Mein Darm ist kein Arsch

Wie aus einer fiesen Diagnose etwas Wertvolles für mein Leben wurde

Philipp Stehler

(10)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
19,99
19,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

19,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

15,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

15,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Bauchweh oder Durchfall hat jeder mal. Aber was, wenn sie zum ständigen Begleiter werden und ein normaler Alltag kaum möglich ist, weil der Darm nicht mitspielt? Hunderttausende leiden allein in Deutschland an Colitis ulcerosa, einer chronischen Entzündung des Dickdarms. Einer von ihnen: TV-Star und Influencer Philipp Stehler. Nach Jahren des Verdrängens, des heimlichen Leidens und der ständigen Medikamenteneinnahme entschied sich der Frauenschwarm, mit dem Tabu zu brechen und offen über seine Krankheit zu sprechen. Er hat sich der Herausforderung gestellt und seinen ganz persönlichen Weg gefunden, mit Colitis ulcerosa zu leben. Ein sehr persönliches Mut-mach-Buch für alle, die meinen, dass auch sie die "Arschkarte" gezogen haben.

Produktdetails

Verkaufsrang 3449
Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 05.10.2021
Verlag Gräfe und Unzer Verlag GmbH
Seitenzahl 224
Maße (H) 20,8/13,5/2 cm
Gewicht 318 g
Auflage 1
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8338-7976-0

Kundenbewertungen

Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
5
5
0
0
0

gut
von einer Kundin/einem Kunden aus Alzey am 23.10.2021

Ich kannte Philipp vorher nicht. Ich lese gerne Bücher über Menschen, denen etwas schlimmes erfahren ist und darüber Berichten. Hier merkt man immer wieder, wie gut es uns geht. Der Schreibstil ist gut und flüssig geschrieben, sodass ich das Buch schnell gelesen habe, Ich konnte sein Leben vor und während der Krankheit... Ich kannte Philipp vorher nicht. Ich lese gerne Bücher über Menschen, denen etwas schlimmes erfahren ist und darüber Berichten. Hier merkt man immer wieder, wie gut es uns geht. Der Schreibstil ist gut und flüssig geschrieben, sodass ich das Buch schnell gelesen habe, Ich konnte sein Leben vor und während der Krankheit gut nachverfolgen. Ich konnte das "nicht ernst nehmen" menschlich gut nachvollziehen. Ich weiß nicht, ob ich mich damit arrangieren konnte. Dazu gab es ausführliche, medizinische Informationen über die Krankheit Er hat die Krankheit gut gemeistert. Ich fand ihn im Buch sehr sympathisch und offen. Ich hätte mir vielleicht ein bisschen weniger vorheriges Leben und etwas mehr über die Krankheit / den Umgang damit gelesen. Dazu haben mir auch die vielen Fotos gefallen. Fazit: empfehlenswerte 4 Sterne von mir

Hilfreich
von einer Kundin/einem Kunden aus Angern an der March am 22.10.2021

Als Leidensgenossin hat dieses Buch einen sehr persönlichen Hintergrund für mich. Auch wenn bei mir die Krankheit zum Glück recht früh entdeckt wurde und mein Krankheitsverlauf nicht so dramatisch ist, wie es bei Philipp der Fall war, hat mich diese Biografie tief berührt. Wenn man selbst betroffen ist, kann man sich in viele Si... Als Leidensgenossin hat dieses Buch einen sehr persönlichen Hintergrund für mich. Auch wenn bei mir die Krankheit zum Glück recht früh entdeckt wurde und mein Krankheitsverlauf nicht so dramatisch ist, wie es bei Philipp der Fall war, hat mich diese Biografie tief berührt. Wenn man selbst betroffen ist, kann man sich in viele Situationen, die im Buch beschrieben werden, eins zu eins hineinversetzen und eventuell auch den ein oder anderen Tip für sich selbst ausprobieren um die Symptome in einer Akutphase etwas zu lindern. Auch wenn man niemandem diese Diagnose wünscht, ist es doch schön zu sehen, dass man damit nicht alleine ist und interessant zu lesen, welche Erfahrungen andere Betroffene gemacht haben. Ob dieses Buch auch für Nichtbetroffene interessant ist, kann ich nicht beurteilen, aber mir hat es auf jeden Fall geholfen.

in sich hineinhören
von einer Kundin/einem Kunden am 17.10.2021

Philipp Stehler schreibt in seinem Buch über die vielen Hürden, die er durch seine Krankheit bezwingen musste. Viele Dinge in seinem Leben haben sich dadurch verändert. Vor Allem lernte erauf seinen Körper zu hören und zu reagieren. Da ich familiär selbst mit diesem Thema konfrontiert bin, hat mich das Buch schon sehr interessi... Philipp Stehler schreibt in seinem Buch über die vielen Hürden, die er durch seine Krankheit bezwingen musste. Viele Dinge in seinem Leben haben sich dadurch verändert. Vor Allem lernte erauf seinen Körper zu hören und zu reagieren. Da ich familiär selbst mit diesem Thema konfrontiert bin, hat mich das Buch schon sehr interessiert. Man kann mit Philipp gut mitfühlen. Der einfache Schreibstil lässt das Werk in einem Rutsch lesen. Sehr aufschlussreich sind die vielen medizinischen Tipps von Dr. Martin Storr zu dem heiklen Thema um den Darm. Leider habe ich mir mehr Hintergründe und Therapien dazu erhofft, weswegen ich einen Punkt in meiner Bewertung abziehe. Mein Fazit: Ein schönes Buch zu einem nicht allzu bekanntem Thema, das vielen Betroffenen Mut macht. Die Hauptaussage zum Buch besagt: "Höre auf Dich und Deinen Körper, niemand kennt ihn so wie Du selbst!"


  • artikelbild-0
  • artikelbild-1
  • artikelbild-2
  • artikelbild-3
  • artikelbild-4
  • artikelbild-5
  • artikelbild-6
  • artikelbild-7