Der Kommissar und die Toten im Tal von Barfleur
Artikelbild von Der Kommissar und die Toten im Tal von Barfleur
Maria Dries

1. Der Kommissar und die Toten im Tal von Barfleur - Kommissar Philippe Lagarde, Band 13 (Ungekürzt)

Kommissar Philippe Lagarde Band 13

Der Kommissar und die Toten im Tal von Barfleur

Hörbuch-Download (MP3)

Beschreibung

Bienvenue en Normandie
In einem Tal bei Barfleur wird ein Mann erschossen. Philippe Lagarde übernimmt die Ermittlungen, doch er kommt nicht weiter. Niemand scheint etwas gesehen zu haben, auch die Nachforschungen im Umfeld des Opfers ergeben keine Hinweise. Dann stolpert Lagarde über einen anderen Todesfall im Wald von Fontainebleau. Auch dort wurde ein erschossener Mann aufgefunden. Zusammen mit seiner jungen Kollegin Nathalie Beaufort vergleicht Lagarde die beiden Fälle - und stößt auf einen Zusammenhang, der ihm den Atem stocken lässt.
Monsieur le Commissaire Philippe Lagarde ermittelt in seinem mysteriösesten Fall - ein Kriminalroman voller französischem Charme

Details

Sprecher

Bernd Reheuser

Spieldauer

372 Minuten

Fassung

ungekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Family Sharing

Ja

Beschreibung

Details

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie Hörbücher innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Hörbuch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Hören durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um Hörbücher zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben.

Sprecher

Bernd Reheuser

Spieldauer

372 Minuten

Fassung

ungekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Altersempfehlung

ab 16 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

17.01.2022

Verlag

Aufbau Audio / Spotting Image

Hörtyp

Lesung

Sprache

Deutsch

EAN

9783961054022

Weitere Bände von Kommissar Philippe Lagarde

Das meinen unsere Kund*innen

3.9

9 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Eigentlich nett, aber ...

Bewertung aus Bühne am 06.02.2022

Bewertet: Hörbuch-Download

Eine Frage des Geschmacks oder: wie viele Krimiklassiker kenne ich? Als Erstes: der Sprecher ist wirklich der beste Sprecher, den ich bislang gehört habe, wenn nur eine Person das Buch spricht! Das war einfach toll, wie die einzelnen Personen gesprochen wurden und auch der Fließtext dazwischen - ich hatte das Gefühl, die Personen zu hören und nicht nur eine Person. Die Geschichte als solche ist auch klasse aufgebaut bis ungefähr dreiviertel des Buches - dort findest der Leser/Hörer dann zwei wahrscheinliche Lösungen, die bis dahin toll konstruiert sind. Doch dann wird der eine Strang gekappt und nicht wieder aufgenommen (Leider!). Es wird auch nicht erklärt, wie es dort weiter geht. Nichts! Und die Autorin verfällt leider (und das kann ich nicht genug betonen) auf den zweiten Strang, der uralt, schon mehrfach in Büchern beschrieben und vor Jahrzehnten ganz toll verfilmt wurde. Danach war ich wirklich versucht, nicht weiter zu hören und habe eigentlich nur wegen des Sprechers und weil ich das Hörbuch rezensieren sollte, weiter gehört. Schade! Der nicht verfolgte Strang, da hätte ich mir mehrere gangbare tolle Auflösungen denken können, als das willkürlich konstruierte, als dass sich das Motiv herausstellte. Bei der Bewertung bin ich mir da unsicher und teile das, obwohl das nicht üblich ist: Der Sprecher und die Idee bekommen 4 Sterne. Die Umsetzung und die Lösung nur 3 Sterne und die auch mit Bauchschmerzen. Ich nenne bewußt nicht den Film, auf dem die Lösung beruht, weil sonst zumindest Menschen ab 50 Jahre auf die Lösung vor dem Lesen kommen könnten.

Eigentlich nett, aber ...

Bewertung aus Bühne am 06.02.2022
Bewertet: Hörbuch-Download

Eine Frage des Geschmacks oder: wie viele Krimiklassiker kenne ich? Als Erstes: der Sprecher ist wirklich der beste Sprecher, den ich bislang gehört habe, wenn nur eine Person das Buch spricht! Das war einfach toll, wie die einzelnen Personen gesprochen wurden und auch der Fließtext dazwischen - ich hatte das Gefühl, die Personen zu hören und nicht nur eine Person. Die Geschichte als solche ist auch klasse aufgebaut bis ungefähr dreiviertel des Buches - dort findest der Leser/Hörer dann zwei wahrscheinliche Lösungen, die bis dahin toll konstruiert sind. Doch dann wird der eine Strang gekappt und nicht wieder aufgenommen (Leider!). Es wird auch nicht erklärt, wie es dort weiter geht. Nichts! Und die Autorin verfällt leider (und das kann ich nicht genug betonen) auf den zweiten Strang, der uralt, schon mehrfach in Büchern beschrieben und vor Jahrzehnten ganz toll verfilmt wurde. Danach war ich wirklich versucht, nicht weiter zu hören und habe eigentlich nur wegen des Sprechers und weil ich das Hörbuch rezensieren sollte, weiter gehört. Schade! Der nicht verfolgte Strang, da hätte ich mir mehrere gangbare tolle Auflösungen denken können, als das willkürlich konstruierte, als dass sich das Motiv herausstellte. Bei der Bewertung bin ich mir da unsicher und teile das, obwohl das nicht üblich ist: Der Sprecher und die Idee bekommen 4 Sterne. Die Umsetzung und die Lösung nur 3 Sterne und die auch mit Bauchschmerzen. Ich nenne bewußt nicht den Film, auf dem die Lösung beruht, weil sonst zumindest Menschen ab 50 Jahre auf die Lösung vor dem Lesen kommen könnten.

Zwei Morde

Gavroche am 01.02.2022

Bewertet: Hörbuch-Download

Dies ist schon der 13. Band um Kommissar Philippe Lagarde. Allerdings kann man diesen Kriminalroman auch gut ohne Kenntnis der anderen Bände hören. Es beginnt auch gar nicht mit Lagarde, sondern in Fontainebleau, wo die junge Kommissarin Nathalie Beaufort in einem Mordfall ermittelt, bei dem ein Schriftsteller im Zyklopen - einer Skulptur - ermordet wurde. Vom Täter fehlt jede Spur. In der Normandie wird ein ehemaliger Lehrer in einer alten Mühle ermordet aufgefunden; er wollte einen Bildband über Mühlen veröffentlichen. Die Vorgehensweise ähnelt sich stark, ansonsten gibt es jedoch keine Zusammenhänge. So ermitteln Lagarde - eigentlich nicht mehr im aktiven Dienst - und Beaufort gemeinsam und gehen diversen Spuren nach. Zwischendurch wird immer wieder gutes französisches Essen genossen und man erhält touristische Einblicke. Die Auflösung war für den geübten Krimileser nicht spektakulär, aber ich habe mich gut unterhalten gefühlt, was nicht zuletzt am variantenreichen Vortrag des Sprechers Bernd Reheuser gelegen hat.

Zwei Morde

Gavroche am 01.02.2022
Bewertet: Hörbuch-Download

Dies ist schon der 13. Band um Kommissar Philippe Lagarde. Allerdings kann man diesen Kriminalroman auch gut ohne Kenntnis der anderen Bände hören. Es beginnt auch gar nicht mit Lagarde, sondern in Fontainebleau, wo die junge Kommissarin Nathalie Beaufort in einem Mordfall ermittelt, bei dem ein Schriftsteller im Zyklopen - einer Skulptur - ermordet wurde. Vom Täter fehlt jede Spur. In der Normandie wird ein ehemaliger Lehrer in einer alten Mühle ermordet aufgefunden; er wollte einen Bildband über Mühlen veröffentlichen. Die Vorgehensweise ähnelt sich stark, ansonsten gibt es jedoch keine Zusammenhänge. So ermitteln Lagarde - eigentlich nicht mehr im aktiven Dienst - und Beaufort gemeinsam und gehen diversen Spuren nach. Zwischendurch wird immer wieder gutes französisches Essen genossen und man erhält touristische Einblicke. Die Auflösung war für den geübten Krimileser nicht spektakulär, aber ich habe mich gut unterhalten gefühlt, was nicht zuletzt am variantenreichen Vortrag des Sprechers Bernd Reheuser gelegen hat.

Unsere Kund*innen meinen

Der Kommissar und die Toten im Tal von Barfleur

von Maria Dries

3.9

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Der Kommissar und die Toten im Tal von Barfleur