Wutkraft

Wutkraft

Energie gewinnen. Beziehungen beleben. Grenzen setzen.

Buch (Taschenbuch)

17,95 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Wutkraft

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 17,95 €
eBook

eBook

ab 16,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 15,95 €

Beschreibung

Seit Kindertagen haben wir gelernt, Wut zu unterdrücken, gilt sie doch als Zeichen der Zerstörung. Das ist fatal, denn Wut ist ein Gradmesser für unser Wohlbefinden. Wer ihr nicht zuhört, läuft Gefahr, den Zugang zu den eigenen Bedürfnissen zu verlieren, krank zu werden und eine Depression zu entwickeln.
Wutkraft ist eine Einladung, unsere eigene Wut kennenzulernen und verantwortlich damit zu leben. Sie weist uns den Weg zu mehr Präsenz, Lebendigkeit und Wohlgefühl. Anhand von zahlreichen Übungen und Reflexionen zeigt Friederike von Aderkas, wie wir unsere Wut positiv nutzen: Wie wir lernen, Grenzen zu setzen, Entscheidungen mit neuer Klarheit zu treffen und Beziehungen neu zu gestalten.

»Beispielreich und überzeugend vermittelt die Diplompädagogin und Coachin, dass die eigene Wut zu entdecken, sie zu ergründen und ihr im Kontakt mit anderen Menschen kompetent zu vertrauen, ein wichtiger Schritt inneren Reifens ist.« Gabriele Michel, Psychologie Heute, 7/2021 »Der ultimative Guide zu diesem Thema« Stefan Feinig, WARDA, 16.8.2021 »Eine absolut lohnenswerte Lektüre!« BIO - Natürlich gesund leben, 5/21 »Für mich persönlich ein sehr inspirierendes Buch, das Augen, Schleusen und Wege öffnen kann.« Tina Klostermeier, fitforfun.de, 2.3.2021 »Friederike von Aderkas zeigt jedem von uns, wie wir diesen inneren Drachen entfesseln und fokussieren, um der Wut wertvolle Aufgaben in unserem Leben zu geben. Ihre Werkzeuge und Übungen ermöglichen es uns, vollständiger und freudiger zu leben. Danke, Friederike!« Clinton Callahan, Gründer des Possibility Managements, clintoncallahan.org

Details

Verkaufsrang

28764

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

10.02.2021

Verlag

Julius Beltz GmbH & Co. KG

Seitenzahl

256

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

28764

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

10.02.2021

Verlag

Julius Beltz GmbH & Co. KG

Seitenzahl

256

Maße (L/B/H)

21,6/13,9/2,2 cm

Gewicht

373 g

Auflage

2. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-407-86644-8

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(1)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Leben und Beziehung sind mehr als Denken

Bewertung am 02.03.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich wünschte, ich hätte Wutkraft gelesen, als ich achtzehn Jahre alt war. Es stimmt, ich hätte es damals vielleicht nicht geglaubt. Die Klarheit, die Friederike von Aderkas den Lesern gibt, wäre so widersprüchlich zu dem gewesen, was mir meine Eltern und meine Lehrer in der Schule gezeigt haben. Wenn es für mein Leben so wichtig war, meine Gefühle und Emotionen innerlich zu steuern, warum bot mir das Bildungsprogramm dann keinen Unterricht an? Es hätte mir viel Kummer und Frust erspart. Ich war während meiner Kindheit und bis zu meinem neununddreißigsten Lebensjahr vage depressiv. Niedriggradige Depressionen waren mir so vertraut, dass ich sie nicht einmal bemerkte. Ich fand es normal. Aber wenn Frau Aderkas vorschlägt, dass Depression oft die einfache Vermischung von Wut und Traurigkeit ist und dass die Depression verschwindet, wenn ich die beiden Emotionen entmische ... Ich sage Ihnen, ich habe es versucht und es funktioniert wirklich. Eine ganz neue Welt öffnet sich, wenn ich auf den Unterschied zwischen Gefühlen und Emotionen achte! Der Autor ist so klar über die Verwendung von Wut im Erwachsenenalter, wie zum Beispiel: Grenzen setzen, sagen, was ich will, Entscheidungen treffen, neue Dinge beginnen, nutzlose Dinge stoppen. Ja! Ich sage ja! Ich möchte der Krieger Bewusster Wut-Typ sein. Ich weiß, dass es Übung braucht. Aber wie der Autor sagt, wenn ich nicht bewusst den Gebrauch von Wut durch Erwachsene praktiziere, dann praktiziere ich unbewusst den Gebrauch von Wut durch Gremlin. Und damit bin ich fertig! Danke Friederike von Aderkas. Ich frage mich, wie es sich anfühlt, einen Tag in Ihren Schuhen durch die Welt zu gehen. Wenn ich darüber nachdenke, fühle ich mich glücklich! Nur um zu wissen, dass es möglich ist.

Leben und Beziehung sind mehr als Denken

Bewertung am 02.03.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich wünschte, ich hätte Wutkraft gelesen, als ich achtzehn Jahre alt war. Es stimmt, ich hätte es damals vielleicht nicht geglaubt. Die Klarheit, die Friederike von Aderkas den Lesern gibt, wäre so widersprüchlich zu dem gewesen, was mir meine Eltern und meine Lehrer in der Schule gezeigt haben. Wenn es für mein Leben so wichtig war, meine Gefühle und Emotionen innerlich zu steuern, warum bot mir das Bildungsprogramm dann keinen Unterricht an? Es hätte mir viel Kummer und Frust erspart. Ich war während meiner Kindheit und bis zu meinem neununddreißigsten Lebensjahr vage depressiv. Niedriggradige Depressionen waren mir so vertraut, dass ich sie nicht einmal bemerkte. Ich fand es normal. Aber wenn Frau Aderkas vorschlägt, dass Depression oft die einfache Vermischung von Wut und Traurigkeit ist und dass die Depression verschwindet, wenn ich die beiden Emotionen entmische ... Ich sage Ihnen, ich habe es versucht und es funktioniert wirklich. Eine ganz neue Welt öffnet sich, wenn ich auf den Unterschied zwischen Gefühlen und Emotionen achte! Der Autor ist so klar über die Verwendung von Wut im Erwachsenenalter, wie zum Beispiel: Grenzen setzen, sagen, was ich will, Entscheidungen treffen, neue Dinge beginnen, nutzlose Dinge stoppen. Ja! Ich sage ja! Ich möchte der Krieger Bewusster Wut-Typ sein. Ich weiß, dass es Übung braucht. Aber wie der Autor sagt, wenn ich nicht bewusst den Gebrauch von Wut durch Erwachsene praktiziere, dann praktiziere ich unbewusst den Gebrauch von Wut durch Gremlin. Und damit bin ich fertig! Danke Friederike von Aderkas. Ich frage mich, wie es sich anfühlt, einen Tag in Ihren Schuhen durch die Welt zu gehen. Wenn ich darüber nachdenke, fühle ich mich glücklich! Nur um zu wissen, dass es möglich ist.

Unsere Kund*innen meinen

Wutkraft

von Friederike Aderkas

5.0

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Wutkraft