Ostfriesengier
Band 17 - 20%
Artikelbild von Ostfriesengier
Klaus-Peter Wolf

1. Ostfriesengier [Ostfriesenkrimis, Band 17 (Ungekürzt)]

Ostfriesengier

Lesung

Hörbuch (MP3-CD)

20% sparen

15,89 € UVP 20,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.
Taschenbuch

Taschenbuch

13,00 €
eBook

eBook

10,99 €
Variante: MP3-CD (Autorenlesung, 2023)

Ostfriesengier

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 15,89 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 13,00 €
eBook

eBook

ab 10,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

2252

Spieldauer

16 Stunden

Erscheinungsdatum

31.01.2023

Hörtyp

Lesung

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

2252

Spieldauer

16 Stunden

Erscheinungsdatum

31.01.2023

Hörtyp

Lesung

Medium

MP3-CD

Verlag

Goyalit

Sprache

Deutsch

EAN

9783833745461

Weitere Bände von Ann Kathrin Klaasen ermittelt

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.0

88 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Abwechslungsreich und unterhaltsam, mit einigen Längen

Christina P. aus Hamburg am 26.03.2023

Bewertungsnummer: 1908486

Bewertet: Hörbuch (MP3-CD)

Der neueste Fall für Ann Kathrin Klaasen und ihr Kollegen beginnt zunächst vor der eigenen Präsidiumstür: Während die neue Polizeidirektorin Elisabeth Schwarz sich allen vorstellt, detoniert auf dem Parkplatz das Auto des BKA-lers Dirk Klatt. Schnell prallen die unterschiedlichen Vorstellungen von Frau Schwarz und Ermittlerin Klaasen aufeinander, wie der Fall am besten zu untersuchen sei. Und ob noch weitere Beamte im Fadenkreuz stehen könnten. Und natürlich bleibt dies nicht der einzige Fall, als plötzlich eine Bedienung aus Café Ten Cate spurlos verschwindet. Auch diesmal gönnt der Autor dem Team um Ann Kathrin Klaasen keine Verschnaufpause und lässt sie an mehreren Ecken und Enden parallel ermitteln. Dass die neue Polizeidirektorin mit ihren Vorstellungen unangenehm in die Ermittlungen reingrätscht sorgt nicht nur für Unmut, sondern lässt auch schnell das Misstrauen in den Wänden der Ermittlungsbehörde ansteigen. Die verschiedenen Fälle sorgen für ausreichend Abwechslung und auch diesmal hat der Autor es sich nicht nehmen lassen, die verschiedenen Charaktere etwas eingehender zu beschreiben - besonders in einem Fall empfand ich es diesmal als etwas zu langatmig, aber das mag jeder für sich werten. Ebenso wie die Tatsache, dass einige Leute diesmal doch sehr vom Dienst nach Vorschrift abwichen und sich unnötig in Gefahr brachten. Ich hoffe, das bleibt im Bereich der Fiktion und wird im realen Ermittlerleben nicht so angewandt. Für meinen Geschmack wieder ein abwechslungsreicher Krimi des Autors, wenn auch diesmal mit einigen Längen. Die Autorenlesung ist, wie der Name schon sagt, vom Autor selbst gelesen. Hier gefällt mir die gemächliche Art, wie er seinen Krimi liest, ohne unnötig übertriebene, pseudospannende Betonungen und frei jedweder Hektik.
Melden

Abwechslungsreich und unterhaltsam, mit einigen Längen

Christina P. aus Hamburg am 26.03.2023
Bewertungsnummer: 1908486
Bewertet: Hörbuch (MP3-CD)

Der neueste Fall für Ann Kathrin Klaasen und ihr Kollegen beginnt zunächst vor der eigenen Präsidiumstür: Während die neue Polizeidirektorin Elisabeth Schwarz sich allen vorstellt, detoniert auf dem Parkplatz das Auto des BKA-lers Dirk Klatt. Schnell prallen die unterschiedlichen Vorstellungen von Frau Schwarz und Ermittlerin Klaasen aufeinander, wie der Fall am besten zu untersuchen sei. Und ob noch weitere Beamte im Fadenkreuz stehen könnten. Und natürlich bleibt dies nicht der einzige Fall, als plötzlich eine Bedienung aus Café Ten Cate spurlos verschwindet. Auch diesmal gönnt der Autor dem Team um Ann Kathrin Klaasen keine Verschnaufpause und lässt sie an mehreren Ecken und Enden parallel ermitteln. Dass die neue Polizeidirektorin mit ihren Vorstellungen unangenehm in die Ermittlungen reingrätscht sorgt nicht nur für Unmut, sondern lässt auch schnell das Misstrauen in den Wänden der Ermittlungsbehörde ansteigen. Die verschiedenen Fälle sorgen für ausreichend Abwechslung und auch diesmal hat der Autor es sich nicht nehmen lassen, die verschiedenen Charaktere etwas eingehender zu beschreiben - besonders in einem Fall empfand ich es diesmal als etwas zu langatmig, aber das mag jeder für sich werten. Ebenso wie die Tatsache, dass einige Leute diesmal doch sehr vom Dienst nach Vorschrift abwichen und sich unnötig in Gefahr brachten. Ich hoffe, das bleibt im Bereich der Fiktion und wird im realen Ermittlerleben nicht so angewandt. Für meinen Geschmack wieder ein abwechslungsreicher Krimi des Autors, wenn auch diesmal mit einigen Längen. Die Autorenlesung ist, wie der Name schon sagt, vom Autor selbst gelesen. Hier gefällt mir die gemächliche Art, wie er seinen Krimi liest, ohne unnötig übertriebene, pseudospannende Betonungen und frei jedweder Hektik.

Melden

Ostfriesland hat bei seinen Verbrechern schon heftig was zu bieten, auch bei den Zugereisten

Bewertung am 11.03.2023

Bewertungsnummer: 1897482

Bewertet: Hörbuch (MP3-CD)

Der 17. Fall für Ann Katrin Klaasen und ihr Team ist angesagt und es geht heftig zu, so heftig, dass man es kaum glauben kann, dass wir hier im beschaulichen Ostfriesland unterwegs sind. Die Auricher Polizeiinspektion bekommt eine neue Chefin und die spielt Schach, um ihren Mitarbeitern auf den Zahn zu fühlen. Doch bald wird anderes wichtiger, denn unter dem Auto des BKA-lers Klatt explodiert eine Bombe. Dass das erst der Anfang von etwas viel Größerem ist, dass im nächsten Schritt vielleicht Polizisten selbst zur Strecke gebracht werden sollen, darüber wird eher gelästert, als Ann Katrin Klaasen ihre Ahnung laut äußert. Ja, und dann passiert eben genau das, zum ersten, zum vielleicht zweiten und es sieht nach mehr aus. Bald schwirren jede Menge Auswärtige im Polizeipräsidium herum, aber Anns engeres Team misstraut dem ganzen Haufen und macht ihr eigenes Ding. Und das ist auch verdammt gut so. Wiedermal ein absolutes Original dieser erfolgreichen Krimireihe aus dem Ostfriesischen, mit viel Mord im Gepäck. Und es wird auch ziemlich persönlich, denn da soll jemand dran glauben, ohne den wäre nichts mehr, wie es war. Und am Ende gibt es dann vorzugsweise 'erfreuliche' Ergebnisse und es trifft, so oder so, die Richtigen. Und wenn man sich die urschräge und auch mächtig spannende Mischung per Hörbuch servieren lassen will, das macht, wie immer, der Autor selbst. Also mehr Kult geht nicht! Wie immer, ein großer Spaß mit deftigen Beilagen.
Melden

Ostfriesland hat bei seinen Verbrechern schon heftig was zu bieten, auch bei den Zugereisten

Bewertung am 11.03.2023
Bewertungsnummer: 1897482
Bewertet: Hörbuch (MP3-CD)

Der 17. Fall für Ann Katrin Klaasen und ihr Team ist angesagt und es geht heftig zu, so heftig, dass man es kaum glauben kann, dass wir hier im beschaulichen Ostfriesland unterwegs sind. Die Auricher Polizeiinspektion bekommt eine neue Chefin und die spielt Schach, um ihren Mitarbeitern auf den Zahn zu fühlen. Doch bald wird anderes wichtiger, denn unter dem Auto des BKA-lers Klatt explodiert eine Bombe. Dass das erst der Anfang von etwas viel Größerem ist, dass im nächsten Schritt vielleicht Polizisten selbst zur Strecke gebracht werden sollen, darüber wird eher gelästert, als Ann Katrin Klaasen ihre Ahnung laut äußert. Ja, und dann passiert eben genau das, zum ersten, zum vielleicht zweiten und es sieht nach mehr aus. Bald schwirren jede Menge Auswärtige im Polizeipräsidium herum, aber Anns engeres Team misstraut dem ganzen Haufen und macht ihr eigenes Ding. Und das ist auch verdammt gut so. Wiedermal ein absolutes Original dieser erfolgreichen Krimireihe aus dem Ostfriesischen, mit viel Mord im Gepäck. Und es wird auch ziemlich persönlich, denn da soll jemand dran glauben, ohne den wäre nichts mehr, wie es war. Und am Ende gibt es dann vorzugsweise 'erfreuliche' Ergebnisse und es trifft, so oder so, die Richtigen. Und wenn man sich die urschräge und auch mächtig spannende Mischung per Hörbuch servieren lassen will, das macht, wie immer, der Autor selbst. Also mehr Kult geht nicht! Wie immer, ein großer Spaß mit deftigen Beilagen.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Ostfriesengier

von Klaus-Peter Wolf

4.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Ostfriesengier