Die Sanduhr in meinem Kopf

Die Sanduhr in meinem Kopf

Kleine Galerie von Lebensbildern bemerkenswerter Frauen

Buch (Taschenbuch)

12,95 € inkl. gesetzl. MwSt.

Weitere Formate

Beschreibung

Wer von uns hat nicht schon einmal im Stillen überlegt – vielleicht, weil man gerade das Buch einer bekannten Autorin gelesen oder aber das Gemälde einer berühmten Künstlerin betrachtet hat –, wie es wäre, in deren Leben hineinzusehen? Zumindest einmal einige Schritte neben ihr zu gehen? Mit den hier versammelten Geschichten aus der Geschichte ermöglicht Michael Böhm Begegnungen mit großen Persönlichkeiten, deren unsterbliche Namen noch heute nachklingen. Und wen fasziniert der Gedanke nicht, zu entdecken, wie wohl Marie Curie, Maria Stuart oder Gabriele Münter gewesen sind?

Michael Böhm, der im Ruhestand in der Nähe von München lebt, schreibt seit seiner Jugendzeit. Der erste Teil seiner »Petermann«-Trilogie mit dem Titel »Herrn Petermanns unbedingter Wunsch nach Ruhe« wurde 2014 für den Friedrich-Glauser-Preis nominiert, im Jahr 2016 erhielt er die begehrte Auszeichnung für den zweiten Band »Herr Petermann und das Triptychon des Todes«. Mit »Quo vadis, Herr Petermann?« schloss er die Reihe im selben Jahr ab.
2018 kooperierte er mit Dieter Hentzschel für den gemeinsamen Kriminalroman »Dinner mit Elch« und widmete sich dann »Träume am Ende des Weges«, einer zauberhaften Galerie großer Persönlichkeiten.
In den Jahren 2020 bis 2022 kehrte Michael Böhm dann mit seinen kriminologischen Gesellschaftsporträts »Die zornigen Augen der Wahrheit«, »Mein Freund Sisyphos« und »Der verborgene Gast« zum Spannungsgenre zurück.

Details

Einband

Taschenbuch

Verlag

Bookspot Verlag

Seitenzahl

208

Maße (L/B/H)

21,2/13,3/1,9 cm

Gewicht

278 g

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Verlag

Bookspot Verlag

Seitenzahl

208

Maße (L/B/H)

21,2/13,3/1,9 cm

Gewicht

278 g

Auflage

1

Reihe

P&L Edition. Prosa & Lyrik

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-95669-172-0

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(1)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Ein Tête-à-Tête mit bemerkenswerten Frauen

katikatharinenhof am 26.04.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Michael Böhm macht mit seinem Buch "Die Sanduhr in meinem Kopf" das Unmögliche möglich - er arrangiert seinen Leser:innen ein beeindruckendes Treffen mit bemerkenswerten Frauen, die sichtbare Spuren hinterlassen haben. Nicht nur in den Geschichtsbüchern, sondern auch in den den Herzen von nachfolgenden Generationen leben sie und ihr bemerkenswerte Erbe weiter. Es sind sehr lebendige Bilder, die aus den Seiten steigen, die Lesenden in Staunen versetzen und bei denen man sich fragt, ob dies ein wahr gewordener Traum oder eine wunderschöne Illusion gewesen ist. Gemeinsam mit Elisabeth von Österreich und Romy Schneider inmitten all der Blütenpracht auf der Roseninsel, mit Marie Curie in Paris oder mit Maria Callas auf den Bühnen dieser Welt. An der Seite von George Sand mit Chopin auf Mallorca, mit Hildegard von Bingen in die Geheimnisse der Heilkunde eintauchen oder mit Maria Magdalena das Wunder der Auferstehung feiern. Lebensgeschichten, die berühren, die nachdenklich stimmen, die voller Respekt und Anerkennung stecken und die vom Autor zum Leben erweckt werden. Eine wundervolle Lektüre, die in keiner Bibliothek fehlen darf.

Ein Tête-à-Tête mit bemerkenswerten Frauen

katikatharinenhof am 26.04.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Michael Böhm macht mit seinem Buch "Die Sanduhr in meinem Kopf" das Unmögliche möglich - er arrangiert seinen Leser:innen ein beeindruckendes Treffen mit bemerkenswerten Frauen, die sichtbare Spuren hinterlassen haben. Nicht nur in den Geschichtsbüchern, sondern auch in den den Herzen von nachfolgenden Generationen leben sie und ihr bemerkenswerte Erbe weiter. Es sind sehr lebendige Bilder, die aus den Seiten steigen, die Lesenden in Staunen versetzen und bei denen man sich fragt, ob dies ein wahr gewordener Traum oder eine wunderschöne Illusion gewesen ist. Gemeinsam mit Elisabeth von Österreich und Romy Schneider inmitten all der Blütenpracht auf der Roseninsel, mit Marie Curie in Paris oder mit Maria Callas auf den Bühnen dieser Welt. An der Seite von George Sand mit Chopin auf Mallorca, mit Hildegard von Bingen in die Geheimnisse der Heilkunde eintauchen oder mit Maria Magdalena das Wunder der Auferstehung feiern. Lebensgeschichten, die berühren, die nachdenklich stimmen, die voller Respekt und Anerkennung stecken und die vom Autor zum Leben erweckt werden. Eine wundervolle Lektüre, die in keiner Bibliothek fehlen darf.

Unsere Kund*innen meinen

Die Sanduhr in meinem Kopf

von Michael Böhm

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Die Sanduhr in meinem Kopf