Die Frau des Blauen Reiter
Band 10
Außergewöhnliche Frauen zwischen Aufbruch und Liebe Band 10

Die Frau des Blauen Reiter

Kunst ist ihre Leidenschaft, Franz Marc die Liebe ihres Lebens

eBook

10,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Die Frau des Blauen Reiter

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 14,00 €
eBook

eBook

ab 10,99 €

Beschreibung

Die Farben der Liebe 

Maria studiert Malerei, allen Widerständen zum Trotz. Nicht nur in der männlich dominierten Kunstwelt gilt es für sie als junge Frau, Vorurteile zu überwinden, sondern auch bei ihren Eltern. Dann aber lernt sie Franz Marc kennen, und zum ersten Mal fühlt sich Maria als Künstlerin ernstgenommen und als Frau begehrt. Gemeinsam suchen sie nach neuen Ausdrucksformen, inspirieren und ermutigen sich, ihre Malerei weiterzuentwickeln. Obwohl Franz in der Liebe als unstet gilt, kann sie sich seinem unwiderstehlichen Charme nicht lange entziehen. Ihre Beziehung ist leidenschaftlich und intensiv. Doch dann taucht in Franz' Leben eine andere Frau auf, ausgerechnet Marias verehrte Lehrerin an der Kunstakademie ... 

Die Geschichte einer großen Malerin und der berühmten Künstlergruppe »Der Blaue Reiter«.

Details

Verkaufsrang

14707

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Nein

Erscheinungsdatum

16.08.2022

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Nein

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

14707

Erscheinungsdatum

16.08.2022

Verlag

Aufbau Verlage GmbH

Seitenzahl

384 (Printausgabe)

Dateigröße

807 KB

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

EAN

9783841229359

Weitere Bände von Außergewöhnliche Frauen zwischen Aufbruch und Liebe

Das meinen unsere Kund*innen

4.3

6 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Wer war Maria Marc?

MissJaneMarple am 22.09.2022

Bewertet: eBook (ePUB)

Meine Meinung: Da mich die Bilder der Künstlervereinigung des Blauen Reiter und die Kunstwerke von Franz Marc im Besonderen faszinieren, war es für mich ein absolutes Muss, die Geschichte von seiner Frau zu lesen. Heidi Rehn hat hier ein wundervolles Portrait über eine starke Frau geschrieben, die es im Leben und in der Liebe wirklich nicht leicht hatte. Sie schildert die Künstlermetropole München in den schillerndsten Farben und ich fühlte mich mitten hineinversetzt in die lauten Treffen der Boheme, der Studenten und der Künstler. Langsam entwickelt sich die Liebe zwischen Maria und dem Halodri Franz Marc. Er hat es ihr mit seinen vielen Liebschaften und seinen Launen nicht wirklich einfach gemacht. Und trotzdem ist eine so tiefe Liebe entstanden, wie man es sich nur wünschen kann. Diese tiefe Vertrautheit, die die Autorin bei den Malausflügen nach Lenggries, Kochel oder Sindelsdorf schildert. Diese detailreichen Schilderungen der Natur und der Ortschaften. Auch das bäuerliche Leben bei uns, hat Rehn absolut getroffen und wiedergegeben. Auch wer noch nie bei uns in Oberbayern war, kann sich genau vorstellen, wie schön es bei uns ist. Nur das bayrische Blau muss man eigentlich selber erlebt haben. Da ich alle Orte der Handlung kenne, möchte ich hier wirklich ein großes Lob für die wundervolle Schilderung meiner und Marcs Heimat, aussprechen! Die Geschichte ist flüssig erzählt und war für mich ein Pageturner, wie schon lange keine mehr! Sonst bin ich ja eher skeptisch Biographien gegenüber, da diese ja gern trocken und langatmig sein können. Hier aber stimmt alles - der Schreibstil, die detailreichen Schilderungen und die liebevoll herausgearbeiteten Personen. Fazit: Dieses Buch ist mein absolutes Lesehighlight 2022!

Wer war Maria Marc?

MissJaneMarple am 22.09.2022
Bewertet: eBook (ePUB)

Meine Meinung: Da mich die Bilder der Künstlervereinigung des Blauen Reiter und die Kunstwerke von Franz Marc im Besonderen faszinieren, war es für mich ein absolutes Muss, die Geschichte von seiner Frau zu lesen. Heidi Rehn hat hier ein wundervolles Portrait über eine starke Frau geschrieben, die es im Leben und in der Liebe wirklich nicht leicht hatte. Sie schildert die Künstlermetropole München in den schillerndsten Farben und ich fühlte mich mitten hineinversetzt in die lauten Treffen der Boheme, der Studenten und der Künstler. Langsam entwickelt sich die Liebe zwischen Maria und dem Halodri Franz Marc. Er hat es ihr mit seinen vielen Liebschaften und seinen Launen nicht wirklich einfach gemacht. Und trotzdem ist eine so tiefe Liebe entstanden, wie man es sich nur wünschen kann. Diese tiefe Vertrautheit, die die Autorin bei den Malausflügen nach Lenggries, Kochel oder Sindelsdorf schildert. Diese detailreichen Schilderungen der Natur und der Ortschaften. Auch das bäuerliche Leben bei uns, hat Rehn absolut getroffen und wiedergegeben. Auch wer noch nie bei uns in Oberbayern war, kann sich genau vorstellen, wie schön es bei uns ist. Nur das bayrische Blau muss man eigentlich selber erlebt haben. Da ich alle Orte der Handlung kenne, möchte ich hier wirklich ein großes Lob für die wundervolle Schilderung meiner und Marcs Heimat, aussprechen! Die Geschichte ist flüssig erzählt und war für mich ein Pageturner, wie schon lange keine mehr! Sonst bin ich ja eher skeptisch Biographien gegenüber, da diese ja gern trocken und langatmig sein können. Hier aber stimmt alles - der Schreibstil, die detailreichen Schilderungen und die liebevoll herausgearbeiteten Personen. Fazit: Dieses Buch ist mein absolutes Lesehighlight 2022!

Eindrucksvoll und interessant

Lerchie am 10.09.2022

Bewertet: eBook (ePUB)

Wirklich einverstanden waren Marias Eltern nicht, als sie Malerei studierte. Aber auch gegen die männliche Kunstwelt musste sie sich behaupten. Dann lernt sie Franz Marc kennen, der erste, der sie als Künstlerin ernst genommen hat. Außerdem begehrt er sie als Frau. Sie suchen nach neuen Ausdrucksformen und entwickeln ihre Malerei weiter. Franz ist eigentlich ein Hallodri doch sie kann ihm nicht widerstehen. Es entwickelt sich eine leidenschaftliche Beziehung. Doch es gibt in Franz Leben noch eine andere Frau, ausgerechnet Marias Lehrerin an der Kunstakademie. Meine Meinung Ich wundere mich über mich selbst, denn diese Art Genre ist eigentlich nicht unbedingt das, was ich lese. Und doch habe ich in letzter Zeit schöne öfter zugegriffen, wenn es um eine Roman-Biografie, denn so möchte ich es nenne, von bekannten Personen geht wie hier um Franz Marc und seine Frau Maria. In der Geschichte war ich schnell drinnen und konnte mich auch in die Protagonisten gut hineinversetzen. In Maria, die sich gegen ihre Eltern durchsetzen musste, um überhaupt nach München zu einem Studium gehen zu dürfen. Und deren Eltern immer wieder Einwände gegen dieses Studium hatten. Dieses Buch ist eigentlich eine Biografie in einen Roman verpackt. Vieles ist so beschrieben wie geschehen, aber auch einiges ist fiktiv. Deshalb auch eine Romanbiografie. Ich habe bei der Lektüre dieses Buches einiges erfahren, was mir weitestgehend unbekannt war, wie z. B., dass ein Geschiedener unter bestimmten Umständen nicht gleich wieder heiraten durfte. Er benötigte dazu eine Dispens. Die Autorin hat im Nachwort vieles erklärt nur nicht, ob das mit der Dispens wirklich so war. Deshalb habe ich ein bisschen gegoogelt und es herausgefunden. Ich kann also behaupten, dass die Autorin sehr gut recherchiert hat. Das Buch war interessant und teilweise auch durchaus spannend. Eben gerade auch wegen der Dispens etc. Denn Franz und Maria gaben nie auf. Doch dann kam der erste Weltkrieg. Was letztendlich alles passierte, und ob bzw. wann die beiden wirklich getraut wurden, das muss der geneigte Leser bei seiner Lektüre dieses Buches selbst herausfinden. Mir hat das Buch gut gefallen und ich empfehle es jedem weiter, der sich für dieses Thema interessiert. Von mir dafür vier von fünf Sternen bzw. acht von zehn Punkten.

Eindrucksvoll und interessant

Lerchie am 10.09.2022
Bewertet: eBook (ePUB)

Wirklich einverstanden waren Marias Eltern nicht, als sie Malerei studierte. Aber auch gegen die männliche Kunstwelt musste sie sich behaupten. Dann lernt sie Franz Marc kennen, der erste, der sie als Künstlerin ernst genommen hat. Außerdem begehrt er sie als Frau. Sie suchen nach neuen Ausdrucksformen und entwickeln ihre Malerei weiter. Franz ist eigentlich ein Hallodri doch sie kann ihm nicht widerstehen. Es entwickelt sich eine leidenschaftliche Beziehung. Doch es gibt in Franz Leben noch eine andere Frau, ausgerechnet Marias Lehrerin an der Kunstakademie. Meine Meinung Ich wundere mich über mich selbst, denn diese Art Genre ist eigentlich nicht unbedingt das, was ich lese. Und doch habe ich in letzter Zeit schöne öfter zugegriffen, wenn es um eine Roman-Biografie, denn so möchte ich es nenne, von bekannten Personen geht wie hier um Franz Marc und seine Frau Maria. In der Geschichte war ich schnell drinnen und konnte mich auch in die Protagonisten gut hineinversetzen. In Maria, die sich gegen ihre Eltern durchsetzen musste, um überhaupt nach München zu einem Studium gehen zu dürfen. Und deren Eltern immer wieder Einwände gegen dieses Studium hatten. Dieses Buch ist eigentlich eine Biografie in einen Roman verpackt. Vieles ist so beschrieben wie geschehen, aber auch einiges ist fiktiv. Deshalb auch eine Romanbiografie. Ich habe bei der Lektüre dieses Buches einiges erfahren, was mir weitestgehend unbekannt war, wie z. B., dass ein Geschiedener unter bestimmten Umständen nicht gleich wieder heiraten durfte. Er benötigte dazu eine Dispens. Die Autorin hat im Nachwort vieles erklärt nur nicht, ob das mit der Dispens wirklich so war. Deshalb habe ich ein bisschen gegoogelt und es herausgefunden. Ich kann also behaupten, dass die Autorin sehr gut recherchiert hat. Das Buch war interessant und teilweise auch durchaus spannend. Eben gerade auch wegen der Dispens etc. Denn Franz und Maria gaben nie auf. Doch dann kam der erste Weltkrieg. Was letztendlich alles passierte, und ob bzw. wann die beiden wirklich getraut wurden, das muss der geneigte Leser bei seiner Lektüre dieses Buches selbst herausfinden. Mir hat das Buch gut gefallen und ich empfehle es jedem weiter, der sich für dieses Thema interessiert. Von mir dafür vier von fünf Sternen bzw. acht von zehn Punkten.

Unsere Kund*innen meinen

Die Frau des Blauen Reiter

von Heidi Rehn

4.3

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Die Frau des Blauen Reiter