• Die Lichter von Barcelona
  • Die Lichter von Barcelona

Die Lichter von Barcelona

Roman

Buch (Gebundene Ausgabe)

22,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Die Lichter von Barcelona

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 22,00 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,00 €
eBook

eBook

ab 14,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

27856

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

25.07.2022

Verlag

Limes

Seitenzahl

448

Maße (L/B/H)

21,7/14,3/4,3 cm

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

27856

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

25.07.2022

Verlag

Limes

Seitenzahl

448

Maße (L/B/H)

21,7/14,3/4,3 cm

Gewicht

676 g

Auflage

1. Auflage

Originaltitel

El chico de las bobinas

Übersetzer

Lisa Grüneisen

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-8090-2740-9

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

2 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(2)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Ein echtes Meisterwerk !

katikatharinenhof am 22.08.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Zwischen den Trümmern, die als trauriger Überrest das Gesicht Barcelonas entstellt haben, geht der zwölfjährige Nil einer wundervollen Aufgabe nach. Er transportiert die kostbaren Filmrollen von einem Kino zum anderen und schnuppert heimlich Kinoluft, wenn er in die Vorstellungen schleicht. Nur so kann er seinem Vater nahe sein, der als Synchronsprecher den männlichen Darstellern seine Stimme leiht. Für Nil ein Trost in dieser schweren Zeit, denn von seinem Vater fehlt jede Spur. Nil wird zudem Zeuge einer Gewalttat, bei dem das Opfer ihm noch etwas in die Hand drückt - ein geheimnisvolles Foto, das mit dem Namen seines Vaters verbunden und das nicht nur für Nil von großer Bedeutung ist... Pere Cervantes - ein Name, den man sich definitiv merken m u s s, denn mit diesem Buch ist dem Autor ein echtes Meisterwerk gelungen. Diese Erzählung ist mehr als ein historischer Roman, denn sie vereint Nervenkitzel, große Emotionen, schreckliche Bilder und vielschichtige Charaktere in einer Handlung, die fesselt und mehr als magisch ist. Der Autor weckt seine Figuren auf und zeigt ihre kämpferische, aufrührerische Natur. Allen voran Soledad und Nil, die für mich die tragenden Säulen dieser Geschichte sind. Es ist ein Blick in die grausame Fratze des Krieges, der Unschuldige das Leben kostet, sie für immer zeichnet und der das Böse im Menschen zum Vorschein bringt. Die Franco-Diktatur wird in ihrer ganzen barbarischen Härte und Zerstörung vor den Leser:innen ausgebreitet und lässt das Blut in den Adern gefrieren. Die Bilder der Folter im Gefängnis ätzen sich auf der Netzhaut ein und schnüren die Luft zum atmen ab. Es sind unerträgliche, abscheuliche Szenen, die das ganze Ausmaß der menschenunwürdigen Misshandlungen aufzeigen und die die Tränen ungehindert fließen lassen. Und trotzdem gibt es immer wieder Momente zum Aufatmen. Nämlich dann, wenn Nil in die Welt des Films abtaucht und in der geschützten Atmosphäre des Kinos seinem Vater nah sein kann. Es sind Momente der Hoffnung und des Lichts, die Nil regelrecht umarmen und in denen er den Zauber des Kinos regelrecht einatmet. Bis zum Schluss kleben die Leser:innen förmlich an den Seiten, verfolgen eine Handlung aus der Zeit, in der jede Menschlichkeit fehlt und in der die Menschen lernen müssen, zu überleben - um jeden Preis. Sensibel und atmosphärisch erzählt, erschafft Cervantes eine Geschichte, die berührt und lange in Erinnerung bleiben wird.

Ein echtes Meisterwerk !

katikatharinenhof am 22.08.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Zwischen den Trümmern, die als trauriger Überrest das Gesicht Barcelonas entstellt haben, geht der zwölfjährige Nil einer wundervollen Aufgabe nach. Er transportiert die kostbaren Filmrollen von einem Kino zum anderen und schnuppert heimlich Kinoluft, wenn er in die Vorstellungen schleicht. Nur so kann er seinem Vater nahe sein, der als Synchronsprecher den männlichen Darstellern seine Stimme leiht. Für Nil ein Trost in dieser schweren Zeit, denn von seinem Vater fehlt jede Spur. Nil wird zudem Zeuge einer Gewalttat, bei dem das Opfer ihm noch etwas in die Hand drückt - ein geheimnisvolles Foto, das mit dem Namen seines Vaters verbunden und das nicht nur für Nil von großer Bedeutung ist... Pere Cervantes - ein Name, den man sich definitiv merken m u s s, denn mit diesem Buch ist dem Autor ein echtes Meisterwerk gelungen. Diese Erzählung ist mehr als ein historischer Roman, denn sie vereint Nervenkitzel, große Emotionen, schreckliche Bilder und vielschichtige Charaktere in einer Handlung, die fesselt und mehr als magisch ist. Der Autor weckt seine Figuren auf und zeigt ihre kämpferische, aufrührerische Natur. Allen voran Soledad und Nil, die für mich die tragenden Säulen dieser Geschichte sind. Es ist ein Blick in die grausame Fratze des Krieges, der Unschuldige das Leben kostet, sie für immer zeichnet und der das Böse im Menschen zum Vorschein bringt. Die Franco-Diktatur wird in ihrer ganzen barbarischen Härte und Zerstörung vor den Leser:innen ausgebreitet und lässt das Blut in den Adern gefrieren. Die Bilder der Folter im Gefängnis ätzen sich auf der Netzhaut ein und schnüren die Luft zum atmen ab. Es sind unerträgliche, abscheuliche Szenen, die das ganze Ausmaß der menschenunwürdigen Misshandlungen aufzeigen und die die Tränen ungehindert fließen lassen. Und trotzdem gibt es immer wieder Momente zum Aufatmen. Nämlich dann, wenn Nil in die Welt des Films abtaucht und in der geschützten Atmosphäre des Kinos seinem Vater nah sein kann. Es sind Momente der Hoffnung und des Lichts, die Nil regelrecht umarmen und in denen er den Zauber des Kinos regelrecht einatmet. Bis zum Schluss kleben die Leser:innen förmlich an den Seiten, verfolgen eine Handlung aus der Zeit, in der jede Menschlichkeit fehlt und in der die Menschen lernen müssen, zu überleben - um jeden Preis. Sensibel und atmosphärisch erzählt, erschafft Cervantes eine Geschichte, die berührt und lange in Erinnerung bleiben wird.

Vom Cover zum Kauf verleiten lassen, zum Glück!

Bewertung am 20.08.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Die Lichter von Barcelona von Pere Cervantes 1945: Nil lebt bei seiner Mutter Soledad. Der Vater ist seit 5 Jahren vermisst. Nils 3 jährige Schwester und die beste Freundin der Mutter wurden bei einem Bombenangriff getötet. Inspector Valiente ist ein unberechenbarer Mann der den Menschen das Leben zur Hölle macht. Nil erhält von einem sterbenden Mann ein Foto, welches noch viele weitere Opfer fordernd wird. Mir ist das Buch durch das tolle Cover aufgefallen. Der Schreibstil ist flüssig. Einige Stellen im Buch sind brutal. Die Charaktere sind sehr gut beschrieben und sympathisch. Zum Schluss gibt es noch ein paar Kapitel im Jahr 2021. Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Es war hauptsächlich ein Coverkauf bei dem sich herausstellte das auch der Inhalt sehr gut gefällt. 4,5 von 5

Vom Cover zum Kauf verleiten lassen, zum Glück!

Bewertung am 20.08.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Die Lichter von Barcelona von Pere Cervantes 1945: Nil lebt bei seiner Mutter Soledad. Der Vater ist seit 5 Jahren vermisst. Nils 3 jährige Schwester und die beste Freundin der Mutter wurden bei einem Bombenangriff getötet. Inspector Valiente ist ein unberechenbarer Mann der den Menschen das Leben zur Hölle macht. Nil erhält von einem sterbenden Mann ein Foto, welches noch viele weitere Opfer fordernd wird. Mir ist das Buch durch das tolle Cover aufgefallen. Der Schreibstil ist flüssig. Einige Stellen im Buch sind brutal. Die Charaktere sind sehr gut beschrieben und sympathisch. Zum Schluss gibt es noch ein paar Kapitel im Jahr 2021. Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Es war hauptsächlich ein Coverkauf bei dem sich herausstellte das auch der Inhalt sehr gut gefällt. 4,5 von 5

Unsere Kund*innen meinen

Die Lichter von Barcelona

von Pere Cervantes

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Die Lichter von Barcelona
  • Die Lichter von Barcelona