21 Lektionen für das 21. Jahrhundert

Yuval Noah Harari

(29)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
24,95
24,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

14,95 €

Accordion öffnen
  • 21 Lektionen für das 21. Jahrhundert

    C.H.Beck

    Sofort lieferbar

    14,95 €

    C.H.Beck

gebundene Ausgabe

24,95 €

Accordion öffnen
  • 21 Lektionen für das 21. Jahrhundert

    C.H.Beck

    Sofort lieferbar

    24,95 €

    C.H.Beck

eBook (ePUB)

13,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

18,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

ab 15,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung


YUVAL NOAH HARARI IST DER WELTSTAR UNTER DEN HISTORIKERN

In «Eine kurze Geschichte der Menschheit» erzählte er vom Aufstieg des Homo Sapiens zum Herrn der Welt. In «Homo Deus» ging es um die Zukunft unserer Spezies. Mit seinem neuen Buch schaut Yuval Noah Harari, einer der aufregendsten Denker der Gegenwart, nun auf das Hier und Jetzt und stellt die drängenden Fragen unserer Zeit. Warum ist die liberale Demokratie in der Krise? Ist Gott zurück? Soll Europa offen bleiben für Zuwanderer? Kann der Nationalismus eine Antwort geben auf Klimawandel und soziale Ungleichheit? Was sollen wir unseren Kindern beibringen? Und können wir die Welt überhaupt noch verstehen, die wir erschaffen haben?

Yuval Noah Harari hat Millionen Leser auf der ganzen Welt in seinen Bann geschlagen. In seinem neuen Buch lädt er dazu ein, über Werte, Bedeutung und persönliches Engagement in einer Zeit voller Lärm und Ungewissheit nachzudenken. In einer Welt, die überschwemmt wird mit bedeutungslosen Informationen, ist Klarheit Macht. Doch Milliarden von uns können sich kaum den Luxus leisten, sich mit den drängenden Fragen der Gegenwart zu beschäftigen, weil wir Dringenderes zu erledigen haben. Leider gewährt die Geschichte keinen Rabatt. Wenn über die Zukunft der Menschheit in unserer Abwesenheit entschieden wird, weil wir zu sehr damit beschäftigt sind, unsere Kinder zu ernähren und mit Kleidung zu versorgen, werden wir und sie dennoch nicht von den Folgen verschont bleiben. Dieses Buch versorgt die Menschen nicht mit Kleidung oder Nahrung. Aber es kann helfen, die Dinge ein wenig klarer zu sehen, und damit das globale Spielfeld etwas einebnen. Wenn es auch nur ein paar mehr von uns in die Lage versetzt, sich an der Diskussion über die Zukunft unserer Spezies zu beteiligen, so hat es seine Aufgabe erfüllt.

"Sicher ist, dass Harari zu den interessantesten Denkern unserer Zeit gehört."
SWR2

"Mit seinem neuesten Buch macht er sich aber zum wahren Lehrmeister der Welt und zu einem führenden Intellektuellen. 21 spannende Gedanken mit Tiefenwirkung."
Kleine Zeitung

"Fascinating."
New York Times, Bill Gates

"Die Essays zeigen einmal mehr Hararis Fähigkeit, unerwartete Ideen in schillernde Betrachtungen zu verwandeln."
ZEIT Wissen, Silke Weber

"Diese ,21 Lektionen' bringen das skeptisch-aufgeklärte Denken auf die Höhe der Zeit (...) ein geistreiches Lesevergnügen"
Der Tagesspiegel, Wolfgang Schneider

"Ein ebenso kluges wie klares Buch."
Tagesspiegel, Denis Scheck

"Als kluges Anitdepressivum ohne sedierende Wirkung sehr zu empfehlen."
Literatur SPIEGEL, Elke Schmitter

"Der Shooting Star seiner Zunft. (...) Klarheit verspricht sein neues Buch."
ZDF Morgenmagazin, Gunnar Köhler

"Ein wuchtiges Buch zum verwirrten Ist-Zustand der Menschheit."
3sat Kulturzeit, Nina Mavis Brunner

"Harari tobt sein Talent, Alltagsbeobachtungen mit wissenschaftlichen Erkenntnissen aus verschiedensten Disziplinen zu einem zwingenden Erzählfluss zu verbinden, nicht in der Vergangenheit oder Zukunft aus, sondern im Hier und Jetzt."
Manager Magazin, Eva Buchhorn

"Es hat etwas wahrhaft Genialisches, wie groß und weitläufig der Universalhistoriker Yuval Noha Harari denkt"
Deutschlandfunk Kultur, Thorsten Jantschek

"Harari ist ein Vordenker, der nicht nur bestechend klar, und eingängig formuliert, sondern auch den Blick auf das große Ganze hat. Aus der Vogelperspektive schaut er auf unsere zunehmend komplexe und verwirrende Welt, gewichtet und ordnet ein."
stern, Matthias Schmidt und Judith Liere

"Unverschämt begabt, unverschämt jung, schreibt glänzend und kann die anspruchsvollsten Themen mit leichter, unterhaltender Art zusammenfassen."
Ijoma Mangold, DIE ZEIT

"Eine höchst unterhaltsame Tour d'Horizon über die aktuellen Probleme der Menschheit (...)."
Der Standard, Eric Frey

Produktdetails

Verkaufsrang 13424
Einband gebundene Ausgabe
Erscheinungsdatum 25.07.2019
Verlag C.H.Beck
Seitenzahl 459
Maße (L/B/H) 22,1/15,2/3,8 cm
Gewicht 721 g
Auflage 10
Originaltitel 21 Lessons for the 21st Century
Übersetzer Andreas Wirthensohn
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-406-72778-8

Kundenbewertungen

Durchschnitt
29 Bewertungen
Übersicht
19
6
3
1
0

Schockierend und interessant
von betweenbooklines am 19.06.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Warum ist die liberale Demokratie in der Krise? Ist Gott zurück? Soll Europa offen bleiben für Zuwanderer? Kann der Nationalismus eine Antwort geben auf Klimawandel und soziale Ungleichheit? Was sollen wir unseren Kindern beibringen? Und können wir die Welt überhaupt noch verstehen, die wir erschaffen haben? Diese Fragen und ... Warum ist die liberale Demokratie in der Krise? Ist Gott zurück? Soll Europa offen bleiben für Zuwanderer? Kann der Nationalismus eine Antwort geben auf Klimawandel und soziale Ungleichheit? Was sollen wir unseren Kindern beibringen? Und können wir die Welt überhaupt noch verstehen, die wir erschaffen haben? Diese Fragen und noch viele mehr beschäftigen die Menschheit und Harari versucht in diesem Buch dadurch die Ereignissen des Hier und Jetzt zu klären. In 21 Kapiteln (Lektionen) befasst er sich mit Themen der technologischen und politischen Herausforderungen, der Verzweiflung und Hoffnung, der Wahrheit und abschließend der Resilienz in Bezug auf das 21. Jahrhundert und mögliche Zukunftsszenarien. Es ist super interessant und manchmal auch echt schockierend zu lesen, was in Zukunft auf uns zukommen kann. So oft dachte ich beim Lesen: „Verdammt, soweit habe ich noch nie gedacht.“ Habt ihr euch schon mal ausführlich Gedanken über die nächsten Jahrzehnte gemacht? Wie Die Welt dann aussehen könnte? Der Schreibstil ist sehr locker und leicht, sodass beim Lesen nicht das Gefühl aufkommt sich drögen Infos auszusetzen. Besonders gut hat mir dabei gefallen, dass er viele Beispiele aus dem Alltag verwendet hat und so versucht komplexe und verzwickte Gedankenströme einfach zu beschreiben. Ich muss aber gestehen, dass ich nicht das komplette Buch von Seite 1-487 durchgelesen habe. Einige Abschnitte haben mich persönlich nicht so stark interessiert, diese habe ich dann grob überflogen. In dem Buch ist für jeden was dabei! Eine absolute Leseempfehlung.

Intellektuell, vernünftig, freundlich
von einer Kundin/einem Kunden am 21.02.2021

Es gibt Worte, bei denen ich nicht nachvollziehen kann, wieso sie negativ konnotiert sind. Ganz weit vorn: Gutmensch. Ähnlich wie der englische "social justice warrior" ist der Status des Gutmenschen für mich eher erstrebenswert. Möglicherweise missverstehe ich da etwas, aber ich finde es im Idealfall selbstverständlich, dass ic... Es gibt Worte, bei denen ich nicht nachvollziehen kann, wieso sie negativ konnotiert sind. Ganz weit vorn: Gutmensch. Ähnlich wie der englische "social justice warrior" ist der Status des Gutmenschen für mich eher erstrebenswert. Möglicherweise missverstehe ich da etwas, aber ich finde es im Idealfall selbstverständlich, dass ich mit meiner moralischen Ambition nicht an den Grenzen meines eigenen Unterdrückt-Sein-Potenzials aufhöre. Wenn ich also will, dass die Situation für Schwule besser wird, ist es mir auch ein Bedürfnis, dass meinetwegen Transgender-Menschen und Moslems nicht institutionell (oder persönlich) diskriminiert werden. Und ich vermute, dass Harari das ähnlich sieht. Er wirkt in diesem Buch sehr entspannt und reflektiert von der Gegenwart ein wenig in die Zukunft und versucht vor Allem, die Leserschaft weniger mulmig ins Morgen schauen zu lassen. Er widerlegt dabei einige Mythen, ohne das allerdings von oben herab zu tun. Er nutzt Vernunft zur Beruhigung, nicht als "Siehste"-Schild. Dabei lässt er viel Raum für Imperfektion - der Mensch ist nicht perfekt, und auch jegliche Gesellschaft, selbst wenn sie durch künstliche Intelligenzen mitgeprägt wäre, ist es genauso wenig. Harari löst nicht die Probleme der Menschheit, aber er macht vor, dass man sie anschauen kann, ohne in Panik zu geraten.

Wenig hilfreich
von einer Kundin/einem Kunden aus Braunschweig am 01.02.2021

Ich kann mich den anderen Rezensionen nicht wirklich anschließen. Ich mochte die "Kurze Geschichte der Menschheit" und dachte mir daher, dass dieses Buch auch etwas für mich sein könnte. Kann mich damit allerdings gar nicht anfreunden. Das ganze Buch fühlt sich sezierend, emotionslos und vage an und ich kann es niemanden empfe... Ich kann mich den anderen Rezensionen nicht wirklich anschließen. Ich mochte die "Kurze Geschichte der Menschheit" und dachte mir daher, dass dieses Buch auch etwas für mich sein könnte. Kann mich damit allerdings gar nicht anfreunden. Das ganze Buch fühlt sich sezierend, emotionslos und vage an und ich kann es niemanden empfehlen, der ein bisschen Herz besitzt. Sehr kritisch und mit einem absolut passivem und kaltem Menschenbild, welches ich nicht teile möchte. Außerdem beinhaltet es keine Lektionen, die in irgendeiner Weise hilfreich sind. Viel Kritik und kaum Lösungsansätze. Das kann man sich echt sparen.

  • artikelbild-0

  • Einleitung

    Teil I Die technologische Herausforderung

    1 Desillusionierung

    Das Ende der Geschichte wurde vertagt

    2 Arbeit

    Wenn du erwachsen bist, hast du vielleicht keinen Job

    3 Freiheit

    Big Data is watching you

    4 Gleichheit Wem die Daten gehören, dem gehört die Zukunft

    Teil II Die politische Herausforderung

    5 Gemeinschaft

    Menschen haben Körper

    6 Zivilisation Es gibt nur eine Zivilisation auf der Welt

    7 Nationalismus

    Globale Probleme verlangen globale Antworten

    8 Religion

    Gott steht jetzt im Dienste der Nation

    9 Zuwanderung

    Manche Kulturen sind womöglich besser als andere Teil

    III Verzweiflung und Hoffnung

    10 Terrorismus

    Keine Panik

    11 Krieg

    Unterschätze niemals die menschliche Dummheit

    12 Demut

    Du bist nicht der Nabel der Welt

    13 Gott

    Du sollst den Namen Gottes nicht missbrauchen

    14 Säkularismus

    Finde dich mit deinem Schatten ab Teil

    IV Wahrheit

    15 Nichtwissen

    Du weißt weniger, als du glaubst

    16 Gerechtigkeit

    Unser Gerechtigkeitsempfinden könnte veraltet sein

    17 Postfaktisch

    Manche Fake News halten ewig

    18 Science-Fiction

    Die Zukunft ist nicht das, was man im Kino sieht

    Teil V Resilienz

    19 Bildung

    Veränderung ist die einzige Konstante

    20 Sinn

    Das Leben ist keine Erzählung   

    21 Meditation

    Einfach nur wahrnehmen

    Anmerkungen

    Danksagung

    Bildnachweis

    Register