Shadow and Ember - Eine Liebe im Schatten
Neu
Eine Liebe im Schatten-Reihe Band 1

Shadow and Ember - Eine Liebe im Schatten

Roman

eBook

13,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Shadow and Ember - Eine Liebe im Schatten

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 18,00 €
eBook

eBook

ab 13,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 13,95 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

287

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Nein

Erscheinungsdatum

09.11.2022

Verlag

Penguin Random House

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Nein

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

287

Erscheinungsdatum

09.11.2022

Verlag

Penguin Random House

Seitenzahl

784 (Printausgabe)

Dateigröße

2976 KB

Originaltitel

A Shadow in the Ember

Übersetzer

Sonja Rebernik-Heidegger

Sprache

Deutsch

EAN

9783641294793

Das meinen unsere Kund*innen

4.9

9 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Tolles Prequel

Katies Bücherwelt am 27.11.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das Cover gefällt mir sehr. Der Verlag hat das Original Cover beibehalten. Nur der Titel wurde wieder so seltsam verkürzt. Der Einstieg erinnerte mich sehr an Blood and Ash. Wie auch in diesem Buch lernt der Leser erstmal die Protagonistin kennen. Es dauert nicht lange bis Sera auf Ash trifft. Am Anfang kennt sie natürlich seine wahre Identität als Primar noch nicht, erst im Laufe der Geschichte werden einige Geheimnisse gelüftet. Gerade zu Beginn wurde ich stark an Poppy und Hawke erinnert. Das Kennenlernen, die vielen Fragen und Witze sind leider sehr wiederholend, wenn man auch die Blood and Ash Bücher gelesen hat. Man hat permanent ein Déja Vu Gefühl, welches mich anfangs eher ein bisschen gelangweilt hat. Erst in der zweiten Hälfte das Buches konnte mich die Handlung wirklich fesseln. Hier gibts einen Szenerie Wechsel und das tat der Geschichte wirklich gut. Erst als Sera nach Iliseeum kommt, wird das Buch einzigartig. Denn dort lernen wir einige neue Figuren kennen. Ich habe mich sofort verliebt und hatte permanent ein Grinsen im Gesicht. Vor allem Nektas und Reaver sind eine tolle Ergänzung zum restlichen Cast. Mein persönliches Highlight sind die Hades und Persephone Vibes. Nyktos ist der Primar des Todes und hat ebenfalls eine sehr düstere und leidenschaftliche Anziehung – ähnlich wie Hades. Die Beziehung zu Sera ist reizvoll. Beide haben einiges durchgemacht und müssen lernen sich zu vertrauen. Das fällt Nyktos umso schwerer, wurde er doch in der Vergangenheit hintergangen. Ich mochte den Verlauf der Beziehung sehr gerne. Es gibt Höhen und Tiefen. Sera als Protagonistin ist sehr interessant, da sie moralisch eher in die Kategorie „grau“ fällt. Gerade im Vergleich zu Poppy finde ich diese Charakterisierung fesselnder. Sera ist bei weitem nicht so naiv als Poppy. Um die Menschen zu beschützen, die ihr wichtig sind, geht Sera auch mal einen dunkleren Weg. Der Schreibstil bleibt sich treu. Ich muss jedoch gestehen, dass es ein paar Seiten weniger auch hätten sein können. Gerade der Anfang ist langatmig und langweilig, wenn man Blood and Ash gelesen hat. Hier gibt es für meinen Geschmack zu viele Parallelen, wodurch die Handlung wie eine Kopie wirkt. Die zweite Hälfte des Buches war für mich aber ein wirkliches Highlight. Aus diesem Grund fällt mir die Bewertung auch schwer. Dem Anfang würde ich maximal 3 Sterne verleihen, der Part im Iliseeum hat dagegen 5 oder mehr Sterne verdient. Ich treffe mich daher in der Mitte und vergebe 4 von 5 Sternen. Shadow and Ember ist eine fesselnde Erweiterung der Welt. Es spielt in der Vergangenheit und der Leser erfährt mehr über die Primare, Götter und Gottheiten. Ich muss jedoch gestehen, dass die Erweiterung der Welt leider auch zu viel Verwirrung führt. Einige Aspekte geben keinen Sinn bzw. werden weiterhin einige Fragen offen gelassen. Eins steht jedoch fest, man muss beide Reihen lesen um die Handlung, sowohl in der Vergangenheit (Flesh and Fire) als auch Gegenwart (Blood and Ash) zu verstehen. Ich bin anfangs davon ausgegangen, dass man die Reihen eigenständig lesen kann, jedoch wird dies spätestens mit Band 4 nicht mehr möglich sein. Beide Reihen fließen ineinander. Fazit: „Flesh and Fire“ ist die Auftakt der Spin Off Reihe zu „Blood and Ash“. Sera und Nyktos sind beide faszinierenden Figuren. Mich persönlich haben aber vor allem auch die Nebenfiguren begeistert. Die Erweiterung der Welt ist interessant, wenn sie auch für noch mehr Fragen sorgt. Während der Anfang des Buches noch etwas langatmig wirkt, so ist das Buch vor allem ab dem Szenenwechsel ein echtes Highlight.

Tolles Prequel

Katies Bücherwelt am 27.11.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das Cover gefällt mir sehr. Der Verlag hat das Original Cover beibehalten. Nur der Titel wurde wieder so seltsam verkürzt. Der Einstieg erinnerte mich sehr an Blood and Ash. Wie auch in diesem Buch lernt der Leser erstmal die Protagonistin kennen. Es dauert nicht lange bis Sera auf Ash trifft. Am Anfang kennt sie natürlich seine wahre Identität als Primar noch nicht, erst im Laufe der Geschichte werden einige Geheimnisse gelüftet. Gerade zu Beginn wurde ich stark an Poppy und Hawke erinnert. Das Kennenlernen, die vielen Fragen und Witze sind leider sehr wiederholend, wenn man auch die Blood and Ash Bücher gelesen hat. Man hat permanent ein Déja Vu Gefühl, welches mich anfangs eher ein bisschen gelangweilt hat. Erst in der zweiten Hälfte das Buches konnte mich die Handlung wirklich fesseln. Hier gibts einen Szenerie Wechsel und das tat der Geschichte wirklich gut. Erst als Sera nach Iliseeum kommt, wird das Buch einzigartig. Denn dort lernen wir einige neue Figuren kennen. Ich habe mich sofort verliebt und hatte permanent ein Grinsen im Gesicht. Vor allem Nektas und Reaver sind eine tolle Ergänzung zum restlichen Cast. Mein persönliches Highlight sind die Hades und Persephone Vibes. Nyktos ist der Primar des Todes und hat ebenfalls eine sehr düstere und leidenschaftliche Anziehung – ähnlich wie Hades. Die Beziehung zu Sera ist reizvoll. Beide haben einiges durchgemacht und müssen lernen sich zu vertrauen. Das fällt Nyktos umso schwerer, wurde er doch in der Vergangenheit hintergangen. Ich mochte den Verlauf der Beziehung sehr gerne. Es gibt Höhen und Tiefen. Sera als Protagonistin ist sehr interessant, da sie moralisch eher in die Kategorie „grau“ fällt. Gerade im Vergleich zu Poppy finde ich diese Charakterisierung fesselnder. Sera ist bei weitem nicht so naiv als Poppy. Um die Menschen zu beschützen, die ihr wichtig sind, geht Sera auch mal einen dunkleren Weg. Der Schreibstil bleibt sich treu. Ich muss jedoch gestehen, dass es ein paar Seiten weniger auch hätten sein können. Gerade der Anfang ist langatmig und langweilig, wenn man Blood and Ash gelesen hat. Hier gibt es für meinen Geschmack zu viele Parallelen, wodurch die Handlung wie eine Kopie wirkt. Die zweite Hälfte des Buches war für mich aber ein wirkliches Highlight. Aus diesem Grund fällt mir die Bewertung auch schwer. Dem Anfang würde ich maximal 3 Sterne verleihen, der Part im Iliseeum hat dagegen 5 oder mehr Sterne verdient. Ich treffe mich daher in der Mitte und vergebe 4 von 5 Sternen. Shadow and Ember ist eine fesselnde Erweiterung der Welt. Es spielt in der Vergangenheit und der Leser erfährt mehr über die Primare, Götter und Gottheiten. Ich muss jedoch gestehen, dass die Erweiterung der Welt leider auch zu viel Verwirrung führt. Einige Aspekte geben keinen Sinn bzw. werden weiterhin einige Fragen offen gelassen. Eins steht jedoch fest, man muss beide Reihen lesen um die Handlung, sowohl in der Vergangenheit (Flesh and Fire) als auch Gegenwart (Blood and Ash) zu verstehen. Ich bin anfangs davon ausgegangen, dass man die Reihen eigenständig lesen kann, jedoch wird dies spätestens mit Band 4 nicht mehr möglich sein. Beide Reihen fließen ineinander. Fazit: „Flesh and Fire“ ist die Auftakt der Spin Off Reihe zu „Blood and Ash“. Sera und Nyktos sind beide faszinierenden Figuren. Mich persönlich haben aber vor allem auch die Nebenfiguren begeistert. Die Erweiterung der Welt ist interessant, wenn sie auch für noch mehr Fragen sorgt. Während der Anfang des Buches noch etwas langatmig wirkt, so ist das Buch vor allem ab dem Szenenwechsel ein echtes Highlight.

wow!!

Bewertung am 25.11.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Shadow and Ember ist die Vorgeschichte von Blood and Ash, daher würde ich euch empfehlen Blood and Ash vorher zu lesen, um das perfekte Lesevergnügen zu haben. Mit diesem Band kreiert die Autorin Jennifer L. Armentrout eine sagenhafte, spannende und süchtigmachende neue Auftakt-Reihe, die ich trotz der Dicke so unheimlich schnell verschlungen habe. Die Seiten sind nur so an mir vorbei geflogen, weshalb ich überrascht war, als ich es nach 3 Tagen bereits beendet habe. Der tolle Schreibstil hat ebenfalls dafür gesorgt. dass ich das Buch nicht aus der Hand legen konnte. Ich wollte ja nichts verpassen und habe es nur ungern weggelegt. Die Spannung war immer total weit oben gehalten und der Weltenbau war gigantisch beschrieben, so lebhaft und bildhaft. Man hatte das Gefühl, als ob man mitten im Geschehen wäre. Seraphena ist die erstgeborene Tochter des Königs von Lasania. Ihr Schicksal stand schon lange vor ihrer Geburt fest: Sie würde Nyktos, Primar des Todes heiraten, als Gegenleistung für einen Pakt, den ihre Vorfahren einst geschlossen hatten. Seras Aufgabe ist es den Primar dazu zu bringen, sich in sie zu verlieben, während sie sich ihm unterordnen muss. Des weiteren soll sie dafür sorgen das sie zu seiner Schwachstelle wird, um ihm daraufhin den Todesstoß zu geben. Doch als Sera den geheimnisvollen Ash kennenlernt, gerät ihre Entschlossenheit ins Wanken. Wird sie es schaffen, ihre Pflicht zu erfüllen und ihr Königreich über ihre Gefühle zu stellen? Wird sie Nyktos Untergang sein und ihr Schicksal meistern können oder wird alles anders kommen? Um das erfahren zu können müsst ihr diese Geschichte selbst lesen und in die fantasiegeladene, düstere und leidenschaftliche Welt eintauchen. Es wird episch, einmalig, nervenaufreibend, energiegeladen, furchtlos oder auch furcheinflössend, spannend, leidenschaftlich, heiß und schockierend. Hier fand ich es total schön das die Liebesgeschichte auch etwas mehr im Mittelpunkt stand, sodass es verständlich war weshalb sie sich zueinander hingezogen fühlten. Neben den hitzigen Dialogen, spürte man auch das gewaltige Knistern zwischen den Hauptprotagonisten. Die heißen Momente zwischen ihnen waren so authentisch und leidenschaftlich. Mein Magen kribbelt noch immer, wenn ich darüber nachdenke? Die beiden waren so echt und verdammt greifbar für mich, was ich total geliebt habe. Auch die Fantasy Elemente kommen nicht zu kurz und sind sehr gut ausgearbeitet worden, sodass ich mir alles gut vorstellen konnte. Sera war eine so starke Protagonistin, die ich sofort in mein Herz schließen musste. Durch ihre einzigartige Art hat sie der Geschichte etwas besonderes verliehen. Trotz ihrer Vergangenheit hat sie immer weitergemacht und nicht aufgegeben, obwohl sie einiges durchgemacht hatte. Sie war dennoch so stark und offen. Mit ihrer stürmischen und liebevollen Art hat sie mich nur noch umso mehr dazu gebracht sie zu lieben. Ash war meiner Meinung nach mit seiner bedrohlichen und düsteren Ausstrahlung das perfekte Gegenstück zu ihr. Er war absolut einnehmen und einer der interessantesten Charaktere, die ich in Büchern kennengelernt habe. Seine geheimnisvolle Art hat ihn ebenfalls ausgemacht und das hat einfach nur so gut zu ihm gepasst. Ich liebe ihn. Das Ende hat mich nochmal überrascht, da ich damit dann doch nicht gerechnet habe, aber umso gespannter bin ich auf die Folgebände. Leider ist es noch eine gewisse Zeit bis dahin und ich weiß noch nicht so recht, wie ich es bis dahin aushalten soll?

wow!!

Bewertung am 25.11.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Shadow and Ember ist die Vorgeschichte von Blood and Ash, daher würde ich euch empfehlen Blood and Ash vorher zu lesen, um das perfekte Lesevergnügen zu haben. Mit diesem Band kreiert die Autorin Jennifer L. Armentrout eine sagenhafte, spannende und süchtigmachende neue Auftakt-Reihe, die ich trotz der Dicke so unheimlich schnell verschlungen habe. Die Seiten sind nur so an mir vorbei geflogen, weshalb ich überrascht war, als ich es nach 3 Tagen bereits beendet habe. Der tolle Schreibstil hat ebenfalls dafür gesorgt. dass ich das Buch nicht aus der Hand legen konnte. Ich wollte ja nichts verpassen und habe es nur ungern weggelegt. Die Spannung war immer total weit oben gehalten und der Weltenbau war gigantisch beschrieben, so lebhaft und bildhaft. Man hatte das Gefühl, als ob man mitten im Geschehen wäre. Seraphena ist die erstgeborene Tochter des Königs von Lasania. Ihr Schicksal stand schon lange vor ihrer Geburt fest: Sie würde Nyktos, Primar des Todes heiraten, als Gegenleistung für einen Pakt, den ihre Vorfahren einst geschlossen hatten. Seras Aufgabe ist es den Primar dazu zu bringen, sich in sie zu verlieben, während sie sich ihm unterordnen muss. Des weiteren soll sie dafür sorgen das sie zu seiner Schwachstelle wird, um ihm daraufhin den Todesstoß zu geben. Doch als Sera den geheimnisvollen Ash kennenlernt, gerät ihre Entschlossenheit ins Wanken. Wird sie es schaffen, ihre Pflicht zu erfüllen und ihr Königreich über ihre Gefühle zu stellen? Wird sie Nyktos Untergang sein und ihr Schicksal meistern können oder wird alles anders kommen? Um das erfahren zu können müsst ihr diese Geschichte selbst lesen und in die fantasiegeladene, düstere und leidenschaftliche Welt eintauchen. Es wird episch, einmalig, nervenaufreibend, energiegeladen, furchtlos oder auch furcheinflössend, spannend, leidenschaftlich, heiß und schockierend. Hier fand ich es total schön das die Liebesgeschichte auch etwas mehr im Mittelpunkt stand, sodass es verständlich war weshalb sie sich zueinander hingezogen fühlten. Neben den hitzigen Dialogen, spürte man auch das gewaltige Knistern zwischen den Hauptprotagonisten. Die heißen Momente zwischen ihnen waren so authentisch und leidenschaftlich. Mein Magen kribbelt noch immer, wenn ich darüber nachdenke? Die beiden waren so echt und verdammt greifbar für mich, was ich total geliebt habe. Auch die Fantasy Elemente kommen nicht zu kurz und sind sehr gut ausgearbeitet worden, sodass ich mir alles gut vorstellen konnte. Sera war eine so starke Protagonistin, die ich sofort in mein Herz schließen musste. Durch ihre einzigartige Art hat sie der Geschichte etwas besonderes verliehen. Trotz ihrer Vergangenheit hat sie immer weitergemacht und nicht aufgegeben, obwohl sie einiges durchgemacht hatte. Sie war dennoch so stark und offen. Mit ihrer stürmischen und liebevollen Art hat sie mich nur noch umso mehr dazu gebracht sie zu lieben. Ash war meiner Meinung nach mit seiner bedrohlichen und düsteren Ausstrahlung das perfekte Gegenstück zu ihr. Er war absolut einnehmen und einer der interessantesten Charaktere, die ich in Büchern kennengelernt habe. Seine geheimnisvolle Art hat ihn ebenfalls ausgemacht und das hat einfach nur so gut zu ihm gepasst. Ich liebe ihn. Das Ende hat mich nochmal überrascht, da ich damit dann doch nicht gerechnet habe, aber umso gespannter bin ich auf die Folgebände. Leider ist es noch eine gewisse Zeit bis dahin und ich weiß noch nicht so recht, wie ich es bis dahin aushalten soll?

Unsere Kund*innen meinen

Shadow and Ember – Eine Liebe im Schatten

von Jennifer L. Armentrout

4.9

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Damaris Kächele

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Damaris Kächele

OSIANDER Metzingen

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die Vorgeschichte zur "Blood and Ash"-Reihe ist genauso packend, fantasievoll und auch romantisch. Und einige offene Fragen beantworten sich beim Lesen auch noch. Eine tolle Reihe von Jennifer L. Armentrout, die in einer faszinierenden und gefährlichen Welt spielt.
5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die Vorgeschichte zur "Blood and Ash"-Reihe ist genauso packend, fantasievoll und auch romantisch. Und einige offene Fragen beantworten sich beim Lesen auch noch. Eine tolle Reihe von Jennifer L. Armentrout, die in einer faszinierenden und gefährlichen Welt spielt.

Damaris Kächele
  • Damaris Kächele
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Shadow and Ember – Eine Liebe im Schatten

von Jennifer L. Armentrout

0 Rezensionen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Shadow and Ember - Eine Liebe im Schatten