Die sieben Monde des Maali Almeida
Artikelbild von Die sieben Monde des Maali Almeida
Shehan Karunatilaka

1. Die sieben Monde des Maali Almeida [Ungekürzt]

Die sieben Monde des Maali Almeida

Hörbuch (MP3-CD)

25,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.
Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

30,00 €
eBook

eBook

24,99 €
Variante: MP3-CD (2023)

Die sieben Monde des Maali Almeida

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 24,99 €
Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 30,00 €
eBook

eBook

ab 24,99 €

Beschreibung

Details

Gesprochen von

Hans Löw

Spieldauer

12 Stunden und 30 Minuten

Erscheinungsdatum

28.11.2023

Hörtyp

Lesung

Beschreibung

Details

Gesprochen von

Hans Löw

Spieldauer

12 Stunden und 30 Minuten

Erscheinungsdatum

28.11.2023

Hörtyp

Lesung

Medium

MP3-CD

Verlag

Goyalit

Sprache

Deutsch

EAN

9783833746956

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.1

94 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Ungewöhnlich

brauneye29 aus Wachtendonk am 29.11.2023

Bewertungsnummer: 2078280

Bewertet: Hörbuch (MP3-CD)

Zum Inhalt: Maali Almeida erwacht eines Morgens im Jenseits, das wie eine Art Einwanderungsbehörde aufgebaut ist. Er hat keine Ahnung, wie er hier gelandet ist und wer ihn umgebracht hat. Im herrschenden Bürgerkrieg ist die Liste der Verdächtigen lang. Wie im Leben als auch im Tod ist Zeit ein knappes Gut und so hat er nur 7 Tage, um herauszufinden, was geschehen ist. Und wie soll er Kontakt aufnehmen zu den Lebenden, um brisantes Fotomaterial zu übergeben? Meine Meinung: Dürfte ich meinen Eindruck nur in einen Satz packen, würde ich sagen: Was für eine ungewöhnliche Geschichte. Was mir besonders gefallen hat, dass man so viel über Sri-Lanka und die Verhältnisse erfährt und die Art der Erzählung, die etwas besonderes hatte. Ich kann gar nicht so genau sagen, was es eigentlich war, aber das Buch hat mich irgendwie fasziniert und das ging schon beim Cover los. Es springt einen förmlich an. Ich hatte die Hörbuchversion und diese fand ich auch sehr gut gelesen. Ich fühlte mich gut unterhalten. Fazit: Ungewöhnlich
Melden

Ungewöhnlich

brauneye29 aus Wachtendonk am 29.11.2023
Bewertungsnummer: 2078280
Bewertet: Hörbuch (MP3-CD)

Zum Inhalt: Maali Almeida erwacht eines Morgens im Jenseits, das wie eine Art Einwanderungsbehörde aufgebaut ist. Er hat keine Ahnung, wie er hier gelandet ist und wer ihn umgebracht hat. Im herrschenden Bürgerkrieg ist die Liste der Verdächtigen lang. Wie im Leben als auch im Tod ist Zeit ein knappes Gut und so hat er nur 7 Tage, um herauszufinden, was geschehen ist. Und wie soll er Kontakt aufnehmen zu den Lebenden, um brisantes Fotomaterial zu übergeben? Meine Meinung: Dürfte ich meinen Eindruck nur in einen Satz packen, würde ich sagen: Was für eine ungewöhnliche Geschichte. Was mir besonders gefallen hat, dass man so viel über Sri-Lanka und die Verhältnisse erfährt und die Art der Erzählung, die etwas besonderes hatte. Ich kann gar nicht so genau sagen, was es eigentlich war, aber das Buch hat mich irgendwie fasziniert und das ging schon beim Cover los. Es springt einen förmlich an. Ich hatte die Hörbuchversion und diese fand ich auch sehr gut gelesen. Ich fühlte mich gut unterhalten. Fazit: Ungewöhnlich

Melden

Spannender Roman mit sehr gute Einblicke in den Sri Lankas Bürgerkrieg der 80er Jahren

Bewertung aus St. Andrä-Wördern am 14.04.2024

Bewertungsnummer: 2177415

Bewertet: Hörbuch-Download

In dem Roman „Die sieben Monde des Maali Almeida“ erzählt der Sri Lanker Autor Shehan Karunatilaka die fiktiven ersten sieben Tage nach Maali Almeidas Tod. Maali Almeida ist tot und gefangen in der Zwischenwelt/Jenseits, wo nur Geister herumlaufen. Er kann sich aber nicht erinnern, wie er gestorben ist und fängt an zu recherchieren. Die Geschichte erzählt von Maali Almeidas Leben, seine Freunde und seien Arbeit. Nebenbei ist aber eine Geschichte über Sri Lanka und den Bürgerkrieg in den 1980er Jahren. Maali Almeida war ein schwuler Kriegsfotograf und Zocker - nichts davon erleichtert ihm das Leben in einem Land, wo er als Fotograf so viel Todesopfern gesehen und fotografiert hat oder in einem Land wo schwul zu sein, einen Grund ermordet zu werden war. Der Schreibstil ist flüssig, die Spannung steigt langsam, dafür verteilt über das ganze Buch und die Charaktere sind sehr gut konturiert. Über Maali Almeida erfahren wir die Dinge nur langsam, einen nach dem anderen, verteilt an den sieben Tage/Monde. Shehan Karunatilaka zeigt viel Liebe an seinem Land und dessen Bewohner auch wenn alles weit weg von Perfektion ist. Die Geschichte Sri Lankas war mir fremd und ich musste einiges recherchieren. Aber auch nur das Erzählte in diesem Buch wäre genug gewesen, mir ein genaueres Bild über dieses Land zu machen, da hat Shehan Karunatilaka sehr gut gemacht. Nach einige Zeit hatte ich den Eindruck gehabt, dass ich Maali Almeida gut genug kennengelernt habe und ich habe angefangen mit ihm bei deiner Recherche mitzufiebern - ich musste mir immer wieder in Erinnerung rufen, dass er tot ist, er sucht leider nur die Grunde, wie das passiert ist, weil helfen kann ihm nichts mehr. Fazit: „Die sieben Monde des Maali Almeida“ von Shehan Karunatilaka ist ein besonderes Buch, das ich sehr gerne weiterempfehlen kann. Man muss vielleicht vorgewarnt sein, dass das Buch, durch den vielen Einblicke in die Sri Lankas Politik und in den 1980er Bürgerkrieg ziemlich einspruchsvoll sein kann. Dafür lernt man sehr viel aus dem Buch. Das Hörbuch ist von Hans Löw gesprochen. Seine Stimme habe ich sehr passend für das Buch und die Spannung aus dem Buch empfunden.
Melden

Spannender Roman mit sehr gute Einblicke in den Sri Lankas Bürgerkrieg der 80er Jahren

Bewertung aus St. Andrä-Wördern am 14.04.2024
Bewertungsnummer: 2177415
Bewertet: Hörbuch-Download

In dem Roman „Die sieben Monde des Maali Almeida“ erzählt der Sri Lanker Autor Shehan Karunatilaka die fiktiven ersten sieben Tage nach Maali Almeidas Tod. Maali Almeida ist tot und gefangen in der Zwischenwelt/Jenseits, wo nur Geister herumlaufen. Er kann sich aber nicht erinnern, wie er gestorben ist und fängt an zu recherchieren. Die Geschichte erzählt von Maali Almeidas Leben, seine Freunde und seien Arbeit. Nebenbei ist aber eine Geschichte über Sri Lanka und den Bürgerkrieg in den 1980er Jahren. Maali Almeida war ein schwuler Kriegsfotograf und Zocker - nichts davon erleichtert ihm das Leben in einem Land, wo er als Fotograf so viel Todesopfern gesehen und fotografiert hat oder in einem Land wo schwul zu sein, einen Grund ermordet zu werden war. Der Schreibstil ist flüssig, die Spannung steigt langsam, dafür verteilt über das ganze Buch und die Charaktere sind sehr gut konturiert. Über Maali Almeida erfahren wir die Dinge nur langsam, einen nach dem anderen, verteilt an den sieben Tage/Monde. Shehan Karunatilaka zeigt viel Liebe an seinem Land und dessen Bewohner auch wenn alles weit weg von Perfektion ist. Die Geschichte Sri Lankas war mir fremd und ich musste einiges recherchieren. Aber auch nur das Erzählte in diesem Buch wäre genug gewesen, mir ein genaueres Bild über dieses Land zu machen, da hat Shehan Karunatilaka sehr gut gemacht. Nach einige Zeit hatte ich den Eindruck gehabt, dass ich Maali Almeida gut genug kennengelernt habe und ich habe angefangen mit ihm bei deiner Recherche mitzufiebern - ich musste mir immer wieder in Erinnerung rufen, dass er tot ist, er sucht leider nur die Grunde, wie das passiert ist, weil helfen kann ihm nichts mehr. Fazit: „Die sieben Monde des Maali Almeida“ von Shehan Karunatilaka ist ein besonderes Buch, das ich sehr gerne weiterempfehlen kann. Man muss vielleicht vorgewarnt sein, dass das Buch, durch den vielen Einblicke in die Sri Lankas Politik und in den 1980er Bürgerkrieg ziemlich einspruchsvoll sein kann. Dafür lernt man sehr viel aus dem Buch. Das Hörbuch ist von Hans Löw gesprochen. Seine Stimme habe ich sehr passend für das Buch und die Spannung aus dem Buch empfunden.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Die sieben Monde des Maali Almeida

von Shehan Karunatilaka

4.1

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Bernadette Koschinski

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Bernadette Koschinski

OSIANDER Tübingen

Zum Portrait

4/5

Ein Krimi und Roman zugleich über den Bürgerkrieg in Sri Lanka

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Am Anfang hat es mich etwas Zeit gekostet in die Geschichte einzutauchen und die ganzen historischen und politischen Geschehnisse in Sri Lanka zur Zeit des Bürgerkriegs zu verstehen. Aber sobald man den Protagonisten und Kriegsfotografen Maali Almeida in die Geschichte einordnen kann wird es äußerst spannend. Denn als homosexueller Kriegsfotograf hat er einige Bilder aufgenommen, die das Land verändern könnten und die schrecklichen politischen Taten verdeutlichen würden - und ab jetzt wird es skurril, amüsant und spannend: Denn Almeida ist zum Zeitpunkt des Romans bereits tot und befindet sich in einem Zwischenstadium, wo er als Geist sieben Monde lang Zeit hat herauszufinden, was mit ihm passiert ist. Außerdem versucht er irgendwie seine Freunde, Geliebten und Familienangehörige zu kontaktieren, damit diese seine Kriegsfotos finden und veröffentlichen. Ein Buch, das mich sehr überrascht hat und inhaltlich mal was anderes ist!
4/5

Ein Krimi und Roman zugleich über den Bürgerkrieg in Sri Lanka

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Am Anfang hat es mich etwas Zeit gekostet in die Geschichte einzutauchen und die ganzen historischen und politischen Geschehnisse in Sri Lanka zur Zeit des Bürgerkriegs zu verstehen. Aber sobald man den Protagonisten und Kriegsfotografen Maali Almeida in die Geschichte einordnen kann wird es äußerst spannend. Denn als homosexueller Kriegsfotograf hat er einige Bilder aufgenommen, die das Land verändern könnten und die schrecklichen politischen Taten verdeutlichen würden - und ab jetzt wird es skurril, amüsant und spannend: Denn Almeida ist zum Zeitpunkt des Romans bereits tot und befindet sich in einem Zwischenstadium, wo er als Geist sieben Monde lang Zeit hat herauszufinden, was mit ihm passiert ist. Außerdem versucht er irgendwie seine Freunde, Geliebten und Familienangehörige zu kontaktieren, damit diese seine Kriegsfotos finden und veröffentlichen. Ein Buch, das mich sehr überrascht hat und inhaltlich mal was anderes ist!

Bernadette Koschinski
  • Bernadette Koschinski
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Jakob Rimmler

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Jakob Rimmler

OSIANDER Aalen

Zum Portrait

5/5

Die Verdammten des Krieges

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Gesellschaftskritik, schwarzer Humor, Murder Mystery, Zeitsprünge, schreckliche Kriegsschilderungen und ganz viel magischer Realismus – ein gewagt klingendes thematisches Gemisch liegt diesem Roman inne und bildet ein stilsicheres Pulverfass. Vor dem Hintergrund des Bürgerkrieges in Sri Lanka erzählt Shehan Karunatilaka eine rauschhafte Geschichte über Verzweiflung und Hoffnung, Leben und Tod, Liebe und Hass. Mit dem Geist des zynischen Kriegsfotografen Maali Almeida auf Mördersuche zu gehen und dabei die Gräuel von Menschen und Nationen aufzudecken ist eine vollumfängliche Erfahrung: mal zum Staunen, mal zum Lachen, mal ein Schlag in die Magengrube. Und dabei immer voller Fantasie und Virtuosität.
5/5

Die Verdammten des Krieges

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Gesellschaftskritik, schwarzer Humor, Murder Mystery, Zeitsprünge, schreckliche Kriegsschilderungen und ganz viel magischer Realismus – ein gewagt klingendes thematisches Gemisch liegt diesem Roman inne und bildet ein stilsicheres Pulverfass. Vor dem Hintergrund des Bürgerkrieges in Sri Lanka erzählt Shehan Karunatilaka eine rauschhafte Geschichte über Verzweiflung und Hoffnung, Leben und Tod, Liebe und Hass. Mit dem Geist des zynischen Kriegsfotografen Maali Almeida auf Mördersuche zu gehen und dabei die Gräuel von Menschen und Nationen aufzudecken ist eine vollumfängliche Erfahrung: mal zum Staunen, mal zum Lachen, mal ein Schlag in die Magengrube. Und dabei immer voller Fantasie und Virtuosität.

Jakob Rimmler
  • Jakob Rimmler
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Die sieben Monde des Maali Almeida

von Shehan Karunatilaka

0 Rezensionen filtern

  • Die sieben Monde des Maali Almeida