Othersides: Zwei Welten
Othersides Band 1

Othersides: Zwei Welten

Teil 1 der Othersides Reihe, Illustrierte Bonusausgabe

Buch (Taschenbuch)

13,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Othersides: Zwei Welten

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 13,99 €

Beschreibung

Der Norden ist verhasst und gefürchtet. Doch Erin hat ihre Zweifel an den Geschichten, die man sich erzählt. Nicht umsonst gab ihr ihre Mutter einen nordstaatlichen Namen. Kurz entschlossen macht sie sich auf den Weg dorthin und findet eine Welt vor, die kaum anders sein könnte als ihr hoch technologisiertes, steriles Zuhause: Eine Welt voller beeindruckender Natur und Magie. Der junge Nordling Ilya rettet sie aus einer brenzligen Situation und begleitet sie fortan. Doch auch er hat seine Geheimnisse.

/ Othersides ist eine Fantasy und Science-Fiction-Buchreihe über zwei Seiten einer Mauer, zwei gegensätzliche Welten und zwei Varianten der Wahrheit. Die mutige und beherzte Erin versucht, Vorurteile wie Grenzen zu überwinden und einem wohlgehüteten Geheimnis auf die Spur zu kommen: dem Grund für all den Hass und die Abschottung. Sie begibt sich auf eine magische Reise voller Überraschungen.
/ Dies ist die illustrierte Bonusausgabe im Format 14,8 x 21 cm.

Jesse Kilior gestaltet Welten, Geschichten und Figuren. Gebürtig aus dem Sauerland, hat es sie nach Stuttgart verschlagen, wo sie hauptberuflich in einem kreativen Feld tätig ist. Illustrationen von Orten und Figuren - sogar kleine Modelle der Buchwelt - macht sie selbst.

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

ab 12 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

24.01.2022

Verlag

BoD – Books on Demand

Seitenzahl

396

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

ab 12 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

24.01.2022

Verlag

BoD – Books on Demand

Seitenzahl

396

Maße (L/B/H)

21/14,8/2,7 cm

Gewicht

572 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7557-5750-4

Weitere Bände von Othersides

Das meinen unsere Kund*innen

4.7

14 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Othersides ist ein fantastiches Buch in eine andere Welt.

Bewertung aus Chemnitz am 19.05.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das Cover ist sehr schlicht und zeigt leider nicht den tollen Inhalt auf. Denn bei diesem Buch ist alles stimmig. Der Schreibstil ist sehr flüssig und bildhaft. Des Weiteren sind wunderschöne Illustrationen enthalten Die Figuren wachsen einem richtig ans Herz. Das Ende ist rund und lässt Spielraum für einen zweiten Band. Dieser ist schon erschienen (Othersides: Die Reise: Teil 2) Kurzum ein Buch was zum Träumen, entdecken fremder Welten, Abenteuern und noch mehr einlädt.

Othersides ist ein fantastiches Buch in eine andere Welt.

Bewertung aus Chemnitz am 19.05.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das Cover ist sehr schlicht und zeigt leider nicht den tollen Inhalt auf. Denn bei diesem Buch ist alles stimmig. Der Schreibstil ist sehr flüssig und bildhaft. Des Weiteren sind wunderschöne Illustrationen enthalten Die Figuren wachsen einem richtig ans Herz. Das Ende ist rund und lässt Spielraum für einen zweiten Band. Dieser ist schon erschienen (Othersides: Die Reise: Teil 2) Kurzum ein Buch was zum Träumen, entdecken fremder Welten, Abenteuern und noch mehr einlädt.

Wenn Vorurteile stärker sind, als Mauern

Bewertung aus Michelfeld am 25.07.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Inhalt: Eine riesige Mauer trennt die Nordstatten von den Südstaaten. Doch was die Bewohner noch weiter von einander entfernt, als dieses Bauwerk, sind die Vorurteile auf beiden Seiten. Während im Norden noch wilde Natur und Magie vorkommen, erleichtert im Süden die moderne Technologie, das Leben der Bewohner. Die junge Erin aus dem Süden, glaubt die Gruselgeschichten, die man sich über den Norden erzählt, nicht , und überwindet die Mauer, um sich ein eigenes Bild zu machen. Sie begegnet dem geheimnisvollen Ilya, der ihr die magische Welt auf der anderen Seite zeigt. Eindruck: Ich habe diese Geschichte in einem öffentlichen Bücherschrank entdeckt und auch wenn mich das Cover leider überhaupt nicht angesprochen hatte, war der Klappentext dafür sehr vielversprechend. Besonders gefallen an diesem Buch, hat mir die Beschreibung der Landschaften. Die Protagonisten reisen durch das Land und besuchen viele (magische) Orte. Durch die detaillierten und lebendigen Beschreibungen der Autorin, war jeder dieser Orte einzigartig und spannend. Ich konnte mir die Umgebung und die Bauwerke sehr bildhaft in meinem Kopf vorstellen. (Die vielen Zeichnungen von der Autorinnen haben da sicher auch geholfen.) Auch die Charaktere wirken sehr lebendig. Manche Nebencharaktere wirken etwas eindimensional, aber die wichtigen Charaktere sind gut ausgearbeitet und vielschichtig. Was auch sehr genial umgesetzt wurde, sind die kulturellen Unterschiede zwischen dem Norden und dem Süden. Erin erfährt auf ihrer Reise durch den Norden diverse Kulturschocks, was oft zu sehr lustigen Situationen führt. :) Die Sprache ist sehr lebendig und alltagsnah. Es gibt ein paar Begriffe, die die Autorin für diese Geschichte erfunden hat. Diese werden aber am Anfang des Buches in einem Glossar erklärt. Dort gibt es auch ein Personenregister, was ich immer sehr hilfreich finde. Auch eine detaillierte Karte ist dort zu finden. So kann man die Strecke, die Erin und Ilya zurück legen, gut nachvollziehen. Die Geschichte wird aus verschiedenen Perspektiven erzählt. Am Anfang zunächst zwei, dann vier Perspektiven. Die Autorin hat dieses Stilmittel sehr gut umgesetzt, um Spannung aufzubauen und Geheimnisse zu enthüllen oder eben auch nicht zu enthüllen. Das Ende dieses ersten Bandes hat mir gut gefallen, da es kein "harter" Cliffhanger ist. Es ist zufriedenstellend genug, dass man den ersten Band als abgeschlossen betrachten kann. Aber es bleiben genug Fragen offen bzw. im Epilog werden zusätzlich neue Fragen aufgeworfen, die Lust auf eine Fortsetzung machen. Ich bin auf jeden Fall auf Band 2 gespannt! Ich empfehle dieses Buch, allen Leser*innen ab 14 Jahren, die gerne in Büchern phantastische Welten bereisen.

Wenn Vorurteile stärker sind, als Mauern

Bewertung aus Michelfeld am 25.07.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Inhalt: Eine riesige Mauer trennt die Nordstatten von den Südstaaten. Doch was die Bewohner noch weiter von einander entfernt, als dieses Bauwerk, sind die Vorurteile auf beiden Seiten. Während im Norden noch wilde Natur und Magie vorkommen, erleichtert im Süden die moderne Technologie, das Leben der Bewohner. Die junge Erin aus dem Süden, glaubt die Gruselgeschichten, die man sich über den Norden erzählt, nicht , und überwindet die Mauer, um sich ein eigenes Bild zu machen. Sie begegnet dem geheimnisvollen Ilya, der ihr die magische Welt auf der anderen Seite zeigt. Eindruck: Ich habe diese Geschichte in einem öffentlichen Bücherschrank entdeckt und auch wenn mich das Cover leider überhaupt nicht angesprochen hatte, war der Klappentext dafür sehr vielversprechend. Besonders gefallen an diesem Buch, hat mir die Beschreibung der Landschaften. Die Protagonisten reisen durch das Land und besuchen viele (magische) Orte. Durch die detaillierten und lebendigen Beschreibungen der Autorin, war jeder dieser Orte einzigartig und spannend. Ich konnte mir die Umgebung und die Bauwerke sehr bildhaft in meinem Kopf vorstellen. (Die vielen Zeichnungen von der Autorinnen haben da sicher auch geholfen.) Auch die Charaktere wirken sehr lebendig. Manche Nebencharaktere wirken etwas eindimensional, aber die wichtigen Charaktere sind gut ausgearbeitet und vielschichtig. Was auch sehr genial umgesetzt wurde, sind die kulturellen Unterschiede zwischen dem Norden und dem Süden. Erin erfährt auf ihrer Reise durch den Norden diverse Kulturschocks, was oft zu sehr lustigen Situationen führt. :) Die Sprache ist sehr lebendig und alltagsnah. Es gibt ein paar Begriffe, die die Autorin für diese Geschichte erfunden hat. Diese werden aber am Anfang des Buches in einem Glossar erklärt. Dort gibt es auch ein Personenregister, was ich immer sehr hilfreich finde. Auch eine detaillierte Karte ist dort zu finden. So kann man die Strecke, die Erin und Ilya zurück legen, gut nachvollziehen. Die Geschichte wird aus verschiedenen Perspektiven erzählt. Am Anfang zunächst zwei, dann vier Perspektiven. Die Autorin hat dieses Stilmittel sehr gut umgesetzt, um Spannung aufzubauen und Geheimnisse zu enthüllen oder eben auch nicht zu enthüllen. Das Ende dieses ersten Bandes hat mir gut gefallen, da es kein "harter" Cliffhanger ist. Es ist zufriedenstellend genug, dass man den ersten Band als abgeschlossen betrachten kann. Aber es bleiben genug Fragen offen bzw. im Epilog werden zusätzlich neue Fragen aufgeworfen, die Lust auf eine Fortsetzung machen. Ich bin auf jeden Fall auf Band 2 gespannt! Ich empfehle dieses Buch, allen Leser*innen ab 14 Jahren, die gerne in Büchern phantastische Welten bereisen.

Unsere Kund*innen meinen

Othersides: Zwei Welten

von J. Kilior

4.7

0 Bewertungen filtern

  • Othersides: Zwei Welten