Hawaii
Artikelbild von Hawaii
Cihan Acar

1. Hawaii

Hawaii

Hörbuch-Download (MP3)

Hawaii

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 22,00 €
eBook

eBook

ab 8,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 15,99 €

Beschreibung

Cihan Acars brisantes Debüt über Heimatlosigkeit und Toleranz in unserer zerrissenen Gesellschaft ist "ein rauschhafter Trip durch Heilbronn, der den Leser sofort in seinen Bann zieht." Benedict Wells

Es sind die heißesten Tage im Jahr, Hundstage, die, so glauben manche, schweres Unheil bringen. Kemal Arslan läuft durch Heilbronn, ein Fußballstar, der nach einem Unfall seine Karriere beenden und von vorn anfangen muss. Unbeteiligt steht er auf einer türkischen Hochzeit herum, geht in ein Striplokal und ins Wettbüro, gerät mitten hinein in eine Straßenschlacht zwischen Rechten und Migranten, trifft seine Exfreundin Sina und besucht seine Eltern, die, wie die meisten Türken der Stadt, in Hawaii wohnen, einem Problembezirk mit heruntergekommenen Hochhäusern und rauem Straßenleben, der rein gar nichts mit dem Urlaubsparadies gemeinsam hat. Cihan Acar erzählt von zwei Tagen und drei Nächten eines jungen Mannes, in denen er alle Stadien von Illusion, Sehnsucht und Einsamkeit durchquert. Ein Buch über all die Heimatlosen, Nachtgestalten und Romantiker, die im Dazwischen leben.

Details

Sprecher

Eray Egilmez

Spieldauer

6 Stunden und 35 Minuten

Fassung

ungekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Family Sharing

Ja

Beschreibung

Details

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie Hörbücher innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Hörbuch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Hören durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um Hörbücher zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben.

Sprecher

Eray Egilmez

Spieldauer

6 Stunden und 35 Minuten

Fassung

ungekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Erscheinungsdatum

25.06.2021

Verlag

The Aos

Hörtyp

Lesung

Sprache

Deutsch

EAN

4064067430015

Das meinen unsere Kund*innen

4.6

9 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Bewertung am 06.10.2021

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Bei Hawaii denken wir doch an Sonne, Strand, Aloha und das Meer. Das Hawaii in diesem packenden Roman ist jedoch der Problembezirk der baden-württembergischen Stadt Heilbronn. Kemal ist im Hawaii aufgewachsen. Er war ein großes Sporttalent und Fussballstar beim türkischen Erstligisten Galatasaray Istanbul. Bis ein Unfall seine Träume platzen ließ und er seine Karriere früh beenden musste. Zurück in seiner Heimatsadt lebt er nun zwischen den Zeiten und Kulturen. Er streift durch Bars und Spielhallen, trifft auf seine Ex-Freundin und besucht seine Eltern, die sich sehr um ihren Sohn sorgen. Kemals Geld geht zur Neige und wer Freund oder Feind ist, ist nicht immer gleich zu erkennen. Nicht nur für Heilbronn Kenner ist Hawaii ein absolut spannender Roadtrip duch eine Stadt im Umbruch.

Bewertung am 06.10.2021
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Bei Hawaii denken wir doch an Sonne, Strand, Aloha und das Meer. Das Hawaii in diesem packenden Roman ist jedoch der Problembezirk der baden-württembergischen Stadt Heilbronn. Kemal ist im Hawaii aufgewachsen. Er war ein großes Sporttalent und Fussballstar beim türkischen Erstligisten Galatasaray Istanbul. Bis ein Unfall seine Träume platzen ließ und er seine Karriere früh beenden musste. Zurück in seiner Heimatsadt lebt er nun zwischen den Zeiten und Kulturen. Er streift durch Bars und Spielhallen, trifft auf seine Ex-Freundin und besucht seine Eltern, die sich sehr um ihren Sohn sorgen. Kemals Geld geht zur Neige und wer Freund oder Feind ist, ist nicht immer gleich zu erkennen. Nicht nur für Heilbronn Kenner ist Hawaii ein absolut spannender Roadtrip duch eine Stadt im Umbruch.

Atmosphärische, dynamische Coming-of-Age-Geschichte

Lia48 am 06.02.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

INHALT: „Hawaii“ - Statt um Sonne, Strand und Meer, handelt es sich bei diesem Buchtitel um ein Problemviertel in Heilbronn. Warum das Viertel namentlich einem Urlaubsparadies gleicht, weiß niemand. Vielleicht Ironie? Arbeitslose und Menschen mit Migrationshintergrund wohnen hier. Armut und Kriminalität stehen an der Tagesordnung, man muss aufpassen, um nicht an die falschen Leute zu geraten. „Eine kleine, abgeschlossene Welt im Quadrat, mitten im Industriegebiet“, umgeben von zahlreichen Fabriken. „In Heilbronn riecht es jeden Tag nach Suppe. Das war schon immer so. Die von Knorr haben hier ihr Hauptwerk. Dort entsteht dieser Geruch, der sich jeden Tag über die ganze Stadt legt.“ Hier zieht Kemal Arslan ziellos durch die Straßen. Er war einmal Profifußballer in der Türkei, spielte dort in der ersten Liga gemeinsam mit Einheimischen, Ausländern und mit Leuten wie ihm, die sich irgendwo „dazwischen“ befanden. Das Abitur hat er für seine Karriere damals aufgegeben. Doch ein Unfall beendete diese schlagartig. Daher ist er nun wieder zurück nach Deutschland gegangen. Hier leben auch seine türkischen Eltern. Mit seinen 21 Jahren weiß Kemal nicht, was er nun mit seinem Leben anfangen soll. In welche Richtung soll es beruflich gehen? Ob er bei seiner Ex-Freundin Sina noch eine Chance hat? Kemal begibt sich zu einer Hochzeit, auf der er nicht bleiben mag, in den Stripclub, zu seinen Bekannten, zu Sina und zu dubiosen Wetten. Gleichzeitig regt sich in der Stadt eine immer stärker werdende rechtsradikale Gruppierung. Ein Türke wird schließlich „abgestochen“. Doch die Gegenseite schläft nicht. Und Kemal muss sich die Frage stellen, wo er eigentlich hingehört… MEINUNG: Anfangs hatte ich kurz Bedenken, ob ein Buch über einen ehemaligen Fußballspieler thematisch etwas für mich sein würde. Doch der Autor hat es geschafft, dass mein Interesse am Geschehen gewachsen ist und ich nach einiger Zeit mittendrin angekommen bin. Vielleicht haben auch die ein oder anderen schwäbischen Dialoge dafür gesorgt, dass ich mich direkt ein bisschen heimisch fühlen konnte. Sehr atmosphärisch schildert Cihan Acar vom Problemviertel Hawaii, wo der Putz von den Wänden bröckelt und ein Graffiti mit Hyänen die Fassaden ziert. Als Leser entstanden bei mir direkt Bilder von den Örtlichkeiten vor den Augen, sodass ich Kemal wie in einem Film durch die Straßen begleitet habe. Immer wieder wird er als ehemaliger Fußballstar in der Stadt erkannt und blickt zurück auf frühere Zeiten. Auf mich wirkten sehr viele Szenen wunderbar authentisch, wie aus dem Leben gegriffen. Dass Kemal so ziellos durch die Stadt streift, nicht weiß, was er machen möchte oder wo er hingehört, zeigt, wie sehr er auf der Suche nach sich selbst ist. Dies und auch seine einfache und manchmal etwas flapsige Ausdrucksweise (z. B. „Nur Freaks in dieser Stadt, ohne Witz.“), ließen das Buch auf mich oftmals mehr wie ein Jugendbuch oder eine Coming-of-Age-Geschichte wirken. Das in seinen Gedanken ihm antwortende Auto, empfand ich als etwas zu kindisch und zu künstlich, diese Stellen hätte ich nicht benötigt. Dafür gab es aber auch eindrückliche und sehr ehrlich wirkende Szenen. Zum Beispiel fand ich Kemals Moscheebesuch sehr schön geschildert. Neben Kemals Selbstfindung spielt Rassismus (vor allem gegenüber Migranten) im Buch eine große Rolle, wodurch der Autor Bezug auf das aktuelle politische Geschehen bei uns nimmt und dem Leser nochmals vor Augen führt, wie schnell das alles manchmal eskalieren kann. Zudem stellt er unterschiedliche gesellschaftliche Schichten einander eindrucksvoll gegenüber. FAZIT: Bei der Thematik hätte ich mir gewünscht, dass mich das Buch emotional noch mehr beeindruckt hätte. Der Schreibstil war mir teilweise etwas zu einfach gehalten. Ansonsten war es ein interessanter und dynamischer Lauf durch die Stadt an der Seite von Kemal, sehr atmosphärisch beschrieben. Wer eine Coming-of-Age-Geschichte lesen möchte, könnte sich das Buch durchaus mal genauer anschauen. 4/5 Sterne!

Atmosphärische, dynamische Coming-of-Age-Geschichte

Lia48 am 06.02.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

INHALT: „Hawaii“ - Statt um Sonne, Strand und Meer, handelt es sich bei diesem Buchtitel um ein Problemviertel in Heilbronn. Warum das Viertel namentlich einem Urlaubsparadies gleicht, weiß niemand. Vielleicht Ironie? Arbeitslose und Menschen mit Migrationshintergrund wohnen hier. Armut und Kriminalität stehen an der Tagesordnung, man muss aufpassen, um nicht an die falschen Leute zu geraten. „Eine kleine, abgeschlossene Welt im Quadrat, mitten im Industriegebiet“, umgeben von zahlreichen Fabriken. „In Heilbronn riecht es jeden Tag nach Suppe. Das war schon immer so. Die von Knorr haben hier ihr Hauptwerk. Dort entsteht dieser Geruch, der sich jeden Tag über die ganze Stadt legt.“ Hier zieht Kemal Arslan ziellos durch die Straßen. Er war einmal Profifußballer in der Türkei, spielte dort in der ersten Liga gemeinsam mit Einheimischen, Ausländern und mit Leuten wie ihm, die sich irgendwo „dazwischen“ befanden. Das Abitur hat er für seine Karriere damals aufgegeben. Doch ein Unfall beendete diese schlagartig. Daher ist er nun wieder zurück nach Deutschland gegangen. Hier leben auch seine türkischen Eltern. Mit seinen 21 Jahren weiß Kemal nicht, was er nun mit seinem Leben anfangen soll. In welche Richtung soll es beruflich gehen? Ob er bei seiner Ex-Freundin Sina noch eine Chance hat? Kemal begibt sich zu einer Hochzeit, auf der er nicht bleiben mag, in den Stripclub, zu seinen Bekannten, zu Sina und zu dubiosen Wetten. Gleichzeitig regt sich in der Stadt eine immer stärker werdende rechtsradikale Gruppierung. Ein Türke wird schließlich „abgestochen“. Doch die Gegenseite schläft nicht. Und Kemal muss sich die Frage stellen, wo er eigentlich hingehört… MEINUNG: Anfangs hatte ich kurz Bedenken, ob ein Buch über einen ehemaligen Fußballspieler thematisch etwas für mich sein würde. Doch der Autor hat es geschafft, dass mein Interesse am Geschehen gewachsen ist und ich nach einiger Zeit mittendrin angekommen bin. Vielleicht haben auch die ein oder anderen schwäbischen Dialoge dafür gesorgt, dass ich mich direkt ein bisschen heimisch fühlen konnte. Sehr atmosphärisch schildert Cihan Acar vom Problemviertel Hawaii, wo der Putz von den Wänden bröckelt und ein Graffiti mit Hyänen die Fassaden ziert. Als Leser entstanden bei mir direkt Bilder von den Örtlichkeiten vor den Augen, sodass ich Kemal wie in einem Film durch die Straßen begleitet habe. Immer wieder wird er als ehemaliger Fußballstar in der Stadt erkannt und blickt zurück auf frühere Zeiten. Auf mich wirkten sehr viele Szenen wunderbar authentisch, wie aus dem Leben gegriffen. Dass Kemal so ziellos durch die Stadt streift, nicht weiß, was er machen möchte oder wo er hingehört, zeigt, wie sehr er auf der Suche nach sich selbst ist. Dies und auch seine einfache und manchmal etwas flapsige Ausdrucksweise (z. B. „Nur Freaks in dieser Stadt, ohne Witz.“), ließen das Buch auf mich oftmals mehr wie ein Jugendbuch oder eine Coming-of-Age-Geschichte wirken. Das in seinen Gedanken ihm antwortende Auto, empfand ich als etwas zu kindisch und zu künstlich, diese Stellen hätte ich nicht benötigt. Dafür gab es aber auch eindrückliche und sehr ehrlich wirkende Szenen. Zum Beispiel fand ich Kemals Moscheebesuch sehr schön geschildert. Neben Kemals Selbstfindung spielt Rassismus (vor allem gegenüber Migranten) im Buch eine große Rolle, wodurch der Autor Bezug auf das aktuelle politische Geschehen bei uns nimmt und dem Leser nochmals vor Augen führt, wie schnell das alles manchmal eskalieren kann. Zudem stellt er unterschiedliche gesellschaftliche Schichten einander eindrucksvoll gegenüber. FAZIT: Bei der Thematik hätte ich mir gewünscht, dass mich das Buch emotional noch mehr beeindruckt hätte. Der Schreibstil war mir teilweise etwas zu einfach gehalten. Ansonsten war es ein interessanter und dynamischer Lauf durch die Stadt an der Seite von Kemal, sehr atmosphärisch beschrieben. Wer eine Coming-of-Age-Geschichte lesen möchte, könnte sich das Buch durchaus mal genauer anschauen. 4/5 Sterne!

Unsere Kund*innen meinen

Hawaii

von Cihan Acar

4.6

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Nicolas Groschke

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Nicolas Groschke

RavensBuch Ravensburg

Zum Portrait

5/5

Hawaii

Bewertet: eBook (ePUB)

Urlaub ist ja nicht so momentan. Wenn, dann mit Sonnenliege auf Balkonien. Und am besten holt man sich „Hawaii“ von Cihan Acar raus. Das spielt tatsächlich nicht im pazifischen Ozean sondern in Heilbronn und wird erzählt aus der Perspektive Kemals, der als verletzungsgeplagter Ex-Fußballstar in die Stadt am Neckar zurückkehren muss und sich dort irgendwie durch die sommerheißen Tage schlängelt.„Ich will nicht nach Berlin“ sangen Kraftklub vor einigen Jahren. Wieso nicht mal Heilbronn, dachte sich Cihan Acar- und denken sich hoffentlich viele weitere Leser!Ein Buch, das sich liest wie ein Rap-Album. Unangestrengt cool und authentisch ohne Ende. Dass ich das mal über ein Buch sagen würde – Hawaiiesk!
5/5

Hawaii

Bewertet: eBook (ePUB)

Urlaub ist ja nicht so momentan. Wenn, dann mit Sonnenliege auf Balkonien. Und am besten holt man sich „Hawaii“ von Cihan Acar raus. Das spielt tatsächlich nicht im pazifischen Ozean sondern in Heilbronn und wird erzählt aus der Perspektive Kemals, der als verletzungsgeplagter Ex-Fußballstar in die Stadt am Neckar zurückkehren muss und sich dort irgendwie durch die sommerheißen Tage schlängelt.„Ich will nicht nach Berlin“ sangen Kraftklub vor einigen Jahren. Wieso nicht mal Heilbronn, dachte sich Cihan Acar- und denken sich hoffentlich viele weitere Leser!Ein Buch, das sich liest wie ein Rap-Album. Unangestrengt cool und authentisch ohne Ende. Dass ich das mal über ein Buch sagen würde – Hawaiiesk!

Nicolas Groschke
  • Nicolas Groschke
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Hawaii

von Cihan Acar

0 Rezensionen filtern

  • Hawaii