• Bad Regina
  • Bad Regina
  • Bad Regina

Bad Regina

Roman

Buch (Taschenbuch)

14,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Bad Regina

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 24,00 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 14,00 €
eBook

eBook

ab 12,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

08.09.2022

Verlag

Kiepenheuer & Witsch

Seitenzahl

400

Maße (L/B/H)

18,9/12,1/2,4 cm

Beschreibung

Rezension

»Eine durch und durch gelungene Satire.« ("MDR Kultur")
»Ein tiefgründiger Roman, reich an Skurrilitäten und schwarzem Humor.« ("3sat Kulturzeit")
»Ein grotesk-komisches 400-Seiten-Panorama.« ("Der Spiegel")
»Wer einen figurenstarken, handlungssatten und obendrein sehr szenisch angelegten Pageturner sucht, wird gut bedient.« ("Falter")
»David Schalko hat einen urkomischen, beeindruckend auf den
Punkt gebrachten und filmisch erzählten Roman geschrieben.« ("NDR")
»David Schalko beherrscht die hohe Kunst des Kolportageromans.« ("Welt am Sonntag")

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

08.09.2022

Verlag

Kiepenheuer & Witsch

Seitenzahl

400

Maße (L/B/H)

18,9/12,1/2,4 cm

Gewicht

301 g

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-462-00361-1

Das meinen unsere Kund*innen

2.7

14 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Von allem zu viel und doch zu wenig

katikatharinenhof am 06.09.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die einst mondänen Fassaden sind nur noch bröckelige Makulatur, der Ausverkauf hat längst begonnen und doch ist da einer, der ein scheinbares Interesse daran hat, das Alte zu bewahren. Doch was hat der chinesische Investor wirklich mit all den Gebäuden vor, die er erst für teures Geld erwirbt, nur um sie dann doch als Lost Places enden zu lassen ? Jetzt will der Immotycoon auch noch das alte Schloss kaufen ....aber was hat der damit vor ? Othmar, früher King in seinem eigenen Club, kann und will nicht hinnehmen, dass Bad Regina zur Resterampe verkommt und so reckt er seine Gicht geplagten Glieder, um zu zu verhindern, dass auch das letzte "gute Stück" verhökert wird. Aber das Böse schläft nicht.... Als Vorlage für den vom rasenden Verfall geplagten Ort Bad Regina dient Bad Gastein, einst selbst mondäner Kurort in den Alpen. Dabei krankt der Ort mit all seinen Luxus- & Prachtbauten selbst und bedarf dringend einer Generalüberholung. Schalko zeigt was passiert, wenn solvente Kunden, die den protzig-verschwenderischen Luxus lieben, ausbleiben und am Ende nur noch ein vergammelter löchriger Käse übrig bleibt, der keine Maus mehr hinter dem Ofen hervorlockt. Mit einer unglaublich großen Portion Ironie, Sarkasmus und rassenideologischem Gedankengut (vor dem der Verlag gleich zu Beginn des Buches warnt) schickt der Autor seine Figuren ins Rennen, um beim Ausverkauf der Eitelkeiten die beste Position zu ergattern. Dabei überspannt der Autor ab und zu den Bogen einfach zu heftig, sodass eine groteske Persiflage auf Glanz und Glamour, Verfall und Urban Exploring entsteht. Die Protagonist:innen wirken steif und unbeholfen, sind eigenwillig und mitunter mehr als bizarr. Selbst Othmar, aus dessen Sicht die Story erzählt wird, wird ein Statist in seiner eigenen Geschichte. Ich lese die Handlung, ohne ihr wirklich folgen zu können, denn sie wirkt hektisch, sprunghaft und zusammengestückelt. Ein Spannungsbogen fehlt, da viele Bagatellen und persönliche Eitelkeiten hochgekocht werden, ohne dass etwas Nennenswertes passiert. Es fällt schwer, hier am Ball zu bleiben und dem Roman ein gewisses Maß an Aufmerksamkeit zu zollen, da hier von allem zu viel vorhanden ist, aber im Grunde einfach zu wenig daraus gemacht wird. Für mich bleibt es ein Buch der Kuriositäten und Exzentriker, die alle ihren Auftritt im Rampenlicht erhalten, ohne dass sie einen blieben Eindruck hinterlassen. Fans von Satire a la Jan Böhmermann werden dieses Buch lieben, ich bin leider kein Fan dieser Lektüre

Von allem zu viel und doch zu wenig

katikatharinenhof am 06.09.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die einst mondänen Fassaden sind nur noch bröckelige Makulatur, der Ausverkauf hat längst begonnen und doch ist da einer, der ein scheinbares Interesse daran hat, das Alte zu bewahren. Doch was hat der chinesische Investor wirklich mit all den Gebäuden vor, die er erst für teures Geld erwirbt, nur um sie dann doch als Lost Places enden zu lassen ? Jetzt will der Immotycoon auch noch das alte Schloss kaufen ....aber was hat der damit vor ? Othmar, früher King in seinem eigenen Club, kann und will nicht hinnehmen, dass Bad Regina zur Resterampe verkommt und so reckt er seine Gicht geplagten Glieder, um zu zu verhindern, dass auch das letzte "gute Stück" verhökert wird. Aber das Böse schläft nicht.... Als Vorlage für den vom rasenden Verfall geplagten Ort Bad Regina dient Bad Gastein, einst selbst mondäner Kurort in den Alpen. Dabei krankt der Ort mit all seinen Luxus- & Prachtbauten selbst und bedarf dringend einer Generalüberholung. Schalko zeigt was passiert, wenn solvente Kunden, die den protzig-verschwenderischen Luxus lieben, ausbleiben und am Ende nur noch ein vergammelter löchriger Käse übrig bleibt, der keine Maus mehr hinter dem Ofen hervorlockt. Mit einer unglaublich großen Portion Ironie, Sarkasmus und rassenideologischem Gedankengut (vor dem der Verlag gleich zu Beginn des Buches warnt) schickt der Autor seine Figuren ins Rennen, um beim Ausverkauf der Eitelkeiten die beste Position zu ergattern. Dabei überspannt der Autor ab und zu den Bogen einfach zu heftig, sodass eine groteske Persiflage auf Glanz und Glamour, Verfall und Urban Exploring entsteht. Die Protagonist:innen wirken steif und unbeholfen, sind eigenwillig und mitunter mehr als bizarr. Selbst Othmar, aus dessen Sicht die Story erzählt wird, wird ein Statist in seiner eigenen Geschichte. Ich lese die Handlung, ohne ihr wirklich folgen zu können, denn sie wirkt hektisch, sprunghaft und zusammengestückelt. Ein Spannungsbogen fehlt, da viele Bagatellen und persönliche Eitelkeiten hochgekocht werden, ohne dass etwas Nennenswertes passiert. Es fällt schwer, hier am Ball zu bleiben und dem Roman ein gewisses Maß an Aufmerksamkeit zu zollen, da hier von allem zu viel vorhanden ist, aber im Grunde einfach zu wenig daraus gemacht wird. Für mich bleibt es ein Buch der Kuriositäten und Exzentriker, die alle ihren Auftritt im Rampenlicht erhalten, ohne dass sie einen blieben Eindruck hinterlassen. Fans von Satire a la Jan Böhmermann werden dieses Buch lieben, ich bin leider kein Fan dieser Lektüre

Bewertung am 06.10.2021

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Die Alpenstadt Bad Regina hat ihre besten Tagen lange hinter sich. Zu allem Überfluss hat der ominöse chinesische Investor Chen damit begonnen, die gesamte Stadt aufzukaufen. Was hat er vor und ist Bad Regina noch zu retten? Angestoßen vom gleichermaßen durch die Ruinen der Stadt wie durch die seines Lebens taumelnden Othmars entführen die verbliebenen Bewohner gemeinsam Chen, um Einsicht in dessen Pläne zu erhalten. Es beginnt ein planlos-waghalsiges Unterfangen mit ungeahntem Ausgang. Eine bissige Satire und ein aberwitziges Lesevergnügen!

Bewertung am 06.10.2021
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Die Alpenstadt Bad Regina hat ihre besten Tagen lange hinter sich. Zu allem Überfluss hat der ominöse chinesische Investor Chen damit begonnen, die gesamte Stadt aufzukaufen. Was hat er vor und ist Bad Regina noch zu retten? Angestoßen vom gleichermaßen durch die Ruinen der Stadt wie durch die seines Lebens taumelnden Othmars entführen die verbliebenen Bewohner gemeinsam Chen, um Einsicht in dessen Pläne zu erhalten. Es beginnt ein planlos-waghalsiges Unterfangen mit ungeahntem Ausgang. Eine bissige Satire und ein aberwitziges Lesevergnügen!

Unsere Kund*innen meinen

Bad Regina

von David Schalko

2.7

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Felicitas Bär

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Felicitas Bär

RavensBuch Ravensburg

Zum Portrait

5/5

Mein neuer Buchtipp für Sie!

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Nach "Schwere Knochen" legt David Schalko eine weitere verrucht groteske Tragikomödie vor: "Bad Regina". Hauptdarsteller in diesem herrlich morbiden Kammerspiel ist Othmar, ein von Gicht geplagter älterer Herr, einstiger Besitzer des legendären Nachtclubs "Kraken",  zusammen mit "Alpha", einem komplett gelähmten ehemaligen DJ, wohnhaft in eben diesem Bad Regina, einer kleinen Stadt, mitten in den Alpen. Einstig gut besucht mit Nachtleben, Hotels und Skibetrieb, verkommt sie nun langsam zu  einer Geisterstadt - denn ein mysteriöser Chinese namens Chen kauft nach und nach alle Häuser auf - nur um sie dann verfallen zu lassen. Othmar gehört zum eisernen Kern der 46 Verbliebenen und als er erfährt, dass der Chinese nun auch noch das Schloss des verarmten Stadtadeligen Wegenstein aufkaufen will, fasst er im nächtlichen Suff den Entschluss:  Man muss doch rausfinden, was der Chinese vorhat. Nein, am besten soll der Chinese gleich ganz verschwinden. Was ihm im im Rausch des Alkohols als glänzende Idee erscheint, ist am nächsten Morgen nicht mehr wirklich klar - dummerweise ist die halbe Stadt jetzt im Anti-Chen-Widerstandsfieber. Vom Priester, dem "heiligen Helge", mit äußerst dunkler Vergangenheit, über die karatebegabte Masseurin Olga und den  kleinen Max der für sein Alter viel zu viel weiß und viel zu gruselige Angewohnheiten hat, bis hin zum Bahnwärter Grün, der jeden Tag eisern die Stellung hält, obwohl seit Jahren niemand mehr ausgestiegen ist. Alle haben etwas zu verbergen, alle hegen mehr oder weniger heimliche Abneigungen gegen den Rest und all ihre zwischen Tragik und Komik schwankenden Geschichten werden von Schalko meisterhaft erzählt. Es sind keine Charaktere, die man sofort ins Herz schließt - aber es sind Charaktere, die man nicht so leicht vergessen wird. Genauso wenig wie die Geschichte von Bad Regina, die ein so gut zu ihren Bewohnern passend absurdes Ende nimmt.
5/5

Mein neuer Buchtipp für Sie!

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Nach "Schwere Knochen" legt David Schalko eine weitere verrucht groteske Tragikomödie vor: "Bad Regina". Hauptdarsteller in diesem herrlich morbiden Kammerspiel ist Othmar, ein von Gicht geplagter älterer Herr, einstiger Besitzer des legendären Nachtclubs "Kraken",  zusammen mit "Alpha", einem komplett gelähmten ehemaligen DJ, wohnhaft in eben diesem Bad Regina, einer kleinen Stadt, mitten in den Alpen. Einstig gut besucht mit Nachtleben, Hotels und Skibetrieb, verkommt sie nun langsam zu  einer Geisterstadt - denn ein mysteriöser Chinese namens Chen kauft nach und nach alle Häuser auf - nur um sie dann verfallen zu lassen. Othmar gehört zum eisernen Kern der 46 Verbliebenen und als er erfährt, dass der Chinese nun auch noch das Schloss des verarmten Stadtadeligen Wegenstein aufkaufen will, fasst er im nächtlichen Suff den Entschluss:  Man muss doch rausfinden, was der Chinese vorhat. Nein, am besten soll der Chinese gleich ganz verschwinden. Was ihm im im Rausch des Alkohols als glänzende Idee erscheint, ist am nächsten Morgen nicht mehr wirklich klar - dummerweise ist die halbe Stadt jetzt im Anti-Chen-Widerstandsfieber. Vom Priester, dem "heiligen Helge", mit äußerst dunkler Vergangenheit, über die karatebegabte Masseurin Olga und den  kleinen Max der für sein Alter viel zu viel weiß und viel zu gruselige Angewohnheiten hat, bis hin zum Bahnwärter Grün, der jeden Tag eisern die Stellung hält, obwohl seit Jahren niemand mehr ausgestiegen ist. Alle haben etwas zu verbergen, alle hegen mehr oder weniger heimliche Abneigungen gegen den Rest und all ihre zwischen Tragik und Komik schwankenden Geschichten werden von Schalko meisterhaft erzählt. Es sind keine Charaktere, die man sofort ins Herz schließt - aber es sind Charaktere, die man nicht so leicht vergessen wird. Genauso wenig wie die Geschichte von Bad Regina, die ein so gut zu ihren Bewohnern passend absurdes Ende nimmt.

Felicitas Bär
  • Felicitas Bär
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Bad Regina

von David Schalko

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Bad Regina
  • Bad Regina
  • Bad Regina