Ein Cottage in Cornwall

Roman

Elisabeth Kabatek

(4)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
14,99
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

14,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

12,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

16,39 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Noch mehr Chaos in Cornwall – große Liebe inbegriffen:

Im humorvollen Roman der Bestseller-Autorin Elisabeth Kabatek muss es die 50-jährige Margarete nicht nur mit der Ex-Frau ihrer neuen Liebe aufnehmen, sondern auch noch mit ihrer schwäbischen Mutter!

Margarete hat endlich die Liebe ihres Lebens gefunden! Okay, mit 50, und in Cornwall statt im heimischen Stuttgart. Aber der Biofarmer Chris im idyllischen Port Piran ist ein echter Hauptgewinn. Das scheint leider auch seiner Noch-nicht-ex-Frau plötzlich klar zu werden. Sie mischt die neue Beziehung genauso auf wie Margaretes schwäbische Mutter. /Währenddessen verliebt sich Maggies englische Freundin, die Expunkerin Lori im zarten Alter von 61 zum ersten Mal. Zwei Frauen, zwei Freundinnen – und beide müssen um ihr Glück kämpfen...  

Elisabeth Kabatek, Bestseller-Autorin der Kult-Romane um die Stuttgarterin Pipeline Praetorius, hat ein Händchen für spritzig-humorvolle Romane mit einem Schuss Romantik – und natürlich ein Faible für Cornwall, wo selbst das größte Liebes-Chaos ein Happy End findet.

Von Elisabeth Kabatek sind auch die beiden humorvollen Cornwall-Romane »Chaos in Cornwall« und »Ein Häusle in Cornwall« erschienen.

Produktdetails

Verkaufsrang 23288
Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 01.10.2021
Verlag Droemer Taschenbuch
Seitenzahl 384
Maße 20,7/13,4/3,2 cm
Gewicht 354 g
Auflage 1. Auflage
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-30855-4

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
2
2
0
0
0

Ist die Liebe stark genug?
von buecherschildkroete am 15.10.2021

Von der Pressestelle direkt auf den Biohof Der Klappentext liest sich auf jeden Fall sehr gut. Es muss doch ein absoluter Kulturschock sein, wenn man von Stuttgart nach Cornwell, besser gesagt nach Port Piran zieht. Und dann noch zu einem Biofarmer auf den Hof. Ob Margarete sich den Umzug wirklich gut überlegt hat? Hoffentlic... Von der Pressestelle direkt auf den Biohof Der Klappentext liest sich auf jeden Fall sehr gut. Es muss doch ein absoluter Kulturschock sein, wenn man von Stuttgart nach Cornwell, besser gesagt nach Port Piran zieht. Und dann noch zu einem Biofarmer auf den Hof. Ob Margarete sich den Umzug wirklich gut überlegt hat? Hoffentlich drängt sich die Noch-nicht-Ex-Frau und Margaretes Mutter nicht zu sehr in das Leben der beiden Turteltauben Margarete und Chris. Ich hoffe doch sehr, dass Margarete und Lori ihr Glück sehr genießen können und eine schöne Zeit verbringen werden. Ich freue mich schon darauf, diese Geschichte zu lesen. Dieses Schaf auf dem Cover treibt mir schon beim ersten Anblick die Lachtränen ins Auge. Es fehlt nur noch eine coole Sonnenbrille und es wäre völlig aus mit mir. Das Cottage gefällt mir sehr gut. Es sieht sehr einladend aus und ich würde sofort zu Besuch kommen und die Englandsocken anziehen. Dieses Blau-Grüne Cover mag ich sehr. Es ist mal etwas anderes, gegenüber anderen Liebesromanen. Was mir auch sehr gut gefällt, ist der Wiedererkennungswert, den es zu den beiden Vorgängerbänden gibt. Das mag ich sehr bei Buchreihen. Die Charaktere haben es in sich. Puh. Die Engländer scheinen sehr anstrengend für uns Deutsche zu sein. Ich kann Maggie auf jeden Fall verstehen, dass sie des Öfteren unentspannt reagiert hat. Mir wäre der Gaul garantiert auch das ein oder andere Mal durchgegangen. Aber eigentlich mochte ich alle sehr und fand sie sehr gut und ausführlich genug beschrieben. Einzig mit Lori hatte ich einige Probleme, was aber wohl daran lag, dass ich ihre ausführliche Geschichte nicht gelesen habe. Titilope fand ich absolut genial. Sie muss man einfach lieben und ins Herz schließen. Ebenso wie die beiden Kids, Hattie und Luke. Vielen Dank @ehrlichanders und @droemerVerlag für dieses Rezensionsexemplar. Meine Meinung „Ein Cottage in Cornwall“ von Elisabeth Kabatek aus dem Droemer Knaur Verlag ist ein wirklich tolles Buch geworden. Ich habe zum ersten Mal ein Buch der Autorin gelesen und war sehr begeistert. Es wird also auf keinen Fall das einzige Buch bleiben. Der Schreibstil war sehr angenehm und leicht verständlich. Durch die doch sehr bildhafte Beschreibung konnte ich mir wirklich alles sehr gut vorstellen. Dadurch kam es mir so vor, als wäre ich selbst in Port Piran gewesen. Das Buch hat mich immer wieder überrascht und war zeitweise überhaupt nicht vorauszusehen. Die Geschichte ist humorvoll, emotional, dramatisch, herzlich und sehr authentisch geschrieben. Das Buch wird aus der Sicht von Margarete und Lori erzählt. Ich war total erstaunt, dass in diesem Buch die Geschichten aus Sicht der beiden Frauen erzählt wird. Was mich jedoch überhaupt nicht gestört hat. Ich konnte den Erzählungen sehr gut folgen und hatte nicht eine Sekunde lang das Gefühl, dass es zu viel oder unübersichtlich werden würde. Was soll man von einer ehemaligen Leiterin der Pressestelle schon erwarten, wenn sie sich alleine um einen Biohof und deren Tiere kümmern soll? Zum Glück steht ihr Bonnie, Chris Hütehund zur Seite, doch auch sie kann nicht zaubern. Und so bleibt Maggie ein ausführliches Schlammbad nicht erspart. Wenn es denn nur Schlamm gewesen wäre. Umso intensiver feiern Chris und Maggie ihr Wiedersehen im Kuhstall, dass jedoch auch nicht ungestört bleibt. Lori ist und bleibt ein Punk. Wenn sie doch nur mehr Zeit hätte, um ihre Liebe zur Musik richtig auszuleben. Ausgerechnet ein neuer Gast, Liam Bennett, hat sie beim Headbangen und Luftgitarre spielen erwischt. Sofort ist es mit Lori’s Ruhe und guter Laune vorbei. Mein Fazit Nachdem ich die Leseprobe zu diesem Buch gelesen habe, musste ich auf jeden Fall auch das komplette Buch lesen. Ich war bereits von der ersten Seite an gefangen und hatte riesigen Spaß beim Lesen. Aus diesem Grund erhält das Buch eine Leseempfehlung von mir. Ich weiß ja nicht, ob die Engländer wirklich so sind, wie sie in diesem Buch beschrieben werden, aber wenn es so ist, dass sie die Ruhe weg haben, dann würde ich in einigen Fällen echt zu viel bekommen. Maggie tat mir öfter als einmal Leid und dem ein oder anderen Protagonisten hätte ich gerne mal Feuer unterm Hintern gemacht. *lach* Auf jeden Fall hatte ich einige tolle Lesestunden und habe überhaupt nicht mit dem Ende gerechnet. Ich war total überrascht und konnte es nicht glauben. Man muss die beiden Vorgängerbände nicht unbedingt gelesen haben, um dieses Buch lesen zu können, aber es ist bestimmt informativer und angenehmer, wenn man die Bücher der Reihenfolge nach liest, um genau zu wissen, wie die Geschichte von Lori und Margarete begonnen hat uns was sie alles erlebt haben.

tolles Buch
von Kati aus Nürnberg am 13.10.2021

Rezension Buchname: Ein Cottage in Cornwall Autor: Elisabeth Kabatek Seiten: 384 (Print) Fromat: als Print, Ebook und Hörbuch erhältlich Verlag: ‎ Droemer TB; 1. Edition (1. Oktober 2021) Sterne: 4 Cover: Das Cover ist richtig schön gestaltet worden. Der Buchtitel steht in dunklen Buchstaben im oberen Bereich. E... Rezension Buchname: Ein Cottage in Cornwall Autor: Elisabeth Kabatek Seiten: 384 (Print) Fromat: als Print, Ebook und Hörbuch erhältlich Verlag: ‎ Droemer TB; 1. Edition (1. Oktober 2021) Sterne: 4 Cover: Das Cover ist richtig schön gestaltet worden. Der Buchtitel steht in dunklen Buchstaben im oberen Bereich. Es wurde total in Blau gehalten und man kann außerdem ein Schaf, Socken mit der englischen Fahne und ein Cottage erkennen.. .. Auf dem ersten Blick ist das schon mal sehr ansprechend. Klappentext: (aus Amazon übernommen) Noch mehr Chaos in Cornwall – große Liebe inbegriffen: Im humorvollen Roman der Bestseller-Autorin Elisabeth Kabatek muss es die 50-jährige Margarete nicht nur mit der Ex-Frau ihrer neuen Liebe aufnehmen, sondern auch noch mit ihrer schwäbischen Mutter! Margarete hat endlich die Liebe ihres Lebens gefunden! Okay, mit 50, und in Cornwall statt im heimischen Stuttgart. Aber der Biofarmer Chris im idyllischen Port Piran ist ein echter Hauptgewinn. Das scheint leider auch seiner Noch-nicht-ex-Frau plötzlich klar zu werden. Sie mischt die neue Beziehung genauso auf wie Margaretes schwäbische Mutter. /Währenddessen verliebt sich Maggies englische Freundin, die Expunkerin Lori im zarten Alter von 61 zum ersten Mal. Zwei Frauen, zwei Freundinnen – und beide müssen um ihr Glück kämpfen...   Elisabeth Kabatek, Bestseller-Autorin der Kult-Romane um die Stuttgarterin Pipeline Praetorius, hat ein Händchen für spritzig-humorvolle Romane mit einem Schuss Romantik – und natürlich ein Faible für Cornwall, wo selbst das größte Liebes-Chaos ein Happy End findet. Von Elisabeth Kabatek sind auch die beiden humorvollen Cornwall-Romane »Chaos in Cornwall« und »Ein Häusle in Cornwall« erschienen. Schreibstil: Der Schreibstil der Autorin ist total flüssig, liest sich super und ist sehr leicht verständlich. Charaktere: Die Hauptprotagonistin ist Magerete und Lori Der Hauptprotagonist ist Chris Ich fande alle Charaktere von Anfang an total sympathisch und liebenswert. Des weiteren gibt es noch ein paar andere Charaktere. . Meiner Meinung nach sind alle Charakter sehr gelungen und haben einen sehr guten Platz im Buch bekommen. Meinung: !!!! Achtung !!! Könnte Spoiler erhalten!!! Mir hat „Ein Cottage in Cornwall“ von Elisabeth Kabatek relativ gut gefallen. Es war mein erstes Buch von der Autorin. Und obwohl die ganzen Hauptprotagonisten 20 Jahre älter sind als ich, habe ich sofort eine Bindung zu ihnen aufbauen können. Mich hat vor allem der lustige Schreibstil und die witzige Geschichte überzeugt. Es war meiner Meinung mal nach, etwas komplett anderes. Bzw für mich war es mal was anders zu lesen. Es war witzig und erfrischend. Toll fande ich auch den schwäbischen Dialekt und die ganzen Dialoge. Ich hatte echt eine Menge Spaß beim Lesen. Das Buch „Ein Cottage in Cornwall“ hatte alles was mir wichtig ist beim Lesen, tolle und interessante Story, authentische Charaktere, lockeren und leichten Schreibstil und Humor. Was mir außerdem gefallen hat, dass man nie zu alt für die Liebe ist bzw es ist nie zu spät sich zu verlieben, Es war echt ein sehr unterhaltsames Buch für Zwischendurch. Ich hatte auf jeden Fall ganz viel Spaß mit der Geschichte rund um Magerete :-) Deshalb bekommt „Ein Cottage in Cornwall“ von mir auch gute 4 Sterne und eine klare Leseempfehlung.

Das Buch überrascht mich mega
von Yvonne S. von lesehungrig aus Coburg am 11.10.2021

4,5 Sterne - Kurz zum Inhalt: Maggie hat ihre große Liebe in Cornwall gefunden und ist auf der Suche nach einer beruflichen Aufgabe für sich, als ihre Mutter und die Noch-Ehefrau ihres Freundes unangemeldet auftauchen und ihren Alltag durcheinander wirbeln. Obendrein verliebt sich ihre Freundin Lori zum ersten Mal in ihrem L... 4,5 Sterne - Kurz zum Inhalt: Maggie hat ihre große Liebe in Cornwall gefunden und ist auf der Suche nach einer beruflichen Aufgabe für sich, als ihre Mutter und die Noch-Ehefrau ihres Freundes unangemeldet auftauchen und ihren Alltag durcheinander wirbeln. Obendrein verliebt sich ihre Freundin Lori zum ersten Mal in ihrem Leben und das mit einundsechzig Jahren. Wird es beiden gelingen, ihr Glück zu halten? Was für geniale Figuren: Mit Maggie und Lori schickt Kabatek zwei unvergleichliche Protagonisten ins Rennen, die mich überraschen und nah an sich heranlassen. Gerade bei Maggie bleibt mir nichts verborgen und ich fühle ihre Selbstzweifel bis zum letzten Zipfel meines Herzens mit. Eine Frau von fünfzig Jahren hat naturgemäß das Nachsehen, wenn ihre Gegenspielerin elf Jahre jünger ist und ausschaut, als wäre sie soeben vom Laufsteg bei Victoria Secret gesprungen. Zur Umsetzung: Mir fällt der Einstieg schwer und ich kann nicht sagen, woran das liegt. Die ersten dreißig Seiten ziehen sich, doch mit dem weiteren Umblättern packt es mich blitzartig und ich stecke in einer Story, die mich mit Humor, Sarkasmus, Feinsinn, Emotionen und Originalität voll mitreißt. Ich bin an Maggies Seite, als sie mit den Tücken des Landlebens kämpft und da gibt es einiges, was mich zum Staunen bringt. In den Zeilen Prallen die britische und deutsche Mentalität aufeinander und dabei bleibt kein Auge trocken. Der bildhafte und flüssige Schreibstil sorgt dafür, dass ich alles klar vor mir sehe. Dieses Buch sollte verfilmt werden. Es könnte eine lustige, bisweilen sarkastische Entwicklungsgeschichte sein, wenn es da nicht diese eine Szene gäbe, die mir schier das Herz bricht. Es dauert eine Weile, ehe ich das verarbeitet habe. Ja, ich bin kurzzeitig sprachlos. Die Geschichte wird mir aus den Sichtweisen von Maggie und Lori in der 3. Person in der Vergangenheit geschildert. Mein Fazit: „Ein Cottage in Cornwall“ hat mich umgehauen, aber im positiven Sinn. Alles, was ich gelesen habe, habe ich in dieser Form nicht erwartet und falle von einer skurrilen Situation in die nächste. Messerscharf mit viel Gespür für menschliche Marotten, die oft im Verborgenen liegen, drangsaliert Kabatek meine Lachmuskeln. Die Geschichte wechselt zwischen Leichtigkeit, Romantik, Spannung und Tiefe. Über allem liegt ein Humor, der genau meinen Geschmack trifft. Ich bin so froh, dieses erstaunliche Buch gelesen zu haben. Von mir erhält „Ein Cottage in Cornwall“ 4,5 eindrucksvolle Sterne von 5 und eine absolute Leseempfehlung. Wo keine halben Sterne möglich sind, runde ich auf.


  • artikelbild-0
  • artikelbild-1
  • artikelbild-2
  • artikelbild-3