Per Lastenrad durch die Galaxis

Ruth Grützbauch

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
20,00
20,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

20,00 €

Accordion öffnen
  • Per Lastenrad durch die Galaxis

    Aufbau

    Sofort lieferbar

    20,00 €

    Aufbau

eBook (ePUB)

14,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Ruth Grützbauch ist Astronomin und betreibt ein mobiles Planetarium, das in ein Lastenrad passt. In ihrem Buch erzählt sie die Geschichte des Kosmos erstmals als eine der Galaxien. Sie nimmt uns mit auf einen Roadtrip ans Ende des Universums. Dabei lernen wir, welcher Galaxientyp wir sind, was passiert, wenn Galaxien Tango tanzen, wo wir in der Atacamawüste ein Quantum Trost finden und wie wir dem Monster im Zentrum der Milchstraße Paroli bieten. Nebenbei erhalten wir zudem Antworten auf die ganz großen Fragen: Warum gibt es Etwas und nicht Nichts? Und wie wird das alles eines Tages enden?

Sind Sie bereit für ein unvergessliches Abenteuer? Schnallen Sie sich an!

»In ihrem Buch verrät die Wissenschaftlerin Wissenswertes und Verblüffendes über das Universum.«

Produktdetails

Verkaufsrang 5677
Einband gebundene Ausgabe
Erscheinungsdatum 11.10.2021
Verlag Aufbau
Seitenzahl 224
Maße (L/B/H) 21,8/14/2,2 cm
Gewicht 368 g
Auflage 1. Auflage
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-351-03893-9

Das meinen unsere Kund*innen

5.0/5.0

1 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

5/5

Ein kostbarer Lerneffekt

Eine Kundin/ein Kunde aus Rastatt am 25.10.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Was für ein wunderschönes Buch ''Per Lastenrad durch die Galaxis' hat die Astronomin Ruth Grützbauch, die nebenher auch ein mobiles Planetarium betreibt, für die Astronomie- Fans hier verfasst. Schon dem Titel nach zufolge ahnte ich viel Gutes, denn der Titel ähnelt dem bekannten Science-Fiction Roman 'Per Anhalter durch die Galaxis' von Douglas Adams - der Inhalt ist natürlich von wisschenschaftlicher Natur. Aber das zeigt, dass dieses Genre, sowie eine visionäre Vorstellungskraft und die Liebe zum Weltall irgendwie zusammenpassen. Sehr gut beschreibt Ruth Grützbauch unsere Lage des Planeten Erde in der Galaxie, sind wird vielleicht doch nicht so wichtig und leben wir etwa in einer Durchschnittsgalaxie? Das Buch regt durch die detaillierten Beschreibungen, auch so wie durch die persönlichen Erlebnisse der Autorin (z.B. ihr Besuch in der chilenischen Wüste) die Vorstellungskraft an. Auch Bernhard Mackowiak bezauberte mich mit seinem Satz 'Weißt du wieviel Sternlein stehen?' zum Beobachten des Sternenhimmels. Heute können wir das nämlich sehr genau beantworten, auch durch die Hilfe von riesigen Teleskopen. Wenn der Mond nicht am Himmel steht, können wir mit unserem bloßen Auge knapp 2500 Sterne beobachten, mit Großteleskopen können wir Millionen bis Milliarden Sternen beobachten. Das Buch begeistert mit wissenschaftlichen Fakten und erklärt uns fast schon bildlich auf, über die Geschehnisse und Dimensionen im All. Am Ende des Buchs gibt es noch einmal eine Zusammenfassung über die Enstehung der Galaxie und wie es in Zukunft sein könnte. Wird alles es Leben ausgelöscht werden? ''Nur mehr Schwarze Löcher und Photonen werden im Universum übrig bleiben. Alles, was einmal war, ist entweder im Inneren eines Schwarzen Lochs verschwunden oder zu Strahlung zerfallen. Und diese Strahlung, diese Photonen verlieren durch die Expansion des Universums ebenso immer rascher ihre Energie. Alles wird einfach immer kälter und kälter. Das Universum ist leer, kalt und dunkel. Und so verbringt es auch die meiste Zeit seines Lebens.'' Empfehlung für diejenigen, die sich gerne mit dem Weltall und mit Themen der Zukunft, aber auch mit dem Träumen von Visionen beschäftigen. Denn man merkt erst einmal, wie klein man doch als Mensch ist und dass im All noch viele andere, größere Gesetzte herrschen.

5/5

Ein kostbarer Lerneffekt

Eine Kundin/ein Kunde aus Rastatt am 25.10.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Was für ein wunderschönes Buch ''Per Lastenrad durch die Galaxis' hat die Astronomin Ruth Grützbauch, die nebenher auch ein mobiles Planetarium betreibt, für die Astronomie- Fans hier verfasst. Schon dem Titel nach zufolge ahnte ich viel Gutes, denn der Titel ähnelt dem bekannten Science-Fiction Roman 'Per Anhalter durch die Galaxis' von Douglas Adams - der Inhalt ist natürlich von wisschenschaftlicher Natur. Aber das zeigt, dass dieses Genre, sowie eine visionäre Vorstellungskraft und die Liebe zum Weltall irgendwie zusammenpassen. Sehr gut beschreibt Ruth Grützbauch unsere Lage des Planeten Erde in der Galaxie, sind wird vielleicht doch nicht so wichtig und leben wir etwa in einer Durchschnittsgalaxie? Das Buch regt durch die detaillierten Beschreibungen, auch so wie durch die persönlichen Erlebnisse der Autorin (z.B. ihr Besuch in der chilenischen Wüste) die Vorstellungskraft an. Auch Bernhard Mackowiak bezauberte mich mit seinem Satz 'Weißt du wieviel Sternlein stehen?' zum Beobachten des Sternenhimmels. Heute können wir das nämlich sehr genau beantworten, auch durch die Hilfe von riesigen Teleskopen. Wenn der Mond nicht am Himmel steht, können wir mit unserem bloßen Auge knapp 2500 Sterne beobachten, mit Großteleskopen können wir Millionen bis Milliarden Sternen beobachten. Das Buch begeistert mit wissenschaftlichen Fakten und erklärt uns fast schon bildlich auf, über die Geschehnisse und Dimensionen im All. Am Ende des Buchs gibt es noch einmal eine Zusammenfassung über die Enstehung der Galaxie und wie es in Zukunft sein könnte. Wird alles es Leben ausgelöscht werden? ''Nur mehr Schwarze Löcher und Photonen werden im Universum übrig bleiben. Alles, was einmal war, ist entweder im Inneren eines Schwarzen Lochs verschwunden oder zu Strahlung zerfallen. Und diese Strahlung, diese Photonen verlieren durch die Expansion des Universums ebenso immer rascher ihre Energie. Alles wird einfach immer kälter und kälter. Das Universum ist leer, kalt und dunkel. Und so verbringt es auch die meiste Zeit seines Lebens.'' Empfehlung für diejenigen, die sich gerne mit dem Weltall und mit Themen der Zukunft, aber auch mit dem Träumen von Visionen beschäftigen. Denn man merkt erst einmal, wie klein man doch als Mensch ist und dass im All noch viele andere, größere Gesetzte herrschen.

Unsere Kund*innen meinen

Per Lastenrad durch die Galaxis

von Ruth Grützbauch

5.0/5.0

1 Bewertungen

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • artikelbild-0