Sinnhafte Fiktion und Wahrheit

Untersuchungen zur ästhetischen und epistemologischen Problematik des Fiktionsbegriffs im Kontext europäischer Ideen- und englischer Literaturgeschichte

Studien zur englischen Philologie. Neue Folge Band 32

Joachim Zelter

Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
129,95
129,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

129,95 €

Accordion öffnen
  • Sinnhafte Fiktion und Wahrheit

    De Gruyter

    Sofort lieferbar

    129,95 €

    De Gruyter

eBook (PDF)

129,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Frontmatter -- 0. Einleitung -- 1. Konzeptionelle Vorüberlegungen: Anmerkungen zum Fiktionsbegriff -- 2. Der ideen und literaturgeschichtliche Hintergrund -- 3. Oscar Wilde -- 4. Zur Entwicklung der Fiktionsthematik in der Literatur des 20. Jahrhunderts -- 5. Harold Pinter -- 6. Lawrence Durrell -- Sumary -- Bibliographie -- Namenregister

Joachim Zelter 1962 in Freiburg geboren, studierte und lehrte englische Literatur in Tübingen und Yale. Seit 1997 freier Schriftsteller. Autor von Romanen, Erzählungen und Theaterstücken, die an zahlreichen deutschen und österreichischen Bühnen gespielt werden. Sein Werk wurde vielfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Thaddäus-Troll-Preis (2000), der Fördergabe der Internationalen Bodenseekonferenz (2000), dem Großen Stipendium der Kunststiftung Baden-Württemberg (2003) sowie dem Jahresstipendium des Landes Baden-Württemberg (2005). Bei Klöpfer & Meyer sind erschienen: Briefe aus Amerika. Roman (1998), Die Würde des Lügens. Roman (2000), Die Lieb-Haberin. Roman (2002), Das Gesicht. Roman (2003), Betrachtungen eines Krankenhausgängers. Erzählungen (2004), Schule der Arbeitslosen. Roman (2006).

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Erscheinungsdatum 08.09.1994
Verlag De Gruyter
Seitenzahl 349
Maße (L/B/H) 23,6/16/3,1 cm
Gewicht 762 g
Auflage Reprint 2010
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-484-45032-5

Weitere Bände von Studien zur englischen Philologie. Neue Folge

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • artikelbild-0