Geld oder Lebkuchen. Fast ein Krimi

Dora Heldt

Hörbuch-Download (MP3)

Weitere Formate

Gebundene Ausgabe

15,00 €

Accordion öffnen
  • Geld oder Lebkuchen

    dtv

    Sofort lieferbar

    15,00 €

    dtv

eBook (ePUB)

12,99 €

Accordion öffnen
  • Geld oder Lebkuchen

    ePUB (dtv)

    Sofort per Download lieferbar

    12,99 €

    ePUB (dtv)

Hörbuch (CD)

12,09 €

Accordion öffnen
  • Geld oder Lebkuchen

    5 CD (2021)

    Erscheint demnächst (Nachdruck)

    12,09 €

    5 CD (2021)

Hörbuch-Download

13,99 €

Accordion öffnen
Artikelbild von Geld oder Lebkuchen. Fast ein Krimi
Dora Heldt

1. Geld oder Lebkuchen. Fast ein Krimi

Beschreibung

Es ist Advent auf Sylt. Ernst Mannsen hat zwar nichts gegen Weihnachten, aber die Insel ist ihm ohne Touristen zu leer, die Tage sind lang und dunkel. Seine Frau Gudrun freut sich hingegen auf den Weihnachtsmarkt, aufs Schmücken des Hauses und auf die Weihnachtsfeiertage mit der Familie. Als der gelangweilte Ernst erfährt, dass der Filialleiter der Bank mitsamt den Spenden für die bedürftigen Kinder verschwunden ist, ergreift er seine Chance auf Abwechslung: Er wird sich um das Problem kümmern! Und das Geld für die Weihnachtsgeschenke beschaffen. Sozusagen als Robin Hood von Sylt. Mit einigen Komplizen plant er einen großen Coup, der allerdings ganz anders läuft als geplant. I Die gleichnamige Buchausgabe erscheint bei dtv.

Produktdetails

Verkaufsrang 846
Sprecher Katja Danowski
Spieldauer 392 Minuten
Fassung ungekürzt
Abo-Fähigkeit Ja
Medium MP3
Family Sharing Ja i
Erscheinungsdatum 20.10.2021
Verlag Goyalit
Hörtyp Lesung
Sprache Deutsch
EAN 4066338241467

Das meinen unsere Kund*innen

4.5

38 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Ein weihnachtliches Lesevergnügen!

Petti am 15.01.2022

Bewertet: Hörbuch-Download

Es ist kurz vor Weihnachten auf Sylt. Ernst langweilt sich, gerne würde er seiner Frau Gudrun bei der Vorbereitung des Weihnachtsbasars der Gemeinde helfen. Doch seine Frau und die anderen Damen des Kinderclubs setzen da seit Jahren auf die Hilfe des Sparkassenleiters Dietrich. Als dieser allerdings samt der Spendengelder verschwindet, kommt Ernst seine große Stunde. Nun darf er, bei beim Weihnachtsfest der Gemeinde, den Weihnachtsmann für die Kinder mimen. Aber vorher müssen noch Spendengelder heran geschafft werden. Da kommt, bei einem Haselnussschnaps, der lebhaften Hella zusammen mit Ernst eine zündende Idee. Mit diesem Buch beschreibt Dora Heldt mal wieder eine witzig, skurrile Alltagsgeschichte. Eine Gruppe von gestandenen Frauen auf Sylt, die sich um das Wohl der Kinder kümmern und alles daran setzen auch ärmeren Familien was Gutes zu tun. Als der einzige Mann und Spendenverwalter der Gruppe verschwindet, kommt es zu heller Aufregung. Sehr spannend und teilweise auch real werden die Versuche beschrieben, das Fest noch zu retten. Dabei werden einzelne Charaktere herausgehoben. Minna die ehemalige Lehrerin, welche sich Sorgen um die Zukunft des gratis Mittessen für sozialschwächere Kinder macht. Hella, die mal Schauspielerin war und dieses gerne zum Guten gibt. Gudrun und Ernst, ein Ehepaar das immer Hilfsbereit ist. Die introvertierte Sparkassenangestellte Martina, sowie die Hochnäsigkeit einiger eher betuchter Gemeindemitglieder. Alle diese Personen werden, finde ich, sehr realistisch dargestellt. Ich habe dieses Buch sehr genossen. Es ist sowohl witzig, als auch spannend. Die Lesestimme von Katja Danowski empfand ich als sehr angenehm. Sie hat die Unterschiede in Stimm- und Gefühlslage sehr gut herausgehoben. Fazit: Für jeden Leser von humorvollen Büchern ein Muss.

Ein weihnachtliches Lesevergnügen!

Petti am 15.01.2022
Bewertet: Hörbuch-Download

Es ist kurz vor Weihnachten auf Sylt. Ernst langweilt sich, gerne würde er seiner Frau Gudrun bei der Vorbereitung des Weihnachtsbasars der Gemeinde helfen. Doch seine Frau und die anderen Damen des Kinderclubs setzen da seit Jahren auf die Hilfe des Sparkassenleiters Dietrich. Als dieser allerdings samt der Spendengelder verschwindet, kommt Ernst seine große Stunde. Nun darf er, bei beim Weihnachtsfest der Gemeinde, den Weihnachtsmann für die Kinder mimen. Aber vorher müssen noch Spendengelder heran geschafft werden. Da kommt, bei einem Haselnussschnaps, der lebhaften Hella zusammen mit Ernst eine zündende Idee. Mit diesem Buch beschreibt Dora Heldt mal wieder eine witzig, skurrile Alltagsgeschichte. Eine Gruppe von gestandenen Frauen auf Sylt, die sich um das Wohl der Kinder kümmern und alles daran setzen auch ärmeren Familien was Gutes zu tun. Als der einzige Mann und Spendenverwalter der Gruppe verschwindet, kommt es zu heller Aufregung. Sehr spannend und teilweise auch real werden die Versuche beschrieben, das Fest noch zu retten. Dabei werden einzelne Charaktere herausgehoben. Minna die ehemalige Lehrerin, welche sich Sorgen um die Zukunft des gratis Mittessen für sozialschwächere Kinder macht. Hella, die mal Schauspielerin war und dieses gerne zum Guten gibt. Gudrun und Ernst, ein Ehepaar das immer Hilfsbereit ist. Die introvertierte Sparkassenangestellte Martina, sowie die Hochnäsigkeit einiger eher betuchter Gemeindemitglieder. Alle diese Personen werden, finde ich, sehr realistisch dargestellt. Ich habe dieses Buch sehr genossen. Es ist sowohl witzig, als auch spannend. Die Lesestimme von Katja Danowski empfand ich als sehr angenehm. Sie hat die Unterschiede in Stimm- und Gefühlslage sehr gut herausgehoben. Fazit: Für jeden Leser von humorvollen Büchern ein Muss.

Humorvoller Weihnachtsroman

Martina Suhr aus Salem am 08.01.2022

Bewertet: Hörbuch-Download

Fast ein Krimi trifft es ziemlich gut und man muss sagen, der liebe Ernst hat auch wirklich alles versucht, um in diese Richtung zu lenken, doch am Ende kommt doch irgendwie anders, als man denkt. Für mich war dieser Roman der perfekte Start in die Vorweihnachtszeit. Gut, mit der Sprecherin habe ich mir sehr lang schwergetan, da mir ihre Stimmfarbe nicht wirklich liegt, aber irgendwann hatte ich mich daran gewöhnt. Abrechen kam bei der genialen Story nämlich nicht in Frage. Sylt als Setting war wirklich gut gewählt, denn man verbindet damit einen gewissen Jetset, von dem wir aber im Winter leider weit entfernt sind. Stattdessen erleben wir Alltagssorgen, bekommen einen Blick hinter die glamouröse Kulisse und erleben, wie ein paar durchaus schrullige Rentner mit großem Herz versuchen, den Kindern ein schönes Weihnachtsfest zu bereiten. Dora Helt hat sich mit dieser Story direkt in mein Herz geschrieben. Lustig, frech, aber auch herzerwärmend und tiefgründig vermittelt sie die wahre Botschaft des Weihnachtsfestes: selbstlos anderen eine Freude machen wollen.

Humorvoller Weihnachtsroman

Martina Suhr aus Salem am 08.01.2022
Bewertet: Hörbuch-Download

Fast ein Krimi trifft es ziemlich gut und man muss sagen, der liebe Ernst hat auch wirklich alles versucht, um in diese Richtung zu lenken, doch am Ende kommt doch irgendwie anders, als man denkt. Für mich war dieser Roman der perfekte Start in die Vorweihnachtszeit. Gut, mit der Sprecherin habe ich mir sehr lang schwergetan, da mir ihre Stimmfarbe nicht wirklich liegt, aber irgendwann hatte ich mich daran gewöhnt. Abrechen kam bei der genialen Story nämlich nicht in Frage. Sylt als Setting war wirklich gut gewählt, denn man verbindet damit einen gewissen Jetset, von dem wir aber im Winter leider weit entfernt sind. Stattdessen erleben wir Alltagssorgen, bekommen einen Blick hinter die glamouröse Kulisse und erleben, wie ein paar durchaus schrullige Rentner mit großem Herz versuchen, den Kindern ein schönes Weihnachtsfest zu bereiten. Dora Helt hat sich mit dieser Story direkt in mein Herz geschrieben. Lustig, frech, aber auch herzerwärmend und tiefgründig vermittelt sie die wahre Botschaft des Weihnachtsfestes: selbstlos anderen eine Freude machen wollen.

Unsere Kund*innen meinen

Geld oder Lebkuchen. Fast ein Krimi

von Dora Heldt

4.5

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Claudia Konzack

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Claudia Konzack

OSIANDER Kehl

Zum Portrait

5/5

Sehr unterhaltsame Lektüre

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Es ist Weihnachtszeit auf Sylt und das Festkomitee möchte auch in diesem Jahr wieder Geschenke für die Kinder kaufen, die auf der Weihnachtsfeier des Dorfes verteilt werden sollen. Allerdings ist der Finanzvorsteher, gleichzeitig der Chef der Bank, nicht auffindbar und auch die Spendergelder nicht. So schmieden Ernst und Hella den Plan, dass Sie die Bank überfallen müssen. Ob dieser Plan klappt und wie es weitergeht, kann man in diesem amüsanten Büchlein lesen. Auch das Hörbuch ist sehr zu empfehlen.
5/5

Sehr unterhaltsame Lektüre

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Es ist Weihnachtszeit auf Sylt und das Festkomitee möchte auch in diesem Jahr wieder Geschenke für die Kinder kaufen, die auf der Weihnachtsfeier des Dorfes verteilt werden sollen. Allerdings ist der Finanzvorsteher, gleichzeitig der Chef der Bank, nicht auffindbar und auch die Spendergelder nicht. So schmieden Ernst und Hella den Plan, dass Sie die Bank überfallen müssen. Ob dieser Plan klappt und wie es weitergeht, kann man in diesem amüsanten Büchlein lesen. Auch das Hörbuch ist sehr zu empfehlen.

Claudia Konzack
  • Claudia Konzack
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Geld oder Lebkuchen

von Dora Heldt

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Geld oder Lebkuchen. Fast ein Krimi