Effingers
Artikelbild von Effingers
Gabriele Tergit

1. Effingers

Effingers

Hörbuch-Download (MP3)

Variante: Hörbuch-Download (2022)

Effingers

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 28,00 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 14,00 €
eBook

eBook

ab 14,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 26,00 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

3871

Sprecher

Johann Bülow

Spieldauer

30 Stunden und 53 Minuten

Fassung

ungekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Beschreibung

Details

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie Hörbücher innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Hörbuch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Hören durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um Hörbücher zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben.

Verkaufsrang

3871

Sprecher

Johann Bülow

Spieldauer

30 Stunden und 53 Minuten

Fassung

ungekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Erscheinungsdatum

04.11.2022

Verlag

Speak low

Hörtyp

Lesung

Sprache

Deutsch

EAN

9783948674670

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

3 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Ein beeindruckender Epochenroman

Bewertung am 25.01.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die Gerichtsreporterin Gabriele Tergit erzählt in ihrem erstmals 1951 erschienenen Roman "Effingers" die Geschichte einer jüdischen Familie über vier Generationen hinweg. Es ist nicht nur eine Familiengeschichte, sondern auch ein Gesellschaftsroman, der zugleich deutsche Geschichte von 1878 bis 1948 vermittelt, ohne belehrend zu sein. Sehr beeindruckend beschreibt die Autorin, wie sich das Leben der Familie Effinger durch die politischen und sozialen Umbrüche nach und nach drastisch verändert. Ein sehr lesenswerter Roman, für den man sich aufgrund seiner Komplexität Zeit nehmen sollte.

Ein beeindruckender Epochenroman

Bewertung am 25.01.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die Gerichtsreporterin Gabriele Tergit erzählt in ihrem erstmals 1951 erschienenen Roman "Effingers" die Geschichte einer jüdischen Familie über vier Generationen hinweg. Es ist nicht nur eine Familiengeschichte, sondern auch ein Gesellschaftsroman, der zugleich deutsche Geschichte von 1878 bis 1948 vermittelt, ohne belehrend zu sein. Sehr beeindruckend beschreibt die Autorin, wie sich das Leben der Familie Effinger durch die politischen und sozialen Umbrüche nach und nach drastisch verändert. Ein sehr lesenswerter Roman, für den man sich aufgrund seiner Komplexität Zeit nehmen sollte.

Großartig

Bewertung aus Bergisch Gladbach am 25.10.2020

Bewertet: eBook (ePUB)

Dieser kaum bekannte Roman ist eine große Entdeckung. Geschrieben von der jüdischen Autorin Gabriele Tergit ist das Buch mit den Buddenbrooks verglichen worden. Das stimmt teilweise. Effingers handelt vom Schicksal des jüdischen Bürgertums zwischen 1878 und 1945 anhand einer Familiensaga und wie bei den Buddenbrooks liegt der Fokus auf der ökonomischen Entwicklung Das Werk erinnert auch an Fontane, liest sich aber viel leichter und nicht so schwerfällig. Die 150 Kapitel erzählen eine Fülle von Geschichten und so entsteht ein Opus Magnum Deutsch jüdischen Lebens, wunderbar erzählt und troz der Länge nie langweilig. Unbedingt lesenswert.

Großartig

Bewertung aus Bergisch Gladbach am 25.10.2020
Bewertet: eBook (ePUB)

Dieser kaum bekannte Roman ist eine große Entdeckung. Geschrieben von der jüdischen Autorin Gabriele Tergit ist das Buch mit den Buddenbrooks verglichen worden. Das stimmt teilweise. Effingers handelt vom Schicksal des jüdischen Bürgertums zwischen 1878 und 1945 anhand einer Familiensaga und wie bei den Buddenbrooks liegt der Fokus auf der ökonomischen Entwicklung Das Werk erinnert auch an Fontane, liest sich aber viel leichter und nicht so schwerfällig. Die 150 Kapitel erzählen eine Fülle von Geschichten und so entsteht ein Opus Magnum Deutsch jüdischen Lebens, wunderbar erzählt und troz der Länge nie langweilig. Unbedingt lesenswert.

Unsere Kund*innen meinen

Effingers

von Gabriele Tergit

5.0

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Sarah Schäfer-Stradowsky

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Sarah Schäfer-Stradowsky

OSIANDER Schorndorf

Zum Portrait

4/5

Effingers

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein zentrales Werk der 1920er Jahre, von Thea Dorn "das jüdische Buddenbrooks" genannt. Und eine Möglichkeit, deutsche Geschichte mittels persönlicher Schicksale hautnah nachzuerleben. Z. B: die Behäbigkeit der Kaiserzait, den strudel und Umbruch der 20er und den zunehmenden Antisemitismus in Deutschland. Ein so beeindruckend genaues und authentisches Buch, dass viele jüdische Familien dachten, Tergit habe jeweils ihre Geschichte erzählt.
4/5

Effingers

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein zentrales Werk der 1920er Jahre, von Thea Dorn "das jüdische Buddenbrooks" genannt. Und eine Möglichkeit, deutsche Geschichte mittels persönlicher Schicksale hautnah nachzuerleben. Z. B: die Behäbigkeit der Kaiserzait, den strudel und Umbruch der 20er und den zunehmenden Antisemitismus in Deutschland. Ein so beeindruckend genaues und authentisches Buch, dass viele jüdische Familien dachten, Tergit habe jeweils ihre Geschichte erzählt.

Sarah Schäfer-Stradowsky
  • Sarah Schäfer-Stradowsky
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Effingers

von Gabriele Tergit

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Effingers