Das Rübchen – Ripka

Das Rübchen – Ripka

Ein Märchen aus der Ukraine. Zweisprachig Deutsch – Ukrainisch

Buch (Gebundene Ausgabe)

20,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

ab 4 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

09.08.2022

Verlag

Baobab Books

Seitenzahl

32

Maße (L/B/H)

28,9/21,3/1 cm

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

ab 4 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

09.08.2022

Verlag

Baobab Books

Seitenzahl

32

Maße (L/B/H)

28,9/21,3/1 cm

Gewicht

310 g

Auflage

1

Originaltitel

Ripka

Übersetzer

Kati Brunner

Sprache

Deutsch, Ukrainisch

ISBN

978-3-907277-14-0

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(1)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Das ukrainische Märchen - erstmalig zweisprachig bei baobab

LeLiPä am 10.10.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Hier wird die Geschichte von der riesigen Rübe erzählt, für die es zahlreiche große und kleine Helferinnen und Helfer braucht, damit sie geerntet werden kann. Das ukrainische Märchen wird seit Jahrhunderten mündlich überliefert. Dies ist der Grund für die zahlreichen Variationen der Geschichte im Laufe der Zeit. Denn jeder erzählt es ein klein wenig anders. Und jeder lässt andere Menschen und Tiere an dem überreifen Gemüse ziehen, bis das Erdreich es endlich freigibt. Diese nun vorliegende Adaption der Geschichte wird vom ukrainische Autorenpaar kreiert, und Baobab veröffentlicht den Titel erstmalig in deutsch und ukrainisch. Es ist Opa Andruschka, der im Frühjahr das Beet im Garten bestellt und ein Samenkorn in die frisch vorbereitete Erde drückt. Er hegt und pflegt den Garten sowie das Beet immer sehr gut. So gut, dass aus dem kleinen Korn binnen kürzester Zeit eine riesige Rübe wird. So riesig, dass der Großvater zur Ernte des Gemüses alle Familienmitglieder in den Garten bittet. Erst zieht er alleine, dann ruft er seine Frau hinzu. Danach die Enkelin. Aber auch das scheint nicht zu reichen. Selbst Hund und Katze des Hofes müssen mithelfen, damit die Rübe gezogen werden kann. Um die stattliche Größe der Rübe besser darstellen zu können, wechselt das Autorenpaar zwischenzeitlich die Ansicht vom Hoch- in das Querformat. Und um die wachsende Hilfsbereitschaft in der Familie zu verdeutlichen, arbeiten die beiden mit unterschiedlichen Blattgrößen. Das umzublätternde Seitenblatt wird von mal zu mal größer. Denn nur gemeinsam sind sie stark und können Großes bewirken. Eine illustratorische Mischung aus modern und alt, aus Collage und Druck mit leicht retrohaft wirkenden Bildern. Die Geschichte weckt Erinnerungen an längst vergangene Zeiten und bleibt trotzdem anhaltend aktuell.

Das ukrainische Märchen - erstmalig zweisprachig bei baobab

LeLiPä am 10.10.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Hier wird die Geschichte von der riesigen Rübe erzählt, für die es zahlreiche große und kleine Helferinnen und Helfer braucht, damit sie geerntet werden kann. Das ukrainische Märchen wird seit Jahrhunderten mündlich überliefert. Dies ist der Grund für die zahlreichen Variationen der Geschichte im Laufe der Zeit. Denn jeder erzählt es ein klein wenig anders. Und jeder lässt andere Menschen und Tiere an dem überreifen Gemüse ziehen, bis das Erdreich es endlich freigibt. Diese nun vorliegende Adaption der Geschichte wird vom ukrainische Autorenpaar kreiert, und Baobab veröffentlicht den Titel erstmalig in deutsch und ukrainisch. Es ist Opa Andruschka, der im Frühjahr das Beet im Garten bestellt und ein Samenkorn in die frisch vorbereitete Erde drückt. Er hegt und pflegt den Garten sowie das Beet immer sehr gut. So gut, dass aus dem kleinen Korn binnen kürzester Zeit eine riesige Rübe wird. So riesig, dass der Großvater zur Ernte des Gemüses alle Familienmitglieder in den Garten bittet. Erst zieht er alleine, dann ruft er seine Frau hinzu. Danach die Enkelin. Aber auch das scheint nicht zu reichen. Selbst Hund und Katze des Hofes müssen mithelfen, damit die Rübe gezogen werden kann. Um die stattliche Größe der Rübe besser darstellen zu können, wechselt das Autorenpaar zwischenzeitlich die Ansicht vom Hoch- in das Querformat. Und um die wachsende Hilfsbereitschaft in der Familie zu verdeutlichen, arbeiten die beiden mit unterschiedlichen Blattgrößen. Das umzublätternde Seitenblatt wird von mal zu mal größer. Denn nur gemeinsam sind sie stark und können Großes bewirken. Eine illustratorische Mischung aus modern und alt, aus Collage und Druck mit leicht retrohaft wirkenden Bildern. Die Geschichte weckt Erinnerungen an längst vergangene Zeiten und bleibt trotzdem anhaltend aktuell.

Unsere Kund*innen meinen

Das Rübchen – Ripka

von Romana Romanyschyn, Andrij Lessiw

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Das Rübchen – Ripka