Im Auge des Zebras

Ein Bösherz-Thriller. Vom Autor des Bestsellers »Auris« | »Eine düster-faszinierende Geschichte!« Sebastian Fitzek

Olivia Holzmann ermittelt Band 1

Vincent Kliesch

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,99
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

12,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung


»Wer in das Auge des Zebras blickt, wird mit einer total sympathischen Ermittlerin, einer düster-faszinierenden Geschichte und an jedem Kapitelende mit einem überraschenden Twist belohnt!« Sebastian Fitzek

Wie kann eine Person an mehreren Orten zugleich sein?

Im Reihen-Auftakt »Im Auge des Zebras« von Bestsellerautor Vincent Kliesch muss Kommissarin Olivia Holzmann einen Fall lösen, den es gar nicht geben kann.

Was physikalisch vollkommen unmöglich ist, geschieht in ganz Deutschland: Überall werden Teenager entführt, die Eltern kurz darauf ermordet. Und allen Beweisen nach wurden die Taten zur selben Zeit und von derselben Person verübt! Kommissarin Olivia Holzmann vom LKA Berlin tappt im Dunkeln und weiß nur, dass den Jugendlichen die Zeit davonläuft. Um diesen scheinbar übernatürlichen Fall zu lösen, bedarf es der Fähigkeiten dreier besonderer Ermittler: der Willensstärke von Olivia Holzmann, der genialen Beobachtungsgabe ihres Mentors Severin Boesherz und der Erfahrung der pensionierten Kommissarin Esther Wardy. Die drei ahnen nicht, wie leicht ihnen der Täter jederzeit das Liebste nehmen kann, das sie besitzen …

Ein genialer Psychopath, ein unmöglicher Fall und unvorhersehbare Twists: Der deutsche Thriller-Autor Vincent Kliesch, der u .a. mit der »Auris«-Reihe zusammen mit Sebastian Fitzek immer wieder die Bestsellerliste stürmt, wird seinen Lesern mit der neuen Ermittlerin Olivia Holzmann viele schlaflose Nächte bescheren!

"Thriller-Autor Vincent Kliesch wird seinen Lesern mit seiner neuen Romanreihe viele schlafose Nächte bescheren!" Cellesche Zeitung 20220103

Produktdetails

Verkaufsrang 206
Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 30.12.2021
Verlag Knaur Taschenbuch
Seitenzahl 368
Maße (L/B/H) 18,7/11,9/2,8 cm
Gewicht 287 g
Auflage 1. Auflage
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-52666-8

Das meinen unsere Kund*innen

4.3

87 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Interessante Geschichte mit Luft nach oben

Skyybooks am 17.01.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich finde die Idee hinter diesem Thriller sehr interessant. Hatte mir aber ein der Umsetzung etwas mehr Spannung gewünscht. Es fängt gut an, hat dann aber leider immer mehr nachgelassen, sodass die Auflösung des Falles mich leider auch nicht mehr so richtig vom Hocker gerissen hat. Ich denke, es liegt daran, dass ich Die Reihe um Boesherz noch nicht kenne, warum ich mit „seinem Genie“ noch nicht viel anfangen konnte. Ich werde die beiden vorhergehenden Bücher aber sicher noch lesen und werde möglicherweise meine Meinung anpassen können. Olivia Holzmann ist mir ein wenig zu oft zu blauäugig an die Ermittlungen herangegangen. Das Cover fand ich ganz ansprechend, auch wenn das Zebra (anders als im Buch dargestellt) recht furchteinflößend wirkt. Zusammenfassend haben mir etwas die Thrilleranteile etwas gefehlt und ich musste mich öfters mal motivieren weiterzulesen. Nichtsdestotrotz ist die Geschichte an sich mal etwas Neues gewesen.

Interessante Geschichte mit Luft nach oben

Skyybooks am 17.01.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich finde die Idee hinter diesem Thriller sehr interessant. Hatte mir aber ein der Umsetzung etwas mehr Spannung gewünscht. Es fängt gut an, hat dann aber leider immer mehr nachgelassen, sodass die Auflösung des Falles mich leider auch nicht mehr so richtig vom Hocker gerissen hat. Ich denke, es liegt daran, dass ich Die Reihe um Boesherz noch nicht kenne, warum ich mit „seinem Genie“ noch nicht viel anfangen konnte. Ich werde die beiden vorhergehenden Bücher aber sicher noch lesen und werde möglicherweise meine Meinung anpassen können. Olivia Holzmann ist mir ein wenig zu oft zu blauäugig an die Ermittlungen herangegangen. Das Cover fand ich ganz ansprechend, auch wenn das Zebra (anders als im Buch dargestellt) recht furchteinflößend wirkt. Zusammenfassend haben mir etwas die Thrilleranteile etwas gefehlt und ich musste mich öfters mal motivieren weiterzulesen. Nichtsdestotrotz ist die Geschichte an sich mal etwas Neues gewesen.

Kurzweilige Thriller voller Twists

Me.Kristin aus Dortmund am 15.01.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Mit "Im Auge des Zebras" schafft Autor Vincent Kliesch den Auftakt einer neuen Thrillerreihe. In ganz Deutschland verteilt werden zur exakt selben Zeit sieben Teenager entführt und deren Eltern kurz darauf ermordet. Das kuriose: die DNA-Spuren der unterschiedlichen Tatorte deuten auf den selben Täter hin. An dieser Stelle kommt die junge Kommissarin Olivia Holzmann ins Spiel, die versucht den Fall zu lösen. Dabei bekommt sie Unterstützung von ihrem Mentor Severin Bösherz sowie einer pensionierten Kommissarin. Dabei müssen sie gegen die Zeit kämpfen, denn das Leben der Teenager hängt von ihnen ab. Das Buchcover passt gut zum Inhalt dieses Thrillers, auch wenn man die Verbindung zunächst nicht herstellen kann, wenn man das Buch nicht gelesen hat. Es gibt verschiedene kurzweilige Kapitel, sodass sich "Im Auge des Zebras" auch gut etappenweise lesen liese; ich habe es allerdings fast in einem Rutsch gelesen. Das liegt auch am sehr guten Schreibstil des Autors, der zum einen recht locker und leicht und zu anderen voller spannungserzeugender Elemente ist. Zudem gibt es - wie auf dem Klappentext versprochen - viele Twists in der Handlung.

Kurzweilige Thriller voller Twists

Me.Kristin aus Dortmund am 15.01.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Mit "Im Auge des Zebras" schafft Autor Vincent Kliesch den Auftakt einer neuen Thrillerreihe. In ganz Deutschland verteilt werden zur exakt selben Zeit sieben Teenager entführt und deren Eltern kurz darauf ermordet. Das kuriose: die DNA-Spuren der unterschiedlichen Tatorte deuten auf den selben Täter hin. An dieser Stelle kommt die junge Kommissarin Olivia Holzmann ins Spiel, die versucht den Fall zu lösen. Dabei bekommt sie Unterstützung von ihrem Mentor Severin Bösherz sowie einer pensionierten Kommissarin. Dabei müssen sie gegen die Zeit kämpfen, denn das Leben der Teenager hängt von ihnen ab. Das Buchcover passt gut zum Inhalt dieses Thrillers, auch wenn man die Verbindung zunächst nicht herstellen kann, wenn man das Buch nicht gelesen hat. Es gibt verschiedene kurzweilige Kapitel, sodass sich "Im Auge des Zebras" auch gut etappenweise lesen liese; ich habe es allerdings fast in einem Rutsch gelesen. Das liegt auch am sehr guten Schreibstil des Autors, der zum einen recht locker und leicht und zu anderen voller spannungserzeugender Elemente ist. Zudem gibt es - wie auf dem Klappentext versprochen - viele Twists in der Handlung.

Unsere Kund*innen meinen

Im Auge des Zebras

von Vincent Kliesch

4.3

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Im Auge des Zebras
  • Im Auge des Zebras