Das Marterl

Das Marterl

eBook

17,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Das Marterl

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 22,00 €
eBook

eBook

ab 17,99 €

Beschreibung

Die Zeit hat ihre eigenen Gesetze. Je länger etwas zurückliegt, desto stärker tritt es einem vor Augen. So geht es dem Erzähler mit seiner wundersamen Kindheit und dem großen Unglück seines zu früh gestorbenen Vaters. Um sein neues Leben zu retten, muss er sich seinem früheren stellen, den Wundern und Schrecken, den Torheiten und der Verklärung.
Ein kleiner Junge mit Taucherbrille und Regenjacke, Meeresforscher für einen Nachmittag, wartet am Bahnhof auf seinen Vater. Der erste Höhenmesser in speckigem Leder beim Aufstieg zum Watzmann. Der Vater draußen vorm Italiener am Markt bei Apfelschorle und Espresso. Bilder wie Gedenkkreuze am Wegesrand, Bilder einer bayrischen Kindheit um 2000. Doch als sein Vater bei einem tragischen Motorradunfall ums Leben kommt, endet die Jugend abrupt. Johannes beginnt ein neues Leben, verliebt sich. Doch die Bilder fordern immer mehr Raum, werden allgegenwärtig. Um die Zukunft zu retten, muss er sich der Vergangenheit stellen, muss er zurück in die Heimat: Eine Stadt, deren Bewohner verzweifelt versuchen, mit ihren Starkbierfesten, Maibäumen und anderer Folklore jeden Wandel fernzuhalten. Was ist die Zeit, Veränderung oder Wiederkehr? Was ist Erinnerung, Fluch oder Segen?
Johannes Laubmeiers Debüt
Das Marterl
besticht durchgroße erzählerische Kraft, literarische Reife und Poesie.

Details

Verkaufsrang

54929

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

16.03.2022

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

54929

Erscheinungsdatum

16.03.2022

Verlag

Tropen

Seitenzahl

288 (Printausgabe)

Dateigröße

4237 KB

Sprache

Deutsch

EAN

9783608118919

Das meinen unsere Kund*innen

4.2

19 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Vater und Sohn

Bewertung am 18.06.2022

Bewertet: eBook (ePUB)

Johannes Laubmeier schreibt in seinem Roman über die Begegnungen mit seinem Vater. Aus der Sicht eines kleinem Jungen, eines Heranwachsenden und als Erwachsenem. Er versucht seinen Vater zu verstehen und somit auch seinen Tod zu verstehen, bzw. zu akzeptieren. Hierbei wechselt er von der Vergangenheit in die Gegenwart und umgekehrt, sodass sich irgendwann ein Gesamtbild ergibt. Es ist ein sehr berührender Roman und ich möchte dem Autor dafür danken, dass er uns an seinen Empfindungen hat teilhaben lassen.

Vater und Sohn

Bewertung am 18.06.2022
Bewertet: eBook (ePUB)

Johannes Laubmeier schreibt in seinem Roman über die Begegnungen mit seinem Vater. Aus der Sicht eines kleinem Jungen, eines Heranwachsenden und als Erwachsenem. Er versucht seinen Vater zu verstehen und somit auch seinen Tod zu verstehen, bzw. zu akzeptieren. Hierbei wechselt er von der Vergangenheit in die Gegenwart und umgekehrt, sodass sich irgendwann ein Gesamtbild ergibt. Es ist ein sehr berührender Roman und ich möchte dem Autor dafür danken, dass er uns an seinen Empfindungen hat teilhaben lassen.

eine Reise zu den Erinnerungen

Bewertung am 24.04.2022

Bewertet: eBook (ePUB)

Ein gelungenes Debüt von Johannes Laubmeier. Der Inhalt ist ernst aber trotz der Wehmut irgendwie erfrischend, genau wie das Cover. Der Vater des Jungen kommt überraschend bei einem Motorradunfall ums Leben. Viele Jahre später kommt der Junge zurück in das bayerische Kleinstadtidyll von damals, um Spuren zu sammeln, einzutauchen in die Welt der Kindheit bis zum Unglück. Der Schreibstil hat etwas anrührendes, sanftes und manchmal bewegendes. Man fühlt mit dem Jungen. Außerdem hat der Autor einen guten Blick für das Wesentliche. Gepaart mit etwas Poesie, Humor und bayerischen Slang. Mir hat der Roman sehr gut gefallen. Es trifft die Erinnerung auf die Gegenwart um aufzuräumen, was zu spät ist.

eine Reise zu den Erinnerungen

Bewertung am 24.04.2022
Bewertet: eBook (ePUB)

Ein gelungenes Debüt von Johannes Laubmeier. Der Inhalt ist ernst aber trotz der Wehmut irgendwie erfrischend, genau wie das Cover. Der Vater des Jungen kommt überraschend bei einem Motorradunfall ums Leben. Viele Jahre später kommt der Junge zurück in das bayerische Kleinstadtidyll von damals, um Spuren zu sammeln, einzutauchen in die Welt der Kindheit bis zum Unglück. Der Schreibstil hat etwas anrührendes, sanftes und manchmal bewegendes. Man fühlt mit dem Jungen. Außerdem hat der Autor einen guten Blick für das Wesentliche. Gepaart mit etwas Poesie, Humor und bayerischen Slang. Mir hat der Roman sehr gut gefallen. Es trifft die Erinnerung auf die Gegenwart um aufzuräumen, was zu spät ist.

Unsere Kund*innen meinen

Das Marterl

von Johannes Laubmeier

4.2

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Das Marterl