• Affenhitze (Kluftinger-Krimis 12)
  • Affenhitze (Kluftinger-Krimis 12)
  • Affenhitze (Kluftinger-Krimis 12)
  • Affenhitze (Kluftinger-Krimis 12)
  • Affenhitze (Kluftinger-Krimis 12)
Kluftinger-Krimis Band 12

Affenhitze (Kluftinger-Krimis 12)

Kluftingers neuer Fall | Kluftinger trifft auf Urzeitaffe »Udo«: Der Ausgrabungsort des berühmten Skeletts wird zum Tatort

Buch (Gebundene Ausgabe)

24,99 € inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung


Kluftinger kommt ins Schwitzen

Zefix ... was für eine Hitze! Eigentlich viel zu schwül, um vor die Tür zu gehen. Aber Kluftinger hat keine Wahl:  Er muss in der Tongrube ermitteln, in der Professor Brunner vor einiger Zeit das berühmte Skelett des Urzeitaffen "Udo" ausgegraben hat.  Nun wurde Brunner verscharrt unter einem Schaufelbagger gefunden. Der Wissenschaftler, der mit seinem Fund beweisen wollte, dass die Wiege der Menschheit im Allgäu liegt, hatte viele Feinde. Kluftinger hat deshalb gleich mehrere Verdächtige im Visier, darunter die Mitglieder einer obskuren Sekte. Aber auch privat muss sich der Kommissar um ein Observationsobjekt kümmern: Die Tagesmutter seiner kleinen Enkelin verfolgt höchst seltsame Erziehungsansätze. Grund genug, ihr genauer auf die Finger zu schauen und Flugstunden mit Doktor Langhammer und seiner neuen High-Tech-Drohne auf sich zu nehmen. Doch der Probeflug gerät gefährlich aus dem Ruder ...

"...ein Krimivergnügen der Extraklasse..." Christian J. Winder Tiroler Tageszeitung 20220522

Details

Verkaufsrang

54

Einband

Gebundene Ausgabe

Verlag

Ullstein Buchverlage

Seitenzahl

560

Maße (L/B/H)

21,7/13,9/5 cm

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

54

Einband

Gebundene Ausgabe

Verlag

Ullstein Buchverlage

Seitenzahl

560

Maße (L/B/H)

21,7/13,9/5 cm

Gewicht

659 g

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-550-20146-2

Weitere Bände von Kluftinger-Krimis

Das meinen unsere Kund*innen

4.4

88 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Einfach zum schlapplachen! Ein echter Kluftinger eben!

Michael Malkemus am 23.05.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Es geht um einen Affen und Hitze in dem neuen Roman rund um den Kultkommissar aus dem Allgäu des beliebten Autorenduos Klüpfel und Kobr - also "Affenhitze". Wobei den Affen, welchen Udo Brunner ausgegraben hatte, zumindest Teile davon, kann das nicht mehr kratzen, denn der ist seit Jahrmillionen bereits tot - genauso tot, wie der Professor Brunner. Was Klufti und sein Team als Ermittler auf den Plan ruft, egal, bei welcher Hitze - zefix! Die Handlung ist schon ansich der Knaller, ein Millionenjahre alter Affe wird in einer Tongrube ausgegraben und schon überschlagen sich die Ereignisse, war die Gruppe um Ruth, einer sektenartigen Gemeinschaft dran schuld das der Professor Udo, auch Namensgeber des Ur-Affen, Brunner sein Leben ausgehaucht hat, oder hat der Tongruppenbesitzer etwas damit zu tun? Klufti ist ratlos, außerdem mit der Vorbereitung eines Flohmarktes seiner Frau beschäftigt. Wenn er damit mal nicht durcheinander kommt, denn der Kommissar löst alles auf seine Art und Weise. Das Auge des Lesers bleibt auf alle Fälle nicht trocken und das Zwerchfell muss Höchstleistung vollbringen. Ich war auf eine unterhaltsame Lektüre aus und wurde absolut nicht enttäuscht. Mehr noch, für Liebhaber des Kultkommissars aus Altusried ist "Affenhitze" ein echt heißer Hit!

Einfach zum schlapplachen! Ein echter Kluftinger eben!

Michael Malkemus am 23.05.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Es geht um einen Affen und Hitze in dem neuen Roman rund um den Kultkommissar aus dem Allgäu des beliebten Autorenduos Klüpfel und Kobr - also "Affenhitze". Wobei den Affen, welchen Udo Brunner ausgegraben hatte, zumindest Teile davon, kann das nicht mehr kratzen, denn der ist seit Jahrmillionen bereits tot - genauso tot, wie der Professor Brunner. Was Klufti und sein Team als Ermittler auf den Plan ruft, egal, bei welcher Hitze - zefix! Die Handlung ist schon ansich der Knaller, ein Millionenjahre alter Affe wird in einer Tongrube ausgegraben und schon überschlagen sich die Ereignisse, war die Gruppe um Ruth, einer sektenartigen Gemeinschaft dran schuld das der Professor Udo, auch Namensgeber des Ur-Affen, Brunner sein Leben ausgehaucht hat, oder hat der Tongruppenbesitzer etwas damit zu tun? Klufti ist ratlos, außerdem mit der Vorbereitung eines Flohmarktes seiner Frau beschäftigt. Wenn er damit mal nicht durcheinander kommt, denn der Kommissar löst alles auf seine Art und Weise. Das Auge des Lesers bleibt auf alle Fälle nicht trocken und das Zwerchfell muss Höchstleistung vollbringen. Ich war auf eine unterhaltsame Lektüre aus und wurde absolut nicht enttäuscht. Mehr noch, für Liebhaber des Kultkommissars aus Altusried ist "Affenhitze" ein echt heißer Hit!

Tiefkühlerbsen und andere Lifehacks

Bewertung am 23.05.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

„Affenhitze“ ist ein Kluftingerkrimi in altbewährter Manier, für Fans absolut zu empfehlen. Klufti wird Zeuge eines Leichenfundes bei paläontologischen Ausgrabungen im Allgäu, wo der Urzeitaffe Udo gerade gefunden wurde und die Wissenschaftswelt auf den Kopf stellt. Die Wiege der Menschheit in Bayern? Den Leser:innen wird nebenbei sehr viel Wissen zur Paläontologie und deren Geschichte vermittelt. Auch die Szene der Schetininschulen war mir komplett unbekannt, ich habe sehr viel Input bekommen. Außerdem plant Erika einen Flohmarkt und Kluftinger entdeckt Facebook für sich, das verspricht viel Lesefreude, welche definitiv geboten wird! Nebenbei soll das Engele fremdbetreut werden, Klufti wird zum Drohnenpilot mit Langhammer an seiner Seite. Besonders toll finde ich, dass dieses in der Pandemie verfasste Buch völlig coronalos daherkommt und trotzdem die Querdenker und Impfverweigerer auf seine Schippe nimmt! Ich bin rundherum begeistert, ich habe lauthals gelacht und viel gelernt!

Tiefkühlerbsen und andere Lifehacks

Bewertung am 23.05.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

„Affenhitze“ ist ein Kluftingerkrimi in altbewährter Manier, für Fans absolut zu empfehlen. Klufti wird Zeuge eines Leichenfundes bei paläontologischen Ausgrabungen im Allgäu, wo der Urzeitaffe Udo gerade gefunden wurde und die Wissenschaftswelt auf den Kopf stellt. Die Wiege der Menschheit in Bayern? Den Leser:innen wird nebenbei sehr viel Wissen zur Paläontologie und deren Geschichte vermittelt. Auch die Szene der Schetininschulen war mir komplett unbekannt, ich habe sehr viel Input bekommen. Außerdem plant Erika einen Flohmarkt und Kluftinger entdeckt Facebook für sich, das verspricht viel Lesefreude, welche definitiv geboten wird! Nebenbei soll das Engele fremdbetreut werden, Klufti wird zum Drohnenpilot mit Langhammer an seiner Seite. Besonders toll finde ich, dass dieses in der Pandemie verfasste Buch völlig coronalos daherkommt und trotzdem die Querdenker und Impfverweigerer auf seine Schippe nimmt! Ich bin rundherum begeistert, ich habe lauthals gelacht und viel gelernt!

Unsere Kund*innen meinen

Affenhitze (Kluftinger-Krimis 12)

von Volker Klüpfel, Michael Kobr

4.4

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Affenhitze (Kluftinger-Krimis 12)
  • Affenhitze (Kluftinger-Krimis 12)
  • Affenhitze (Kluftinger-Krimis 12)
  • Affenhitze (Kluftinger-Krimis 12)
  • Affenhitze (Kluftinger-Krimis 12)