• Der Mord in der Rose Street
  • Der Mord in der Rose Street
  • Der Mord in der Rose Street
Band 2

Der Mord in der Rose Street

Kriminalroman

Buch (Taschenbuch)

12,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.
Taschenbuch

Taschenbuch

12,99 €
eBook

eBook

9,99 €

Der Mord in der Rose Street

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 14,99 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,99 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

02.05.2022

Verlag

Knaur Taschenbuch

Seitenzahl

416

Maße (L/B/H)

18,8/12,3/2,9 cm

Gewicht

318 g

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

02.05.2022

Verlag

Knaur Taschenbuch

Seitenzahl

416

Maße (L/B/H)

18,8/12,3/2,9 cm

Gewicht

318 g

Auflage

1. Auflage

Originaltitel

The Anarchist's Club

Übersetzt von

Christine Gaspard

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-426-52825-9

Weitere Bände von Ein Fall für Leo Stanhope

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.5

6 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Ein perfekter Nachfolger

Bewertung am 06.09.2023

Bewertungsnummer: 2016403

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich habe nicht viel Zeit verstreichen lassen bevor ich mich dem zweiten Fall von Leo Stanhope gewidmet habe und ich habe es keinesfalls bereut. Die Charaktere werden weiter ausgebaut und bekommen teilweise nochmal eine wichtigere Rolle in diesem Teil was mir besonders gut gefällt, wenn Charaktere im ersten Teil als Nebencharakter eingeführt werden und dann im zweiten Teil noch mehr Geschichte und Facetten zu erhalten. Wirklich gelungen und ich hoffe das schon bald auch die weiteren Teile der Reihe eine deutsche Übersetzung spendiert bekommen.
Melden

Ein perfekter Nachfolger

Bewertung am 06.09.2023
Bewertungsnummer: 2016403
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich habe nicht viel Zeit verstreichen lassen bevor ich mich dem zweiten Fall von Leo Stanhope gewidmet habe und ich habe es keinesfalls bereut. Die Charaktere werden weiter ausgebaut und bekommen teilweise nochmal eine wichtigere Rolle in diesem Teil was mir besonders gut gefällt, wenn Charaktere im ersten Teil als Nebencharakter eingeführt werden und dann im zweiten Teil noch mehr Geschichte und Facetten zu erhalten. Wirklich gelungen und ich hoffe das schon bald auch die weiteren Teile der Reihe eine deutsche Übersetzung spendiert bekommen.

Melden

Spannender Krimi im viktorianischen London

booksurfer aus Ludwigshafen am 26.05.2022

Bewertungsnummer: 1718706

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Alex Reeve entführt uns wieder ins viktorianische London und der Fall hört sich wieder verdammt spannend an: Nachdem Leo Stanhope die Frau seines Lebens verloren hat, möchte er nur seine Ruhe haben. Doch dann wird eine Anarchistin ermordet und hatte Leos Adresse bei sich. Am Tatort trifft Leo auf den jungen Adligen John, der unter falschem Namen zum Arbeiterführer geworden ist, um gegen seinen Vater zu rebellieren. Er weiß, dass Leo früher einen anderen Namen trug. Und er droht, ihn zu verraten, sollte Leo ihm kein Alibi für den Mord liefern. Kann Leo einen Mörder schützen, für seine eigene Sicherheit? Auch im zweiten Teil der Reihe lässt der Autor das viktorianische London wieder authentisch aufleben. Gerade die Zeit der Industrialisierung ist spannend dargestellt durch den Klassenkampf Arm gegen Reich und den Problemen, die diese mitbringen. Mitten drin befindet sich unser Protagonist Leo, der es als Transmann in der damaligen Zeit nicht leicht hat und jeden Tag um sein Leben fürchten muss. Leo ist ein sehr interessanter Charakter, der mir durch seine Entwicklung nochmal deutlich besser gefallen hat als in Band 1. Der Konflikt in ihm sie selbst zu offenbaren oder einen eventuellen Mörder zu schützen wurde gut dargestellt und ich konnte mich gut in Leo hineinfühlen. Alex Reeves Schreibstil hat mir wie schon in Band 1 gut gefallen. Der Fall um die ermordete Anarchistin und den Verbleib ihrer Kinder ist richtig spannend und durchzogen von falschen Fährten und Plottwists. Dadurch bleibt die Spannung über das gesamte Buch erhalten. Der 2. Fall von Leo konnte mich absolut begeistern und hat mir deutlich besser gefallen als Band 1. Die Entwicklungen rund um Leo und der spannende Fall sorgen dafür, dass man durch die Seiten fliegt. Ich bin gespannt wie es für Leo weiter geht und freu mich auf Band 3 der Reihe. 4,5 von 5 Sternen
Melden

Spannender Krimi im viktorianischen London

booksurfer aus Ludwigshafen am 26.05.2022
Bewertungsnummer: 1718706
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Alex Reeve entführt uns wieder ins viktorianische London und der Fall hört sich wieder verdammt spannend an: Nachdem Leo Stanhope die Frau seines Lebens verloren hat, möchte er nur seine Ruhe haben. Doch dann wird eine Anarchistin ermordet und hatte Leos Adresse bei sich. Am Tatort trifft Leo auf den jungen Adligen John, der unter falschem Namen zum Arbeiterführer geworden ist, um gegen seinen Vater zu rebellieren. Er weiß, dass Leo früher einen anderen Namen trug. Und er droht, ihn zu verraten, sollte Leo ihm kein Alibi für den Mord liefern. Kann Leo einen Mörder schützen, für seine eigene Sicherheit? Auch im zweiten Teil der Reihe lässt der Autor das viktorianische London wieder authentisch aufleben. Gerade die Zeit der Industrialisierung ist spannend dargestellt durch den Klassenkampf Arm gegen Reich und den Problemen, die diese mitbringen. Mitten drin befindet sich unser Protagonist Leo, der es als Transmann in der damaligen Zeit nicht leicht hat und jeden Tag um sein Leben fürchten muss. Leo ist ein sehr interessanter Charakter, der mir durch seine Entwicklung nochmal deutlich besser gefallen hat als in Band 1. Der Konflikt in ihm sie selbst zu offenbaren oder einen eventuellen Mörder zu schützen wurde gut dargestellt und ich konnte mich gut in Leo hineinfühlen. Alex Reeves Schreibstil hat mir wie schon in Band 1 gut gefallen. Der Fall um die ermordete Anarchistin und den Verbleib ihrer Kinder ist richtig spannend und durchzogen von falschen Fährten und Plottwists. Dadurch bleibt die Spannung über das gesamte Buch erhalten. Der 2. Fall von Leo konnte mich absolut begeistern und hat mir deutlich besser gefallen als Band 1. Die Entwicklungen rund um Leo und der spannende Fall sorgen dafür, dass man durch die Seiten fliegt. Ich bin gespannt wie es für Leo weiter geht und freu mich auf Band 3 der Reihe. 4,5 von 5 Sternen

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Der Mord in der Rose Street

von Alex Reeve

4.5

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Kerstin Schubing

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Kerstin Schubing

OSIANDER Neustadt

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

London 1881, ein Jahr ist vergangen,ein neuer Fall für Leo Stanhope.
5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

London 1881, ein Jahr ist vergangen,ein neuer Fall für Leo Stanhope.

Kerstin Schubing
  • Kerstin Schubing
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Der Mord in der Rose Street

von Alex Reeve

0 Rezensionen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Der Mord in der Rose Street
  • Der Mord in der Rose Street
  • Der Mord in der Rose Street