State of Terror (ungekürzt)

Thriller

Hillary Rodham Clinton, Louise Penny

Hörbuch (CD)
Hörbuch (CD)
24,99
24,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

24,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

16,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

24,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

22,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Produktdetails

Verkaufsrang 3151
Medium CD
Sprecher Charlotte Puder, Harper Audio
Spieldauer 1056 Minuten
Erscheinungsdatum 12.10.2021
Verlag Harper Audio
Fassung ungekürzt
Hörtyp Lesung
Originaltitel State of Terror
Übersetzer Sybille Uplegger
Sprache Deutsch
EAN 9783749903276

Das meinen unsere Kund*innen

4.7/5.0

19 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

4/5

Gut gemacht

Eine Kundin/ein Kunde am 02.12.2021

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Das Buch präsentiert einen tollen Politthriller. Und hat dafür zwei Expertinnen an seiner Seite – für Politik und Schreiben. Das merkt man. Ich mag es nicht, wenn der Name auf dem Buchcover die Geschichte dominiert. Trotzdem habe ich dieses Buch gelesen. Ich war neugierig. Darauf wie sich Clinton als Autorin macht und darauf wie viel von ihrem Leben sie in die Geschichte einfließen lässt. Die Antworten lauten: sie macht sich gut und vermutlich ziemlich viel. Die realen Hintergründe aus diesem Buch fand ich interessant und haben sich erstaunlich harmonisch in die Fiktion eingefügt. Überhaupt konnte mich das Buch überraschen. Es spannt seinen Spannungsbogen zu Beginn gleich sehr straff und lässt diesen bis zum Ende der Geschichte nicht mehr los. Immer wieder überraschten mich neue Wendungen. Ich konnte mit rätseln. Und vor allem mit fiebern. Der Handlungsaufbau orientiert sich an den klassischen Hollywoodactionfilmen – versetzt mit Einblicken in die Welt der Politik. Obwohl das Buch über 500 Seiten hatte, habe ich die Geschichte sehr schnell und mit Begeisterung gelesen. Es war deutlich, dass mit den beiden Autorinnen hier zwei Frauen am Werk waren, die sich auf ihrem Gebiet auskennen. Ebenso offensichtlich erkennbar war eine klare amerikanische Haltung: die USA sind die Guten, die sich für Frieden auf der Welt einsetzten und es mit allen Bösewichten aufnehmen können. Damit ist das Buch typisch amerikanisch, ob einen das als Leser gefällt oder nicht, muss jeder selbst entschieden. Eine Geschmacksfrage ist meiner Meinung nach auch, wie viel Logik das Buch zugunsten einer packenden Handlung einbüßen darf. Viele Treffen, vor allem zwischen Politikern, finde ich unrealistisch. Manche Geschehnisse fügen sich etwas zu glatt aneinander. Und auch das Verhalten der Figuren kommt mir immer wieder unglaubhaft vor: Sie alle scheinen Meister darin zu sein nonverbale Signale richtig zu deuten und sich in die Lage des Gegenübers hineinzuversetzen. Das Buch zeigt damit einige kleinere Schwächen, konnte mich im Großen und Ganzen aber positiv überraschen. Allen Fans von Politthrillern kann ich das Buch empfehlen – die Autorinnen haben durchaus gezeigt, was sie können.

4/5

Gut gemacht

Eine Kundin/ein Kunde am 02.12.2021
Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Das Buch präsentiert einen tollen Politthriller. Und hat dafür zwei Expertinnen an seiner Seite – für Politik und Schreiben. Das merkt man. Ich mag es nicht, wenn der Name auf dem Buchcover die Geschichte dominiert. Trotzdem habe ich dieses Buch gelesen. Ich war neugierig. Darauf wie sich Clinton als Autorin macht und darauf wie viel von ihrem Leben sie in die Geschichte einfließen lässt. Die Antworten lauten: sie macht sich gut und vermutlich ziemlich viel. Die realen Hintergründe aus diesem Buch fand ich interessant und haben sich erstaunlich harmonisch in die Fiktion eingefügt. Überhaupt konnte mich das Buch überraschen. Es spannt seinen Spannungsbogen zu Beginn gleich sehr straff und lässt diesen bis zum Ende der Geschichte nicht mehr los. Immer wieder überraschten mich neue Wendungen. Ich konnte mit rätseln. Und vor allem mit fiebern. Der Handlungsaufbau orientiert sich an den klassischen Hollywoodactionfilmen – versetzt mit Einblicken in die Welt der Politik. Obwohl das Buch über 500 Seiten hatte, habe ich die Geschichte sehr schnell und mit Begeisterung gelesen. Es war deutlich, dass mit den beiden Autorinnen hier zwei Frauen am Werk waren, die sich auf ihrem Gebiet auskennen. Ebenso offensichtlich erkennbar war eine klare amerikanische Haltung: die USA sind die Guten, die sich für Frieden auf der Welt einsetzten und es mit allen Bösewichten aufnehmen können. Damit ist das Buch typisch amerikanisch, ob einen das als Leser gefällt oder nicht, muss jeder selbst entschieden. Eine Geschmacksfrage ist meiner Meinung nach auch, wie viel Logik das Buch zugunsten einer packenden Handlung einbüßen darf. Viele Treffen, vor allem zwischen Politikern, finde ich unrealistisch. Manche Geschehnisse fügen sich etwas zu glatt aneinander. Und auch das Verhalten der Figuren kommt mir immer wieder unglaubhaft vor: Sie alle scheinen Meister darin zu sein nonverbale Signale richtig zu deuten und sich in die Lage des Gegenübers hineinzuversetzen. Das Buch zeigt damit einige kleinere Schwächen, konnte mich im Großen und Ganzen aber positiv überraschen. Allen Fans von Politthrillern kann ich das Buch empfehlen – die Autorinnen haben durchaus gezeigt, was sie können.

4/5

Spannender Politthriller!

buch.verliebt_by_jeanette am 26.11.2021

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Wir begleiten Ellen Adams als neue Außenministerin der Vereinigten Staaten, die wahrlich keinen leichten Start als Konkurrentin des Präsidenten hat. Sie findet sich dabei in einem regelrechten Machtkampf wieder, der Leser:innen glauben lässt, dass doch völlig klar ist, wie sich die Geschichte im Buch entwickelt. Weit gefehlt! Terroranschläge stellen Ellens Aufgabe und die neu gegründete Regierung auf die Probe. Man findet sich in vielen Verstrickungen wieder, die mich haben zweifeln lassen, welchen Protagonisten im Buch man glauben schenken kann und wer eigentlich auf der guten Seite steht. Ellen habe ich als sehr sympathische Protagonistin mit einem Plan, Mut und „kühlen“ Kopf empfunden. Die Autorinnen Hillary Rodham Clinton und Louise Penny schaffen ein kluges Zusammenspiel von Fiktion und Wirklichkeit, dabei überzeugten mich der Schreibstil und der Blick hinter den Kulissen. Das Ende lässt auf eine Fortsetzung hoffen. Das Buch hat mich wirklich völlig überrascht. Warum? Ich weiß gar nicht, wann ich zuletzt mal einen #politthriller gelesen habe, deswegen hatten die Erzählungen das richtige Maß an Einblicken in „Nebenschauplätze“, in die Gedanken von Ellen und den strategischen Anteilen zur Terrorbewältigung. Ein für mich sehr gelungener Mix. Leseempfehlung von meiner Seite!

4/5

Spannender Politthriller!

buch.verliebt_by_jeanette am 26.11.2021
Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Wir begleiten Ellen Adams als neue Außenministerin der Vereinigten Staaten, die wahrlich keinen leichten Start als Konkurrentin des Präsidenten hat. Sie findet sich dabei in einem regelrechten Machtkampf wieder, der Leser:innen glauben lässt, dass doch völlig klar ist, wie sich die Geschichte im Buch entwickelt. Weit gefehlt! Terroranschläge stellen Ellens Aufgabe und die neu gegründete Regierung auf die Probe. Man findet sich in vielen Verstrickungen wieder, die mich haben zweifeln lassen, welchen Protagonisten im Buch man glauben schenken kann und wer eigentlich auf der guten Seite steht. Ellen habe ich als sehr sympathische Protagonistin mit einem Plan, Mut und „kühlen“ Kopf empfunden. Die Autorinnen Hillary Rodham Clinton und Louise Penny schaffen ein kluges Zusammenspiel von Fiktion und Wirklichkeit, dabei überzeugten mich der Schreibstil und der Blick hinter den Kulissen. Das Ende lässt auf eine Fortsetzung hoffen. Das Buch hat mich wirklich völlig überrascht. Warum? Ich weiß gar nicht, wann ich zuletzt mal einen #politthriller gelesen habe, deswegen hatten die Erzählungen das richtige Maß an Einblicken in „Nebenschauplätze“, in die Gedanken von Ellen und den strategischen Anteilen zur Terrorbewältigung. Ein für mich sehr gelungener Mix. Leseempfehlung von meiner Seite!

Unsere Kund*innen meinen

State of Terror

von Hillary Rodham Clinton, Louise Penny

4.7/5.0

19 Bewertungen

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Hermann-Arndt Riethmüller

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Hermann-Arndt Riethmüller

Hagen

Zum Portrait

4/5

Terror von Rechts

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Der Thriller, den die ehemalige US-Außenministerin und die kanadische Bestsellerautorin verfasst haben, gefällt mir noch besser als die beiden Thriller, die ihr Mann zusammen mit James Patterson geschrieben hat: Der Plot handelt zunächst ganz konventionell von drei Atombomben, die erst in letzter Minute gefunden und entschärft werden können. Doch die eher triviale Handlungsstruktur gewinnt besonderen Reiz durch den Konflikt zwischen der sympathischen Außenministerin und ihrem Präsidenten, der seine ehemalige Gegnerin vernichten will, und die düstere Schilderung eines tief zerrissenen Landes nach der Abwahl des Vorgängers, einer üblen Trump-Version. Die verzweifelte Jagd nach den Bomben zeigt eine kluge und energische Außenministerin, deren Skrupel und Zweifel offen gezeigt werden, einen Präsidenten, der in der tödlichen Krise über sich hinauswächst, und eine Freundschaft, die durch nichts zu erschüttern ist. Lesenswert!
4/5

Terror von Rechts

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Der Thriller, den die ehemalige US-Außenministerin und die kanadische Bestsellerautorin verfasst haben, gefällt mir noch besser als die beiden Thriller, die ihr Mann zusammen mit James Patterson geschrieben hat: Der Plot handelt zunächst ganz konventionell von drei Atombomben, die erst in letzter Minute gefunden und entschärft werden können. Doch die eher triviale Handlungsstruktur gewinnt besonderen Reiz durch den Konflikt zwischen der sympathischen Außenministerin und ihrem Präsidenten, der seine ehemalige Gegnerin vernichten will, und die düstere Schilderung eines tief zerrissenen Landes nach der Abwahl des Vorgängers, einer üblen Trump-Version. Die verzweifelte Jagd nach den Bomben zeigt eine kluge und energische Außenministerin, deren Skrupel und Zweifel offen gezeigt werden, einen Präsidenten, der in der tödlichen Krise über sich hinauswächst, und eine Freundschaft, die durch nichts zu erschüttern ist. Lesenswert!

Hermann-Arndt Riethmüller
  • Hermann-Arndt Riethmüller
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Daniela Mayer

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Daniela Mayer

OSIANDER Biberach

Zum Portrait

5/5

Absolut empfehlenswert

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Natürlich hat Frau Clinton die Nase vor wenn die Hauptperson die amerikanische Aussenministerin ist. Zusammen mit Louise Penny legt sie hier
5/5

Absolut empfehlenswert

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Natürlich hat Frau Clinton die Nase vor wenn die Hauptperson die amerikanische Aussenministerin ist. Zusammen mit Louise Penny legt sie hier

Daniela Mayer
  • Daniela Mayer
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

State of Terror

von Hillary Rodham Clinton, Louise Penny

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • artikelbild-0