Brennen soll Amerika
Band 10

Brennen soll Amerika

eBook

4,49 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Brennen soll Amerika

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,99 €
eBook

eBook

ab 4,49 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

12218

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

10.12.2021

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

12218

Erscheinungsdatum

10.12.2021

Verlag

Via tolino media

Seitenzahl

290 (Printausgabe)

Dateigröße

727 KB

Sprache

Deutsch

EAN

9783754604472

Weitere Bände von Libby Whitman

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.8

16 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Kann Libby die Terrorzelle rechtzeitig ausfindig machen?

Alexa K. aus Bad Oeynhausen am 07.03.2023

Bewertungsnummer: 1895105

Bewertet: eBook (ePUB)

Zum Buch: Im mittlerweile 10. Teil der Reihe um die FBI-Profilerin Libby Whitman geht es um Terrorakte gegen die amerikanische Gesellschaft. Insgesamt ein spannendes Thema, welches leider auch immer gegenwärtig ist. Hier erfährt der Leser auch noch viel an Hintergrundwissen um das Thema Terror und den islamischen Glauben, das hat mir in diesem Teil sehr gut gefallen. Aber in erster Linie geht es natürlich darum, wie stark Libby hier wieder in ihrem Element ist und zusammen mit der Washingtoner FBI-Behörde die ganze Situation löst! Meine Meinung: Zuerst gab es vereinzelte Autobomben, die an ausgesuchten Plätzen in Washington hochgegangen sind. Darin saßen Menschen, die für einige Glaubensanhänger die falschen Botschaften gesendet haben. Darum konzentrieren sich die Ermittler auch erst auf die Opfer und suchen die Gemeinsamkeiten. Libby und Julie haben gleich den Verdacht, dass das nur ein Ablenkungsmanöver ist und die Orte ausspioniert wurden. Und leider haben die beiden dann auch Recht. Gerade als die Ermittler herausgefunden haben, wer dafür verantwortlich ist. Owen wird dabei verletzt und Libby kann nicht anders und muss einschreiten. Dass das nicht ganz so der „normale“ Dienstweg ist, erklärt sich fast von selbst! Als wenn das alles nicht genug wäre, gibt es privat noch ganz andere Probleme… Mein Fazit: Das war wieder ein sehr spannender Teil mit Libby und ihren Kollegen! Die Autorin hat sich wieder ein anderes Thema genommen und man merkt auch hier ihre gute Recherche! Einige Fragen bleiben offen, weswegen ich mich sehr auf den 11. Teil freue!
Melden

Kann Libby die Terrorzelle rechtzeitig ausfindig machen?

Alexa K. aus Bad Oeynhausen am 07.03.2023
Bewertungsnummer: 1895105
Bewertet: eBook (ePUB)

Zum Buch: Im mittlerweile 10. Teil der Reihe um die FBI-Profilerin Libby Whitman geht es um Terrorakte gegen die amerikanische Gesellschaft. Insgesamt ein spannendes Thema, welches leider auch immer gegenwärtig ist. Hier erfährt der Leser auch noch viel an Hintergrundwissen um das Thema Terror und den islamischen Glauben, das hat mir in diesem Teil sehr gut gefallen. Aber in erster Linie geht es natürlich darum, wie stark Libby hier wieder in ihrem Element ist und zusammen mit der Washingtoner FBI-Behörde die ganze Situation löst! Meine Meinung: Zuerst gab es vereinzelte Autobomben, die an ausgesuchten Plätzen in Washington hochgegangen sind. Darin saßen Menschen, die für einige Glaubensanhänger die falschen Botschaften gesendet haben. Darum konzentrieren sich die Ermittler auch erst auf die Opfer und suchen die Gemeinsamkeiten. Libby und Julie haben gleich den Verdacht, dass das nur ein Ablenkungsmanöver ist und die Orte ausspioniert wurden. Und leider haben die beiden dann auch Recht. Gerade als die Ermittler herausgefunden haben, wer dafür verantwortlich ist. Owen wird dabei verletzt und Libby kann nicht anders und muss einschreiten. Dass das nicht ganz so der „normale“ Dienstweg ist, erklärt sich fast von selbst! Als wenn das alles nicht genug wäre, gibt es privat noch ganz andere Probleme… Mein Fazit: Das war wieder ein sehr spannender Teil mit Libby und ihren Kollegen! Die Autorin hat sich wieder ein anderes Thema genommen und man merkt auch hier ihre gute Recherche! Einige Fragen bleiben offen, weswegen ich mich sehr auf den 11. Teil freue!

Melden

Terror in Washington

Ele aus xxx am 03.03.2023

Bewertungsnummer: 1892596

Bewertet: eBook (ePUB)

Brennen soll Amerika, Profilerthriller von Dania Dicken. Ebook Der 10. Band der Libby-Whitman-Reihe Eben aus den Flitterwochen zurückgekehrt, befindet sich die FBI Profilerin Libby Whitman schon wieder mittendrin im Geschehen. An verschiedenen Stellen in Washington werden eine investigative Journalistin und ein CIA-Mitarbeiter durch Autobomben getötet, da es keine Verbindung zwischen den Opfern zu geben scheint, vermutet Libby, zusammen mit ihrer Kollegin Juli, dass es sich nicht um die Opfer geht, sondern dass es sich um einen Testlauf für einen weit größeren Anschlag handeln könnte. Als sich die Befürchtungen erhärten und ein weiterer Anschlag die Hauptstadt erschüttert, zeigt sich dass die Terroristen gerade erst begonnen haben. Auch in diesem Fall, bei dem der der Schwerpunkt auf Terrorismus liegt, fühlte ich mich wieder bestens unterhalten. Schon der Prolog ist spannend, der Leser ist sofort im Fluss und das es sich um Terror handeln könnte zeichnet sich ab. Keine Probleme in die Geschichte zu kommen, den der 10 Band schließt sich wieder direkt an den Vorgängerband an. Für Einsteiger kann ich nur empfehlen die Serie in Reihenfolge zu lesen. Die Spannung ist in diesem Band wirklich mit den Händen zu greifen. Nicht zuletzt durch die verschiedenen Erzählperspektiven ist es der Autorin gelungen dem Leser das Gefühl zu geben, mitten im Geschehen dabei zu sein. Obwohl es sich diesmal nicht um einen Serienmörder handelt, habe ich die raffiniert geführten Verhöre genossen. Zwar kann ich die religiösen Beweggründe der fanatischen islamistischen Attentäter nicht gutheißen, jedoch die Einblicke in die Motivation habe ich nachvollziehen können, das hat Dicken wieder bestens geschafft. Flüssig und zügig zu lesen, im letzten Drittel war es unmöglich das Buch noch aus der Hand zu legen. Nebenschauplätze aus dem Privatleben und Freundeskreis der Ermittlerin haben mich ebenso gefesselt. Die Figuren waren allesamt gut charakterisiert, sie haben sich entwickelt und ihr Handeln ist nachvollziehbar. Besonders in die Gefühlslage von Byron und auch Libby konnte ich mich hervorragend hineinversetzen, die psychologischen Aspekte wurden nicht außer Acht gelassen. Das macht die Figuren so echt. Diese Bilder des Terrors, die die Autorin im Buch entstehen lässt haben mir wieder einmal Gänsehaut beschert. Der grandiose Cliffhanger lässt mich voller Vorfreude auf den 11. Band zurück. Eine hervorragende Unterhaltung knisternde Spannung, eine Leseempfehlung und 5 Sterne.
Melden

Terror in Washington

Ele aus xxx am 03.03.2023
Bewertungsnummer: 1892596
Bewertet: eBook (ePUB)

Brennen soll Amerika, Profilerthriller von Dania Dicken. Ebook Der 10. Band der Libby-Whitman-Reihe Eben aus den Flitterwochen zurückgekehrt, befindet sich die FBI Profilerin Libby Whitman schon wieder mittendrin im Geschehen. An verschiedenen Stellen in Washington werden eine investigative Journalistin und ein CIA-Mitarbeiter durch Autobomben getötet, da es keine Verbindung zwischen den Opfern zu geben scheint, vermutet Libby, zusammen mit ihrer Kollegin Juli, dass es sich nicht um die Opfer geht, sondern dass es sich um einen Testlauf für einen weit größeren Anschlag handeln könnte. Als sich die Befürchtungen erhärten und ein weiterer Anschlag die Hauptstadt erschüttert, zeigt sich dass die Terroristen gerade erst begonnen haben. Auch in diesem Fall, bei dem der der Schwerpunkt auf Terrorismus liegt, fühlte ich mich wieder bestens unterhalten. Schon der Prolog ist spannend, der Leser ist sofort im Fluss und das es sich um Terror handeln könnte zeichnet sich ab. Keine Probleme in die Geschichte zu kommen, den der 10 Band schließt sich wieder direkt an den Vorgängerband an. Für Einsteiger kann ich nur empfehlen die Serie in Reihenfolge zu lesen. Die Spannung ist in diesem Band wirklich mit den Händen zu greifen. Nicht zuletzt durch die verschiedenen Erzählperspektiven ist es der Autorin gelungen dem Leser das Gefühl zu geben, mitten im Geschehen dabei zu sein. Obwohl es sich diesmal nicht um einen Serienmörder handelt, habe ich die raffiniert geführten Verhöre genossen. Zwar kann ich die religiösen Beweggründe der fanatischen islamistischen Attentäter nicht gutheißen, jedoch die Einblicke in die Motivation habe ich nachvollziehen können, das hat Dicken wieder bestens geschafft. Flüssig und zügig zu lesen, im letzten Drittel war es unmöglich das Buch noch aus der Hand zu legen. Nebenschauplätze aus dem Privatleben und Freundeskreis der Ermittlerin haben mich ebenso gefesselt. Die Figuren waren allesamt gut charakterisiert, sie haben sich entwickelt und ihr Handeln ist nachvollziehbar. Besonders in die Gefühlslage von Byron und auch Libby konnte ich mich hervorragend hineinversetzen, die psychologischen Aspekte wurden nicht außer Acht gelassen. Das macht die Figuren so echt. Diese Bilder des Terrors, die die Autorin im Buch entstehen lässt haben mir wieder einmal Gänsehaut beschert. Der grandiose Cliffhanger lässt mich voller Vorfreude auf den 11. Band zurück. Eine hervorragende Unterhaltung knisternde Spannung, eine Leseempfehlung und 5 Sterne.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Brennen soll Amerika

von Dania Dicken

4.8

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Brennen soll Amerika