• Die Diplomatin
  • Die Diplomatin
  • Die Diplomatin
  • Die Diplomatin
  • Die Diplomatin
  • Die Diplomatin
  • Die Diplomatin
  • Die Diplomatin
  • Die Diplomatin

Die Diplomatin

Roman | Eine Diplomatin verliert den Glauben an die Diplomatie | Das neue Buch der Bestsellerautorin von "Töchter"

Buch (Gebundene Ausgabe)

22,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Die Diplomatin

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 22,00 €
eBook

eBook

ab 17,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 17,95 €

Beschreibung


»Aktueller denn je: Wie geht man vor, wenn man etwas erreichen will, ohne dass es eskaliert? Ein Roman über die Kunst der Diplomatie.« Die ZEIT





Dann steht man da und ist nur Deutschland.



Fred ist eine erfahrene und ehrgeizige deutsche Konsulin. Eine Frau, die eigentlich nichts aus der Ruhe bringt, überall und nirgends zu Hause. Dann jedoch, in Montevideo, scheitert sie erstmals in ihrer Karriere. Sie wird versetzt ins politisch aufgeheizte Istanbul, ihrer bisher größten Herausforderung. Zwischen Justizpalast und Sommerresidenz, Geheimdienst und deutsch-türkischer Zusammenarbeit, zwischen Affäre und Einsamkeit stößt sie an die Grenzen von Freundschaft, Rechtsstaatlichkeit und europäischer Idee.

In ihrem fulminanten, so komischen wie bitteren neuen Roman erzählt Lucy Fricke von einer Diplomatin, die den Glauben an die Diplomatie verliert – und das, was in ihrem Beruf das Wichtigste ist: die Geduld.

»Lucy Fricke gelingt das Kunststück, einen höchst spannenden, unterhaltsamen und humorvollen politischen Roman aus der Welt der Diplomatie zu schreiben, deren Regel Nummer eins lautet: lächeln, lügen, Lachs fressen. Ein Buch, dem die Quadratur des Kreises gelingt.« ("Druckfrisch. ARD")
»Das ist wahnsinnig weltläufig. Lucy Fricke muss sehr, sehr gut recherchiert haben (...), ein Erzählsound, wie man ihn sonst von Sommerset Maugham kennt. (...) Das ist wirklich meisterhaft erzählt!« ("WDR 3 Mosaik")
»Lucy Fricke ist (...) ein Buch gelungen, das aktuell und klug ist. In einer lebhaften und lebensnahen Sprache. Mit einer Geschichte, die reflektiert und leidvoll und deshalb kraftvoll ist.« ("Die Zeit, Literaturmagazin")
»Das Ringen um die Freiheit raubt Fred die hart antrainierte Geduld.
Höchst gelungene Nervenprobe!« ("BRIGITTE")
»Das Spiel mit den Bezügen ist nur eine von vielen Ebenen in dieser rasant geschriebenen, spannenden Geschichte. Wie schon in ihrem zuletzt erschienenen Roman „Töchter“ (...), zeigt Lucy Fricke ihr Talent für lebensechte, schnelle Dialoge und ein gutes Auge für Details.« ("Berliner Morgenpost")
»Die Diplomatin ist glänzend geschrieben, gesellschaftlich und politisch höchst relevant, vereint Ambition und Position und ist eines jener Bücher, aus denen man seitenweise zitieren möchte.« ("buch-haltung.com")
»Vor allem aber ist "Die Diplomatin" ein Roman, der in der Hoffnung, die wir alle auf die Diplomatie als alternativlose friedliche Variante setzen, in diese Zeit passt wie kaum ein anderer, weil er die politischen Zumutungen und menschlichen Dramen hinter der großen Politik sichtbar macht.« ("Intellectures.de")
»Elektrisierende Mischung aus politischen Machenschaften und persönlichen Schicksalen.« ("MDR Kultur")
»Klug, unterhaltsam und entlarvend erzählt Lucy Fricke von einer deutschen Konsulin, die nach Istanbul versetzt
wird. (...) Beklemmend aktuell.« ("Freundin")
»Lucy Frickes Roman ist geschliffen wie eine diplomatische Note und zugleich spannend wie ein Politthriller.« ("Stuttgarter Zeitung")

Details

Verkaufsrang

476

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

10.03.2022

Verlag

Claassen

Seitenzahl

256

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

476

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

10.03.2022

Verlag

Claassen

Seitenzahl

256

Maße (L/B/H)

20,4/13,1/2,9 cm

Gewicht

359 g

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-546-10005-2

Das meinen unsere Kund*innen

4.2

105 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Hat mich enttäuscht

Daniela Heinen aus Sankt Augustin am 27.06.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Dieses Buch konnte mich leider nicht überzeugen. Beim Hörbuch mochte ich die Sprecherin gerne, es war wirklich angenehm, ihr zuzuhören. Ich glaube, sie war auch der einzige Grund, warum ich das Buch nicht abgebrochen habe, denn es gab zu viele Dinge, die mir nicht gefallen haben. Zum positiven: Ich mochte die Protagonistin Fred, eine Diplomatin in Istanbul. Ihr Charakter ist sehr facettenreich und interessant, vor allem werden ihre ambivalenten Gefühle hinsichtlich ihres Berufes sehr gut deutlich. Und ich denke, der Autorin ist es auch gut gelungen, die diplomatische Arbeit realistisch darzustellen. Zumindest wirkte auf mich alles sehr stimmig. Der Schreibstil war auch okay, ich konnte es gut lesen bzw. hören. Was mich aber sehr gestört hat war, dass einige Handlungsstränge einfach nicht zu Ende geführt wurden. Sie verliefen im Nichts oder wurden nie wieder erwähnt, obwohl ich sie interessant fand oder für wichtig gehalten habe. Das hat mich etwas verwirrt, und ich habe mich auch darüber geärgert. Wenn sie eh keine Rolle spielten, hätte man sie doch einfach weglassen können. Auch die Nebencharaktere haben mir nicht gefallen. Während die Protagonistin so gut ausgearbeitet war, blieben die andern Charaktere sehr farblos und nichtssagend. Ich hatte schon kurz nach dem Lesen ihre Namen wieder vergessen und es fiel mir schwer, eine Beziehung zu ihnen aufzubauen. Leider keine Empfehlung von mir.

Hat mich enttäuscht

Daniela Heinen aus Sankt Augustin am 27.06.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Dieses Buch konnte mich leider nicht überzeugen. Beim Hörbuch mochte ich die Sprecherin gerne, es war wirklich angenehm, ihr zuzuhören. Ich glaube, sie war auch der einzige Grund, warum ich das Buch nicht abgebrochen habe, denn es gab zu viele Dinge, die mir nicht gefallen haben. Zum positiven: Ich mochte die Protagonistin Fred, eine Diplomatin in Istanbul. Ihr Charakter ist sehr facettenreich und interessant, vor allem werden ihre ambivalenten Gefühle hinsichtlich ihres Berufes sehr gut deutlich. Und ich denke, der Autorin ist es auch gut gelungen, die diplomatische Arbeit realistisch darzustellen. Zumindest wirkte auf mich alles sehr stimmig. Der Schreibstil war auch okay, ich konnte es gut lesen bzw. hören. Was mich aber sehr gestört hat war, dass einige Handlungsstränge einfach nicht zu Ende geführt wurden. Sie verliefen im Nichts oder wurden nie wieder erwähnt, obwohl ich sie interessant fand oder für wichtig gehalten habe. Das hat mich etwas verwirrt, und ich habe mich auch darüber geärgert. Wenn sie eh keine Rolle spielten, hätte man sie doch einfach weglassen können. Auch die Nebencharaktere haben mir nicht gefallen. Während die Protagonistin so gut ausgearbeitet war, blieben die andern Charaktere sehr farblos und nichtssagend. Ich hatte schon kurz nach dem Lesen ihre Namen wieder vergessen und es fiel mir schwer, eine Beziehung zu ihnen aufzubauen. Leider keine Empfehlung von mir.

Hat mich nicht wirklich ansprechen können

Bewertung aus Stuttgart am 10.06.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Fred ist eine erfahrene Konsulin. Ihren Beruf erledigt sie selbstbewusst und routiniert. Doch dann, in Istanbul, erlebt sie ihre größte Herausforderung. Sie verstrickt sich in den Grenzen von Freundschaft, Rechtsstaatlichkeit und europäischer Idee. Die Geschichte gibt einen guten Eindruck von der Arbeit der Diplomaten. Und doch blieben mir sowohl Fred wie auch die weiteren Personen eher fremd. So richtig warm wurde ich deshalb nicht mit der Erzählung, erst im letzten Drittel des Buches konnte ich mitfiebern, was hier so alles passierte. Eigentlich musste ich mich immer wieder sehr konzentrieren, um die Geschichte und ihre Hintergründe zu erfassen. Dass dann aber einige Handlungsstränge nicht so richtig zum Ende geführt wurden, hat mich etwas ambivalent zur Geschichte hinterlassen. Vielleicht war es der falsche Zeitpunkt für mich und diese Geschichte, letztendlich hat mich das Buch nicht wirklich packen können. Deshalb kann ich leider nur 3 von 5 Sternen geben, eine echte Empfehlung mag ich nicht aussprechen.

Hat mich nicht wirklich ansprechen können

Bewertung aus Stuttgart am 10.06.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Fred ist eine erfahrene Konsulin. Ihren Beruf erledigt sie selbstbewusst und routiniert. Doch dann, in Istanbul, erlebt sie ihre größte Herausforderung. Sie verstrickt sich in den Grenzen von Freundschaft, Rechtsstaatlichkeit und europäischer Idee. Die Geschichte gibt einen guten Eindruck von der Arbeit der Diplomaten. Und doch blieben mir sowohl Fred wie auch die weiteren Personen eher fremd. So richtig warm wurde ich deshalb nicht mit der Erzählung, erst im letzten Drittel des Buches konnte ich mitfiebern, was hier so alles passierte. Eigentlich musste ich mich immer wieder sehr konzentrieren, um die Geschichte und ihre Hintergründe zu erfassen. Dass dann aber einige Handlungsstränge nicht so richtig zum Ende geführt wurden, hat mich etwas ambivalent zur Geschichte hinterlassen. Vielleicht war es der falsche Zeitpunkt für mich und diese Geschichte, letztendlich hat mich das Buch nicht wirklich packen können. Deshalb kann ich leider nur 3 von 5 Sternen geben, eine echte Empfehlung mag ich nicht aussprechen.

Unsere Kund*innen meinen

Die Diplomatin

von Lucy Fricke

4.2

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Eva Mager

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Eva Mager

OSIANDER Bad Kreuznach

Zum Portrait

4/5

Höhen und Tiefen des Diplomatenalltags

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Friederike Andermann hat den Aufstieg aus prekären Verhältnissen zur Botschafterin geschafft. War ihre Berufswahl einst von dem Wunsch bestimmt, etwas bewirken zu können, besteht ihr Arbeitsalltag mittlerweile hauptsächlich aus diplomatischem Event-Management. Dies ändert sich, als sie nach einem beruflichen Fiasko in Istanbul landet. Beim riskanten Einsatz für eine inhaftierte Kurdin und einen zur Fahndung ausgeschriebenen Investigativ-Journalisten hat sie seit langem wieder einmal das erfrischende Gefühl, relevante Arbeit zu leisten. Eine bissige, höchst unterhaltsame Schilderung des Diplomatenalltags vor dem Hintergrund aktueller Konflikte in der Türkei.
4/5

Höhen und Tiefen des Diplomatenalltags

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Friederike Andermann hat den Aufstieg aus prekären Verhältnissen zur Botschafterin geschafft. War ihre Berufswahl einst von dem Wunsch bestimmt, etwas bewirken zu können, besteht ihr Arbeitsalltag mittlerweile hauptsächlich aus diplomatischem Event-Management. Dies ändert sich, als sie nach einem beruflichen Fiasko in Istanbul landet. Beim riskanten Einsatz für eine inhaftierte Kurdin und einen zur Fahndung ausgeschriebenen Investigativ-Journalisten hat sie seit langem wieder einmal das erfrischende Gefühl, relevante Arbeit zu leisten. Eine bissige, höchst unterhaltsame Schilderung des Diplomatenalltags vor dem Hintergrund aktueller Konflikte in der Türkei.

Eva Mager
  • Eva Mager
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Sabine Schwarz

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Sabine Schwarz

OSIANDER Heilbronn

Zum Portrait

5/5

Dieses Buch ist politisch und sehr menschlich

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Fred ist Diplomatin und nach 50 Jahren Dienst weiß sie, dass man viel weniger bewirken kann, als die Allgemeinheit gerne glaubt. Doch dieses Wissen bewahrt sie im politisch aufgeheizten Istanbul nicht davor bald mit dem Rücken zur Wand zu stehen, als Mutter und Sohn, beides Sympathisanten der Kurden, im türkischen Gefängnis landen. Dazu kommt ein deutscher Journalist, welcher durch seine unbequemen Fragen ebenfalls in den Focus der türkischen Behörden gerückt war. Und bei all diesem Chaos sind wir an ihrer Seite. Lassen uns mitnehmen in eine ganz andere Welt voller freundlicher Lügen, stolzer Rebellen und kleinen Hoffnungen. Wir sonnen uns in der Sicherheit und eines friedlichen Landes und schrecken vor der türkischen Politik zurück. Wir tauchen in die besonderen Beziehungen zwischen dem türkischen und dem deutschen Geheimdienst ein und ja, hier wird so manch unbequeme Frage gestellt, die doch noch sehr lange in mir nachklang.
5/5

Dieses Buch ist politisch und sehr menschlich

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Fred ist Diplomatin und nach 50 Jahren Dienst weiß sie, dass man viel weniger bewirken kann, als die Allgemeinheit gerne glaubt. Doch dieses Wissen bewahrt sie im politisch aufgeheizten Istanbul nicht davor bald mit dem Rücken zur Wand zu stehen, als Mutter und Sohn, beides Sympathisanten der Kurden, im türkischen Gefängnis landen. Dazu kommt ein deutscher Journalist, welcher durch seine unbequemen Fragen ebenfalls in den Focus der türkischen Behörden gerückt war. Und bei all diesem Chaos sind wir an ihrer Seite. Lassen uns mitnehmen in eine ganz andere Welt voller freundlicher Lügen, stolzer Rebellen und kleinen Hoffnungen. Wir sonnen uns in der Sicherheit und eines friedlichen Landes und schrecken vor der türkischen Politik zurück. Wir tauchen in die besonderen Beziehungen zwischen dem türkischen und dem deutschen Geheimdienst ein und ja, hier wird so manch unbequeme Frage gestellt, die doch noch sehr lange in mir nachklang.

Sabine Schwarz
  • Sabine Schwarz
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Die Diplomatin

von Lucy Fricke

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Die Diplomatin
  • Die Diplomatin
  • Die Diplomatin
  • Die Diplomatin
  • Die Diplomatin
  • Die Diplomatin
  • Die Diplomatin
  • Die Diplomatin
  • Die Diplomatin