• Die Toten von Fleat House
  • Die Toten von Fleat House
Artikelbild von Die Toten von Fleat House
Lucinda Riley

1. Die Toten von Fleat House

Die Toten von Fleat House

Lesung. Gekürzte Ausgabe

Hörbuch (MP3-CD)

27% sparen

15,99 € UVP 22,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.
Variante: 1 MP3-CD (gekürzt, 2022)

Die Toten von Fleat House

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 22,00 €
eBook

eBook

ab 17,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 14,95 €

Beschreibung


Der Krimi ist von Lucinda Riley, das Hörbuch liest Simone Kabst – eine gelungene Kombi

St Stephens, ein kleines Internat im idyllischen Norfolk. Eines Tages kommt der 18-jährige Charlie Cavendish in Fleat House, einem der Wohnheime der traditionsreichen Schule, unter mysteriösen Umständen ums Leben. Der Direktor beeilt sich zu erklären, dass es sich um einen tragischen Unfall handelt, aber die Polizei beginnt unter der Leitung von Detective Inspector Jazz Hunter zu ermitteln. Sie versucht, in den verschlossenen Kosmos des Internats vorzudringen, und findet bald heraus, dass Charlie ein machthungriger junger Mann gewesen ist, der seine Mitschüler gequält hat. War sein Tod ein Racheakt? Jazz taucht tief ein in ein Netz von Beziehungen, emotionalen Abhängigkeiten und offenen Rechnungen – und sie erkennt, dass sie weit in die Vergangenheit zurückgehen muss, wenn sie das Rätsel von Fleat House enthüllen will …

leicht gekürzte Lesung mit Simone Kabst

1 MP3-CD, 12h 8min

Details

Verkaufsrang

34

Medium

MP3-CD

Sprecher

Simone Kabst

Spieldauer

12 Stunden und 8 Minuten

Erscheinungsdatum

27.05.2022

Verlag

Der Hörverlag

Anzahl

1

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

34

Medium

MP3-CD

Sprecher

Simone Kabst

Spieldauer

12 Stunden und 8 Minuten

Erscheinungsdatum

27.05.2022

Verlag

Der Hörverlag

Anzahl

1

Fassung

gekürzt

Hörtyp

Lesung

Originaltitel

The Murders at Fleat House

Übersetzer

Ursula Wulfekamp

Sprache

Deutsch

EAN

9783844546019

Das meinen unsere Kund*innen

4.6

23 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Absolute Lese- und Hörempfehlung mit 4,5 Sternen

Bewertung aus Haselünne am 05.08.2022

Bewertet: eBook (ePUB)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE Aus dem Englischen von Sonja Hauser, Ursula Wulfekamp Originaltitel: The Murders at Fleat House Originalverlag: . Hardcover mit Schutzumschlag, 544 Seiten, 13,5 x 21,5 cm ISBN: 978-3-442-31672-4 Erschienen am 27. Mai 2022 St Stephen’s, ein kleines Internat im idyllischen Norfolk. Eines Tages kommt der 18-jährige Charlie Cavendish in Fleat House, einem der Wohnheime der traditionsreichen Schule, unter mysteriösen Umständen ums Leben. Der Direktor beeilt sich zu erklären, dass es sich um einen tragischen Unfall handelt, aber die Polizei beginnt unter der Leitung von Detective Inspector Jazz Hunter zu ermitteln. Sie versucht, in den verschlossenen Kosmos des Internats vorzudringen, und findet bald heraus, dass Charlie ein machthungriger junger Mann gewesen ist, der seine Mitschüler gequält hat. War sein Tod ein Racheakt? Jazz taucht tief ein in ein Netz von Beziehungen, emotionalen Abhängigkeiten und offenen Rechnungen – und sie erkennt, dass sie weit in die Vergangenheit zurückgehen muss, wenn sie das Rätsel von Fleat House enthüllen will … Zur Autorin Lucinda Riley wurde in Irland geboren und verbrachte als Kind mehrere Jahre in Fernost. Sie liebte es zu reisen und war nach wie vor den Orten ihrer Kindheit sehr verbunden. Nach einer Karriere als Theater- und Fernsehschauspielerin konzentrierte sich Lucinda Riley ganz auf das Schreiben – und das mit sensationellem Erfolg: Seit ihrem gefeierten Roman »Das Orchideenhaus« stand jedes ihrer Bücher an der Spitze der internationalen Bestsellerlisten, die Romane der »Sieben-Schwestern«-Serie wurden weltweit bisher 25 Millionen Mal verkauft. Lucinda Riley lebte mit ihrem Mann und ihren vier Kindern im englischen Norfolk und in West Cork, Irland. Sie verstarb im Juni 2021. Meine Meinung Ich bin ja schon seit Jahren ein großer Fan von Lucinda Riley und habe alle ihre Romane geliebt. Nun habe ich gesehen, dass nach ihrem Tod noch ein Kriminalroman von ihr erschienen ist, den ich dann natürlich lesen und hören wollte. Der Einstieg ist mir auch direkt leicht gefallen. Der Schreibstil von der Autorin ist einfach toll und nimmt den Leser sofort mit in die Geschichte. Es geht hier um ein kleines Internat in Norfolk. Hier wurde ein Junge tot aufgefunden, der unter mysteriösen Umständen zu Tode kam. Die auf eigenem Wunsch eigentlich beurlaubte Detective Jazz wird hier die Ermittlungen aufnehmen. Sie versucht nun natürlich, herauszufinden, was wirklich passiert ist. Dann wird eine weitere Leiche aufgefunden, die in dem Internat beschäftigt war … Natürlich spielt auch das Privatleben der Ermittlerin hier eine große Rolle, was ich aber auch sehr interessant fand. Mich konnte dieser Kriminalroman von Anfang bis Ende fesseln und begeistern. Ich kann hier eine absolute Lese- und Hörempfehlung mit 4,5 Sternen aussprechen. Sehr schade, dass dieser Kriminalroman wohl der Einzigste aus Lucinda Rileys Feder war, 4,5 von 5 Sternen Cover, Buchdetails und Klappentext: ©Goldmann Verlag Infos zur Autorin: @Goldmann Verlag Rezension: ©lenisveasbücherwelt Beitragsbild: ©lenisveasbücherwelt

Absolute Lese- und Hörempfehlung mit 4,5 Sternen

Bewertung aus Haselünne am 05.08.2022
Bewertet: eBook (ePUB)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE Aus dem Englischen von Sonja Hauser, Ursula Wulfekamp Originaltitel: The Murders at Fleat House Originalverlag: . Hardcover mit Schutzumschlag, 544 Seiten, 13,5 x 21,5 cm ISBN: 978-3-442-31672-4 Erschienen am 27. Mai 2022 St Stephen’s, ein kleines Internat im idyllischen Norfolk. Eines Tages kommt der 18-jährige Charlie Cavendish in Fleat House, einem der Wohnheime der traditionsreichen Schule, unter mysteriösen Umständen ums Leben. Der Direktor beeilt sich zu erklären, dass es sich um einen tragischen Unfall handelt, aber die Polizei beginnt unter der Leitung von Detective Inspector Jazz Hunter zu ermitteln. Sie versucht, in den verschlossenen Kosmos des Internats vorzudringen, und findet bald heraus, dass Charlie ein machthungriger junger Mann gewesen ist, der seine Mitschüler gequält hat. War sein Tod ein Racheakt? Jazz taucht tief ein in ein Netz von Beziehungen, emotionalen Abhängigkeiten und offenen Rechnungen – und sie erkennt, dass sie weit in die Vergangenheit zurückgehen muss, wenn sie das Rätsel von Fleat House enthüllen will … Zur Autorin Lucinda Riley wurde in Irland geboren und verbrachte als Kind mehrere Jahre in Fernost. Sie liebte es zu reisen und war nach wie vor den Orten ihrer Kindheit sehr verbunden. Nach einer Karriere als Theater- und Fernsehschauspielerin konzentrierte sich Lucinda Riley ganz auf das Schreiben – und das mit sensationellem Erfolg: Seit ihrem gefeierten Roman »Das Orchideenhaus« stand jedes ihrer Bücher an der Spitze der internationalen Bestsellerlisten, die Romane der »Sieben-Schwestern«-Serie wurden weltweit bisher 25 Millionen Mal verkauft. Lucinda Riley lebte mit ihrem Mann und ihren vier Kindern im englischen Norfolk und in West Cork, Irland. Sie verstarb im Juni 2021. Meine Meinung Ich bin ja schon seit Jahren ein großer Fan von Lucinda Riley und habe alle ihre Romane geliebt. Nun habe ich gesehen, dass nach ihrem Tod noch ein Kriminalroman von ihr erschienen ist, den ich dann natürlich lesen und hören wollte. Der Einstieg ist mir auch direkt leicht gefallen. Der Schreibstil von der Autorin ist einfach toll und nimmt den Leser sofort mit in die Geschichte. Es geht hier um ein kleines Internat in Norfolk. Hier wurde ein Junge tot aufgefunden, der unter mysteriösen Umständen zu Tode kam. Die auf eigenem Wunsch eigentlich beurlaubte Detective Jazz wird hier die Ermittlungen aufnehmen. Sie versucht nun natürlich, herauszufinden, was wirklich passiert ist. Dann wird eine weitere Leiche aufgefunden, die in dem Internat beschäftigt war … Natürlich spielt auch das Privatleben der Ermittlerin hier eine große Rolle, was ich aber auch sehr interessant fand. Mich konnte dieser Kriminalroman von Anfang bis Ende fesseln und begeistern. Ich kann hier eine absolute Lese- und Hörempfehlung mit 4,5 Sternen aussprechen. Sehr schade, dass dieser Kriminalroman wohl der Einzigste aus Lucinda Rileys Feder war, 4,5 von 5 Sternen Cover, Buchdetails und Klappentext: ©Goldmann Verlag Infos zur Autorin: @Goldmann Verlag Rezension: ©lenisveasbücherwelt Beitragsbild: ©lenisveasbücherwelt

Spannend bis zum Schluss

Bewertung am 01.08.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Wie jedes, ist auch dieses ein sehr gutes Buch von Lucinda Riley. Es ist spannend bis zum Schluss! - Sehr empfehlenswert!

Spannend bis zum Schluss

Bewertung am 01.08.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Wie jedes, ist auch dieses ein sehr gutes Buch von Lucinda Riley. Es ist spannend bis zum Schluss! - Sehr empfehlenswert!

Unsere Kund*innen meinen

Die Toten von Fleat House

von Lucinda Riley

4.6

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Daniela Mayer

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Daniela Mayer

OSIANDER Biberach

Zum Portrait

5/5

Lucinda Riley kann auch Krimi

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Charlie Cavendish, 17 jahre alt, liegt tot in seinem Bett. Er war Schüler des Internates St. Stephens. DI Hunter macht sich auf den Weg, um das Geheimnis hinter diesem Mord zu lüften. Was für ein toller spannender Krimi!!! Sehr anglophil, ohne Schnickschnack aber dafür mit tollen Charakteren, einem gut durchdachten Plot und vielen falschen Fährten. Absolute Leseempfehlung!!!
5/5

Lucinda Riley kann auch Krimi

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Charlie Cavendish, 17 jahre alt, liegt tot in seinem Bett. Er war Schüler des Internates St. Stephens. DI Hunter macht sich auf den Weg, um das Geheimnis hinter diesem Mord zu lüften. Was für ein toller spannender Krimi!!! Sehr anglophil, ohne Schnickschnack aber dafür mit tollen Charakteren, einem gut durchdachten Plot und vielen falschen Fährten. Absolute Leseempfehlung!!!

Daniela Mayer
  • Daniela Mayer
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Stefanie Andres

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Stefanie Andres

OSIANDER Baiersbronn

Zum Portrait

4/5

tadelloser Krimi

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Großes rileysches Familiendrama kombiniert mit spannender Ermittlung. Für alle, die mit auf Mördersuche gehen wollen, aber keine blutrünstigen Details brauchen.
4/5

tadelloser Krimi

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Großes rileysches Familiendrama kombiniert mit spannender Ermittlung. Für alle, die mit auf Mördersuche gehen wollen, aber keine blutrünstigen Details brauchen.

Stefanie Andres
  • Stefanie Andres
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Die Toten von Fleat House

von Lucinda Riley

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Die Toten von Fleat House
  • Die Toten von Fleat House