• Frau von Goethe. Er ist der größte Dichter seiner Zeit, doch erst ihre Liebe kann ihn retten
  • Frau von Goethe. Er ist der größte Dichter seiner Zeit, doch erst ihre Liebe kann ihn retten
Artikelbild von Frau von Goethe. Er ist der größte Dichter seiner Zeit, doch erst ihre Liebe kann ihn retten
Beate Rygiert

1. Frau von Goethe. Er ist der größte Dichter seiner Zeit, doch erst ihre Liebe kann ihn retten

Außergewöhnliche Frauen zwischen Aufbruch und Liebe Band 6

Frau von Goethe. Er ist der größte Dichter seiner Zeit, doch erst ihre Liebe kann ihn retten

Lesung mit Tessa Mittelstaedt (1 mp3-CD)

Hörbuch (MP3-CD)

15,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.
Taschenbuch

Taschenbuch

12,99 €
eBook

eBook

9,99 €

Frau von Goethe. Er ist der größte Dichter seiner Zeit, doch erst ihre Liebe kann ihn retten

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,99 €
eBook

eBook

ab 9,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 10,99 €

Beschreibung

Jahrelang kämpft Christiane Vulpius um die Anerkennung als Lebensgefährtin von Johann Wolfgang von Goethe, die ihr trotz eines gemeinsamen Kindes verwehrt wird. Erst als sie 1806 den weltberühmten Dichter vor plündernden Soldaten rettet, verändern sich ihr Leben und ihre Stellung in der Gesellschaft, auch wenn sie niemals vollends in die Adelskreise aufgenommen wird. Doch sie wird zu Goethes treuer Mitarbeiterin hinter den Kulissen und hilft ihm vor allem im Zusammenhang mit den Aufführungen seiner Stücke. Sie ist mutig, unkonventionell, klüger als gemeinhin dargestellt, sinnlich und extrem fürsorglich.

Lesung mit Tessa Mittelstaedt
1 mp3-CD | ca. 10 h 32 min

»Bis heute ergreift das Leben der Christiane Vulpius unsere Herzen.« Deutschlandfunk Kultur

Rygiert, BeateBeate Rygiert wurde 1960 in Tübingen geboren. Nach dem Studium der Musik- und Theaterwissenschaft und der italienischen Literatur in München und Florenz arbeitete sie einige Jahre als Operndramaturgin. Mittlerweile ist sie als Schriftstellerin, Drehbuchautorin und Regisseurin erfolgreich. Sie lebt im Schwarzwald, Andalusien und Frankreich.

Mittelstaedt, TessaTessa Mittelstaedt, geboren 1974 in Ulm, ist eine deutsche Theater- und Filmschauspielerin. Durch ihre Rolle der Franziska Lüttgenjohann im Kölner »Tatort« erlangte sie große Bekanntheit. Auch als Hörbuchsprecherin ist sie sehr gefragt, u.a. hat sie Romane von Ellen Berg und Nora Roberts vertont. Für DAV hat sie bereits »George Sand und die Sprache der Liebe« und »Die Pianistin. Clara Schumann und die Musik der Liebe« von Beate Rygiert eingelesen.

Details

Medium

MP3-CD

Sprecher

Tessa Mittelstaedt

Spieldauer

11 Stunden und 37 Minuten

Erscheinungsdatum

20.08.2021

Verlag

Der Audio Verlag

Beschreibung

Details

Medium

MP3-CD

Sprecher

Tessa Mittelstaedt

Spieldauer

11 Stunden und 37 Minuten

Erscheinungsdatum

20.08.2021

Verlag

Der Audio Verlag

Anzahl

1

Hörtyp

Lesung

Sprache

Deutsch

EAN

9783742419101

Weitere Bände von Außergewöhnliche Frauen zwischen Aufbruch und Liebe

Das meinen unsere Kund*innen

4.9

14 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Fausts Gretchen

Bewertung aus Wien am 01.02.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

4,5 Sterne // Dieser Roman gehört zu einer Reihe mit dem Titel "Außergewöhnliche Frauen zwischen Aufbruch und Liebe", und außergewöhnlich war Christiane Vulpius wirklich. Stark, mutig, zupackend. So zumindest wird sie von Beate Rygiert portraitiert. Und ich möchte gerne glauben, dass zumindest das Meiste davon der Wahrheit entspricht. Christiane hat ja das große Glück, einem Mann zu begegnen, mit dem sie Zeit ihres Lebens eine tiefe wahre Liebe verbunden hat. Gerade deshalb fand ich es eigentlich befremdlich, dass Goethe sie dennoch nicht ehelichen möchte. Selbst wenn er mit der Kirche nichts anzufangen wusste, so war ihm sicherlich ganz genau klar, welchem Gerede seine Liebste im kleinen Weimar ausgesetzt sein wird. Abgesehen davon tut er aber alles, um seine kleine Familie (und deren Angehörige) bestmöglichst zu unterstützen. Auch wenn ihm immer wieder mal die Arbeit wichtiger ist als das Weihnachtsfest und Geburtstag mit seinem Sohn August. Und an Arbeit mangelte es bei Goethe nie, er hat sich ja - so wie sein großer Held Faust - mit so ziemlich jeder Wissenschaft befasst die es gibt. Doch all das wird auch nur am Rande erwähnt, im Fokus steht hier ganz eindeutig Christiane Vulpius, über die ich bisher außer ihrem Namen nichts wusste. Allein die Beschreibungen über das alltägliche Leben in Thüringen vor 230 Jahren fand ich sehr interessant. Verbunden mit dem Wissen, dass hier über echte historische Persönlichkeiten berichtet wird, machte die ganze Geschichte umso spannender. Ich musste mich wirklich zusammenreißen, nicht mittendrin schon nach Bildern usw. zu googeln, um nicht unabsichtlich die Lebensdaten von Christiane zu sehen, oder zu erfahren wie viele Kinder sie mit Johann Wolfgang von Goethe hatte, oder ob er sie irgendwann doch noch ehelicht. Da wollte ich mir die Spannung am Buch nicht verderben, und hab das Buch dafür umso schneller gelesen.

Fausts Gretchen

Bewertung aus Wien am 01.02.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

4,5 Sterne // Dieser Roman gehört zu einer Reihe mit dem Titel "Außergewöhnliche Frauen zwischen Aufbruch und Liebe", und außergewöhnlich war Christiane Vulpius wirklich. Stark, mutig, zupackend. So zumindest wird sie von Beate Rygiert portraitiert. Und ich möchte gerne glauben, dass zumindest das Meiste davon der Wahrheit entspricht. Christiane hat ja das große Glück, einem Mann zu begegnen, mit dem sie Zeit ihres Lebens eine tiefe wahre Liebe verbunden hat. Gerade deshalb fand ich es eigentlich befremdlich, dass Goethe sie dennoch nicht ehelichen möchte. Selbst wenn er mit der Kirche nichts anzufangen wusste, so war ihm sicherlich ganz genau klar, welchem Gerede seine Liebste im kleinen Weimar ausgesetzt sein wird. Abgesehen davon tut er aber alles, um seine kleine Familie (und deren Angehörige) bestmöglichst zu unterstützen. Auch wenn ihm immer wieder mal die Arbeit wichtiger ist als das Weihnachtsfest und Geburtstag mit seinem Sohn August. Und an Arbeit mangelte es bei Goethe nie, er hat sich ja - so wie sein großer Held Faust - mit so ziemlich jeder Wissenschaft befasst die es gibt. Doch all das wird auch nur am Rande erwähnt, im Fokus steht hier ganz eindeutig Christiane Vulpius, über die ich bisher außer ihrem Namen nichts wusste. Allein die Beschreibungen über das alltägliche Leben in Thüringen vor 230 Jahren fand ich sehr interessant. Verbunden mit dem Wissen, dass hier über echte historische Persönlichkeiten berichtet wird, machte die ganze Geschichte umso spannender. Ich musste mich wirklich zusammenreißen, nicht mittendrin schon nach Bildern usw. zu googeln, um nicht unabsichtlich die Lebensdaten von Christiane zu sehen, oder zu erfahren wie viele Kinder sie mit Johann Wolfgang von Goethe hatte, oder ob er sie irgendwann doch noch ehelicht. Da wollte ich mir die Spannung am Buch nicht verderben, und hab das Buch dafür umso schneller gelesen.

Wundervoll

Bewertung aus Cuxhaven am 27.01.2022

Bewertet: eBook (ePUB)

Ein rundum-gelungenes Buch. Eintauchen, mitnehmen-lassen, mitfühlen, lernen... prächtig! Ich liebe die Kombination von Wahrheit und Roman. Der Schreibstil, genau die richtige "Tiefe" zu treffen.. sehr schön.

Wundervoll

Bewertung aus Cuxhaven am 27.01.2022
Bewertet: eBook (ePUB)

Ein rundum-gelungenes Buch. Eintauchen, mitnehmen-lassen, mitfühlen, lernen... prächtig! Ich liebe die Kombination von Wahrheit und Roman. Der Schreibstil, genau die richtige "Tiefe" zu treffen.. sehr schön.

Unsere Kund*innen meinen

Frau von Goethe

von Beate Rygiert

4.9

0 Bewertungen filtern

  • Frau von Goethe. Er ist der größte Dichter seiner Zeit, doch erst ihre Liebe kann ihn retten
  • Frau von Goethe. Er ist der größte Dichter seiner Zeit, doch erst ihre Liebe kann ihn retten