Und es schmilzt

Roman

Lize Spit

(75)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,00
12,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

12,00 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

22,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

ab 13,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Ein Roman, der alles gibt und alles verlangt

Mit einem Eisblock im Kofferraum fährt Eva in ihr Heimatdorf. Jahrelang ist sie nicht dort gewesen. Und sie hat nie zurückgeblickt – bis eine Einladung ihrer beiden ältesten Freunde alles wieder hochspült. Die Schubkarre, in der sie den Hauptpreis, einen Farbfernseher, und ihre betrunkene Mutter vom Gemeindequiz nachhause karren musste; die Schlinge, die der Vater ihr im Schuppen zeigte; den Sommer, in dem Evas Freunde zu ihren dunkelsten Dämonen wurden; den Sommer, den Eva seit jeher zu vergessen versucht.

Damals war sie machtlos. Diesmal wird sie sich Gehör verschaffen. Und das wird so schnell keiner vergessen.

Lize Spit wurde mit »Und es schmilzt« zum literarischen Shootingstar. Mit Präzision und erzählerischer Brillanz treibt sie ihre Geschichte einem Ende entgegen, das im Innersten erschüttert.

Preis des niederländischen Buchhandels für den besten Roman des Jahres

Das radikalste Update zu »Der Fänger im Roggen«!

Pressestimmen:

»Dieser Roman ist eine Granate, die erst nur einen dunklen Schatten wirft und dann mit kaltblütiger Präzision einschlägt.« De Standaard

»Geschrieben mit der Treffsicherheit eines Messerwerfers. Ein Todesstoß.« Bregje Hofstede

»Diese Geschichte packt Sie an der Kehle.« De Standaard

»Übertrifft alle Erwartungen!« De Morgen

»Aufregend, manchmal lustig, am Ende beängstigend und ergreifend.« Het Nieuwsblad

»›Und es schmilzt‹ besetzt eine besondere Stelle in Ihrem Kopf – irgendwo zwischen Behaglichkeit, Unruhe, Vertrautheit und Entsetzen.« Saskia de Coster

»Dieses Buch knistert vor Spannung. Vertraut, überraschend, einfallsreich, erbarmungslos.« De Standaard

Stimmen aus dem Buchhandel

»Wow! Was für ein Buch. Ich habe es zugeschlagen und hätte es am liebsten gleich noch einmal von vorn begonnen. Das ist großartig erzählt, hat einen unglaublichen Sog. … Tesje werde ich sicher nie mehr vergessen. «

Juliane Barth, Dussmann, Berlin

»Lize Spits Erzählkraft ist beispiellos und treibt dem Leser mitunter Schweißperlen auf die Stirn. ›Und es schmilzt‹ ist ganz großes beklemmendes Kopfkino!

Thomas Bleitner, Buchhandlung Lüders, Hamburg.

»Das Buch hat mich überrascht, beeindruckt, abgeschreckt, fasziniert, begeistert! ... Mutig und kompromisslos! Eine Sogwirkung, der man sich nicht entziehen kann … es haut einen einfach um!

Brigitte Drees, Buchhandlung Köhl, Erftstadt

»Ein Meisterwerk mit einer ganz eigenen Stimme und Stimmung, das man gelesen haben muss.«

Alex Schütz, Pieper Bücher, Saarlouis

»Man wird über dieses Buch reden, reden müssen, weil man sich nach der Lektüre austauschen will.«

Frank Menden, Stories! Die Buchhandlung, Hamburg

Die 28-Jährige seziert sprachlich bravourös das ganze Dorf und seine Bewohner und schafft Bilder, die einen nicht mehr verlassen. Meike Schnitzler Brigitte 20170830

Lize Spit wurde 1988 geboren, wuchs in einem kleinen Dorf in Flandern auf und lebt heute in Brüssel. Sie schreibt Romane, Drehbücher und Kurzgeschichten. Ihr erster Roman »Und es schmilzt« stand nach Erscheinen ein Jahr lang auf Platz 1 der belgischen Bestsellerliste und gewann zahlreiche Literaturpreise, darunter den Bronzen Uil Preis für den besten Debütroman und den Preis des niederländischen Buchhandels für den besten Roman des Jahres 2016..
Helga van Beuningen ist die Übersetzerin von Margriet de Moor, A. F. Th. van der Heijden, Marcel Möring, Cees Nooteboom u.a. Sie wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, darunter dem Martinus-Nijhoff-Preis, dem Helmut-M.-Braem-Preis und dem Else-Otten-Preis. 2021 wurde ihr der Straelener Übersetzerpreis der Kunststiftung NRW verliehen.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 512
Erscheinungsdatum 24.10.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-29837-2
Verlag Fischer Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 18,8/12,3/4 cm
Gewicht 438 g
Originaltitel Het smelt
Auflage 1. Auflage
Übersetzer Helga van Beuningen

Buchhändler-Empfehlungen

Melanie Haag, Osiander-Buchhandlung

Dieser sprachgewaltige Debütroman der jungen Belgierin Lize Spit hat mich regelrecht umgehauen. Eva lebt sehr zurückgezogen in Brüssel und pflegt kaum Kontakte zu anderen Personen. Als sie eine Einladung eines Jugendfreundes erhält, will sie zuerst ablehnen. Dann fährt sie doch in das Dorf ihrer Kindheit und trifft so auf die Dämonen ihrer Vergangenheit. Wir erfahren nun, was vor 13 Jahren drei Jugendlichen auf dem scheinbar idyllischen Land passiert ist. Gewaltig! 

Simone Zimmermann, Osiander-Buchhandlung

Wie ein Gebirgsbach plätschert dieser Roman zunächst langsam und freundlich dahin, wird dann immer stärker bis er wie ein reißender Strom alles mit sich reißt, woran man als Leser bislang glaubte. Lize Spit erzählt in ihrem kraftvollen Debüt die Geschichte dreier Jugendlicher, die gemeinsam in einer Kleinstadt in den Niederlanden aufwachsen und von einem Sommer, der das Leben dieser drei für immer verändert. Lassen auch Sie sich mitreißen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
75 Bewertungen
Übersicht
37
24
10
4
0

von einer Kundin/einem Kunden am 21.05.2021
Bewertet: anderes Format

Extrem ehrlich, klar und ungeschönt wir hier die Geschichte einer Kindheit in der belgischen Provinz, wie man sie niemandem wünscht und deren Auswirkungen auf das Erwachsenendasein erzählt.

von einer Kundin/einem Kunden am 13.04.2021
Bewertet: anderes Format

Fesselnd schreibt Lize Spit über die Kindheit und Jugend des Dorfmädchens Eva. Schreckliche Ereignisse prägen ihre jungen Tage und man friert als Leser immer weiter in ihrer Geschichte ein. Sprachlich schön & kalt wie Eis!

Ein unvergleichliches Debüt.
von einer Kundin/einem Kunden am 27.07.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Eva kehrt nach 13 Jahren nach Hause zurück. Ihr Gepäck? Ein großer Eisblock. Lize Spits Roman geht unter die Haut und verlangt dabei alles. Ein klasse geschriebenes Porträit einer jungen Frau, die ein Trauma aus der Kindheit bis heute nicht verarbeiten konnte. Vor allem der Stil, der Handlungsaufbau und die Konsequenz dieser Ges... Eva kehrt nach 13 Jahren nach Hause zurück. Ihr Gepäck? Ein großer Eisblock. Lize Spits Roman geht unter die Haut und verlangt dabei alles. Ein klasse geschriebenes Porträit einer jungen Frau, die ein Trauma aus der Kindheit bis heute nicht verarbeiten konnte. Vor allem der Stil, der Handlungsaufbau und die Konsequenz dieser Geschichte machen dieses Buch zu einem Werk, dessen Intensivität man schlecht vergessen kann. Für ein Erstlingswerk beeindruckend und ich freue mich auf weitere Lektüre der Autorin, sofern man bei so ernsten Themen von "Freude" sprechen darf.


  • Artikelbild-0