• Bibliotheken
  • Bibliotheken
  • Bibliotheken
  • Bibliotheken
  • Bibliotheken
  • Bibliotheken
  • Bibliotheken
  • Bibliotheken
  • Bibliotheken
  • Bibliotheken
  • Bibliotheken

Inhaltsverzeichnis

Vorwort
Einleitung

erstes kapitel
Verlorene Ursprünge - Bibliotheken der antiken Welt

zweites kapitel
Klöster, Kodizes und Büchertruhen - Bibliotheken des Mittelalters

drittes kapitel
Schränke, Ketten, Nischen - Bibliotheken des 16. Jahrhunderts

viertes kapitel
Bücherwände, Kuppeln und Lesenischen - Bibliotheken des 17. Jahrhunderts

fünftes kapitel
Engel, Fresken und Geheimtüren - Bibliotheken des 18. Jahrhunderts

sechstes kapitel
Eiserne Magazine, Gaslampen, Zettelkataloge - Bibliotheken des 19. Jahrhunderts

siebtes kapitel
Elektrizität, Beton und Stahl - Bibliotheken des 20. Jahrhunderts

achtes kapitel
Bibliotheken im elektronischen Zeitalter - Das 21. Jahrhundert

Anmerkungen
Bibliografie
Register

Bibliotheken

Von der Antike bis heute

Buch (Gebundene Ausgabe)

60,00 € inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung


Orte der Begegnung, des Lernens und der Inspiration: Bibliotheken im Wandel der Zeit

Sie sind Wahrzeichen der Kultur und zelebrieren das Lesen: Büchereien sind so viel mehr als eine Ansammlung von Bücherregalen. James W. P. Campbell hat es geschafft, ihren Zauber in Wort und Bild zu fassen. In diesem faszinierenden Bildband besucht er gemeinsam mit dem Fotografen Will Pryce berühmte Bibliotheken auf der ganzen Welt. Dabei verfolgt er einerseits die Entwicklung der Bibliotheksgebäude aus architekturgeschichtlicher Sicht und spürt gleichzeitig dem sich wandelnden Verhältnis der Menschen zum geschriebenen Wort nach.


  • Bildmächtig und weltumspannend: exklusive Fotografien von 82 Bibliotheken in 21 Ländern

  • Erste Gesamtdarstellung der Entwicklung der Bibliotheksarchitektur von der Antike bis heute

  • Von den Keilschriftarchiven bis zum E-Book: Zeitreise durch die Geschichte der Bibliothek

  • Was erzählt die Welt der Bücher über Architekturgeschichte und Kulturgeschichte?

  • Hochwertige Ausstattung mit 300 farbigen Abbildungen und Halbleinen-Einband


Eine Reise durch die Zeit zu den berühmtesten Bibliotheken der Welt

James W. P. Campbells historischer Überblick beginnt bei den ersten Bibliotheken im frühen Mesopotamien, wie der Celsusbibliothek in Ephesos. Er beschreibt die verlorenen Buchsammlungen der antiken Zivilisationen, allen voran die sagenumwobene Bibliothek von Alexandria. In Klosterbibliotheken des Mittelalters gewährt er Einblick in Kodizes und Büchertruhen, die der Öffentlichkeit nicht zugänglich sind. Von den üppigen Schlossbibliotheken des Rokoko gelangen wir schließlich zu den monumentalen Bibliotheksbauten der heutigen Zeit.

Die spektakulären Originalaufnahmen erlauben einen Blick hinter die Kulissen der Anna Amalia Bibliothek in Weimar, der Library of Congress in Washington oder der chinesischen Nationalbibliothek in Peking.

Begeben Sie sich mit diesem Bildband auf eine bibliophile Weltreise: ein Highlight für Buchliebhaber und Architektur-Fans!

»'Bibliotheken. Von der Antike bis heute' heißt sein fachkundiges Werk, das mit hunderten Farb-Fotografien von Will Pryce opulent geschmückt ist.« rbb Kultur

»Ein schönes Geschenk für Bücherfreunde!« Falter

»Ein unbedingtes MUST-HAVE für alle Buchliebhaber.« Glaube Aktuell

»Prachtvoll ausgestattet, opulent bebildert und doch mit wissenschaftlicher Akribie.« taz

»Das Buch ist nicht nur klar strukturiert und sehr gut geschrieben, sondern auch ausgezeichnet gestaltet ... Unbedingt zu empfehlen!« Wandelhalle für Bücherfreunde

James W. P. Campbell ist ein Fellow in Architektur und Kunstgeschichte am Queen's College, Cambridge. Zahlreiche Publikationen zur Kunst- und Architekturgeschichte..
Der gelernte Architekt Will Pryce ist ein preisgekrönter Fotograf. Für "Die Bibliothek" ist er mit Autor James W. P. Campbell um die Welt gereist, um die darin porträtierten Bibliotheken zu fotografieren.

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

01.11.2021

Verlag

Wbg Edition in Wissenschaftliche Buchgesellschaft (wbg)

Seitenzahl

328

Maße (L/B/H)

29,9/23,5/3,4 cm

Gewicht

2078 g

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

01.11.2021

Verlag

Wbg Edition in Wissenschaftliche Buchgesellschaft (wbg)

Seitenzahl

328

Maße (L/B/H)

29,9/23,5/3,4 cm

Gewicht

2078 g

Auflage

1

Originaltitel

The Library. A World History

Übersetzer

  • Gregor Runge
  • Jutta Orth
  • Dörte Fuchs

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-534-27383-6

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

2 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(2)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Phantastisch!

Kristall86 aus an der Nordseeküste am 09.04.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Klappentext: „Sie sind Wahrzeichen der Kultur und zelebrieren das Lesen: Büchereien sind so viel mehr als eine Ansammlung von Bücherregalen. James W. P. Campbell hat es geschafft, ihren Zauber in Wort und Bild zu fassen. In diesem faszinierenden Bildband besucht er gemeinsam mit dem Fotografen Will Pryce berühmte Bibliotheken auf der ganzen Welt. Dabei verfolgt er einerseits die Entwicklung der Bibliotheksgebäude aus architekturgeschichtlicher Sicht und spürt gleichzeitig dem sich wandelnden Verhältnis der Menschen zum geschriebenen Wort nach….“ Diese Buche ist allein von der opulente Größe ein echter Knaller und auch die Fotos hauen einen fast um. Warum? Alle Bilder sind hier so beeindruckend und gewaltig, dass jeder Buchfreund hier fast Herzrasen bekommen wird. Der Verlag wbg hat hiermit ein echtes Sahnestück auf den Markt gebracht. Hier werden die bedeutendsten und schönsten Bibliotheken der Welt vorgestellt. Selbstreden sind nicht alle aufgelistete die es gibt, dafür wäre der Platz dann doch nicht ausreichend, aber das was hier geboten wird ist reinstes Seelenfutter. Der Leser erhält viele (geschichtliche, historische) Informationen und Beschreibungen der jeweilig beleuchteten Bibliothek und, wie schon gesagt, sagenhafte Bilder. Diese haben ein besonderes Flair und fest steht, der Fotograf hat hier ganze Arbeit geleistet. Bibliotheken sind besondere Wohnstätten für Bücher und das völlig zurecht. Das Buch ist ein Schwergewicht und mutet mit seiner Größe eher einem Coffeetable-Book gleich. Die Bindung ist wunderbar fest genau wieder Einband, die Seitenstruktur ist fest und die Drucke brillant. Der Preis ist hier absolut gerechtfertigt. Fazit: ein ganz besonderes Buch welches nicht nur mit Informationen lockt, sondern auch mit Träumereien und gedanklichen Besuchen in diesen Stätten. Ich bin restlos begeistert von diesem Werk und deshalb gibt es auch 5 von 5 Sterne.

Phantastisch!

Kristall86 aus an der Nordseeküste am 09.04.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Klappentext: „Sie sind Wahrzeichen der Kultur und zelebrieren das Lesen: Büchereien sind so viel mehr als eine Ansammlung von Bücherregalen. James W. P. Campbell hat es geschafft, ihren Zauber in Wort und Bild zu fassen. In diesem faszinierenden Bildband besucht er gemeinsam mit dem Fotografen Will Pryce berühmte Bibliotheken auf der ganzen Welt. Dabei verfolgt er einerseits die Entwicklung der Bibliotheksgebäude aus architekturgeschichtlicher Sicht und spürt gleichzeitig dem sich wandelnden Verhältnis der Menschen zum geschriebenen Wort nach….“ Diese Buche ist allein von der opulente Größe ein echter Knaller und auch die Fotos hauen einen fast um. Warum? Alle Bilder sind hier so beeindruckend und gewaltig, dass jeder Buchfreund hier fast Herzrasen bekommen wird. Der Verlag wbg hat hiermit ein echtes Sahnestück auf den Markt gebracht. Hier werden die bedeutendsten und schönsten Bibliotheken der Welt vorgestellt. Selbstreden sind nicht alle aufgelistete die es gibt, dafür wäre der Platz dann doch nicht ausreichend, aber das was hier geboten wird ist reinstes Seelenfutter. Der Leser erhält viele (geschichtliche, historische) Informationen und Beschreibungen der jeweilig beleuchteten Bibliothek und, wie schon gesagt, sagenhafte Bilder. Diese haben ein besonderes Flair und fest steht, der Fotograf hat hier ganze Arbeit geleistet. Bibliotheken sind besondere Wohnstätten für Bücher und das völlig zurecht. Das Buch ist ein Schwergewicht und mutet mit seiner Größe eher einem Coffeetable-Book gleich. Die Bindung ist wunderbar fest genau wieder Einband, die Seitenstruktur ist fest und die Drucke brillant. Der Preis ist hier absolut gerechtfertigt. Fazit: ein ganz besonderes Buch welches nicht nur mit Informationen lockt, sondern auch mit Träumereien und gedanklichen Besuchen in diesen Stätten. Ich bin restlos begeistert von diesem Werk und deshalb gibt es auch 5 von 5 Sterne.

Magisch, geheimnisvoll, bildgewaltig

katikatharinenhof am 06.12.2021

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Bibliotheken - Schatzkästchen, Büchertempel und Wahrzeichen von Wissen, aber auch ein Ort, wo Magie und Geheimnisse aufeinander treffen. James W.P Campell und Will Pryce verzaubern die Leser:innen mit diesem opulenten Bildband, ermöglichen eine Zeitreise von der Antike bis heute und lassen längst vergangene Epochen wieder aufleben. Ich selbst habe schon in den Ruinen der Celsusbibliothek von Ephesos gestanden und die imposante Fassade bestaunt und mich in die Zeit zurückversetzt, als noch Tontafeln zur Wissenssicherung für die nächste Generation existiert haben. Man fühlt sich wie ein/e Weltengänger:in oder Zeitenwandler:in, denn in diesem eindrucksvollen Buch ermöglichen die beiden Autoren einen Blick in die Anfänge der Bibliotheken zu erhaschen. Die überaus interessanten und informativen Texte vermitteln Wissen pur, ohne dabei trocken oder spröde zu sein. Die Magie springt förmlich aus den Seiten, weckt die Abenteuerlust und den Wissensdurst. Die Architektur im Wandel der Zeit lässt auch die Bibliotheken immer wieder in neuem Glanz erstrahlen . Wundervolle Gebäude, in denen das Flüstern der Tinte auf dem Papier zu hören ist, geballtes Wissen vereint und Geschichten erzählt werden und in denen Bücher mit Ketten gegen Diebstahl gesichert sind. Licht durchflutet die Kuppeln, spektakuläre Wendeltreppen, wunderschöne Deckenfresken und Geheimtüren - hier wird die Geschichte von der ersten Keilschrift bis zum E-Book auf wundersame Weise lebendig und es fühlt sich so an, als würde Belle aus "Die Schöne und das Biest" die magische Welt der Bücher an der Seite des Biests entdeckte und ihr Herz verlieren. Dieser Bildband ist ein echtes Buchschätzchen und verzaubert seine Leser:innen.

Magisch, geheimnisvoll, bildgewaltig

katikatharinenhof am 06.12.2021
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Bibliotheken - Schatzkästchen, Büchertempel und Wahrzeichen von Wissen, aber auch ein Ort, wo Magie und Geheimnisse aufeinander treffen. James W.P Campell und Will Pryce verzaubern die Leser:innen mit diesem opulenten Bildband, ermöglichen eine Zeitreise von der Antike bis heute und lassen längst vergangene Epochen wieder aufleben. Ich selbst habe schon in den Ruinen der Celsusbibliothek von Ephesos gestanden und die imposante Fassade bestaunt und mich in die Zeit zurückversetzt, als noch Tontafeln zur Wissenssicherung für die nächste Generation existiert haben. Man fühlt sich wie ein/e Weltengänger:in oder Zeitenwandler:in, denn in diesem eindrucksvollen Buch ermöglichen die beiden Autoren einen Blick in die Anfänge der Bibliotheken zu erhaschen. Die überaus interessanten und informativen Texte vermitteln Wissen pur, ohne dabei trocken oder spröde zu sein. Die Magie springt förmlich aus den Seiten, weckt die Abenteuerlust und den Wissensdurst. Die Architektur im Wandel der Zeit lässt auch die Bibliotheken immer wieder in neuem Glanz erstrahlen . Wundervolle Gebäude, in denen das Flüstern der Tinte auf dem Papier zu hören ist, geballtes Wissen vereint und Geschichten erzählt werden und in denen Bücher mit Ketten gegen Diebstahl gesichert sind. Licht durchflutet die Kuppeln, spektakuläre Wendeltreppen, wunderschöne Deckenfresken und Geheimtüren - hier wird die Geschichte von der ersten Keilschrift bis zum E-Book auf wundersame Weise lebendig und es fühlt sich so an, als würde Belle aus "Die Schöne und das Biest" die magische Welt der Bücher an der Seite des Biests entdeckte und ihr Herz verlieren. Dieser Bildband ist ein echtes Buchschätzchen und verzaubert seine Leser:innen.

Unsere Kund*innen meinen

Bibliotheken

von James W. P. Campbell

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Bibliotheken
  • Bibliotheken
  • Bibliotheken
  • Bibliotheken
  • Bibliotheken
  • Bibliotheken
  • Bibliotheken
  • Bibliotheken
  • Bibliotheken
  • Bibliotheken
  • Bibliotheken
  • Vorwort
    Einleitung

    erstes kapitel
    Verlorene Ursprünge - Bibliotheken der antiken Welt

    zweites kapitel
    Klöster, Kodizes und Büchertruhen - Bibliotheken des Mittelalters

    drittes kapitel
    Schränke, Ketten, Nischen - Bibliotheken des 16. Jahrhunderts

    viertes kapitel
    Bücherwände, Kuppeln und Lesenischen - Bibliotheken des 17. Jahrhunderts

    fünftes kapitel
    Engel, Fresken und Geheimtüren - Bibliotheken des 18. Jahrhunderts

    sechstes kapitel
    Eiserne Magazine, Gaslampen, Zettelkataloge - Bibliotheken des 19. Jahrhunderts

    siebtes kapitel
    Elektrizität, Beton und Stahl - Bibliotheken des 20. Jahrhunderts

    achtes kapitel
    Bibliotheken im elektronischen Zeitalter - Das 21. Jahrhundert

    Anmerkungen
    Bibliografie
    Register