Die Krankenschwester ‒ der spektakuläre Kriminalfall aus Dänemark
Artikelbild von Die Krankenschwester ‒ der spektakuläre Kriminalfall aus Dänemark
Kristian Corfixen

1. Die Krankenschwester ‒ der spektakuläre Kriminalfall aus Dänemark

Die Krankenschwester ‒ der spektakuläre Kriminalfall aus Dänemark

Hörbuch-Download (MP3)

Taschenbuch

Taschenbuch

14,99 €
eBook

eBook

9,99 €
Variante: Hörbuch-Download (2022)

Die Krankenschwester ‒ der spektakuläre Kriminalfall aus Dänemark

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 14,99 €
eBook

eBook

ab 9,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 16,99 €

Beschreibung

Details

Sprecher

Matthias Hinz

Spieldauer

11 Stunden und 57 Minuten

Fassung

ungekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Family Sharing

Ja

Beschreibung

Details

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie Hörbücher innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Hörbuch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Hören durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um Hörbücher zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben.

Sprecher

Matthias Hinz

Spieldauer

11 Stunden und 57 Minuten

Fassung

ungekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Erscheinungsdatum

01.05.2022

Verlag

Saga Egmont

Hörtyp

Lesung

Übersetzer

Ricarda Essrich

Sprache

Deutsch

EAN

9788726813173

Das meinen unsere Kund*innen

4.5

22 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Mord auf der Station

Tina Bauer aus Essingen am 27.11.2022

Bewertet: Hörbuch-Download

Im Krankenhaus Nykøbing Falster geht es eigentlich beschaulich zu. Außer in der Notaufnahme und auf einer Station kann es schon mal ein wenig hektisch werden. Es kommt natürlich vor, dass hier auch Patienten sterben. Doch die junge Krankenschwester Pernille muss sich doch sehr wundern. Immer mehr hat sie das Gefühl, dass hier etwas nicht stimmt. Es sterben einfach zu viele Menschen. Sie äußert ihren Verdacht gegenüber ihrem Freund Niels. Der junge Arzt beschließt darauf hin, die Krankenakten der letzten Zeit zu kontrollieren. Leider kann er den Verdacht seiner Freundin nur bestätigen. Mit einem mulmigen Gefühl arbeiten die beiden von nun an Ihre Schichten ab und beobachten das Personal. Die resolute Krankenschwester Christina hatten beide von Anfang an in Verdacht. Doch keinen Beweis gegen sie in der Hand. Doch dann hat Pernille eine gemeinsame Schicht mit Christina und erwischt diese mit zwei Spritzen in der Hand und in einem Krankenzimmer einer Patientin, in der sie nichts zu suchen hatte. Die Polizei wird eingeschaltet. Doch für die Staatsanwaltschaft wird es schwer, Beweise zu finden. Abertausende Beweisstücke müssen gesichtet und untersucht werden. Der Verdacht wiegt schwer. Jedoch kann aufgrund der Beweislage auf drei Tote und auf einen Verdacht der Tötung zurückgegriffen werden. Für den Ort und das Krankenhaus wird diese Ermittlung zu einem Alptraum. Alle Beteiligten kommen zu Wort. Doch sprechen wir hier wirklich nur von vier Morden? Kristian Corfixen erzählt von einem sogenannten Todesengel. Die junge Krankenschwester Christina verstrickt sich in zahlreiche Ungereimtheiten. Ihr Kollegenkreis ist zwiegespalten. Viele sind sich ihrer Schuld bewusst, nicht früher bereits eingeschritten zu haben. Wie geht man damit um? Ist die Beweislast ausreichend? Corfixen berichtet neutral und lässt jedem eine Stimme in dieser spannenden Dokumentation.

Mord auf der Station

Tina Bauer aus Essingen am 27.11.2022
Bewertet: Hörbuch-Download

Im Krankenhaus Nykøbing Falster geht es eigentlich beschaulich zu. Außer in der Notaufnahme und auf einer Station kann es schon mal ein wenig hektisch werden. Es kommt natürlich vor, dass hier auch Patienten sterben. Doch die junge Krankenschwester Pernille muss sich doch sehr wundern. Immer mehr hat sie das Gefühl, dass hier etwas nicht stimmt. Es sterben einfach zu viele Menschen. Sie äußert ihren Verdacht gegenüber ihrem Freund Niels. Der junge Arzt beschließt darauf hin, die Krankenakten der letzten Zeit zu kontrollieren. Leider kann er den Verdacht seiner Freundin nur bestätigen. Mit einem mulmigen Gefühl arbeiten die beiden von nun an Ihre Schichten ab und beobachten das Personal. Die resolute Krankenschwester Christina hatten beide von Anfang an in Verdacht. Doch keinen Beweis gegen sie in der Hand. Doch dann hat Pernille eine gemeinsame Schicht mit Christina und erwischt diese mit zwei Spritzen in der Hand und in einem Krankenzimmer einer Patientin, in der sie nichts zu suchen hatte. Die Polizei wird eingeschaltet. Doch für die Staatsanwaltschaft wird es schwer, Beweise zu finden. Abertausende Beweisstücke müssen gesichtet und untersucht werden. Der Verdacht wiegt schwer. Jedoch kann aufgrund der Beweislage auf drei Tote und auf einen Verdacht der Tötung zurückgegriffen werden. Für den Ort und das Krankenhaus wird diese Ermittlung zu einem Alptraum. Alle Beteiligten kommen zu Wort. Doch sprechen wir hier wirklich nur von vier Morden? Kristian Corfixen erzählt von einem sogenannten Todesengel. Die junge Krankenschwester Christina verstrickt sich in zahlreiche Ungereimtheiten. Ihr Kollegenkreis ist zwiegespalten. Viele sind sich ihrer Schuld bewusst, nicht früher bereits eingeschritten zu haben. Wie geht man damit um? Ist die Beweislast ausreichend? Corfixen berichtet neutral und lässt jedem eine Stimme in dieser spannenden Dokumentation.

Schuldig oder nicht?

Bewertung aus wien am 24.09.2022

Bewertet: Buch (Kunststoff-Einband)

Der dänische Journalist Kristian Corfixen hat in dem Roman ,, Die Krankenschwester“ den spektakulären Kriminalfall aus Dänemark rund um die Krankenschwester Christina Aistrup Hansen als ,,True Crime“ geschrieben. Jahrelang soll es dabei der Krankenschwester gelungen sein Menschen auf ihrer Station zu töten, ohne, dass es jemand bemerkt hat. Erst als bei einem ungeklärten Todesfall die Polizei eingeschaltet wird, gerät der Stein ins Rollen und es folgen unglaubliche Geschichten rund um Christina und ihrem Leben. Der Autor hat dabei aus unzähligen Patientenakten, Gerichtsprotokollen, Polizeiberichten und Expertengutachten versucht zu beschreiben, was damals im Krankenhaus Nykøbing Falster passiert ist und wie es zu den Vorfällen kommen konnte. Manche Szenen mögen dabei vielleicht etwas trocken rüber kommen, aber gerade das macht den Reiz der Geschichte aus. Er hat dabei auch Christina selbst, sowie ihre ehemalige Kollegin und nunmehrige Kronzeugin Pernille, befragt und konnte somit viele Szenen und Dialoge noch intensiver rüber bringen. Ohne medizinische Kenntnisse ist es manchmal etwas langatmig wenn darüber diskutiert wird wie viel mg von welchem Medikament tödlich ist oder nicht oder welche Ampullen man hätte wann aufziehen müssen. Die Geschichte ist wirklich unglaublich und der Autor hat dabei sehr intensiv recherchiert ohne dabei seine eigene Meinung kund zu tun. Gut zur Geltung kommt dabei auch immer wieder, dass es zwei Gruppen rund um Christina gibt. Die einen Kollegen halten bis zum Schluss zu ihr und halten sie für unschuldig und die anderen hatten schon lange den Verdacht, dass sie für die Todesfälle verantwortlich ist. Erschütternd dabei ist nicht nur wie lange dabei zugesehen wurde und sich niemand aus Angst, eine Unschuldige zu verdächtigen, etwas zu sagen getraut hat sondern auch wie sich das Krankenhaus dabei verhalten hat und somit für weitere Todesfälle verantwortlich war. Ein spannender True Crime Roman mit einer besonderen Protagonistin.

Schuldig oder nicht?

Bewertung aus wien am 24.09.2022
Bewertet: Buch (Kunststoff-Einband)

Der dänische Journalist Kristian Corfixen hat in dem Roman ,, Die Krankenschwester“ den spektakulären Kriminalfall aus Dänemark rund um die Krankenschwester Christina Aistrup Hansen als ,,True Crime“ geschrieben. Jahrelang soll es dabei der Krankenschwester gelungen sein Menschen auf ihrer Station zu töten, ohne, dass es jemand bemerkt hat. Erst als bei einem ungeklärten Todesfall die Polizei eingeschaltet wird, gerät der Stein ins Rollen und es folgen unglaubliche Geschichten rund um Christina und ihrem Leben. Der Autor hat dabei aus unzähligen Patientenakten, Gerichtsprotokollen, Polizeiberichten und Expertengutachten versucht zu beschreiben, was damals im Krankenhaus Nykøbing Falster passiert ist und wie es zu den Vorfällen kommen konnte. Manche Szenen mögen dabei vielleicht etwas trocken rüber kommen, aber gerade das macht den Reiz der Geschichte aus. Er hat dabei auch Christina selbst, sowie ihre ehemalige Kollegin und nunmehrige Kronzeugin Pernille, befragt und konnte somit viele Szenen und Dialoge noch intensiver rüber bringen. Ohne medizinische Kenntnisse ist es manchmal etwas langatmig wenn darüber diskutiert wird wie viel mg von welchem Medikament tödlich ist oder nicht oder welche Ampullen man hätte wann aufziehen müssen. Die Geschichte ist wirklich unglaublich und der Autor hat dabei sehr intensiv recherchiert ohne dabei seine eigene Meinung kund zu tun. Gut zur Geltung kommt dabei auch immer wieder, dass es zwei Gruppen rund um Christina gibt. Die einen Kollegen halten bis zum Schluss zu ihr und halten sie für unschuldig und die anderen hatten schon lange den Verdacht, dass sie für die Todesfälle verantwortlich ist. Erschütternd dabei ist nicht nur wie lange dabei zugesehen wurde und sich niemand aus Angst, eine Unschuldige zu verdächtigen, etwas zu sagen getraut hat sondern auch wie sich das Krankenhaus dabei verhalten hat und somit für weitere Todesfälle verantwortlich war. Ein spannender True Crime Roman mit einer besonderen Protagonistin.

Unsere Kund*innen meinen

Die Krankenschwester ‒ der spektakuläre Kriminalfall aus Dänemark

von Kristian Corfixen

4.5

0 Bewertungen filtern

  • Die Krankenschwester ‒ der spektakuläre Kriminalfall aus Dänemark