• Happy New Year – Zwei Familien, ein Albtraum
  • Happy New Year – Zwei Familien, ein Albtraum
  • Happy New Year – Zwei Familien, ein Albtraum

Happy New Year – Zwei Familien, ein Albtraum

»An Spannung und psychologischer Raffinesse kaum zu überbieten.« WDR

Buch (Taschenbuch)

16,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Happy New Year – Zwei Familien, ein Albtraum

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 16,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 20,95 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

1971

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

16.11.2022

Verlag

Fischer Scherz

Seitenzahl

464

Maße (L/B/H)

21,6/13,4/3,6 cm

Beschreibung

Rezension

Einmal mit dem Lesen angefangen, kommt man nicht mehr von diesem Buch los ("Fränkische Nachrichten")
Süffige Krimikost aus Schweden. ("Kölner StadtAnzeiger")
[...] an Spannung kaum zu überbieten. An psychologischer Raffinesse ein brillanter Krimi. ("WDR5")
[Der Autorin] gelingt es [...], aufsteigende Panik sowie die Zerstörungen, die durch Verzweiflung und Schuld in der sozialen Kommunikation entstehen, sehr eindrücklich darzustellen. ("Luxemburger Tageblatt")
Dieser hoch-identifikatorische Pageturner macht süchtig und packt die Leserinnen und Leser mit Enthüllungen bis zur letzten Seite. ("Franken Aktuell")
Malin Stehn liefert einen Pageturner über den Zerfall von Ehen, die mit zu vielen Geheimnissen belastet sind. Erosion der Gefühle in kurze Kapitel gepackt [...]. ("Der Standard")
Jede Menge Cliffhanger und ein sich immer schneller drehendes Gefühlskarussell bieten alles, was ich mir von einem Psychothriller erwarte. ("Frankfurter Neue Presse")
Es gibt jede Menge Cliffhanger [...] um die Spannung noch ein wenig länger aufrechtzuerhalten. Blutiger Showdown und unvorhersehbare Auflösung inklusive. ("SWR2")
[E]in eindrückliches Porträt des Erwachsenwerdens, der Übernahme von Verantwortung und des Scheiterns an ihr. Nebenbei ist es auch noch ein spannender Kriminalroman. ("RTL.de")
Ein schwedischer Krimi der Extraklasse. ("Augsburger Allgemeine")

Details

Verkaufsrang

1971

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

16.11.2022

Verlag

Fischer Scherz

Seitenzahl

464

Maße (L/B/H)

21,6/13,4/3,6 cm

Gewicht

485 g

Auflage

1. Auflage

Originaltitel

Ett Gott Nytt År

Übersetzer

Maria Poets

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-651-00116-9

Das meinen unsere Kund*innen

4.1

182 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Wem kannst du trauen?

Bewertung am 03.02.2023

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der für viele Menschen heiß ersehnte Abend, der Silvesterabend, endet für die Familien von Nina und Lollo schrecklich. Die 17-jährige Jennifer verschwindet während der Silvester Party, die sie im Haus ihrer besten Freundin Smilla feiert. Währenddessen verbringen ihre Mütter Nina und Lollo mit weiteren Freunden und ihren Ehemännern den Silvesterabend gemeinsam. Jennifers Verschwinden verändert die Beziehungen der einzelnen Personen stark und schnell, sowohl Ehen als auch Freundschaften. Nach und nach werden Fragen beantwortet und immer wieder weitere Geheimnisse zu Tage gebracht. Daher war das Buch kein bisschen langatmig, sondern sehr ereignisreich. Ich hatte immer das Gefühl, dass ich nun wüsste, was genau geschehen ist, das Blatt hat sich jedoch immer wieder gewendet, sodass ich vom Ende komplett überrascht wurde. Das Ende war wirklich sehr gut, auch wenn ich es nicht komplett nachvollziehen konnte. Die Geschichte wird aus verschiedenen Sichten geschrieben, sodass man die Handlungen und Gedanken der einzelnen Personen gut nachvollziehen kann, aber auch unsicher ist, wem man nun glauben kann. Ich bin durch die Seiten geflogen, weil ich einfach wissen wollte, wie die Geschichte ausgeht. Der lockere Schreibstil der Autorin hat dazu ebenfalls beigetragen. Große Leseempfehlung für alle Thriller-Fans.

Wem kannst du trauen?

Bewertung am 03.02.2023
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der für viele Menschen heiß ersehnte Abend, der Silvesterabend, endet für die Familien von Nina und Lollo schrecklich. Die 17-jährige Jennifer verschwindet während der Silvester Party, die sie im Haus ihrer besten Freundin Smilla feiert. Währenddessen verbringen ihre Mütter Nina und Lollo mit weiteren Freunden und ihren Ehemännern den Silvesterabend gemeinsam. Jennifers Verschwinden verändert die Beziehungen der einzelnen Personen stark und schnell, sowohl Ehen als auch Freundschaften. Nach und nach werden Fragen beantwortet und immer wieder weitere Geheimnisse zu Tage gebracht. Daher war das Buch kein bisschen langatmig, sondern sehr ereignisreich. Ich hatte immer das Gefühl, dass ich nun wüsste, was genau geschehen ist, das Blatt hat sich jedoch immer wieder gewendet, sodass ich vom Ende komplett überrascht wurde. Das Ende war wirklich sehr gut, auch wenn ich es nicht komplett nachvollziehen konnte. Die Geschichte wird aus verschiedenen Sichten geschrieben, sodass man die Handlungen und Gedanken der einzelnen Personen gut nachvollziehen kann, aber auch unsicher ist, wem man nun glauben kann. Ich bin durch die Seiten geflogen, weil ich einfach wissen wollte, wie die Geschichte ausgeht. Der lockere Schreibstil der Autorin hat dazu ebenfalls beigetragen. Große Leseempfehlung für alle Thriller-Fans.

Kennst du deine Freunde wirklich?

Leser aus Berlin am 02.02.2023

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Start ins neue Jahr könnte schlimmer nicht beginnen! Durchweg spannend erzählt, kommt man hier kaum dazu das Buch beiseite zu legen.. Ein Geheimnis nach dem anderen wird gelüftet und nimmt einem die Luft zum Atmen. Was lange gut verborgen war, bricht jetzt an die Oberfläche und lässt alle Beteiligten entsetzt zurück. Interessante Protagonisten geben sich hier die Klinke in die Hand und erzählen abwechselnd. Leider lassen sie immer wieder Fragen offen und so drängt man von Kapitel zu Kapitel, um endlich der Wahrheit auf die Spur zu kommen. Das ist raffiniert gemacht, so das keine Langeweile aufkommt und das Kopfkino verrückt spielt. Man denkt, die Lösung liegt nahe und man weiß was vor sich geht. Aber weit gefehlt! Raffiniert geschrieben, irrt man im Kreis...bis man am Ende angelangt ist und sieht. was eigentlich immer offensichtlich war.

Kennst du deine Freunde wirklich?

Leser aus Berlin am 02.02.2023
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Start ins neue Jahr könnte schlimmer nicht beginnen! Durchweg spannend erzählt, kommt man hier kaum dazu das Buch beiseite zu legen.. Ein Geheimnis nach dem anderen wird gelüftet und nimmt einem die Luft zum Atmen. Was lange gut verborgen war, bricht jetzt an die Oberfläche und lässt alle Beteiligten entsetzt zurück. Interessante Protagonisten geben sich hier die Klinke in die Hand und erzählen abwechselnd. Leider lassen sie immer wieder Fragen offen und so drängt man von Kapitel zu Kapitel, um endlich der Wahrheit auf die Spur zu kommen. Das ist raffiniert gemacht, so das keine Langeweile aufkommt und das Kopfkino verrückt spielt. Man denkt, die Lösung liegt nahe und man weiß was vor sich geht. Aber weit gefehlt! Raffiniert geschrieben, irrt man im Kreis...bis man am Ende angelangt ist und sieht. was eigentlich immer offensichtlich war.

Unsere Kund*innen meinen

Happy New Year – Zwei Familien, ein Albtraum

von Malin Stehn

4.1

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Heike Grießhaber

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Heike Grießhaber

OSIANDER Speyer

Zum Portrait

4/5

Thriller trifft auf Familiendrama

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Drei befreundete Paare feiern Silvester, während ihre Kinder zum ersten Mal ihre eigene Party veranstalten dürfen. Auf beiden Feiern kippt die Stimmung: Jennifer streitet sich mit Smilla und macht sich vor Mitternacht auf den Weg nach Hause. Auch die Feier der Eltern endet unschön mit zu viel Sekt und Meinungsverschiedenheiten. Am nächsten Morgen ist nicht nur der Kater groß, sondern auch der Schock: Jennifer ist nie nach Hause gekommen – es fehlt jede Spur von Lollos und Max Tochter… Was verbindet die Beteiligten nach all den Jahren noch miteinander? Lügen, Selbstbetrug, Schuldzuweisungen und psychischer Verfall – Malin Stehn schafft es einen Thriller mit Familiendrama zu verbinden, der langsam beginnt, sich jedoch bald zu seinem Sog entwickelt.
4/5

Thriller trifft auf Familiendrama

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Drei befreundete Paare feiern Silvester, während ihre Kinder zum ersten Mal ihre eigene Party veranstalten dürfen. Auf beiden Feiern kippt die Stimmung: Jennifer streitet sich mit Smilla und macht sich vor Mitternacht auf den Weg nach Hause. Auch die Feier der Eltern endet unschön mit zu viel Sekt und Meinungsverschiedenheiten. Am nächsten Morgen ist nicht nur der Kater groß, sondern auch der Schock: Jennifer ist nie nach Hause gekommen – es fehlt jede Spur von Lollos und Max Tochter… Was verbindet die Beteiligten nach all den Jahren noch miteinander? Lügen, Selbstbetrug, Schuldzuweisungen und psychischer Verfall – Malin Stehn schafft es einen Thriller mit Familiendrama zu verbinden, der langsam beginnt, sich jedoch bald zu seinem Sog entwickelt.

Heike Grießhaber
  • Heike Grießhaber
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Michelle Hablowetz

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Michelle Hablowetz

OSIANDER Fürth

Zum Portrait

4/5

Pageturner mit wechselnden Erzählperspektiven

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Schweden, Silvester alte Freunde treffen sich und feiern ausgelassen zusammen. Leckeres Essen, meist gute Gespräche und viel Alkohol eigentlich alles wie immer. Nur eine kleine Besonderheit gibt es, ihre Töchter fehlen, denn die feiern zum ersten Mal ihr eigenes Fest. Smillas Eltern in deren Haus dieses Fest stattfindet, haben Sicherheitsvorkehrungen getroffen, Alkohol weggesperrt und Regeln für den Abend aufgestellt. Doch was dann passiert, hätte niemand ahnen können. Als sich die Mädchen Smilla und Jennifer an diesen Abend verabschieden, sehen sie sich zum letzten Mal, eine von ihnen verschwindet spurlos. Für die Familie beginnt ein Albtraum.
4/5

Pageturner mit wechselnden Erzählperspektiven

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Schweden, Silvester alte Freunde treffen sich und feiern ausgelassen zusammen. Leckeres Essen, meist gute Gespräche und viel Alkohol eigentlich alles wie immer. Nur eine kleine Besonderheit gibt es, ihre Töchter fehlen, denn die feiern zum ersten Mal ihr eigenes Fest. Smillas Eltern in deren Haus dieses Fest stattfindet, haben Sicherheitsvorkehrungen getroffen, Alkohol weggesperrt und Regeln für den Abend aufgestellt. Doch was dann passiert, hätte niemand ahnen können. Als sich die Mädchen Smilla und Jennifer an diesen Abend verabschieden, sehen sie sich zum letzten Mal, eine von ihnen verschwindet spurlos. Für die Familie beginnt ein Albtraum.

Michelle Hablowetz
  • Michelle Hablowetz
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Happy New Year – Zwei Familien, ein Albtraum

von Malin Stehn

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Happy New Year – Zwei Familien, ein Albtraum
  • Happy New Year – Zwei Familien, ein Albtraum
  • Happy New Year – Zwei Familien, ein Albtraum