Todesrache
Band 7

Todesrache

Thriller

Buch (Taschenbuch)

12,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.
Taschenbuch

Taschenbuch

12,00 €
eBook

eBook

10,99 €

Todesrache

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 10,09 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,00 €
eBook

eBook

ab 10,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

2686

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

21.09.2022

Verlag

Goldmann

Seitenzahl

592

Beschreibung

Rezension

»Will man einen perfekten Thriller lesen, dann muss man einen Thriller von Andreas Gruber lesen! [...] Andreas Gruber ist ein Magier der Spannung.« ("denglers-buchkritik.de")
»Im neuesten Roman von Krimi-Phänomen Andreas Gruber treffen die Protagonisten seiner verschiedenen Serien aufeinander. Spannung ist garantiert, Bestselleralarm herrscht sowieso.« ("Wiener Zeitung")
»Der neueste Thriller von Andreas Gruber ist nichts für schwache Nerven!« ("ORF 2 „Studio 2“")
»Wo Andreas Gruber draufsteht, ist immer viel Action drin.« ("ORF Radio Burgenland")
»Alle Fans von Andres Gruber und seiner Maarten-S.-Sneijder-Reihe werden auch diesen Band heiß und innig lieben und viel zu schnell ausgelesen haben. [...] Klasse Lesestoff.« ("Fränkische Nachrichten")
»Für Fans von Andreas Gruber ein echtes Bonbon.« ("Eschborner Stadtmagazin")

Details

Verkaufsrang

2686

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

21.09.2022

Verlag

Goldmann

Seitenzahl

592

Maße (L/B/H)

18,8/12,4/4,1 cm

Gewicht

445 g

Reihe

Maarten S. Sneijder und Sabine Nemez 7

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-442-49110-0

Weitere Bände von Maarten S. Sneijder

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.6

59 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Geniales Buch.

Lese_Feesbuchträume aus Braunschweig am 07.08.2023

Bewertungsnummer: 1996288

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Schon mit der Einführung und dem Cover was mir persönlich sehr gefallen hat, wollte ich dieses Buch unbedingt lesen. Ich wurde in keinsterweise enttäuscht, sowie auch im ersten Band dieser Reihe und war direkt in die Welt eingetaucht. In dieser Story war jeder Charakter besonders, da jeder seine Eigenschaften hatte und damit sofort Tiefe bekam. Im Vordergrund steht hier die Arbeit von Sneijder und seine Rückschlüsse zu einigen Dingen. Die Aufteilung nach Händlungssträngen die sich dann wie ein Puzzle nach und nach zusammen fügte, fand ich sehr gut. Walter Pulaski der Leipziger Kripoermittler mischt natürlich auch noch mit. Toll gezeichnete Figuren, die man sich bildlich mit all ihren Stärken und auch Schwächen vorstellen kann. Die Geschichte war der Wahnsinn und Andreas Gruber schreckte auch nicht vor harten Themen und Inhalten zurück. Der Spannungsbogen erstreckte sich bis zum Ende. Andreas Gruber hat hier in meinen Augen ein absolut geniales Buch geschrieben, was auch aufgrund seines Schreibstils super zu lesen war. Wem würde ich das Buch empfehlen? Für alle Fans von Andreas Gruber mich eingeschlossen und alle, die sehr gute Thriller mögen.
Melden

Geniales Buch.

Lese_Feesbuchträume aus Braunschweig am 07.08.2023
Bewertungsnummer: 1996288
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Schon mit der Einführung und dem Cover was mir persönlich sehr gefallen hat, wollte ich dieses Buch unbedingt lesen. Ich wurde in keinsterweise enttäuscht, sowie auch im ersten Band dieser Reihe und war direkt in die Welt eingetaucht. In dieser Story war jeder Charakter besonders, da jeder seine Eigenschaften hatte und damit sofort Tiefe bekam. Im Vordergrund steht hier die Arbeit von Sneijder und seine Rückschlüsse zu einigen Dingen. Die Aufteilung nach Händlungssträngen die sich dann wie ein Puzzle nach und nach zusammen fügte, fand ich sehr gut. Walter Pulaski der Leipziger Kripoermittler mischt natürlich auch noch mit. Toll gezeichnete Figuren, die man sich bildlich mit all ihren Stärken und auch Schwächen vorstellen kann. Die Geschichte war der Wahnsinn und Andreas Gruber schreckte auch nicht vor harten Themen und Inhalten zurück. Der Spannungsbogen erstreckte sich bis zum Ende. Andreas Gruber hat hier in meinen Augen ein absolut geniales Buch geschrieben, was auch aufgrund seines Schreibstils super zu lesen war. Wem würde ich das Buch empfehlen? Für alle Fans von Andreas Gruber mich eingeschlossen und alle, die sehr gute Thriller mögen.

Melden

Der Fan-Bonus und die starken Charaktere retten diesen eher durchwachsenen Thriller

mabekh am 08.07.2023

Bewertungsnummer: 1976352

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

ch gehöre zu denjenigen, die Bücher eigentlich immer zu Ende lesen, auch wenn es manchmal schwerfällt. Um ganz ehrlich zu sein, habe ich bei diesem Thriller sehr gehadert, meinem Motto treu zu bleiben. Nach einem gelungenen Auftakt, der nicht nur an den Cliffhanger des Vorgängerbandes anknüpft und zudem mit Kindesmissbrauch zunächst ein gewagtes Themen setzt, entwickeln sich im Laufe der Handlung zunehmend Längen, die es mir immer schwerer gemacht haben, Abend für Abend gerne weiterzulesen. Besonders ab der Hälfte fällt der Spannungsbogen förmlich in sich zusammen, um wenigstens gegen Ende noch einmal ein kleines und würdiges Comeback zu erleben. Gekämpft habe ich auch mit den immer wieder eingebauten zeitlichen Rückblicken, die mich während des Lesens eher gestört und verwirrt, als Spannung erzeug haben, auch wenn sich zum Schluss dann doch alles schlüssig wie ein Puzzle zusammensetzt. Hier wäre meines Erachtens weniger mehr gewesen. Gleiches gilt für die große Bandbreite der Themen, wie z.B. Cyberkriminalität, Autismus, illegaler Pornografie oder Stasimachenschaften die nach und nach angesprochen werden und die dafür sorgen, dass das Buch in Teilen leider überfrachtet wirkt. Der aufwendigen Recherche des Autors, auf die er auch in der Danksagung eingeht, zolle ich dennoch meinen Respekt. Man merkt, wie intensiv und gründlich sich mit der vielschichtigen Materie befasst wurde. Was den Thriller genau wie seine Vorgänger auszeichnet, sind zweifelsohne die Charaktere, die diesen ansonsten eher durchwachsenden Thriller genauso retten, wie der Fan-Bonus, der zu recht vorhanden ist und mich hoffen lässt, dass der nächste Teil mich wieder mehr abholen kann.
Melden

Der Fan-Bonus und die starken Charaktere retten diesen eher durchwachsenen Thriller

mabekh am 08.07.2023
Bewertungsnummer: 1976352
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

ch gehöre zu denjenigen, die Bücher eigentlich immer zu Ende lesen, auch wenn es manchmal schwerfällt. Um ganz ehrlich zu sein, habe ich bei diesem Thriller sehr gehadert, meinem Motto treu zu bleiben. Nach einem gelungenen Auftakt, der nicht nur an den Cliffhanger des Vorgängerbandes anknüpft und zudem mit Kindesmissbrauch zunächst ein gewagtes Themen setzt, entwickeln sich im Laufe der Handlung zunehmend Längen, die es mir immer schwerer gemacht haben, Abend für Abend gerne weiterzulesen. Besonders ab der Hälfte fällt der Spannungsbogen förmlich in sich zusammen, um wenigstens gegen Ende noch einmal ein kleines und würdiges Comeback zu erleben. Gekämpft habe ich auch mit den immer wieder eingebauten zeitlichen Rückblicken, die mich während des Lesens eher gestört und verwirrt, als Spannung erzeug haben, auch wenn sich zum Schluss dann doch alles schlüssig wie ein Puzzle zusammensetzt. Hier wäre meines Erachtens weniger mehr gewesen. Gleiches gilt für die große Bandbreite der Themen, wie z.B. Cyberkriminalität, Autismus, illegaler Pornografie oder Stasimachenschaften die nach und nach angesprochen werden und die dafür sorgen, dass das Buch in Teilen leider überfrachtet wirkt. Der aufwendigen Recherche des Autors, auf die er auch in der Danksagung eingeht, zolle ich dennoch meinen Respekt. Man merkt, wie intensiv und gründlich sich mit der vielschichtigen Materie befasst wurde. Was den Thriller genau wie seine Vorgänger auszeichnet, sind zweifelsohne die Charaktere, die diesen ansonsten eher durchwachsenden Thriller genauso retten, wie der Fan-Bonus, der zu recht vorhanden ist und mich hoffen lässt, dass der nächste Teil mich wieder mehr abholen kann.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Todesrache

von Andreas Gruber

4.6

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Gabriele Roth

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Gabriele Roth

OSIANDER Donaueschingen

Zum Portrait

4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Verdikkeme! Verloekt! Verdamme! Keiner flucht so schön wie Maartin S.Sneijder. Seine Eigenheiten raucht Marihuana akupunktiert sich selbst und klaut Bücher!!
4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Verdikkeme! Verloekt! Verdamme! Keiner flucht so schön wie Maartin S.Sneijder. Seine Eigenheiten raucht Marihuana akupunktiert sich selbst und klaut Bücher!!

Gabriele Roth
  • Gabriele Roth
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Damaris Kächele

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Damaris Kächele

OSIANDER Metzingen

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Endlich ist er da und endlich wird der fiese Cliffhanger des Vorgängerbandes aufgelöst. Hier gibt es auch ein Wiedersehen mit Walter Pulaski, bekannt aus Grubers "Rache-Reihe", der zur Aufklärung des hochkomplexen Falles beiträgt. Ein echter Pageturner, spannend und unterhaltsam!
5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Endlich ist er da und endlich wird der fiese Cliffhanger des Vorgängerbandes aufgelöst. Hier gibt es auch ein Wiedersehen mit Walter Pulaski, bekannt aus Grubers "Rache-Reihe", der zur Aufklärung des hochkomplexen Falles beiträgt. Ein echter Pageturner, spannend und unterhaltsam!

Damaris Kächele
  • Damaris Kächele
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Todesrache

von Andreas Gruber

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Todesrache