• Every
  • Every
  • Every
  • Every
- 31%
Artikelbild von Every
Dave Eggers

1. Every

Every

Lesung. Gekürzte Ausgabe

Hörbuch (MP3-CD)

31% sparen

16,99 € UVP 24,95 €

inkl. gesetzl. MwSt.
Variante: 2 MP3-CD (gekürzt, 2021)

Every

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 25,00 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 13,00 €
eBook

eBook

ab 19,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 16,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

794

Medium

MP3-CD

Sprecher

Torben Kessler

Spieldauer

15 Stunden und 13 Minuten

Erscheinungsdatum

27.10.2021

Verlag

Argon

Anzahl

2

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

794

Medium

MP3-CD

Sprecher

Torben Kessler

Spieldauer

15 Stunden und 13 Minuten

Erscheinungsdatum

27.10.2021

Verlag

Argon

Anzahl

2

Fassung

gekürzt

Hörtyp

Lesung

Originaltitel

The Every

Übersetzer

  • Ulrike Wasel
  • Klaus Timmermann

Sprache

Deutsch

EAN

9783839819234

Das meinen unsere Kund*innen

3.9

36 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Dystopie in deren Anfängen wir leben

Galladan aus Niederrhein am 21.11.2021

Bewertet: Hörbuch (MP3-CD)

Every von Dave Eggers, gelesen von Torben Kessler, erschienen im Argon Verlag am 27. Oktober 2021. Ich habe die um 2 Stunden 46 Minuten gekürzte Fassung gehört. Delaney Wells versucht mit ihrem besten Freund Wes Kavakian das Unternehmen Every, dass sich, nachdem es noch das erfolgreichste Onlineversandhaus aufgekauft hab von Der Circle umbenannt hat, die Menschheit von der alleswissenden Datenkrake zu befreien. Every macht Angst, noch dazu, wenn man bedenkt, dass die Audible Fassung dieses Hörbuchs mit dem Spruch „Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung genießt du exklusiv nur bei Audible“ beworben wird, wobei es mir nicht aufgefallen ist, wo da gekürzt wurde. Vielleicht hat das Hörbuch sogar durch die Straffung gewonnen. Dave Eggers denkt das was im Augenblick ist nur die paar Schritte weiter, die viele Menschen auf der Welt wirklich gehen wollen. Kein lästiges Kleingeld mehr beim Bäcker hinlegen und überall Überwachungskameras oder Leute, die ihre Ernährung und Fitness schon jetzt einer App und einer Art Uhr überlassen. Dave Eggers Buch übertreibt absichtlich, um aufzurütteln. Wir hier in Deutschland sehen Datenschutz und was wir an persönlichen Daten freigeben noch anders als junge Generationen in den USA, aber auch hier braucht man sich nur Instagram anzusehen, um zu wissen, dass Morgen heute schon da ist. Das Buch hat mit den vielen Apps die beschrieben werden sicher etwas Durchhaltevermögen gebraucht, aber insgesamt hat es mich überzeugt. Torben Kessler liest gut vor und man konnte sich gut in die Welt von Every rein denken. Insgesamt eine gute Fortsetzung. Klare Kaufempfehlung.

Dystopie in deren Anfängen wir leben

Galladan aus Niederrhein am 21.11.2021
Bewertet: Hörbuch (MP3-CD)

Every von Dave Eggers, gelesen von Torben Kessler, erschienen im Argon Verlag am 27. Oktober 2021. Ich habe die um 2 Stunden 46 Minuten gekürzte Fassung gehört. Delaney Wells versucht mit ihrem besten Freund Wes Kavakian das Unternehmen Every, dass sich, nachdem es noch das erfolgreichste Onlineversandhaus aufgekauft hab von Der Circle umbenannt hat, die Menschheit von der alleswissenden Datenkrake zu befreien. Every macht Angst, noch dazu, wenn man bedenkt, dass die Audible Fassung dieses Hörbuchs mit dem Spruch „Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung genießt du exklusiv nur bei Audible“ beworben wird, wobei es mir nicht aufgefallen ist, wo da gekürzt wurde. Vielleicht hat das Hörbuch sogar durch die Straffung gewonnen. Dave Eggers denkt das was im Augenblick ist nur die paar Schritte weiter, die viele Menschen auf der Welt wirklich gehen wollen. Kein lästiges Kleingeld mehr beim Bäcker hinlegen und überall Überwachungskameras oder Leute, die ihre Ernährung und Fitness schon jetzt einer App und einer Art Uhr überlassen. Dave Eggers Buch übertreibt absichtlich, um aufzurütteln. Wir hier in Deutschland sehen Datenschutz und was wir an persönlichen Daten freigeben noch anders als junge Generationen in den USA, aber auch hier braucht man sich nur Instagram anzusehen, um zu wissen, dass Morgen heute schon da ist. Das Buch hat mit den vielen Apps die beschrieben werden sicher etwas Durchhaltevermögen gebraucht, aber insgesamt hat es mich überzeugt. Torben Kessler liest gut vor und man konnte sich gut in die Welt von Every rein denken. Insgesamt eine gute Fortsetzung. Klare Kaufempfehlung.

Anregender Nahe-Zukunft-Thriller um eine Spionin im globalen Epizentrum der Überwachung

Julia Matos am 12.11.2021

Bewertet: Hörbuch (MP3-CD)

Dieser Nachfolgeroman zu „The Circle“ ist eigenständig lesbar. Man schlüpft in die Perspektive der jungen Erwachsenen Delaney, die versucht, den monopolhaften Internet-Giganten „Every“, der aus Zusammenschlüssen von Konzernen wie Google, Facebook und Amazon entstand, von innen heraus zu zerschlagen. Sie erwartet, dass von ihr mitentwickelte Apps, die Tagesablauf, Kommunikation, Wohnen, Mobilität und Konsumverhalten prägen, die Freundschaft, Schönheit usw. algorithmisch messen, einen Aufschrei hervorrufen. Doch stattdessen schätzen viele Menschen die Bequemlichkeit und den Beitrag zum Klimaschutz und zur Verbrechensbekämpfung. Das im Vergleich zur eBook-Ausgabe leicht gekürzte Hörbuch ist 15 Stunden und 13 Minuten lang. Tempo und Aussprache des Sprechers Torben Kessler wirken angenehm und gut verständlich. Ich konnte der Handlung während der Hausarbeit und dem Arbeitsweg gut folgen und kam immer schnell wieder hinein. Der ironische Unterton passt zu vielen Szenen, wirkt aber manchmal auch deplatziert und überhandnehmend. Die Pausen zwischen Sinnabschnitten sind gut, nur in ganz seltenen Fällen etwas zu kurz, sodass ich irritiert war, mich in einer neuen Szene zu befinden. Positiverweise werden die Kapitelüberschriften mitgesprochen. Die Hauptfigur gefiel mir mittelgut. Ich störte mich ein bisschen daran, dass Delaney ihre Bemühungen mit eigenen Ideen konterkariert und wenig aus Fehlern lernt. Wes und Kiki erlebte ich als individuelle, interessante Nebenfiguren mit spannender Entwicklung. Die Handlung empfand ich als eingängig, anschaulich und unterhaltsam, oft amüsant, gespickt mit zahlreichen kreativen Ideen. Im Mittelteil hätte gestrafft und fokussierter erzählt werden können. Es kommt klar heraus, dass der Autor Dave Eggers kein Fan von E-Commerce-Giganten ist. Der erhobene, moralisierende Zeigefinger wirkt nicht zuletzt durch den sprachlichen Ausdruck omnipräsent, was auch zu einer gewissen Vorhersehbarkeit führt. So einseitig und überspitzt wie einiges dargestellt wird, kann ich mir nur schwer vorstellen, dass es in der Realität so reibungslos ablaufen würde. Im Ergebnis werte ich den gesellschaftskritischen Thriller für einen breiten Adressatenkreis als wertvollen Beitrag zur Sensibilisierung und als Denkanstoß für anregende Diskussionen. Lese-/Hörempfehlung.

Anregender Nahe-Zukunft-Thriller um eine Spionin im globalen Epizentrum der Überwachung

Julia Matos am 12.11.2021
Bewertet: Hörbuch (MP3-CD)

Dieser Nachfolgeroman zu „The Circle“ ist eigenständig lesbar. Man schlüpft in die Perspektive der jungen Erwachsenen Delaney, die versucht, den monopolhaften Internet-Giganten „Every“, der aus Zusammenschlüssen von Konzernen wie Google, Facebook und Amazon entstand, von innen heraus zu zerschlagen. Sie erwartet, dass von ihr mitentwickelte Apps, die Tagesablauf, Kommunikation, Wohnen, Mobilität und Konsumverhalten prägen, die Freundschaft, Schönheit usw. algorithmisch messen, einen Aufschrei hervorrufen. Doch stattdessen schätzen viele Menschen die Bequemlichkeit und den Beitrag zum Klimaschutz und zur Verbrechensbekämpfung. Das im Vergleich zur eBook-Ausgabe leicht gekürzte Hörbuch ist 15 Stunden und 13 Minuten lang. Tempo und Aussprache des Sprechers Torben Kessler wirken angenehm und gut verständlich. Ich konnte der Handlung während der Hausarbeit und dem Arbeitsweg gut folgen und kam immer schnell wieder hinein. Der ironische Unterton passt zu vielen Szenen, wirkt aber manchmal auch deplatziert und überhandnehmend. Die Pausen zwischen Sinnabschnitten sind gut, nur in ganz seltenen Fällen etwas zu kurz, sodass ich irritiert war, mich in einer neuen Szene zu befinden. Positiverweise werden die Kapitelüberschriften mitgesprochen. Die Hauptfigur gefiel mir mittelgut. Ich störte mich ein bisschen daran, dass Delaney ihre Bemühungen mit eigenen Ideen konterkariert und wenig aus Fehlern lernt. Wes und Kiki erlebte ich als individuelle, interessante Nebenfiguren mit spannender Entwicklung. Die Handlung empfand ich als eingängig, anschaulich und unterhaltsam, oft amüsant, gespickt mit zahlreichen kreativen Ideen. Im Mittelteil hätte gestrafft und fokussierter erzählt werden können. Es kommt klar heraus, dass der Autor Dave Eggers kein Fan von E-Commerce-Giganten ist. Der erhobene, moralisierende Zeigefinger wirkt nicht zuletzt durch den sprachlichen Ausdruck omnipräsent, was auch zu einer gewissen Vorhersehbarkeit führt. So einseitig und überspitzt wie einiges dargestellt wird, kann ich mir nur schwer vorstellen, dass es in der Realität so reibungslos ablaufen würde. Im Ergebnis werte ich den gesellschaftskritischen Thriller für einen breiten Adressatenkreis als wertvollen Beitrag zur Sensibilisierung und als Denkanstoß für anregende Diskussionen. Lese-/Hörempfehlung.

Unsere Kund*innen meinen

Every

von Dave Eggers

3.9

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Christine Holzner

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Christine Holzner

OSIANDER Aalen

Zum Portrait

4/5

Alle macht dem Megakonzern

Bewertet: Hörbuch-Download

In "Every" geht es so schlimm weiter, wie "Der Circle" endet. Delaney versucht den Konzern von innen heraus zu zerstören, indem sie Apps zur Entwicklung vorschlägt, die völlig überzogen sind und die Empörung der Bevölkerung auslösen sollen. Der Schuss geht nach hinten los, denn die Programme sind sehr erfolgreich und liefern die Nutzer dem Willen des Konzerns hilflos aus. Dave Eggers will provozieren und das gelingt ihm hervorragend. Was habe ich mich aufgeregt. Torben Kessler liest etwas zu angenehm, bei mehrstündigem Zuhören besteht die Gefahr, geistig abzudriften.
4/5

Alle macht dem Megakonzern

Bewertet: Hörbuch-Download

In "Every" geht es so schlimm weiter, wie "Der Circle" endet. Delaney versucht den Konzern von innen heraus zu zerstören, indem sie Apps zur Entwicklung vorschlägt, die völlig überzogen sind und die Empörung der Bevölkerung auslösen sollen. Der Schuss geht nach hinten los, denn die Programme sind sehr erfolgreich und liefern die Nutzer dem Willen des Konzerns hilflos aus. Dave Eggers will provozieren und das gelingt ihm hervorragend. Was habe ich mich aufgeregt. Torben Kessler liest etwas zu angenehm, bei mehrstündigem Zuhören besteht die Gefahr, geistig abzudriften.

Christine Holzner
  • Christine Holzner
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Every

von Dave Eggers

0 Rezensionen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Every
  • Every
  • Every
  • Every