Die Geschichte des Lebens

Die Geschichte des Lebens

Vier Milliarden Jahre Evolution entschlüsselt

Buch (Taschenbuch)

9,95 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Die Geschichte des Lebens

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 24,00 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 9,95 €
eBook

eBook

ab 19,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

14 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

20.11.2023

Verlag

Impian

Seitenzahl

352

Maße (L/B/H)

20,5/13,2/3 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

14 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

20.11.2023

Verlag

Impian

Seitenzahl

352

Maße (L/B/H)

20,5/13,2/3 cm

Gewicht

380 g

Originaltitel

Some Assembly Required. Decoding Four Billion Years of Life, from Ancient Fossils to DNA

Übersetzt von

Sebastian Vogel

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-96269-168-4

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

5.0

2 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(2)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Evolution toll erklärt

mellidiezahnfee aus Upgant - Schott am 15.03.2021

Bewertungsnummer: 1465798

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

In dem Buch" die Geschichte des Lebens" beschreibt Neil Shubin in gut zubereiteten und wohlproportionierten Häppchen über die Evolution. Warum wir so geworden sind wie wir sind und was die Genetik damit zu tun hat. Man merkt in jeder Zeile dieses Buches, dass der Autor seinen Beruf sehr liebt und mit ganzem Herzen Wissenschaftler ist. In einigen Kapiteln habe ich mich ein bisschen schwergetan, den ganzen Zusammenhängen zu folgen. Da beginnen viele Sätze mit der Vorstellung sehr vieler beteiligter Wissenschaftler, ansonsten ist das Buch sehr gut verständlich und hat mich staunend immer weiterlesen lassen. Wahnsinn, diese komplexen Zusammenhänge, die Einzigartigkeit der DNA, des Lebens und wie es die Wissenschaft es immer wieder schafft neue Erkenntnisse zu gewinnen. Der Schreibstil ist recht wissenschaftlich, aber auch sehr empathisch. Ich fand die einzelnen Kapitel gut gegliedert und alle Zusammenhänge sind auch für Laien hinreichend gut erklärt. Fazit: Eine klare Leseempfehlung für alle Menschen die spannend und gut verständlich erklärt bekommen möchten was auf der Erde in vier Milliarden Jahren so alles passiert ist :)
Melden

Evolution toll erklärt

mellidiezahnfee aus Upgant - Schott am 15.03.2021
Bewertungsnummer: 1465798
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

In dem Buch" die Geschichte des Lebens" beschreibt Neil Shubin in gut zubereiteten und wohlproportionierten Häppchen über die Evolution. Warum wir so geworden sind wie wir sind und was die Genetik damit zu tun hat. Man merkt in jeder Zeile dieses Buches, dass der Autor seinen Beruf sehr liebt und mit ganzem Herzen Wissenschaftler ist. In einigen Kapiteln habe ich mich ein bisschen schwergetan, den ganzen Zusammenhängen zu folgen. Da beginnen viele Sätze mit der Vorstellung sehr vieler beteiligter Wissenschaftler, ansonsten ist das Buch sehr gut verständlich und hat mich staunend immer weiterlesen lassen. Wahnsinn, diese komplexen Zusammenhänge, die Einzigartigkeit der DNA, des Lebens und wie es die Wissenschaft es immer wieder schafft neue Erkenntnisse zu gewinnen. Der Schreibstil ist recht wissenschaftlich, aber auch sehr empathisch. Ich fand die einzelnen Kapitel gut gegliedert und alle Zusammenhänge sind auch für Laien hinreichend gut erklärt. Fazit: Eine klare Leseempfehlung für alle Menschen die spannend und gut verständlich erklärt bekommen möchten was auf der Erde in vier Milliarden Jahren so alles passiert ist :)

Melden

Wie geht Evolution

S.A.W am 24.02.2021

Bewertungsnummer: 1458065

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Wer sich in einem einzigen Buch über den derzeitigen Stand der Gen- und Evolutionsforschung informieren will, liegt mit diesem Buch genau richtig. Ich habe noch nie eine derartig profunde und gleichzeitig verständliche Erklärung der derzeitigen biologischen Forschung gelesen. Er beginnt mit dem Streit zwischen Darwin und seinem schärfsten Kritiker, der meint, die Evolution könne nicht stimmten, denn dann müsste sie ja auf einen Tusch alles Mögliche auf einmal erfinden und das sei bei der behaupteten Mutationsrate unmöglich. Darwin geht darauf ein und findet die Lösung. Bei jedem Evolutionsschritt greift diese auf bereits vorhandene Gene und Eigenschaften zurück, durch die Anpassung an die Umwelt verändert sich aber die Funktion bestimmter Gene. Anhand der Vögel ist dies leicht erklärt. Deren Vorfahren hatten bereits Federn, um sich warm zu halten oder ihre Konkurrenten zu beeindrucken. Die Federn wurden nur zu Schwungfedern verändert, als der Vogelflug entstand. Ähnlich bei der Lungenatmung. Die Lungen entstanden aus den Fischblasen, die die meisten Fische seit Jahrmillionen haben. Fische atmen auch immer schon Luft ein, wenn der Sauerstoffgehalt ihres Gewässers zu niedrig wird. Das kann man an jedem Teich beobachten. Da schwimmen Fische an die Oberfläche und schlucken Luft mit ihrem Maul. Anfangs nahmen sie den geschluckten Sauerstoff im Darm auf. Einige Fische pumpten die Luft in ihre Fischblasen und dort entwickelten sich erste Lungenbläschen – voila, sie konnten an Land kriechen und Futter auf den Stränden sammeln. Dann bauten sie die Gene um, die die Flossen gestalten und schufen die Arm- und Beinknochen, deren Aufbau bei allen Landwirbeltieren gleich ist. Inzwischen erklärt die Gen-Forschung genauer, wie eine solche Umstellung vor sich geht. Die DNA ist ein hochkomplexes Steuerungssystem, das mit Verdoppelungskopien arbeitet, wenn eine Art in Anpassungsstress gerät. Die Gen-Verdoppelungen führen bei Wirbellosen zur Verdoppelung von Gliedmaßen, oft aber nur zu funktionsloser Junk-DNS, die erst bei Bedarf eine Funktion erhält. Die Gen-Expression ist ein hochkomplexer Steuerungsprozess. Es gibt Steuerungs-Gene, die je nach Entwicklungsstadium des Fötus verschiedenste Gene aktivieren, die meist weit entfernt in der Doppelhelix angesiedelt sind. Es gibt springende Gene, die an andere Orte hüpfe und dort Mutationen auslösen. Viren-DNS wird eingebaut, um die Viren besser zu erkennen, verlieren später diese Funktion und erhalten neue Funktionen. Ein spannendes Buch, empfehlenswert! Dr. Rüdiger Opelt, Autor von „Die grüne Vision. Leben im Jahr 2100“
Melden

Wie geht Evolution

S.A.W am 24.02.2021
Bewertungsnummer: 1458065
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Wer sich in einem einzigen Buch über den derzeitigen Stand der Gen- und Evolutionsforschung informieren will, liegt mit diesem Buch genau richtig. Ich habe noch nie eine derartig profunde und gleichzeitig verständliche Erklärung der derzeitigen biologischen Forschung gelesen. Er beginnt mit dem Streit zwischen Darwin und seinem schärfsten Kritiker, der meint, die Evolution könne nicht stimmten, denn dann müsste sie ja auf einen Tusch alles Mögliche auf einmal erfinden und das sei bei der behaupteten Mutationsrate unmöglich. Darwin geht darauf ein und findet die Lösung. Bei jedem Evolutionsschritt greift diese auf bereits vorhandene Gene und Eigenschaften zurück, durch die Anpassung an die Umwelt verändert sich aber die Funktion bestimmter Gene. Anhand der Vögel ist dies leicht erklärt. Deren Vorfahren hatten bereits Federn, um sich warm zu halten oder ihre Konkurrenten zu beeindrucken. Die Federn wurden nur zu Schwungfedern verändert, als der Vogelflug entstand. Ähnlich bei der Lungenatmung. Die Lungen entstanden aus den Fischblasen, die die meisten Fische seit Jahrmillionen haben. Fische atmen auch immer schon Luft ein, wenn der Sauerstoffgehalt ihres Gewässers zu niedrig wird. Das kann man an jedem Teich beobachten. Da schwimmen Fische an die Oberfläche und schlucken Luft mit ihrem Maul. Anfangs nahmen sie den geschluckten Sauerstoff im Darm auf. Einige Fische pumpten die Luft in ihre Fischblasen und dort entwickelten sich erste Lungenbläschen – voila, sie konnten an Land kriechen und Futter auf den Stränden sammeln. Dann bauten sie die Gene um, die die Flossen gestalten und schufen die Arm- und Beinknochen, deren Aufbau bei allen Landwirbeltieren gleich ist. Inzwischen erklärt die Gen-Forschung genauer, wie eine solche Umstellung vor sich geht. Die DNA ist ein hochkomplexes Steuerungssystem, das mit Verdoppelungskopien arbeitet, wenn eine Art in Anpassungsstress gerät. Die Gen-Verdoppelungen führen bei Wirbellosen zur Verdoppelung von Gliedmaßen, oft aber nur zu funktionsloser Junk-DNS, die erst bei Bedarf eine Funktion erhält. Die Gen-Expression ist ein hochkomplexer Steuerungsprozess. Es gibt Steuerungs-Gene, die je nach Entwicklungsstadium des Fötus verschiedenste Gene aktivieren, die meist weit entfernt in der Doppelhelix angesiedelt sind. Es gibt springende Gene, die an andere Orte hüpfe und dort Mutationen auslösen. Viren-DNS wird eingebaut, um die Viren besser zu erkennen, verlieren später diese Funktion und erhalten neue Funktionen. Ein spannendes Buch, empfehlenswert! Dr. Rüdiger Opelt, Autor von „Die grüne Vision. Leben im Jahr 2100“

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Die Geschichte des Lebens

von Neil Shubin

5.0

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Sarah Schäfer-Stradowsky

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Sarah Schäfer-Stradowsky

OSIANDER Schorndorf

Zum Portrait

5/5

Lebendige Wissenschaft

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Allen mit einem Faible für Evolutionsgeschichte und Biologie kann ich Neil Shubin empfehlen - mit ihm werden nüchterne Fakten enorm spannend und lebendig. Der Zauber von Fossilien und wie man hinter ihre Geheimnisse kommt oder die Abenteuer bei Ausgrabungen erlebt man hautnah beim Lesen mit. Lehrreich und gleichzeitig unterhaltsam!
5/5

Lebendige Wissenschaft

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Allen mit einem Faible für Evolutionsgeschichte und Biologie kann ich Neil Shubin empfehlen - mit ihm werden nüchterne Fakten enorm spannend und lebendig. Der Zauber von Fossilien und wie man hinter ihre Geheimnisse kommt oder die Abenteuer bei Ausgrabungen erlebt man hautnah beim Lesen mit. Lehrreich und gleichzeitig unterhaltsam!

Sarah Schäfer-Stradowsky
  • Sarah Schäfer-Stradowsky
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Die Geschichte des Lebens

von Neil Shubin

0 Rezensionen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Die Geschichte des Lebens