel verliert Leben um Leben - fahrlässig, naiv, sinnlos - und steht wie aus dem Nichts vor der Frage, was wirklich zählt: sein Ego oder die anderen.

Auf der Suche nach dem eigenen Glück reiht diese rasante Story Kick an Kick und stellt dabei meisterhaft leicht die großen Fragen, die zum Erwachsenwerden dazugehören.

Ein packendes Spiel mit dem Leben, das den Nerv der Jugendlichen trifft.

Klimafreundlich und regional: Dieses Buch wurde in Deutschland gedruckt.

ein spannendes Gedankenexperiment“
NZZ am Sonntag

„Voller Weisheiten.“
Sabine Bovenkerk-Müller, schreiblust-leselust.de

„Véronique Petit berührt in ihrer temporeich geschriebenen Geschichte [...] unaufdringlich philosophische Fragen.“
Karin Hahn, MDR Kultur am Mittag

„Nicht zu wissen, ob man auf Bonusleben bauen kann […] scheint nach dieser Lektüre allemal die bessere Alternative.“
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien (AJuM) und Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW)

„Eine atemberaubende Lektüre.“
Andrea Wanner, Titel-Kulturmagazin

„Véronique Petit spricht mit ihrer sehr besonderen Plot-Idee besonders Jungen in der Pubertät an.“
Katharina Mahrenholtz, NDR

Produktdetails

Verkaufsrang 8914
Einband gebundene Ausgabe
Altersempfehlung ab 12 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 10.02.2021
Verlag Mixtvision
Seitenzahl 223
Maße (L/B/H) 21,6/13,9/2 cm
Gewicht 342 g
Originaltitel Vivre ses Vies
Übersetzer Ann-Kathrin Häfner
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95854-162-7

Das meinen unsere Kund*innen

4.7/5.0

6 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

4/5

super Idee mit mehr Potential

Eine Kundin/ein Kunde aus Aldenhoven am 24.04.2021

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Der 15-jährige Gabriel erfährt, das er zu den seltenen Menschen gehört, die sechs Leben haben. Sofort stürzt er sich in risikoreiche Aktionen und verliert schnell mehrere seiner Leben. Erst langsam erkennt er, das es mehr braucht als mehrere Leben , um Anerkennung und Freundschaft zu erhalten. Der Schreibstil ist flüssig und leicht zu lesen. Der Leser wird sofort mitten in die Geschichte geworfen und erhält sehr schnell einen Eindruck von Gabriels Familiensituation und seiner Gedankenwelt. Anfänglich ist er ein unbedachter Jugendlicher ,der nur den Adrenalinrausch und öffentliche Annerkennung sucht. Mit der Zeit erkennt er worauf es wirklich ankommt und macht eine tiefergreifende Entwicklung durch. Die Handlungen erscheinen mir teilweise sehr überstürzt und auch zu sehr konstruiert. Gabriels Reifung erkennt man gut und die Story regt zum Nachdenken an. Allerdings hätte ich mir an einigen Stellen noch mehr Tiefgang gewünscht.

4/5

super Idee mit mehr Potential

Eine Kundin/ein Kunde aus Aldenhoven am 24.04.2021
Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Der 15-jährige Gabriel erfährt, das er zu den seltenen Menschen gehört, die sechs Leben haben. Sofort stürzt er sich in risikoreiche Aktionen und verliert schnell mehrere seiner Leben. Erst langsam erkennt er, das es mehr braucht als mehrere Leben , um Anerkennung und Freundschaft zu erhalten. Der Schreibstil ist flüssig und leicht zu lesen. Der Leser wird sofort mitten in die Geschichte geworfen und erhält sehr schnell einen Eindruck von Gabriels Familiensituation und seiner Gedankenwelt. Anfänglich ist er ein unbedachter Jugendlicher ,der nur den Adrenalinrausch und öffentliche Annerkennung sucht. Mit der Zeit erkennt er worauf es wirklich ankommt und macht eine tiefergreifende Entwicklung durch. Die Handlungen erscheinen mir teilweise sehr überstürzt und auch zu sehr konstruiert. Gabriels Reifung erkennt man gut und die Story regt zum Nachdenken an. Allerdings hätte ich mir an einigen Stellen noch mehr Tiefgang gewünscht.

5/5

Ein tolles Buch über den Wert des Lebens

Nicole Lehmann am 02.03.2021

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Das Buch spielt in Frankreich. Jeder Mensch kriegt mit 15 Jahren nach einer Blutuntersuchung mitgeteilt, wie viele Leben er hat. Von einem Leben bis sieben Leben ist alles möglich. Die meisten Leute haben nur ein Leben und nur 1% der Leute hat zwischen vier und sieben Leben. Gabriel ist einer der glücklichen, welchem mitgeteilt wird, dass er sechs Leben hat. Doch ist er dieser Verantwortung bewusst. Und was für eine Verantwortung hat er überhaupt? Gabriel denkt überhaupt nicht daran und verliert innert kurzer Zeit mehrere Leben. Schliesslich wollte er schon lange risikoreiche Sachen ausprobieren. Wird er irgendwann ein Einsehen haben oder innert ein paar Monaten sterben? Die Autorin Véronique Petit hat ein sehr intensiven aber kurzweiligen Roman geschrieben. Die Kapitel sind sehr kurz gehalten und so liest man das Buch in einem Zug durch. Gabriel ist ein typischer Junge. Er liebt das Risiko, möchte im Mittelpunkt stehen und hofft auf die Aufmerksamkeit eines bestimmten Mädchens. In der Schule ist er die Person mit den meisten Zusatzleben und dies bringt ihm einen Sonderstatus ein. Obwohl dies aus seiner Sicht noch etwas wenig Aufmerksamkeit ist. Er fühlt sich als etwas besseres und auch als er ein paar Leben verloren hat, möchte er den Status nicht aufgeben. Und plötzlich trifft er auf Menschen, welche diese ganze zusätzliche Leben nichts bedeuten. In der Therapiegruppe spricht Tely zum Beispiel von menschlichen Bomben und hüllt sich lange in Schweigen. Er trifft auf Paul-Louis, welcher unbedingt ein Leben mehr haben sollte. Gabriels Hirn und Herz beginnen, sich und sein Leben zu reflektieren. Die vielen verschiedenen Persönlichkeiten im Buch sind allesamt gut gewählt. Die Frage nach der Unsterblichkeit beschäftigt und lässt viel Spielraum für Diskussionen. Die Figuren sind manchmal etwas blass, was aber aus meiner Sicht gewollt ist. Der Leser soll selber darüber nachdenken und sich seine eigene Meinung zu all den Fragen bilden. Das Buch eignet sich sicher prima als Klassenlektüre. Ein tolles Buch über den Wert des Lebens. Es erhält von mir 5 von 5 Leben.

5/5

Ein tolles Buch über den Wert des Lebens

Nicole Lehmann am 02.03.2021
Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Das Buch spielt in Frankreich. Jeder Mensch kriegt mit 15 Jahren nach einer Blutuntersuchung mitgeteilt, wie viele Leben er hat. Von einem Leben bis sieben Leben ist alles möglich. Die meisten Leute haben nur ein Leben und nur 1% der Leute hat zwischen vier und sieben Leben. Gabriel ist einer der glücklichen, welchem mitgeteilt wird, dass er sechs Leben hat. Doch ist er dieser Verantwortung bewusst. Und was für eine Verantwortung hat er überhaupt? Gabriel denkt überhaupt nicht daran und verliert innert kurzer Zeit mehrere Leben. Schliesslich wollte er schon lange risikoreiche Sachen ausprobieren. Wird er irgendwann ein Einsehen haben oder innert ein paar Monaten sterben? Die Autorin Véronique Petit hat ein sehr intensiven aber kurzweiligen Roman geschrieben. Die Kapitel sind sehr kurz gehalten und so liest man das Buch in einem Zug durch. Gabriel ist ein typischer Junge. Er liebt das Risiko, möchte im Mittelpunkt stehen und hofft auf die Aufmerksamkeit eines bestimmten Mädchens. In der Schule ist er die Person mit den meisten Zusatzleben und dies bringt ihm einen Sonderstatus ein. Obwohl dies aus seiner Sicht noch etwas wenig Aufmerksamkeit ist. Er fühlt sich als etwas besseres und auch als er ein paar Leben verloren hat, möchte er den Status nicht aufgeben. Und plötzlich trifft er auf Menschen, welche diese ganze zusätzliche Leben nichts bedeuten. In der Therapiegruppe spricht Tely zum Beispiel von menschlichen Bomben und hüllt sich lange in Schweigen. Er trifft auf Paul-Louis, welcher unbedingt ein Leben mehr haben sollte. Gabriels Hirn und Herz beginnen, sich und sein Leben zu reflektieren. Die vielen verschiedenen Persönlichkeiten im Buch sind allesamt gut gewählt. Die Frage nach der Unsterblichkeit beschäftigt und lässt viel Spielraum für Diskussionen. Die Figuren sind manchmal etwas blass, was aber aus meiner Sicht gewollt ist. Der Leser soll selber darüber nachdenken und sich seine eigene Meinung zu all den Fragen bilden. Das Buch eignet sich sicher prima als Klassenlektüre. Ein tolles Buch über den Wert des Lebens. Es erhält von mir 5 von 5 Leben.

Unsere Kund*innen meinen

Sechs Leben

von Véronique Petit

4.7/5.0

6 Bewertungen

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • artikelbild-0
  • artikelbild-1
  • artikelbild-2
  • artikelbild-3
  • artikelbild-4
  • artikelbild-5
  • artikelbild-6