Mörderfinder - Die Macht des Täters
Band 2
Artikelbild von Mörderfinder - Die Macht des Täters
Arno Strobel

1. Mörderfinder - Die Macht des Täters

Mörderfinder - Die Macht des Täters

Hörbuch-Download (MP3)

Taschenbuch

Taschenbuch

15,99 €
eBook

eBook

14,99 €
Variante: MP3 Lesung, ungekürzt

Mörderfinder - Die Macht des Täters

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 12,19 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 15,99 €
eBook

eBook

ab 14,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

633

Gesprochen von

Dietmar Wunder

Spieldauer

7 Stunden und 46 Minuten

Family Sharing

Ja

Abo-Fähigkeit

Ja

Erscheinungsdatum

10.03.2023

Hörtyp

Lesung

Beschreibung

Details

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie Hörbücher innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Hörbuch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Hören durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um Hörbücher zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben.

Verkaufsrang

633

Gesprochen von

Dietmar Wunder

Spieldauer

7 Stunden und 46 Minuten

Abo-Fähigkeit

Ja

Erscheinungsdatum

10.03.2023

Hörtyp

Lesung

Fassung

ungekürzt

Medium

MP3

Anzahl Dateien

119

Verlag

Argon Verlag

Sprache

Deutsch

EAN

9783732457823

Weitere Bände von Max Bischoff

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.6

66 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

Strobel und die Macht der Täter ...

Anthony93 aus Berlin am 21.05.2024

Bewertungsnummer: 2205540

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das Buch liest sich fließend und spannend. Es lässt sich, durch die knappen Kapitel, schnell durch lesen. Mir gefällt der Schreibstil von Strobel sehr Gut und er zählt zu den Schriftstellern, die ich am liebsten lese. Ich habe dieses Buch wirklich verschlungen, weil ich unbedingt wissen wollte wie es weiter geht und wer der Täter ist bzw die Marionetten tanzen lässt. Man möchte aufhören und sich ein paar Kapitel für später sparen aber es funktioniert einfach nicht. Dieses Buch ist der zweite Teil einer Reihe. Man kann es lesen ohne den ersten Teil zu kennen bzw die vorangegangene Reihe "Im Kopf des Mörders". Doch, ich persönlich, empfehle mindestens den ersten Teil dieser Reihe gelesen zu haben, um einige Zusammenhänge besser zu verstehen. Also von mir eine absolute Leseempfehlung! 5 Sterne sind hier gerechtfertigt. Viel Spaß beim Lesen und immer versuchen einen klaren Blick zu haben und sich nicht verwirren zu lassen. Klappentext: "Der Anruf kam unerwartet. Eine Ex-Kollegin bittet Fallanalytiker Max Bischoff um Hilfe. Ihr Neffe wurde des Mordes beschuldigt und hat sich daraufhin das Leben genommen. Mit 22. Ein Schuldeingeständnis? Oder die Tat eines Verzweifelten? Max sichtet die Fakten, die Beweislast ist erdrückend, aber nichts passt zusammen. Kein Motiv, vollkommene Willkür. Und dann die vage Verbindung zu einem anderen Fall. Irgendetwas ist da, das kann Max beinahe körperlich spüren. Aber der Kopf des Mörders bleibt ihm verschlossen. Hat er sich verrannt? Oder versagt die Fallanalyse und damit Max zum ersten Mal in seiner gesamten Laufbahn?"
Melden

Strobel und die Macht der Täter ...

Anthony93 aus Berlin am 21.05.2024
Bewertungsnummer: 2205540
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das Buch liest sich fließend und spannend. Es lässt sich, durch die knappen Kapitel, schnell durch lesen. Mir gefällt der Schreibstil von Strobel sehr Gut und er zählt zu den Schriftstellern, die ich am liebsten lese. Ich habe dieses Buch wirklich verschlungen, weil ich unbedingt wissen wollte wie es weiter geht und wer der Täter ist bzw die Marionetten tanzen lässt. Man möchte aufhören und sich ein paar Kapitel für später sparen aber es funktioniert einfach nicht. Dieses Buch ist der zweite Teil einer Reihe. Man kann es lesen ohne den ersten Teil zu kennen bzw die vorangegangene Reihe "Im Kopf des Mörders". Doch, ich persönlich, empfehle mindestens den ersten Teil dieser Reihe gelesen zu haben, um einige Zusammenhänge besser zu verstehen. Also von mir eine absolute Leseempfehlung! 5 Sterne sind hier gerechtfertigt. Viel Spaß beim Lesen und immer versuchen einen klaren Blick zu haben und sich nicht verwirren zu lassen. Klappentext: "Der Anruf kam unerwartet. Eine Ex-Kollegin bittet Fallanalytiker Max Bischoff um Hilfe. Ihr Neffe wurde des Mordes beschuldigt und hat sich daraufhin das Leben genommen. Mit 22. Ein Schuldeingeständnis? Oder die Tat eines Verzweifelten? Max sichtet die Fakten, die Beweislast ist erdrückend, aber nichts passt zusammen. Kein Motiv, vollkommene Willkür. Und dann die vage Verbindung zu einem anderen Fall. Irgendetwas ist da, das kann Max beinahe körperlich spüren. Aber der Kopf des Mörders bleibt ihm verschlossen. Hat er sich verrannt? Oder versagt die Fallanalyse und damit Max zum ersten Mal in seiner gesamten Laufbahn?"

Melden

Mitreißend und intensiv

Bewertung am 16.02.2024

Bewertungsnummer: 2132606

Bewertet: eBook (ePUB)

Worum geht’s? Eine Ex-Kollegin bittet Max Bischoff um Hilfe. Ihr Neffe wird des Mordes an einer Frau verdächtigt. Kurz darauf bringt er sich um. Alles weist auf ihn als Täter hin, doch ist der eher unauffällige junge Mann wirklich ein Mörder? Max sichtet die Fakten und sein Bauchgefühl rät ihm, der Ex-Kollegin zu helfen. Meine Meinung: „Mörderfinder – Die Macht des Täters“ ist der zweite Thriller, den Arno Strobel um den Fallanalytiker Max Bischoff schreibt. Sein Schreibstil und der Fall waren so fesselnd, dass ich das Buch fast am Stück gelesen habe und ganz erstaunt war, dass es fast 400 Seiten umfasst. Die haben sich wirklich gelesen wie nichts! Max Bischoff hat mir bereits im ersten Teil gut gefallen. Er ist vielseitig und man kann ihn vielleicht ein bisschen als Rächer für die Guten sehen. Er nimmt nur Fälle an, von denen er überzeugt ist und sein Ziel ist es, so viel Böses wie möglich aus dieser Welt zu tilgen. Sein ehemaliger Partner Horst Böhmer ist ebenfalls wieder mit dabei, sowie Keskin, eine neue Vorgesetzte, die gewisse Vorbehalte gegen Max hat. Außerdem haben wir Kathrin, deren Neffe des Mordes verdächtigt wird und wir treffen auch wieder kurz auf Kerstin, die Schwester von Max, sowie Bormann, der für ihn eine Art Mentor ist. Mehr müssen wir über die Protagonisten erstmal eigentlich gar nicht wissen. Denn von der ersten Seite an sind wir schon mitten drin im Fall. Das Buch kam mir kurz aber total intensiv vor! Ich fand es spannend, wie wir uns dem Täter immer mehr genähert haben. Es gab zwei Personen im Buch, die ich als Täterperson fest im Hinterkopf hatte – aber der Autor hatte anderes im Sinn und am Ende gab es eine Menge interessanter Wendungen, die ich so nicht hätte kommen sehen. Es gab gruselige Szenen, z.B. das rotäugige Monster, verwirrende Szenen, z.B. wenn man in den Kopf der Personen sehen durfte, die einen Blackout hatten. Und es wurde von Seite zu Seite immer rasanter, das Lesetempo immer schneller und der Showdown am Schluss war unerwartet und anders. Ein wirklich gelungenes Buch mit der perfekten Menge Thrill und Gänsehautstimmung. Ich konnte es wirklich nicht aus der Hand legen und bin schon sehr gespannt, was uns Herr Strobel im dritten Teil präsentieren wird! Eine ganz klare Leseempfehlung von mir, wenn ihr gute Nerven habt! Fazit: Arno Strobel schickt seinen Hauptprotagonisten Max Bischoff in „Mörderfinder – Die Macht des Täters“ auf seinen zweiten Fall. Der ist absolut intensiv, unvorhersehbar und voller spannender Wendungen. Wir haben eine enorme Spannungskurve, intensive Einblicke in das Täterhirn und einen Showdown, den ich nicht hätte kommen sehen. Ich konnte kaum aufhören mit Lesen, so gefesselt war ich. 5 Sterne für diesen packenden Thriller, ich freue mich schon auf Teil 3!
Melden

Mitreißend und intensiv

Bewertung am 16.02.2024
Bewertungsnummer: 2132606
Bewertet: eBook (ePUB)

Worum geht’s? Eine Ex-Kollegin bittet Max Bischoff um Hilfe. Ihr Neffe wird des Mordes an einer Frau verdächtigt. Kurz darauf bringt er sich um. Alles weist auf ihn als Täter hin, doch ist der eher unauffällige junge Mann wirklich ein Mörder? Max sichtet die Fakten und sein Bauchgefühl rät ihm, der Ex-Kollegin zu helfen. Meine Meinung: „Mörderfinder – Die Macht des Täters“ ist der zweite Thriller, den Arno Strobel um den Fallanalytiker Max Bischoff schreibt. Sein Schreibstil und der Fall waren so fesselnd, dass ich das Buch fast am Stück gelesen habe und ganz erstaunt war, dass es fast 400 Seiten umfasst. Die haben sich wirklich gelesen wie nichts! Max Bischoff hat mir bereits im ersten Teil gut gefallen. Er ist vielseitig und man kann ihn vielleicht ein bisschen als Rächer für die Guten sehen. Er nimmt nur Fälle an, von denen er überzeugt ist und sein Ziel ist es, so viel Böses wie möglich aus dieser Welt zu tilgen. Sein ehemaliger Partner Horst Böhmer ist ebenfalls wieder mit dabei, sowie Keskin, eine neue Vorgesetzte, die gewisse Vorbehalte gegen Max hat. Außerdem haben wir Kathrin, deren Neffe des Mordes verdächtigt wird und wir treffen auch wieder kurz auf Kerstin, die Schwester von Max, sowie Bormann, der für ihn eine Art Mentor ist. Mehr müssen wir über die Protagonisten erstmal eigentlich gar nicht wissen. Denn von der ersten Seite an sind wir schon mitten drin im Fall. Das Buch kam mir kurz aber total intensiv vor! Ich fand es spannend, wie wir uns dem Täter immer mehr genähert haben. Es gab zwei Personen im Buch, die ich als Täterperson fest im Hinterkopf hatte – aber der Autor hatte anderes im Sinn und am Ende gab es eine Menge interessanter Wendungen, die ich so nicht hätte kommen sehen. Es gab gruselige Szenen, z.B. das rotäugige Monster, verwirrende Szenen, z.B. wenn man in den Kopf der Personen sehen durfte, die einen Blackout hatten. Und es wurde von Seite zu Seite immer rasanter, das Lesetempo immer schneller und der Showdown am Schluss war unerwartet und anders. Ein wirklich gelungenes Buch mit der perfekten Menge Thrill und Gänsehautstimmung. Ich konnte es wirklich nicht aus der Hand legen und bin schon sehr gespannt, was uns Herr Strobel im dritten Teil präsentieren wird! Eine ganz klare Leseempfehlung von mir, wenn ihr gute Nerven habt! Fazit: Arno Strobel schickt seinen Hauptprotagonisten Max Bischoff in „Mörderfinder – Die Macht des Täters“ auf seinen zweiten Fall. Der ist absolut intensiv, unvorhersehbar und voller spannender Wendungen. Wir haben eine enorme Spannungskurve, intensive Einblicke in das Täterhirn und einen Showdown, den ich nicht hätte kommen sehen. Ich konnte kaum aufhören mit Lesen, so gefesselt war ich. 5 Sterne für diesen packenden Thriller, ich freue mich schon auf Teil 3!

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Mörderfinder – Die Macht des Täters

von Arno Strobel

4.6

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Stefanie Andres

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Stefanie Andres

OSIANDER Baiersbronn

Zum Portrait

5/5

Spannung pur

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der zweite Fall für Ex-Polizist Max Bischoff. Als eine Kollegin ihn in einem Mordfall um Hilfe bittet ist Max natürlich direkt dabei. Allerdings sind die Fakten widersprüchlich und das Ermittlerteam tappt im Dunkeln. Bis Max selbst in eine prekäre Situation kommt, die hoffentlich zur Aufklärung beitragen wird. Spannung pur!!
5/5

Spannung pur

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der zweite Fall für Ex-Polizist Max Bischoff. Als eine Kollegin ihn in einem Mordfall um Hilfe bittet ist Max natürlich direkt dabei. Allerdings sind die Fakten widersprüchlich und das Ermittlerteam tappt im Dunkeln. Bis Max selbst in eine prekäre Situation kommt, die hoffentlich zur Aufklärung beitragen wird. Spannung pur!!

Stefanie Andres
  • Stefanie Andres
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Manuela Scheller

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Manuela Scheller

OSIANDER Donaueschingen

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Eine wahnsinnig packende Story, die einen in ihren Bann zieht. Absolut fesselnd und Spannung pur. Top!
5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Eine wahnsinnig packende Story, die einen in ihren Bann zieht. Absolut fesselnd und Spannung pur. Top!

Manuela Scheller
  • Manuela Scheller
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Mörderfinder – Die Macht des Täters

von Arno Strobel

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Mörderfinder - Die Macht des Täters