Der Sommer der Blütenfrauen
Artikelbild von Der Sommer der Blütenfrauen
Lea Santana

1. Der Sommer der Blütenfrauen

Der Sommer der Blütenfrauen

Hörbuch-Download (MP3)

Beschreibung


Als die impulsive Rose auf einem Biohof anheuert, ist sie sogleich fasziniert von dem liebevoll angelegten Blumenfeld der verstorbenen Gärtnerin Martje. In deren Notizbuch findet Rose köstliche Blütenrezepte, die sie zu einem kulinarischen Blog inspirieren - und das mit großem Erfolg. Die Französin Marguerite, die in Paris gegen die Schließung ihres kleinen Restaurants ankämpft, ist bezaubert von Roses duftigen Rezepten. Ebenso wie die Foodjournalistin Viola, die in Italien vor einer schweren Entscheidung steht. Als sich die drei Frauen im Piemont treffen, geben sie sich ein Versprechen: Gemeinsam wollen sie einen lang gehegten Traum zum Leben erwecken ...

Details

Sprecher

Tanja Fornaro

Spieldauer

7 Stunden und 43 Minuten

Fassung

gekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Family Sharing

Ja

Beschreibung

Details

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie Hörbücher innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Hörbuch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Hören durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um Hörbücher zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben.

Sprecher

Tanja Fornaro

Spieldauer

7 Stunden und 43 Minuten

Fassung

gekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Altersempfehlung

16 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

29.04.2022

Verlag

Lübbe Audio

Hörtyp

Lesung

Sprache

Deutsch

EAN

9783754001974

Das meinen unsere Kund*innen

4.5

13 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Drei ungleiche Frauen wachsen zusammen und über sich hinaus

Bewertung aus Nürnberg am 23.05.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Rose hat einen neuen Job auf einem Biohof im Norden Deutschlands angenommen. Als sie dort ein Notizheft mit Rezepten mit Blüten findet, veröffentlicht sie diese im Internet. Währenddessen in Paris stürzt sich Marguerite in die Renovierung ihres Restaurants, in dem sie von nun an die Blütenrezepte von Roses Blog anbietet. Als die beiden sich auf einer Messe persönlich kennenlernen, treffen sie dort auf die italienische Foodjournalistin Viola. Die drei unterschiedlichen Frauen verbindet bald schon eine Freundschaft. Die Geschichte umspannt ca. ein Jahr, vom Frühjahr bis in den Winter. Dadurch hat man genug Zeit, die drei unterschiedlichen Protagonistinnen gut kennenzulernen. Marguerite, Viola und Rose sind total verschieden und ich mag die Dynamik zwischen ihnen sehr. Die Autorin hat die jeweilige Eigenart und Ängste sehr gut vermittelt. Trotzdem hat mich Rose mit ihrer Art immer wieder genervt! Ich konnte ihre Probleme verstehen, aber obwohl einige Buchfiguren auf sie zu gehen, hat sie sich oft noch bockig verhalten und gemeckert. Aber sie hat mich auch zweimal während der Geschichte positiv überrascht und am Ende hat auch sie eine Entwicklung durchgemacht. Denn darin geht es in dem Buch: Um die schwierige Lebenssituation der drei, ihren Unsicherheiten und Verluste. Und darum, wie sie einen Zusammenhalt entwickeln und sich gegenseitig unterstützen. >> Wenn du dich deinen Ängsten nicht stellst, werden sie zu deinem Grenzen.<<, Nonna, S. 345 Zu jedem Kapitelbeginn ist vermerkt, aus welcher der drei Perspektiven erzählt wird. Umso schöner ist es, dass neben den Namen Marguerite, Rose und Viola eine passende Blüte abgebildet ist. Blumen und Blüten haben eher eine geringe Rolle in dem Buch, ziehen sich aber bis zum Schluss immer wieder durch die ganze Geschichte. Und genauso schön und harmonisch hat die Geschichte um die drei ungleichen Blütenfrauen geendet. Fazit: Eine Geschichte über drei unterschiedliche Frauen, aber alle mit Unsicherheiten und Stärken. Marguerite, Viola und Rose haben eine starke, tiefverwurzelte Freundschaft entwickelt und sind an sich selbst gewachsen. Trotz einer nervigen Protagonistin, ist die Geschichte sehr kurzweilig zu lesen.

Drei ungleiche Frauen wachsen zusammen und über sich hinaus

Bewertung aus Nürnberg am 23.05.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Rose hat einen neuen Job auf einem Biohof im Norden Deutschlands angenommen. Als sie dort ein Notizheft mit Rezepten mit Blüten findet, veröffentlicht sie diese im Internet. Währenddessen in Paris stürzt sich Marguerite in die Renovierung ihres Restaurants, in dem sie von nun an die Blütenrezepte von Roses Blog anbietet. Als die beiden sich auf einer Messe persönlich kennenlernen, treffen sie dort auf die italienische Foodjournalistin Viola. Die drei unterschiedlichen Frauen verbindet bald schon eine Freundschaft. Die Geschichte umspannt ca. ein Jahr, vom Frühjahr bis in den Winter. Dadurch hat man genug Zeit, die drei unterschiedlichen Protagonistinnen gut kennenzulernen. Marguerite, Viola und Rose sind total verschieden und ich mag die Dynamik zwischen ihnen sehr. Die Autorin hat die jeweilige Eigenart und Ängste sehr gut vermittelt. Trotzdem hat mich Rose mit ihrer Art immer wieder genervt! Ich konnte ihre Probleme verstehen, aber obwohl einige Buchfiguren auf sie zu gehen, hat sie sich oft noch bockig verhalten und gemeckert. Aber sie hat mich auch zweimal während der Geschichte positiv überrascht und am Ende hat auch sie eine Entwicklung durchgemacht. Denn darin geht es in dem Buch: Um die schwierige Lebenssituation der drei, ihren Unsicherheiten und Verluste. Und darum, wie sie einen Zusammenhalt entwickeln und sich gegenseitig unterstützen. >> Wenn du dich deinen Ängsten nicht stellst, werden sie zu deinem Grenzen.<<, Nonna, S. 345 Zu jedem Kapitelbeginn ist vermerkt, aus welcher der drei Perspektiven erzählt wird. Umso schöner ist es, dass neben den Namen Marguerite, Rose und Viola eine passende Blüte abgebildet ist. Blumen und Blüten haben eher eine geringe Rolle in dem Buch, ziehen sich aber bis zum Schluss immer wieder durch die ganze Geschichte. Und genauso schön und harmonisch hat die Geschichte um die drei ungleichen Blütenfrauen geendet. Fazit: Eine Geschichte über drei unterschiedliche Frauen, aber alle mit Unsicherheiten und Stärken. Marguerite, Viola und Rose haben eine starke, tiefverwurzelte Freundschaft entwickelt und sind an sich selbst gewachsen. Trotz einer nervigen Protagonistin, ist die Geschichte sehr kurzweilig zu lesen.

Suche nach dem Platz im Leben...

Sylvia Ballschmieter aus Fredersdorf-Vogelsdorf am 23.05.2022

Bewertet: eBook (ePUB)

Der Sommer der Blütenfrauen von Lea Santana Den Leser erwartet ein packender und geheimnisvoller Roman, der von der Suche nach einem Platz im Leben bestimmt wird. Das Buch erzählt uns die Geschichte von drei unterschiedlichen Frauen, die durch zauberhafte Blütenfotos und inspirierenden Rezepten zueinander gefunden haben. Wir tauchen in ihre Leben ein und sie lassen uns an ihren Gedanken und Gefühlen teilhaben. Das ist die impulsive Rose. Sie ist ein Freigeist und hält es nicht lange an einem Ort aus. Schuld haben ihre Eltern, die mit ihr durch die Welt gefahren sind. Nie konnte Rose lange genug sein, um Freundschaften zu bilden. Rose beginnt ihre Arbeit auf einem Biohof in Norddeutschland als Ackergehilfin. Sie entdeckt ein altes Blumenfeld und findet Aufzeichnungen der verstorbenen Gärtnerin Martje. Mit wunderschönen Aufnahmen und den alten Rezepten gibt sie Martjes Vermächtnis Raum... Französin Marguerite kämpft um das Lokal ihres Mannes in Paris. Dieser hat sie gerade verlassen und für Marguerite gibt es nur 2 Möglichkeiten: Aufgeben oder Weitermachen. Mit ihrem Team entscheidet sie sich für einen Neuanfang. Das Restaurant wird verschönert und die Rezepte aus Roses Blog in die Speisekarte integriert. Marguerite möchte Rose kennen lernen und sie verabreden sich bei einer Food- Messe in Italien... Hier treffen beide aufeinander und lernen die Journalistin Viola kennen. Diese ist auf einem Weingut aufgewachsen und arbeitet als Restaurantkritikerin. Schnell finden sie sich zu einer Gemeinschaft zusammen und landen Monate später alle auf dem alten Weingut in Italien. Denn Rose ist arbeitslos, Marguerite musste im Restaurant gehen, gehörte es doch ihrem Ehemann und selbst Viola ist ohne Job. Werden die Frauen auf dem Weingut ihr Glück finden? Kommt mit und erfahrt die ganze Geschichte...

Suche nach dem Platz im Leben...

Sylvia Ballschmieter aus Fredersdorf-Vogelsdorf am 23.05.2022
Bewertet: eBook (ePUB)

Der Sommer der Blütenfrauen von Lea Santana Den Leser erwartet ein packender und geheimnisvoller Roman, der von der Suche nach einem Platz im Leben bestimmt wird. Das Buch erzählt uns die Geschichte von drei unterschiedlichen Frauen, die durch zauberhafte Blütenfotos und inspirierenden Rezepten zueinander gefunden haben. Wir tauchen in ihre Leben ein und sie lassen uns an ihren Gedanken und Gefühlen teilhaben. Das ist die impulsive Rose. Sie ist ein Freigeist und hält es nicht lange an einem Ort aus. Schuld haben ihre Eltern, die mit ihr durch die Welt gefahren sind. Nie konnte Rose lange genug sein, um Freundschaften zu bilden. Rose beginnt ihre Arbeit auf einem Biohof in Norddeutschland als Ackergehilfin. Sie entdeckt ein altes Blumenfeld und findet Aufzeichnungen der verstorbenen Gärtnerin Martje. Mit wunderschönen Aufnahmen und den alten Rezepten gibt sie Martjes Vermächtnis Raum... Französin Marguerite kämpft um das Lokal ihres Mannes in Paris. Dieser hat sie gerade verlassen und für Marguerite gibt es nur 2 Möglichkeiten: Aufgeben oder Weitermachen. Mit ihrem Team entscheidet sie sich für einen Neuanfang. Das Restaurant wird verschönert und die Rezepte aus Roses Blog in die Speisekarte integriert. Marguerite möchte Rose kennen lernen und sie verabreden sich bei einer Food- Messe in Italien... Hier treffen beide aufeinander und lernen die Journalistin Viola kennen. Diese ist auf einem Weingut aufgewachsen und arbeitet als Restaurantkritikerin. Schnell finden sie sich zu einer Gemeinschaft zusammen und landen Monate später alle auf dem alten Weingut in Italien. Denn Rose ist arbeitslos, Marguerite musste im Restaurant gehen, gehörte es doch ihrem Ehemann und selbst Viola ist ohne Job. Werden die Frauen auf dem Weingut ihr Glück finden? Kommt mit und erfahrt die ganze Geschichte...

Unsere Kund*innen meinen

Der Sommer der Blütenfrauen

von Lea Santana

4.5

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Der Sommer der Blütenfrauen