• Nullerjahre
  • Nullerjahre

Nullerjahre

Jugend in blühenden Landschaften

Buch (Gebundene Ausgabe)

20,00 € inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung


Vom Austeilen und Auf-die-Fresse-Kriegen: eine Nachwendejugend in Mecklenburg-Vorpommern.

Hendrik Bolz, geboren 1988, ist in Stralsund aufgewachsen, im nordöstlichsten Winkel Deutschlands, in einer Welt, die, obwohl das Land längst nicht mehr »DDR« heißt, wenig mit dem zu tun hat, was im Westen als Normalität durchgeht. Lediglich das RTL-Nachmittagsprogramm, das im Hintergrund zu hören ist, deutet darauf hin: Es sind dieselben Nullerjahre.

Während in den Plattenbauten von Knieper West immer mehr Erwachsene die Suche nach einem Platz im neuen System aufgeben, nehmen Hendrik und seine Freunde die Herausforderung an: Sie finden Auswege aus der Langeweile und Fluchtwege, um keine Prügel zu kassieren. Langsam zerfallen die Frontlinien der Baseballschlägerjahre, an die Stelle der Springerstiefel treten Turnschuhe, die Böhsen Onkelz werden von Aggro Berlin abgelöst, die Optionen bleiben die gleichen: Fressen oder Gefressenwerden.

Im Kindergarten, in der Schule und im Fußballverein haben sie gelernt, dass ein großer Junge nicht weint und dass der Klügere nur so lange nachgibt, bis er der Dümmere ist. Nun gilt es, härter zu werden, um, wenn es drauf ankommt, dem anderen die Nase zu brechen. Und stumpfer zu werden, um dabei nicht zu zögern. Die Mittel finden sich – Kraftsport, Drogen, Rap. Und bald sind es neue »Kleine«, die sich verstecken müssen.

Hendrik Bolz erzählt eindringlich von einem Jahrzehnt im Osten Deutschlands, das uns ein Stück bundesrepublikanische Gegenwart erklären kann.

»Richtig authentisch und selbstkritisch.« ("KölnCampus")
»Ich war sehr, sehr begeistert von diesem Buch. […] Bolz beschreibt ständig Figuren, die in einer extremen Wut sind, in einer fürchterlich destruktiven Wut, und er tut dies, und das ist seine Kunst, überhaupt nicht aus der Wut heraus.« ("ZDF Das literarische Quartett")
»Ich finde dieses Buch toll, weil es aus einer Zeit und aus einem Ort erzählt, der auch meine Jugend war […]. Ich finde es darüber hinaus wichtig, dass aus dieser Zeit Literatur gibt, weil ich bislang diese Zeit als unbearbeitet empfunden habe.« ("ZDF Das literarische Quartett")
»Dieser Mann kann unglaublich erzählen.« ("ZDF Das literarische Quartett")
»Hendrik Bolz schildert die ›Nullerjahre‹ schonungslos, in schwindelerregendem Tempo – und voller zeitgenössischer Wucht.« ("WAZ")
»Hendrik Bolzs Roman beschreibt ein Aufwachsen, das weder geografisch noch zeitlich weit entfernt liegt, und doch ohne dieses Buch für viele kaum zu begreifen wäre.« ("Ruhr Nachrichten")
»[S]chonungslos und nicht weniger selbstkritisch [...].« ("KATAPULT")
»[E]ine aufregende Autobiographie.« ("Campus Radio Kiel")
»Der eigenen dunklen Seite so mutig ins Gesicht zu schauen, auch, wenn es weh tut – davon können wir uns als Gesellschaft eine Scheibe abschneiden, ob es nun um Pegida, den NSU oder Querdenker:innen geht. Obwohl es in ›Nullerjahre‹ vorgeblich um besagte Vergangenheit geht, wird in diesem Jahr kaum ein aktuelleres Buch erscheinen.« ("kulturnews.de")
»Dieses Buch ist eine sprachliche Wucht (...) ein bemerkenswertes Stück Nachwendeliteratur. Wer in der kuscheligen Bonner Republik aufgewachsen ist, dürfte nach der Lektüre vermutlich mit etwas weniger Unverständnis auf die fünf (nicht mehr ganz so) neuen Bundesländer blicken.« ("Aachener Zeitung")

Details

Verkaufsrang

1211

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

10.02.2022

Verlag

Kiepenheuer & Witsch

Seitenzahl

336

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

1211

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

10.02.2022

Verlag

Kiepenheuer & Witsch

Seitenzahl

336

Maße (L/B/H)

20,5/13,3/3,4 cm

Gewicht

457 g

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-462-00094-8

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Jörn Stolarczyk

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Jörn Stolarczyk

OSIANDER Rottenburg

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Hendrik Bolz berichtet von seiner Jugend im Osten in den Nullerjahren. Ein Leben geprägt von Gewalt, Drogen und Glatzen. Im Soundtrack dazu laufen Böhse Onkelz und Aggro Berlin. Ein wichtiges und authentisches Buch!
5/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Hendrik Bolz berichtet von seiner Jugend im Osten in den Nullerjahren. Ein Leben geprägt von Gewalt, Drogen und Glatzen. Im Soundtrack dazu laufen Böhse Onkelz und Aggro Berlin. Ein wichtiges und authentisches Buch!

Jörn Stolarczyk
  • Jörn Stolarczyk
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Nullerjahre

von Hendrik Bolz

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Nullerjahre
  • Nullerjahre