• Krone des Himmels
  • Krone des Himmels
  • Krone des Himmels
  • Krone des Himmels
  • Krone des Himmels
  • Krone des Himmels
  • Krone des Himmels

Krone des Himmels

Historischer Roman | Spannendes Mittelalter-Epos »(Ein) historischer Roman der Extraklasse« Daniel Wolf

Buch (Gebundene Ausgabe)

24,00 € inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung


Der Glanz des Mittelalters, die Gewalt der Kreuzzüge, die Macht der Liebe

Im Jahr 1189 wird die Welt vom großen Religionskrieg zwischen Abendland und Orient erschüttert. Das Schicksal führt die Handwerkertochter Aveline und den Wundarzt Étienne auf den Kreuzzug von Frankreich nach Jerusalem. Während der Belagerung der Hafenstadt Akkon wachsen beide über sich hinaus – doch ihre Liebe zueinander wird im großen Kampf um das Heilige Land auf die Probe gestellt ...

Für Fans von Rebecca Gablé 

Nach verheerenden Schlachten fällt Ende des 12. Jahrhunderts der größte Teil des Königreichs Jerusalem zurück an die Sarazenen. Barbarossa und Löwenherz führen ihre Heere daraufhin gen Akkon, das Tor zum Heiligen Land. In der Hoffnung, von einer schweren Sünde losgesprochen zu werden, begibt sich auch die junge Aveline auf den dritten Kreuzzug.

Die Umstände zwingen sie, sich als Bogenschütze Avery auszugeben und sich unerkannt dem Heer Barbarossas anzuschließen. Nachdem sie im Gefecht verletzt wird, vertraut sie sich dem Wundarzt Étienne an, der wie sie eine schwere Bürde trägt und um Gerechtigkeit und Anerkennung ringt. Zusammen finden sie Trost, aber schon bald müssen sie erkennen, dass ihr schlimmster Feind nicht unter den Sarazenen, sondern in den eigenen Reihen lauert ...

»Akribisch recherchiert und packend geschrieben – Juliane Stadlers Mittelalterepos ›Krone des Himmels‹ ist ein historischer Roman der Extraklasse!« Daniel Wolf

»Plädoyer für mehr Menschlichkeit« ("Schwetzinger Zeitung")
»Ein packender Mittelalter-Roman« ("Rhein-Neckar-Zeitung")
»Spannend!« ("Frau von Heute")
»Glanz und Elend des Mittelalters, die Gewalt der Kreuzzüge und riskante Ränkespiele – in ihrem Debütwerk ›Krone des Himmels‹ hat die Speyerer Autorin Juliane Stadler diese Themen zu einem spannenden Roman verarbeitet.« ("wochenblatt-reporter.de")
»Gut gemachte, spannende Unterhaltung, die einem noch dazu lebendig vor Augen führt, wie das Mittelalter gewesen sein könnte. Ein historischer Roman, wie man ihn sich nur wünschen kann.« ("SWR2 “Am Samstagnachmittag“")
»Vielschichtig, detailverliebt, klug aufgebaut, akribisch recherchiert: Für Freunde von Historienromanen ist ›Krone des Himmels‹ absolut zu empfehlen.« ("Radio Weser TV „WortART“")
»Ein kurzweiliges Lesevergnügen auf 700 Seiten« ("Die Rheinpfalz")
»Endlich wieder ein toller historischer Roman: ›Krone des Himmels‹ von Juliane Stadler hat alles, was man sich für einen gemütlichen Herbst- oder Wintertag wünscht und begeistert Männer und Frauen gleichermaßen.« ("Westdeutsche Allgemeine")
»›Die Krone des Himmels‹ ist ein Lehrstück über Menschlichkeit in schwierigen Zeiten, eingebettet in eine spannende Geschichtsstunde.« ("weltbild.de")
»Packend, informativ und sehr gut unterhaltend« ("borromaeusverein.de")

Details

Verkaufsrang

38284

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

01.09.2021

Verlag

Piper

Seitenzahl

704

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

38284

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

01.09.2021

Verlag

Piper

Seitenzahl

704

Maße (L/B/H)

21,8/14,5/5,6 cm

Gewicht

800 g

Auflage

2. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-492-07054-6

Das meinen unsere Kund*innen

4.6

35 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Flach und zu modern geschrieben

Bewertung am 07.01.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ich lese viel und besonders viele Historische Romane. Der erste Punkt welcher mir direkt auf den ersten Seiten auffiel war, dass die Autorin kein Gefühl für die damalige Zeit die damalige Ausdrucksweise hatte. Auf lange Sicht wirkt es wie ein moderner Text welcher auf Krampf in ein vergangenes Zeitalter gepresst wurde. Mir ist es so jedenfalls unmöglich mich in die Geschichte hineinzuversetzen, mich holt sie nicht ab. Dennoch lese ich ein Buch fange ich es einmal an auch bis zum Ende. Und wurde nur weiter enttäuscht, einige historische Gegebenheiten wurden zwar gut recherchiert wiedergegeben aber auf eine Art und Weise... es ist wirklich schwer davon unterhalten zu werden. Manche Sprünge zwischen den Handlungsschauplätzen wirken störend. Manche Charaktere plump und nicht ausreichend überdacht. Ich habe noch nie eine solche Rezension verfasst weil es mir nie die Mühe wert war. Dahingehend möchte ich noch einmal betonen wie enttäuscht ich von dem Buch war. Es fehlt an Detailtiefe an der Verliebtheit des Autors in seine eigene Geschichte. Ich empfehle auf dieses Werk, diese Ansammlung an Papier und/oder Seiten zu verzichten vlt. kommt von der Autorin doch noch etwas gutes, aber das Buch verscherbel ich erstmal auf dem nächsten Flohmarkt....

Flach und zu modern geschrieben

Bewertung am 07.01.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ich lese viel und besonders viele Historische Romane. Der erste Punkt welcher mir direkt auf den ersten Seiten auffiel war, dass die Autorin kein Gefühl für die damalige Zeit die damalige Ausdrucksweise hatte. Auf lange Sicht wirkt es wie ein moderner Text welcher auf Krampf in ein vergangenes Zeitalter gepresst wurde. Mir ist es so jedenfalls unmöglich mich in die Geschichte hineinzuversetzen, mich holt sie nicht ab. Dennoch lese ich ein Buch fange ich es einmal an auch bis zum Ende. Und wurde nur weiter enttäuscht, einige historische Gegebenheiten wurden zwar gut recherchiert wiedergegeben aber auf eine Art und Weise... es ist wirklich schwer davon unterhalten zu werden. Manche Sprünge zwischen den Handlungsschauplätzen wirken störend. Manche Charaktere plump und nicht ausreichend überdacht. Ich habe noch nie eine solche Rezension verfasst weil es mir nie die Mühe wert war. Dahingehend möchte ich noch einmal betonen wie enttäuscht ich von dem Buch war. Es fehlt an Detailtiefe an der Verliebtheit des Autors in seine eigene Geschichte. Ich empfehle auf dieses Werk, diese Ansammlung an Papier und/oder Seiten zu verzichten vlt. kommt von der Autorin doch noch etwas gutes, aber das Buch verscherbel ich erstmal auf dem nächsten Flohmarkt....

Gut recherchiert, aber zu kitschig.

Bewertung aus Bern am 04.01.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Die Figuren fand ich etwas eindimensional. Allen voran Coltère. Die Protagonistin wirkt auf mich lediglich wie ein ständiges Opfer und wirkt auch etwas einfältig - die Frauen jeder Gesellschaftsschicht mussten zu dieser Zeit stark sein. Zu Beginn war Ava vielleicht als viel stärkere Figur gedacht, denn sie kann kaltblütig schiessen, aber offensichtlich nicht ebenso denken. Etienne kann auch nicht dafür entschädigen, er ist ebenfalls zu schwach gezeichnet, am Anfang versprach auch er, viel stärker zu werden. Schade, denn die Geschichte fände ich sehr interessant: die Eroberung Akkons aus nächster Nähe miterlebt. Sie ist auch gut recherchiert und lebhaft geschildert. Das entschädigt ein wenig für die unerträgliche Liebesgeschichte und die Schreibe, die mich ebenfalls nicht zu fesseln vermag. Und immer passiert dasselbe: ein Fausthieb trifft eine Figur von hinten… Ich bin noch nicht durch und es ist bisher viermal (!) geschehen.

Gut recherchiert, aber zu kitschig.

Bewertung aus Bern am 04.01.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Die Figuren fand ich etwas eindimensional. Allen voran Coltère. Die Protagonistin wirkt auf mich lediglich wie ein ständiges Opfer und wirkt auch etwas einfältig - die Frauen jeder Gesellschaftsschicht mussten zu dieser Zeit stark sein. Zu Beginn war Ava vielleicht als viel stärkere Figur gedacht, denn sie kann kaltblütig schiessen, aber offensichtlich nicht ebenso denken. Etienne kann auch nicht dafür entschädigen, er ist ebenfalls zu schwach gezeichnet, am Anfang versprach auch er, viel stärker zu werden. Schade, denn die Geschichte fände ich sehr interessant: die Eroberung Akkons aus nächster Nähe miterlebt. Sie ist auch gut recherchiert und lebhaft geschildert. Das entschädigt ein wenig für die unerträgliche Liebesgeschichte und die Schreibe, die mich ebenfalls nicht zu fesseln vermag. Und immer passiert dasselbe: ein Fausthieb trifft eine Figur von hinten… Ich bin noch nicht durch und es ist bisher viermal (!) geschehen.

Unsere Kund*innen meinen

Krone des Himmels

von Juliane Stadler

4.6

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Corinna Klingelhöller-Wachter

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Corinna Klingelhöller-Wachter

OSIANDER Bamberg

Zum Portrait

5/5

Krone des Himmels

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Dieser grandiose historische Roman hat mich gleichermaßen begeistert und fasziniert. Detailgenau recherchiert, öffnet einem die Autorin die Augen für Zusammenhänge, die relevant waren für die gesamte geschichtliche Entwicklung nach den Kreuzzügen. Im Mittelpunkt stehen zwei Charaktere, denen das Schicksal schwer zugesetzt hat und die der Leser sofort in sein Herz schließt. Mit Mut, Beharrlichkeit und Mitgefühl gelingt es den beiden, sich einen Platz in einer kriegerischen Gemeinschaft zu erobern. Dass neben Gefahren und Intrigen auch die Liebe eine Rolle spielt, macht diesen Roman vollkommen!
5/5

Krone des Himmels

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Dieser grandiose historische Roman hat mich gleichermaßen begeistert und fasziniert. Detailgenau recherchiert, öffnet einem die Autorin die Augen für Zusammenhänge, die relevant waren für die gesamte geschichtliche Entwicklung nach den Kreuzzügen. Im Mittelpunkt stehen zwei Charaktere, denen das Schicksal schwer zugesetzt hat und die der Leser sofort in sein Herz schließt. Mit Mut, Beharrlichkeit und Mitgefühl gelingt es den beiden, sich einen Platz in einer kriegerischen Gemeinschaft zu erobern. Dass neben Gefahren und Intrigen auch die Liebe eine Rolle spielt, macht diesen Roman vollkommen!

Corinna Klingelhöller-Wachter
  • Corinna Klingelhöller-Wachter
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Sibylle Burkhart

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Sibylle Burkhart

OSIANDER Biberach

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Juliane Stadler erzählt die Geschichte vom dritten Kreuzzug. Aveline, die sich als Bogenschütze in Kaiser Barbarossas Heer schmuggelt und der Wundarzt Etienne erleben eine spannende und gefährliche Reise nach Jerusalem. Eine klare Leseempfehlung für alle, die Rebecca Gable mögen.
5/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Juliane Stadler erzählt die Geschichte vom dritten Kreuzzug. Aveline, die sich als Bogenschütze in Kaiser Barbarossas Heer schmuggelt und der Wundarzt Etienne erleben eine spannende und gefährliche Reise nach Jerusalem. Eine klare Leseempfehlung für alle, die Rebecca Gable mögen.

Sibylle Burkhart
  • Sibylle Burkhart
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Krone des Himmels

von Juliane Stadler

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Krone des Himmels
  • Krone des Himmels
  • Krone des Himmels
  • Krone des Himmels
  • Krone des Himmels
  • Krone des Himmels
  • Krone des Himmels