Morgen, Klufti, wird's was geben

Eine Weihnachtsgeschichte | 24 humorvolle Weihnachtskatastrophen vom Bestseller-Duo

Volker Klüpfel, Michael Kobr

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
14,00
14,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

14,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

10,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

11,89 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

12,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Weihnachten bei den Kluftingers: So viel Lametta war noch nie

Weihnachten bei den Kluftingers, das sind Erikas selbstgebackene Plätzchen, Kluftingers alljährlicher Kampf mit dem Christbaum und vor allem viele liebgewonnene Traditionen. Die werden allerdings gründlich durcheinandergewirbelt, als sich spontan Besuch aus Japan ankündigt und Erika obendrein zwei Tage vor Heiligabend von der Leiter fällt. Kommissar Kluftinger ist also bei den Festvorbereitungen auf sich allein gestellt. Keine leichte Aufgabe, denn sein japanischer Besucher erwartet nicht weniger als das ultimative Allgäuer Weihnachtserlebnis. Und so nimmt die Katastrophe ihren Lauf …

Produktdetails

Verkaufsrang 21
Einband gebundene Ausgabe
Erscheinungsdatum 24.09.2021
Verlag Ullstein Buchverlage
Seitenzahl 144
Maße (L/B/H) 17,6/13,4/2 cm
Gewicht 228 g
Auflage 1. Auflage
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-550-05039-8

Das meinen unsere Kund*innen

4.2/5.0

127 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

5/5

Lustiges Adventskalenderbuch

Eine Kundin/ein Kunde aus Ribbesbüttel am 04.12.2021

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Kluftinger hat es mal wieder geschafft, dass durch seine Unterlassungshaltung, ein Unglück kurz vor Heiligabend passiert. Erika fällt von der Leiter und muss deshalb eine Nacht im Krankenhaus verbringen. Baumschmücken, Ausschank des Glühweins beim Frauenbund, die Weihnachtskrippe aufstellen, das Weihnachtsessen zubereiten, alles bleibt an Klufti hängen. Außerdem kommt Yoshifumi Sazuka, kurz Joschi, aus Japan angereist, um mit seiner Tochter, Enkelin und Schwiegersohn ein echtes deutsches/bayrisches Christfest zu verbringen. Dieses lustige Adventskalenderbuch hat 24 Kapitel. Wer den Kommissar kennt, ahnt, dass hinter jedem "Türchen" auch eine Katastrophe stecken kann. Humorvoll bayrisch-japanisch, zeitweise etwas dick aufgetragen, aber für echte Fans dieser Reihe sage ich: "Passt schon!" Allein die deutsch-englischen Dialoge zwischen den beiden Schwiegervätern sind ein echter Brüller. Allem Huraglump bzw. Hua-Klump zum Trotz, gelingt es den beiden, einen tollen Weihnachtsabend auf die Beine zu stellen. Es wird nicht rührselig, und die Erkenntnis der Geschichte: Ein fröhliches allgäuer Weihnachtsfest mit vielen Menschen kann man ohne viel Drumherum feiern. Vom 01. bis zum 24. Dezember, jeden Tag ein Kapitel bei Kerzenschein gemütlich lesen. Ich habe es leider nicht so lange ausgehalten.

5/5

Lustiges Adventskalenderbuch

Eine Kundin/ein Kunde aus Ribbesbüttel am 04.12.2021
Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Kluftinger hat es mal wieder geschafft, dass durch seine Unterlassungshaltung, ein Unglück kurz vor Heiligabend passiert. Erika fällt von der Leiter und muss deshalb eine Nacht im Krankenhaus verbringen. Baumschmücken, Ausschank des Glühweins beim Frauenbund, die Weihnachtskrippe aufstellen, das Weihnachtsessen zubereiten, alles bleibt an Klufti hängen. Außerdem kommt Yoshifumi Sazuka, kurz Joschi, aus Japan angereist, um mit seiner Tochter, Enkelin und Schwiegersohn ein echtes deutsches/bayrisches Christfest zu verbringen. Dieses lustige Adventskalenderbuch hat 24 Kapitel. Wer den Kommissar kennt, ahnt, dass hinter jedem "Türchen" auch eine Katastrophe stecken kann. Humorvoll bayrisch-japanisch, zeitweise etwas dick aufgetragen, aber für echte Fans dieser Reihe sage ich: "Passt schon!" Allein die deutsch-englischen Dialoge zwischen den beiden Schwiegervätern sind ein echter Brüller. Allem Huraglump bzw. Hua-Klump zum Trotz, gelingt es den beiden, einen tollen Weihnachtsabend auf die Beine zu stellen. Es wird nicht rührselig, und die Erkenntnis der Geschichte: Ein fröhliches allgäuer Weihnachtsfest mit vielen Menschen kann man ohne viel Drumherum feiern. Vom 01. bis zum 24. Dezember, jeden Tag ein Kapitel bei Kerzenschein gemütlich lesen. Ich habe es leider nicht so lange ausgehalten.

4/5

Glühwein hilft immer …!

Wortschätzchen aus Kreis Heidelberg am 16.11.2021

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Die Erika landet aufgrund Kluftis Schusseligkeit im Krankenhaus. Und das kurz vor Weihnachten. Klar, dem Klufti geht die Erika sowieso ab, aber das kann ja nicht sein, der Langhammer übertreibt doch bestimmt, die Erika kann doch heim, dekorieren, kochen, backen und alles für den Besuch vom Yoshi vorbereiten …! Oder nicht? Es kommt, wie es kommen muss …! Ich bin nicht der typische und riesige Kluftinger-Fan, aber dieses Weihnachtskatastrophenkalenderbüchlein gefällt mir super gut! Ganz gleich, was passiert, der Klufti merkt nicht, dass er einen Murks nach dem nächsten baut und macht einfach weiter, wie bisher! Wird schon schiefgehen! Oder jemand – die Erika am besten – kommt und holt ihn aus seinen Fettnäpfchen raus. Aber irgendwie klappt das diesmal so gar nicht und der Klufti muss sich immer neue … Erklärungen … einfallen lassen. Herrlich schräg und so plump, dass es doch wieder lustig ist! Das hat mit Schadenfreude allerding gar nichts zu tun, denn für mich sind die Reaktionen „drumrum“ das Köstliche. Wie der Yoshi neue Wörter lernt und das Erlebte verarbeitet und umsetzt, wie die China-Touristen auf die „Tradition“ anspringen und der Yoshi deutlich macht, dass Asiaten nicht alle gleich sind, wie die Erika tapfer so tut, als wüsste sie nicht, wie schlimm es bei ihr daheim gerade zugehen wird, wie der Glühwein … glüht! Ach ja, es ist schon wirklich herrlich und ich denke, beim ersten Glühwein in dieser Vorweihnachtszeit werde ich schon vor dem ersten Schluck ganz breit grinsen! Ja, manche Stellen sind ein wenig plump und sehr vorhersehbar, aber dennoch finde ich das Büchlein eine tolle Idee und sehr gelungen. Dass jedes der exakt vierundzwanzig Kapitel eine Katastrophe beinhaltet, passt zum Kluftinger du macht das Buch zu einem ganz besonderen „Adventskalender“. Wer mag, kann täglich eins der Kapitel lesen – aber es schnurpst sich auch „am Stück“ super weg. Anspruchsvoll ist das Büchlein nicht, will und soll es auch gar nicht sein. Dafür ist es kurzweilig und unterhaltsam. Nur sind es recht wenig Seiten in ziemlich kleinem Format für einen stolzen Preis. Deshalb vier Sterne.

4/5

Glühwein hilft immer …!

Wortschätzchen aus Kreis Heidelberg am 16.11.2021
Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Die Erika landet aufgrund Kluftis Schusseligkeit im Krankenhaus. Und das kurz vor Weihnachten. Klar, dem Klufti geht die Erika sowieso ab, aber das kann ja nicht sein, der Langhammer übertreibt doch bestimmt, die Erika kann doch heim, dekorieren, kochen, backen und alles für den Besuch vom Yoshi vorbereiten …! Oder nicht? Es kommt, wie es kommen muss …! Ich bin nicht der typische und riesige Kluftinger-Fan, aber dieses Weihnachtskatastrophenkalenderbüchlein gefällt mir super gut! Ganz gleich, was passiert, der Klufti merkt nicht, dass er einen Murks nach dem nächsten baut und macht einfach weiter, wie bisher! Wird schon schiefgehen! Oder jemand – die Erika am besten – kommt und holt ihn aus seinen Fettnäpfchen raus. Aber irgendwie klappt das diesmal so gar nicht und der Klufti muss sich immer neue … Erklärungen … einfallen lassen. Herrlich schräg und so plump, dass es doch wieder lustig ist! Das hat mit Schadenfreude allerding gar nichts zu tun, denn für mich sind die Reaktionen „drumrum“ das Köstliche. Wie der Yoshi neue Wörter lernt und das Erlebte verarbeitet und umsetzt, wie die China-Touristen auf die „Tradition“ anspringen und der Yoshi deutlich macht, dass Asiaten nicht alle gleich sind, wie die Erika tapfer so tut, als wüsste sie nicht, wie schlimm es bei ihr daheim gerade zugehen wird, wie der Glühwein … glüht! Ach ja, es ist schon wirklich herrlich und ich denke, beim ersten Glühwein in dieser Vorweihnachtszeit werde ich schon vor dem ersten Schluck ganz breit grinsen! Ja, manche Stellen sind ein wenig plump und sehr vorhersehbar, aber dennoch finde ich das Büchlein eine tolle Idee und sehr gelungen. Dass jedes der exakt vierundzwanzig Kapitel eine Katastrophe beinhaltet, passt zum Kluftinger du macht das Buch zu einem ganz besonderen „Adventskalender“. Wer mag, kann täglich eins der Kapitel lesen – aber es schnurpst sich auch „am Stück“ super weg. Anspruchsvoll ist das Büchlein nicht, will und soll es auch gar nicht sein. Dafür ist es kurzweilig und unterhaltsam. Nur sind es recht wenig Seiten in ziemlich kleinem Format für einen stolzen Preis. Deshalb vier Sterne.

Unsere Kund*innen meinen

Morgen, Klufti, wird's was geben

von Volker Klüpfel, Michael Kobr

4.2/5.0

127 Bewertungen

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • artikelbild-0
  • artikelbild-1
  • artikelbild-2
  • artikelbild-3
  • artikelbild-4
  • artikelbild-5